Meilengutschrift LH Zugticket

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Sirmika, 23. November 2012.

  1. Sirmika

    Sirmika Lotse

    Beiträge:
    17
    Likes:
    0
    Hallo,

    ich habe soeben nach einer Fernreise die letzte Etappe Fra - Str mit dem Zug (mit Lh Ticket) bewältigt. Ticket hatte ich nur elektronisch im Passbook dabei. Schaffner hat nur draufgeschaut, nichts gescannt. Wie erfolgt hier nun die Meilengutschrift? Es liegt ja kei Nachweis vor, dass ich wirklich im Zug gesessen bin. Habe vorher natürlich online eingechecked.

    Danke
    Mika
     
  2. Tupolev154

    Tupolev154 Lotse

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    Hallo Sirmika,

    ich habe schon sehr oft Airrail von LH genutzt und auch online per Handy eingecheckt. Ich habe öfters sehen können, dass die Zugbegleiter eine Passagierliste hatten und die Anwesenheit im Zug ( LH-Wagen ) auf der Liste abgehakt haben. Ich hatte nie Probleme, dass die Meilen nicht gutgeschrieben wurden.
    Ich weiß allerdings nicht wie es sich verhält wenn man sich nicht wie vorgegeben im LH-Wagon aufhält während der Kontrolle.

    Gruß
     
  3. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Antwort kurz und knapp: Es interessiert keine S** und den Schaffner ebensowenig.
     
  4. laluna

    laluna Co-Pilot

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Das würde also bedeuten, dass ich ein (günstigeres) LH-Ticket ab STR oder CGN via FRA nach irgendwo buchen könnte und wenn ich vorher online einchecke kein Mensch merkt, dass ich erst in FRA "starte" und nicht im Zug saß?
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das kann es bedeuten, ja. Muß es aber nicht. Warum fragst Du? Planst Du solch eine "Schummelei"?
     
  6. laluna

    laluna Co-Pilot

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Ich finde einfach so einige Tarifbestimmungen der Airlines –nennen wir es- gemein bis komisch. Bei Fluglinie A wird hin und zurück einzeln gebucht und hat nix miteinander zu tun und bei Airline B muss man sich an die Reihenfolge halten („abfliegen“) oder man zahlt überaus utopische Preise. Im o. g. Fall würde man weniger zahlen, obwohl man eine weitere Strecke zurücklegt und (mehr Fremd-)Produkte nutzt. Das soll einer wirklich verstehen (klar, sicher liegt es an den Mitbewerbern oder so)….
     
  7. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.664
    Likes:
    2
    Das nennt sich Gewinnmaximierung, und die Airlines gehen davon aus, dass man als Kunde verpflichtet ist, alles zu tun, um den Gewinn der Airline zu maximieren.

    Glücklicherweise gibt es immer noch Bereiche, in denen die Airline das Nachsehen hat.

    HTB.
     

Diese Seite empfehlen