Malaysia Airlines verbannt Babys aus der First Class

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von Sire83, 28. Juni 2011.

  1. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
  2. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    Sehr vernünftig. Bitte LH: mach das Gleiche und möglichst auch in C (und die ersten 30 Reihen in Y).

    Bitte um Nachsicht für meinen Doppelpost unter "Alle Alles", aber ich war davon so begeistert, dass ich nicht weiter gesucht hatte.
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Späte Erkenntnis bleibt trotzdem eine. Ein Schritt auf dem richtigen Weg.
     
  4. wegweiser

    wegweiser Silver Member

    Beiträge:
    317
    Likes:
    0
    BRAVO!
    man sollte im hinteren bereich eine Abteilung fuer Eltern mit Saugern und Kleinkindern einrichten.
    Die haben Verstaendnis fuer vollge....Windeln und Geschrei.-Und bitte auch die extrem Uebergewichtigen immer in einer Reihe platzieren.dann kaufen sie von sich aus 2 tickets haha,
    Ich mag wedr ein "Baeuerchen" auf meiner Hose,noch fremde Fettwuelste!
     
  5. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    Ich muss mich allerdings wirklich fragen, warum man Familien mit kleinen Kindern nicht in einem Bereich der Kabine zusammen setzen kann. In der NY Metropolitan Opera funktioniert das schließlich auch.
    Gerade wieder auf dem Rückflug ein trampelndes Kleinkind hinter meinem Sitz in der neuen LH "Holzklasse" gehabt. War mehrere Stunden ein echtes Vergnügen.
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hier geht's aber nicht um die "Holzklasse" (Du Armer).
     
  7. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    In Europa hat die neue Holzklasse der LH nichts mit C oder Y zu tun. Das sollte sich doch schon bis Thailand herumgesprochen haben.

    Meine Forderung wäre im übrigen, Kinder bis zu einem bestimmten Alter ganz aus F und C zu verbannen (auch aus der Lounge) und in der Y Familien zusammenzusetzen. Die Airlines sollten mehr darüber nachdenken, wer Geld in die Kasse spült und das sind nun mal nur zu einem geringen Prozentsatz Familien.
    Die große Mehrheit der gut zahlenden Geschäftsleute fühlt sich durch Kinder bei der Berufsausübung, die zum Teil ja auch auf dem Flug stattfindet, gestört - das kann wohl niemand abstreiten. Ein gelungener Geschäftsabschluss ist unter Umständen von der Nachtruhe davor abhängig; deswegen zahlen viele Firmen C und F.

    Kinderfeindlich ist übrigens nicht die Einstellung von Malaysia sondern die Flugreise mit dem Nachwuchs, die weder angenehm noch gesund zumindest für Babys und Kleinkinder ist.
     
  8. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
  9. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Ich habe mich noch nie mehr als ein paar mal durch ein Kind an Bord gestoert gefuehlt. Oft jedoch durch erwachsene Gaeste. Und die Grundlage fuer Deine zweifelhafte Aussage wuerde ich gerne sehen. Insbesondere, da die Mehrzahl der gut zahlenden Geschaeftsleute nach meiner Beobachtung an Bord ihren beruf nicht ausueen, sondern essen, schlafen oder das IFE nutzen.

    Das Gesundheitsprobem loest Du aber nicht dadurch, dass Du Kinder in der Eco zusammen pferchst. Es ist schon immer wieder erstaunlich, was fuer absurde aussagen unsere Paedagogen machen. kein Wunder dass es mit der Bildung unserer Kinder bergab geht.
    S
     
  10. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    Vernünftig schon mal deshalb, weil Mumpitz und dfw-sen vielleicht keinen Facebook-Account besitzen. Ansonsten sagt folgender Beitrag eigentlich schon alles:

    (Carsten Schicker) "Genau so, wie Kinder die Freiheit haben sollen, zu schreien so viel sie nur wollen, möchte ich die Freiheit haben, meine Ruhe zu haben, wann ich das möchte. Wie schaffen wir es also, dass jeder seine Freiheit in größtmöglicher Weise verwirklichen kann? Oder umgekehrt: Wessen Freiheit wird durch dieses Verbot mehr eingeschränkt? Die der Eltern, die nun nicht mehr Malaysia Airlines First fliegen können (dafür aber nach wie jede andere Klasse und Airline) oder die der Mitflieger, die nach wie vor in jeder anderen Klasse und auf jedem anderen der zigtausend Flüge täglich weltweit mit Kindergeschrei rechnen müssen? Liebe Eltern, eure Kinder mögen der Mittelpunkt euer Welt sein, aber sie sind damit nicht notwendig das Zentrum des Universums aller.
    gefällt 12 Personen (mehr wie Anzahl aller Posts)

    gefällt auch ftlsenhon
     
  11. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    Mein Gesundheitsproblem wird dadurch schon gelöst ... :mrgreen: (Lärm macht krank)

    Zu der Zeit als ich als Pädagoge tätig war, gings mit der Bildung noch nicht bergab.
     
  12. RolandParuedee

    RolandParuedee Gold Member

    Beiträge:
    532
    Likes:
    0
    Ähnliche Diskussion wurde in diesem Forum schon einmal gemacht! Wieder gebe ich meinen Senf dazu:
    Wem das Weinen (ca. 60-100dB) oder das kurze Schreien (ca.130dB) eines Babys (meistens bei Start und Landung - Geräusch der Maschine ca. 120dB) mehr stört als das laute Herummeckern so manchen "betuchten" oder neureichen Business-Passagieres mit 110dB während des ganzen Fluges (somit "Dauerbelastung"), geschweige betrunkene Typen, die herum rülpsen, der sollte sich in Anbetracht der Häufigkeit von Babys/Kleinkindern in der Business Class geschweige denn in der First wirklich folgende Dinge überlegen:

    1. Privatjet nehmen!
    2. wie war er/sie selbst als kleines Kind? Vielleicht zu sehr verwöhnt?
    3. sich niemals selbst Kinder anschaffen
    4. überlegen, ob es wirklich keine größeren Probleme gibt auf dieser Welt! Denn was macht der-/diejenige echt, wenn er/sie einmal ein richtiges Problem hat? Ich möchte gar nicht daran denken! Oder wahscheinlich leben diese Personen so abgehoben, dass sie echt nicht wissen, was existenzielle Probleme sind!

    Würde mir eher wünschen, dass es ein generelles Alkoholverbot auf allen Flügen gibt! Der verursacht weit größere Probleme dort oben! Nicht nur bei Norwegian Air!
     
  13. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Ein Paedagoge der Kinder hasst. Laerm von Kindern, die sich normal verhalten macht nicht krank sondern ist eine Freude. Normal verhalten heisst natuerlich auch, dass es Zeiten gibt, an denen man sich ruhig verhaelt.

    Ich bin froh dass Du den Beruf gewechselt hast. Alleine die Vorstellung dass ansonsten Kindervon einem rassistischen, wenig intelligenten Kinderhasser erzogen wordern waeren, laest mich erschaudern.....Es ist ja mehr als offensichtlich, dass Du fuer den Beruf ungeeignet bist.
    S
     
  14. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    gebe zu Bedenken, dass ein Linienflugzeug ein öffentliches Verkehrsmittel ist.

    Kinder nur noch nach hinten!
    danach Knoblauchesser? Stinken!
    Kommunisten? Nerven!
    Behinderte ins Sonderabteil? Anblick stört!

    Weiter will ich noch nicht denken. Wo kommen wir eigentlich hin???
     
  15. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Dass der "Paedagoge" ftlsenhon erschreckend rassistische Ansichten hat, wissen wir ja schon seit einiger Zeit aus anderen Beitraegen hier.
    S
     
  16. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    Es wäre besser, Du würdest Deinen Vielfliegerberuf wechseln, dann müsste ich Dich nicht mehr ertragen.
    Ein Monteur, der zufällig seitens seiner Firma F fliegen darf, als Nichtakademiker neidvoll mit Hasstiraden auf Akademiker reagiert, weder von Naturwissenschaft noch von Pädagogik irgendeine Ahnung hat (aber meint überall mitreden zu müssen) und aufgrund seiner hier dargebotenen Rechtsschreibung und Grammatikkenntnisse scheinbar nicht einmal der deutschen Sprache mächtig ist, ist ansonsten für mich kein Meinungsmaßstab. Du bezeichnest in Deinem leider sehr beschränkten und teilweise von Islamismus geprägten Weltbild ständig Leute als rassistisch und Hasser, die lediglich eine andere Meinung vertreten. Ein Hassertyp bist Du selbst, weil Du hier ständig User im Forum auf übelste Weise beschimpft und beleidigst. Schade, dass Du drüben auch schon angemeldet bist, aber da würden solche verbalen Entartungen von Dir (z.B. "rassistischen, wenig intelligenten Kinderhasser") wenigstens geahndet. Könnte ich Deine wirkliche Identität ermitteln, würde ich Dir spätestens nach Deiner letzten Äußerung juristisch den Garaus machen.

    Ansonsten sind Deine Einstellung und die einiger User zur Kindererziehung maßgeblich für den Zustand der heutigen deutschen Gesellschaft verantwortlich, in der Kinder und Jugendliche Lehrer und Mitschüler erschießen, 14jährige kleine Mädchen vergewaltigen, Kinder und Jugendliche kein Unrechtsbewusstsein haben und sofort im Internet losmobben oder physisch losprügeln, wenn sie sie sich ungerecht behandelt fühlen oder íhnen nur ihr Gegenüber nicht passt. Letzteres habe ich selbst schon im Flugzeug erlebt. Diese Dinge zu realisieren, anzuprangern und vernünftig zu ahnden hat nichts mit Kinderhass zu tun (genausowenig wie die der Öffentlichkeit zur Schau gestellten Zahlen besagter Richterin über die Berliner Bandenkriminalität, in der größtenteils arabische Jugendliche verwickelt sind, keine Ausländerfeindlichkeit ist). Leider kapieren dieses Grüne, Sozis und andere Gutmenschen nicht so ganz.
    Auch wenn es Kinder waren, die meine körperliche Gesundheit ruiniert haben, hasse ich sie nicht. In meiner argentinischen Gastfamilie lebten bis zu 7 Kinder, alle nett und guterzogen und mit denen ich heute noch Kontakt habe, wie auch zu vielen ehemaligen Schülern. Ich pauschalisiere nicht und kann zwischen meinem Klientel, was mir zugesetzt hat, und anderen noch gut unterscheiden. Ich habe im Ausland unterrichtet und Schulen in vielen Ländern besucht (Bolivien, Peru, Guatemala, Botswana, USA). Zustände wie in Deutschland habe ich nirgends erlebt.
    Kinder haben Recht auf Lärm und Erwachsene das Recht auf Ruhe - alles zu seiner Zeit. Lärm im Flugzeug machen gehört meines Erachtens nicht dazu. Wenn Du Kindergeschrei in F als schön empfindest, dann freu Dich; andere Geschäftsleute, die Stunden später einen wichtigen Termin haben, sehen das vielleicht anders. Ich wohne lieber neben einer Landebahn als neben einer KITA, vom Lärm her übrigens heute fast der Gleiche. Ich finde es im übrigen pervers, sich Kinder zuzulegen und dann bald an diese Institutionen "abzugeben". Man kann übrigens auch schon Kinder sehr früh zu gewissen Zeiten zur Ruhe anhalten - auch ohne Gewalt. Mit symbiotischer und partnerschaftlicher Erziehung und bewusst geförderter freier Entfaltung des Nachwuchses im Stil der 70er Jahre funktioniert es natürlich nicht; mit Babys natürlich auch nicht immer, weswegen diese aus genannten Gründen auch nicht in höhere Serviceklassen gehören. Das hat nichts mit Kinderhass oder Kinderfeindlichkeit zu tun; kinderfeindlich ist da schon eher, seinen Nachwuchs mit auf Fernreisen mitzuschleppen weil es günstige Meilenwerte, Companion Award, etc. gibt oder einfach weil die Eltern im Urlaub nichts verpassen möchten - trotz noch nicht ausgeprägtem Immunsystem ihrer Kinder, Höhenstrahlung im Flugzeug und Klimawechsel. Aber dafür fehlt Dir natürlich die naturwissenschaftliche und medizinische Bildung, um dieses nachzuvollziehen und Du wirst Dich lieber weiter in Hasstiraden gegen mich hereinsteigern.
     
  17. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    gebe zu bedenken, dass Leute die 7000 € für ein Ticket bezahlen, Vorstellungen über ein gewisses Ambiente haben. Bei Knoblauchessern kann man sich wegsetzen oder selber welchen essen, Behinderte und Kommunisten machen keinen Krach. Ein herumrennendes Kleinkind, deren freie Entfaltung von den Eltern meistens noch gefördert wird, und ein schreiendes Baby dagegen nerven, wenn man schlafen oder arbeiten möchte.
     
  18. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    Herummeckern von betuchten Biz-Pax hat bei meistens einen Grund, insbesondere wenn man LH fliegt und nichts funktioniert.

    1. zu teuer
    2. lieb und artig, wurde streng aber gewaltlos erzogen
    3. habe sogar Kinder angenommen
    4. größtes Problem ist tatsächlich die Kinderziehung, Frau ist Lehrerin und Jugendgewalt Dauerbrenner bei uns, da wir schon öfters Opfer waren

    Beim Alkoholverbot stimme ich Dir zu. Bin sehr oft Icelandair geflogen, da gabs früher nur ein Bier oder ein Glas Wein zum Essen und nicht mehr.
     
  19. RolandParuedee

    RolandParuedee Gold Member

    Beiträge:
    532
    Likes:
    0
    Dass die Kindererziehung vieler Eltern unterm Hund ist, das weiß ich leider! Das ist der richtige Hauptgrund!!! Du hast vollkommen Recht!!!

    Kann mich noch genau an einen BIZ Flug mit EK erinnern, wo ein ca. 10 jähriger Junge neben mir saß, der nur Blödsinn machte und auch herumschrie. Ich musste ihn schimpfen, da seine Eltern keinen Rührer taten (besser gesagt seine asiatischen Kindermädchen - weil die Eltern saßen in der First vorne). Er sagte, dass ich ihn nicht schimpfen darf! Ich grinste in an und sagte ihn, dass ich das sehr wohl kann. :mrgreen: Ich weiß, was ich nun sagte, da werden mich gleich irgendwelche Pädagogen schimpfen, aber ich drohte ihm: wenn er nicht eine Ruhe gibt, dann gibts was aufn Arsch. Er sagte mir, dass ich das nicht dürfe. :mrgreen: Ich antwortete: "mir egal, ich tue es trotzdem" - und grinste. Dann war eine Ruhe, ich glaube das traute sich noch keiner vorher ihm zu sagen.

    Das klingt nun, als hätte ich eine andere Meinung als vorher. Nein! Der Junge hier war so um die 10. Der kann sich benehmen - sofern er es je gelernt hatte!
    Aber ein Baby, das ist hilflos und weiß von nichts und weiß nicht wie ihm beim Start und Landung und langem Flug geschieht! Das Weinen eines Babys ist nicht vergleichbar mit dem Herumgeschreie oder Herumgemeckere eines 10 Jährigen ohne Manieren! Dass manche Eltern sich aber auch bei weinenden Babys nicht viel kümmern - ein bisschen mit ihnen Sprechen, Spielen, Hoppern, usw. - das liegt wieder an den Eltern und nicht am Kind! ABER Gott sei Dank gibt es auch genügend positive Beispiele an Eltern und deren Erziehung und Beschäftigung mit den Kindern/Babys im Flugzeug! :p
     
  20. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Es gibt noch andere Wege mich nicht "ertragen" zu muessen.
    Du solltest nicht von Dingen schreiben, von denen Du keine Ahnung hast. Damit machst Du Dich nur laecherlich.
    - DU hast keine ahnung was ich beruflich mache
    - Mein Arbeitgeber zahlt mir keine F Fluege, aber die kann ich mir gluecklicherweise selbst leisten
    - Du hast keine Ahnung was ich fuer eine Ausbildung habe
    - Ich reagiere nicht negativ auf Dich, weil Du ein Akademiker bist (warum sollte ich auch) sondern aufgrund Deiner mehr als merkwuerdigen Ansichten / Aussagen
    Ich habe keine Probleme mit anderen Meinungen, ich halte diese fuer Wertvoll und Teil einer offenen und toleranten Gemeinschaft. Ich akzeptiere es nur nicht, wenn Leute meinen hier ihr braunes Gedankengut zu verbreiten. Dieses hat naemlich in einer solchen Gesellschaft keinen Platz.

    Ich teile Deinem Anwalt meinen Namen und meine Anschrift jederzeit und mit Freuden mit. Wie Du mir juristisch den Garaus machen willst, wuerde ich gerne sehen. Dein Anwalt kann mich per PM im anderen Forum gerne kontaktieren. Ich bin gespannt ob deienen grossen Worten auch Taten folgen.

    Kinder ruinieren Deine Gesundheit sicherlich nicht. Fuer Deine Schaden bist Du immer noch selbst verantwortlich. aber es passt zu Deiner Einstellung zu Kindern, dass Du diese verantwortlich machen willst. Noch einmal, ich bin froh dass Du Deinen erlernten Beruf nicht mehr ausuebst. Auf einen restlichen wirren Aussagen zu Kindern will ich lieber nicht eingehen.
    S
     

Diese Seite empfehlen