Lufthansa will politische Hilfe gegen die Golfcarrier

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von A340, 10. Februar 2014.

  1. A340

    A340 Guest

    http://www.aero.de/news-19000/Mayrhuber-will-politische-Hilfe-gegen-arabische-Airlines.html

    Sicherlich machen es die Golf Staaten anders und verschmelzen Airport und Airline. Bei uns wird fast alles aus der Hand gegeben um noch wettbewerbsfähig zu bleiben. Hohe Steuern machen es hierzulande schwerer als in anderen Ländern, aber auch das Equipment spielt eine große Rolle.
    Die Golfcarrier haben eine sehr junge Flotte mit guter Ausstattung die den ein oder anderen Fluggast trotz Umsteigeverbindung in der Wüste an sich binden können, oftmals wird auch mit kostenlosen Loungebesuchen geworben.
    Die Lufthansa muss sich selbst ersteinmal nach vorne bringen und nicht gleich wenn man ängstlich wird den Staat zur Hilfe rufen.
    Der Umbau der neuen C dauert einfach zu lange, klar gibt es einige alte Maschinen wo es sich vielleicht nicht mehr lohnt, aber der Umbau im 380 geht viel zu langsam voran, so langsam bis die Kunden die in einem modernen Jet nicht mehr auf die Rutsche wollen abdrünnig geworden sind. Diese dann wieder begeistern zu können wird mehr als schwer zumal das M&M Programm auch keinen Ansporn mehr bringt. Der Golfcarrier lockt dazu noch mit Status Match um Kunden zu binden. Nochmal zurück zur Flotte, die LH Flotte ist in die Jahre gekommen, auf Langstrecke sind die Flieger bis auf 748, 388 und ein paar 333 über 10 Jahre alt, die zwar technisch bedingt durch gut Wartung in Ordnung sind, aber in der Kabine wo sich der Fluggast wohlfühlen soll mittlerweile auch schon deutliche Spuren hinterlassen. Das Alter meines letzten C Sitzes hat man deutlich angesehen. Da ist viel anzufassen, es sind ja auch weitere Jets bestellt, aber die Zeit der Erneuerung dauert zu lange und man hätte schon deutlich früher die Weichen stellen müssen. Bei der Personalumstrukturierung wurden ja nun alte Zöpfe entknotet, aber hier liegt immer noch imenses Potential. Die Lufthansa muss sich zunächst erst selbst rüsten und klar aufstellen bevor man an zu jammern fängt und den Staat zur Hilfe ruft, die Politiker brauchen die LH nicht, die haben ihre eigene Airline.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Februar 2014
  2. FielVlieger38

    FielVlieger38 Bronze Member

    Beiträge:
    133
    Likes:
    0
    Ich weiß nicht wieso ihr immer daran rummäkelt, der Umbau dauere zu lange. Schonmal so ein großes Projekt gestemmt? Ich denke nicht.

    Das mit Emirates zu vergleichen geht völlig an der Sache vorbei. Emirates baut so gut wie nie um. Nur ganz wenige 777 wurden bei Emirates mal umgerüstet, der Rest fliegt bis ans Ende mit der initial eingebauten Konfiguration herum.

    Das liegt daran, dass Emirates die Flugzeuge nur least, Lufthansa aber einen erheblichen Teil kauft. Über 70% der Flotte bei Lufthansa gehören dem Unternehmen und sind unbelastet. Das ist nachhaltiges Management.
    Bei Emirates werden die neuesten Flugzeuge in völlig abstrusen Mengen eingekauft, weiterverkauft und zurückgeleast und nach wenigen Jahren ausgekotzt. Das wird in wenigen Jahren insbesondere beim A380 zu gewaltigen Marktproblemen führen in deren Folge Emirates es sehr schwer haben wird, gute Leasingraten für neue Flugzeuge zu bekommen, weil die Leasinggeber realisiert haben worauf sie sich da eingelassen haben. Das ist unheimlich riskant was da läuft und alles andere als Nachhaltig.

    Das bitte ich doch zu beachten. Mag schon sein dass das für den Kunden heute keine Rolle spielt, aber wer fair bleiben will darf das nicht ausblenden.
     
  3. AirBär

    AirBär Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.299
    Likes:
    215
    Vielleicht weil der Umbau zu lange dauert?! Warum schaffen andere Airlines (ich denke hier nicht an Golf Carrier sondern an Airlines wie BA, AF, SQ etc.) ähnliche Aktionen in 2 Jahren?! LH hat die neue C vor 2 Jahren vorgestellt und es nicht geschafft in dieser Zeit auch nur eine Maschine umzurüsten. Das ist indiskutabel. Zumal man die neue C intensiv bewirbt, aber nur auf einem kleinen Teil der Strecken einsetzt.
    PS: Ganz davon abgesehen, dass man zu blöd war das Produkt ein Jahr früher fertig zu stellen um es gleich in der A380 zu verbauen. Lächerlich!
    PPS: Ganz davon abgesehen, dass das neue Produkt erhebliche Schwächen hat und man offensichtlich das Feedback der "Testflieger" ignorierte.

    Erstaunlich, dass Du schon wieder von Dir auf Andere schließt. Aber zum Glück interessiert es niemand, was Du denkst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2014
  4. PinkPanda

    PinkPanda Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    2.014
    Likes:
    17
    Wieder mal eine spannende Aussage
    Die Leasingfirmen, die seit Jahren im Geschäft sind, realisieren nicht, worauf sie sich eingelassen haben - aber du - Respekt
     
  5. AirBär

    AirBär Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.299
    Likes:
    215
    Er weiß ja auch, dass wir alle hier noch kein großes Projekt geleitet haben und dass wir uns alle die Zusammenstellung des Ticketpreises nicht anschauen!
    Schätze mal, dass er öfter im Astro-Channel Karten legt!
     
  6. A340

    A340 Guest

    Großprojekt, klar Sitze bestellen einbauen und fertig, LH hat doch super ausgebildetes Personal, tolle Werften und die NEK ging jedenfalls schneller voran.
    Sicher sind die Flugzeuge der LH zum Großteil gekauft, aber ist das in der heutigen schnelllebigen Zeit noch zeitgerecht ? Heutzutage gibt es in anderen Branchen Leasings mit Fullservice der nicht die Welt kostet, Käufe mit Rückgabeoptionen zu festgelegten Werten etc.. Wer nicht mit der Zeit geht, oder erst zu spät merkt wie schnell die läuft, bekommt früher oder später Probleme.
    Wie heißt es doch gleich " wer in einem wankenden Boot still steht, fällt um".
    Emirates, ich bin kein Freund von denen, liegt da besser am Puls der Zeit. Wann der Leasinggeber was realisiert, spielt jetzt noch keine Rolle und in ein paar Jahren kann der Markt schon wieder ganz anders aussehen.
    Das nachhaltige Managment der LH, bietet sicherlich stille Reserven, ist aber nicht allein das Nonplusultra.
     
  7. A340

    A340 Guest

    Und was das nun für Geld kostet, in anderen Unternehmen bekommt man für derartige Fehlentscheidungen einen Freiflug.
     
  8. PinkPanda

    PinkPanda Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    2.014
    Likes:
    17
    Ja, aber leider meistens in Verbindung mit einer fetten Abfindung
     
  9. A340

    A340 Guest

    Indirekt wird dann der Staat dafür angepumpt.
     
  10. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Also die Umrüstung auf die neue C ist vom Projektmanagement Kindergarten, den bisher veranschlagten Zeitraum außen vorgelassen. Einzige Entschuldigung wäre wenn die Teile nicht schneller lieferbar wären, aber dann ist der Lieferant zu kündigen. Die LH kämpft aber auch mit gewachsenen Problemen eines alten europäischen Konzerns. Zum einen mit Gehaltsbezügen bei denen die FAs der Golfairlines tot umfallen würden (zumindest bei dem alten Bestandpersonal, welches nicht über eine Perso-Leasing kommt) und strukturellen Problemen an den HUBs selber. Wer erinnert sich noch an das Drama Startbahn West? In den Emiraten wird einfach der neue Flughafen als green field geplant und dank Privatschatuelle der Herrscher umgesetzt.
    Und bzgl. der ausfallenden Restwerte, das interessiert Emirates maximal für die Raten der Folgeverträge, da die Leasinggesellschaften Projekte dieser Größenordnung gegen Restwertausfall versichern oder nach Abschluss direkt als Derivat am Kapitalmarkt veräußern.
     
  11. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Weil er schon 15 Jahre zu spät kommt!
    Weil LH weltweit mit der LH-Technik wirbt. Da die meisten Maschinen mit neuer C nicht umgebaut, sondern neu vom Werk ausgeliefert wurden, ein Armutszeugnis.
    Weil eine nun wirklich derzeit finanziell nicht auf Rosen gebettete AB, umgeschlagen auf die ungleich kleinere Langstreckenflotte (mit entsprechend weniger Redundanzen für den Zeitraum der Umbauten), deutlich schneller war und selbst das hat im Vergleich zu OS, KL oder BA schon ewig gedauert.
    Weil LH genug jammert über die eigenen Partner in Istanbul und die bösen ME3 in der Wüste, statt einfach endlich einmal die überfällige Produktverbesserung durchzuziehen oder die Preise für das gegenwärtige Produkt runterzuziehen (eigentlich dachte ich, dass das gar nicht geht, aber seit dem Streit mit TK ist LH nach Istanbul billiger als TK, womit man sich wohl nur ins eigene Fleisch schneidet).
     
  12. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
    Naja, ob nun 1400€ Gehalt für einen neuen FA zu viel sind?
    Da reicht es in FRA nicht mal für eine anständige WG
     
  13. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19

    Nur am Rande: weder AF noch BA und von EK mal ganz zu schweigen, fliegen mit einem einheitlichen Produkt.
     
  14. AirBär

    AirBär Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.299
    Likes:
    215
    Nein, aber mit einem besseren.
     
  15. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    @HKG
    deshalb auch der Zusatz in den Klammern das dies auf das alte Bestandpersonal zutrifft und nicht auf das neue von den Leasinggesellschaften
     
  16. A340

    A340 Guest

  17. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
    Auch das neue Personal ist direkt bei LH angestellt. Leasing gibts da nicht. Aviation Power ist Geschichte.
     
  18. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
    Naja, das muss jeder für sich entscheiden.
     
  19. AirBär

    AirBär Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.299
    Likes:
    215
    Das ist wohl wahr. Ich fliege trotzdem öfter LH, da ich keine Lust zum Umsteigen habe. Trotzdem, und natürlich ist das mein subjektives Empfinden (und dieses wird von diversen Quellen und Medien bestätigt), ist das aktuelle C Produkt (Sitz!!!) besch..... und das Neue unteres Mittlemaß!

    Nächste Woche gehts mal wieder mit SQ nach SIN und im Gegensatz zu meinen Reisen mit LH, graut´s mir diesmal nicht vor dem Flug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2014
  20. tristarfreak

    tristarfreak Gold Member

    Beiträge:
    655
    Likes:
    59
    Man kann ja von der Strategie der Eigentumsflotte halten was man will, ich finde das immer noch gut trotz der hohen Kapitalbindung. LH hat bisher alle Muster bis auf wenige Exoten (B 734, A332) ausgeflogen und natürlich irgendwann von der Abschreibung profitiert und man kann glaube ich behaupten, dass die Maschinen nie runtergerockt wirkten.

    Was ich bemängel (und ich hatte das Vergnügen an den letzten HV teilzunehmen) ist, dass man über den verzweifelten Versuch Größe zu erlangen, in Fluggesellschaften zu investieren, die es schon auf den zumindest zweiten Blick nicht wert waren. Die Reihe der Namen ist lang, spare ich mir hier.

    Dabei hat man meiner Meinung nach lange den Kunden aus dem Auge verloren.

    Wir haben in der Luftfahrtwelt ein den meisten hier bekanntes Komfort OST - West Gefälle der Airlines Asien -> Europa -> Amerika. Hier schafft man gerade in Europa kaum den Anschluss an die lokale Konkurrenz im Business Segment.
    Das halte ich für den fatalsten Fehler der Wachstumsstrategie.
    Natürlich ist man immer noch gut im Markt, aber gerade jetzt, wo man durchstarten könnte (neues Gerät, Silberstreif bei Austrian, stabile Swiss, ungeliebte Töchter abgewickelt) stösst man seine treuen Kunden vor den Kopf (Germanwings, Meilenentwertung in Z und P etc.) Aus wirtschaftlichen Gründen nachvollziehbar, wenn dann wenigstens der Rest stimmen würde, das tut er aber scheinbar nicht, denn man ist da schwach, wo der Business Passagier es direkt merkt, an Bord.
    Und damit meine ich nicht die FAs.
    Und das ist einfach eine meiner Meinung nach leichtfertig vertane Chance. Ich würde sagen, hier hat man wenigstens teilweise seine Hausaufgaben nicht gemacht. Der Markt fängt an sich mit den ME3 Airlines zu arrangieren (BA & Qatar, AF & Etihad) nur LH will das politisch ausfechten. Viel Erfolg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2014

Diese Seite empfehlen