Meine Heimreise von Thailand nach Graz...

Dieses Thema im Forum "Trip Reports" wurde erstellt von Inzaghi22, 23. September 2008.

  1. Inzaghi22

    Inzaghi22 Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    *** TEIL 1 *** Der Rückflug

    September 2006, Koh Samui Airport, kurz vor Abflug nach BKK. Es war ein schöner Urlaub mit meiner Liebsten, es wurde maßgeschneidert, anderwertig eingekauft, kurzum: es war alles dabei, was man sich nach einem 3 wöchigen Thailand Trip gönnt. Im folgenden werdet ihr nichts über einen Urlaub lesen, sondern über unschöne Dinge, die einem nach der Rückkehr wiederfahren können...

    Die Heimreise führte mich im Detail von USM mit Bangkok Airways nach BKK, weiter mit Thai nach FRA und schließlich mit LH zurück in meine Heimat nach Graz. Eigentlich nichts besonderes, hätte nicht der nagelneue Suvarnabhumi Aiport erst zwei Tage zuvor seine Pforten geöffnet. Sollte doch kein Problem sein, oder?

    Der Rückflug von USM nach BKK begann mit kanpp 2 Stunden Verspätung aufgrund des heftigsten Gewitters, das ich in meinem ganzen Leben je erlebt hatte. Beeindruckend. Aufgrund dessen sollte es in BKK auch eng werden, blieben denn nun aufgrund der neuen Ankunftszeit nur noch 45 Minuten bis zur Langstrecke nach FRA. Und das auf einem neuen, chaotischen Airport. Wir wurden übrigens, anders als das Gepäck, nicht nach Graz durchgecheckt, sondern sollten in BKK neu einchecken, was auch noch für "Erheiterung" sorgen sollte...

    Nach einem unruhigen Flug mit einer sensationellen ATR72 endlich in BKK angekommen, bekam der Pilot natürlich seine Parkposition irgendwo in den unendlichen Weiten des Airports zugewiesen. Zeit bis zum Weiterflug: 50 Minuten. Nach 10 Minuten Wartezeit kam dann endlich der Bus, der uns zum Terminal brachte. Die Blicke auf die Uhr wurden immer nervöser, sollte man doch noch zum Check in und danach durch die Sicherheitskontrolle. Das konnte ja noch heiter werden. Zeit bis zum Weiterflug: 40 Minuten. Nach einem ewigen Fußmarsch durch einen schier endlos wirkenden Tunnel kamen endlich die ersten richtungsweisenden Anzeigetafeln. Leider dürften die netten Thailänder da was verwechselt haben: Die Wegweise zu den Gates hingen ca. 20 bis 30 Meter VOR den Monitoren mit den Abflügen, was ein schönes Durcheinander auslöste :? Nach diesem Engpass blieben noch knapp 35 Minuten bis zum Weiterflug. Meine Freundin und ich waren eigentlich noch so richtig in Urlaubsstimmung, weshalb wir uns bis zu diesem Punkt auch nicht stressen ließen, was jedoch kurz darauf ein wenig anders aussehen sollte.

    Der neue Flughafen in BKK war eingentlich voll von gut sichtbaren Helferleins. Eigentlich alle 2m eine/r. Leider stellte sollte sich herausstellen, dass sie fast alle zur Deko dort standen... Auf die Frage nach dem Check in, der ja immer noch nicht erledigt war, wurde ich in alle möglichen Richtungen geschickt, von Check in Schaltern fehlte jedoch jede Spur. Der (gefühlt) 100ste Helfer, den ich ansprach, versicherte mir dann schließlich, ich könne am Gate einchecken, überhaupt kein Problem. Na gut, das war ja mal ne gute Nachricht. Zeit bis zum Weiterflug: 30 Minuten. Der Sicherheitscheck ging eigentlich sehr rasch, es gab nichts zu beanstanden. 25 Minuten vor Abflug erreichte ich schließlich das Gate, wo ich auch sofort siegessicher mein Ticket zückte und den netten Damen hinter dem Schalter unter die Nase hielt. Mit deren Reaktion hatte ich dann aber nicht gerechnet. Kurzum: sie machten mir klar, dass ich hier nicht einchecken könnte und warfen mir auch noch vor, die falschen Leute gefragt zu haben. Ich bedankte mich daraufhin herzlichst für diese äußerst gehaltvolle Info und machte mich somit wieder auf den Rückweg. Wohin ich genau sollte konnte mir auch hier niemand sagen, ich wurde lediglich aufgefordert, mich doch ein wenig zu sputen. Zeit bis zum Weiterflug: 20 Minuten...

    Also nochmal durch die Sicherheitskontrolle, allerdings in die falsche Richtung, und wieder alle möglichen Leute ausquetschen: irgendjemand musste doch den Weg zum check in wissen?! Inzwischen wurde auch meine Freundin "ein kleinwenig" nervös, was der allgemeinen Stimmung auch nicht sonderlich dienlich war 8) Nach einiger Fragerei und Sucherei erstrahlten die Schalter nun endlich vor mir, in vollem Glanz! Wie schön doch so eine Reihe mit Thai Airways Check In Schaltern sein kann, unglaublich :D Gott sei Dank war keine Ansteherrei notwendig und wir konnten rasch abgefertigt werden..fast. Folgendes bekam ich zu hören: "Bangkok to Zurich is ok?" Wie die nette Dame am Schalter auf Zürich kam ist mir bis heute schleierhaft, aber sie hat wenigstens nachgefragt, das rechne ich ihr hoch an! Zürich war natürlich nicht ok, also das ganze nochmal von vorn, die schnellste war sie ja nicht grade, zumal auch zwischendurch mit den Kolleginnen getratscht werden mußte. Erst mein Hinweis, sie solle doch mal auf die Abglugzeit schauen brachte ein wenig Schwung ins Geschehen. So schafften wir es doch noch knappe 10 Minuten vor dem Weiterflug vom Check In Schalter wegzukommen, allerdings mußten wir nochmal durch die Sicherheitskontrolle...

    Sicherheitskontrolle war beim 1. Versuch ja kein Problem, also sollte es das beim 2. Mal auch nicht werden. Naja, eigentlich hätt es mich ja echt gewundert, wäre beim 2. Mal dann auch alles reibungslos verlaufen. Gleicher Beamter, neue Probleme: Notebook passte nicht, Schuhe passten nicht etc. etc. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr genau erinnern, was der Typ alles zu beanstanden hatte. Auf jeden Fall war die Zeit des Abflugs eigentlich gekommen und wir hingen immer noch in der Sicherheitszone fest. Nach fünf weiteren nervenaufreibenden Minuten gings dann schließlich weiter und wir erreichten unseren Flug schließlich mit 15 minütiger Verspätung 8)

    Alles halb so schlimm, wie wir kurz darauf erfuhren mußten wir noch auf eine Maschine aus Australien warten, was ungefähr noch 1 Stunde dauerte. Alle Hektik umsonst, was denn auch sonst... :roll:


    TEIL 2 folgt in Kürze!
     
  2. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Gege ich richtig in der Annahme , daß diese Geschichte nun 2 Jahre in dir gearbeitet hat und nun einfach raus mußte , im Sinne einer therapeutischen Selbstreinigung ?
     
  3. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    Er scheint ja 22 Jahre alt zu sein, also vor 2 JAhren 20 ! Kein Vielflieger und Unerfahrenheit.

    Ich war auch dort im Airport eine Woche nach Eröffnung und hatte kein Problem, da ich natürlich weiss wo sich ein Check-in in einem Flughafen befindet....Aber er ist natürlich lokal angekommen und internatoonal weiter und dies stellt natürlich extreme Anforderungen an das Reiseverständis... :)
     
  4. Inzaghi22

    Inzaghi22 Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    Jein. Ich hab mich erst vor 2 oder 3 Wochen hier im Forum angemeldet und verspürte in der Zeit von 2006 bis heute keine Notwendigkeit, mich extra für diese Geschichte in einem Forum anzumelden. Da ich jetzt aber sowieso da bin... :D

    Ich scheine 22 zu sein, bins aber nicht. Ich war damals 25, jetzt 27. Vielflieger bin ich sicher keiner, aber normal stellt ein Wechsel von Domestic zu international selbst für mich kein Problem dar. Falls dieser Unterton à la "der Trottel findet nichtmal den Check in am Flughafen" von mir richtig gedeutet wird, dann frage ich mich schon, ob man als Nicht Vielflieger etwa automatisch ein Trottel ist oder wie?!
     
  5. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Hier in diesem Forum befinden sich grob geschätzt 120% HONs (höchste Vielfliegerstufe und fast gottähnlich). Die restlichen 120% des Forums fliegen ausschliesslich FIRST. Daher tut es mir leid, Dir mitteilen zu müssen, dass Du ein Trottel bist!

    Hier findet sich jeder blind am Flughafen zu recht. Wer soviel reist, wie wir, weiss, dass alle Airports gleich aufgebaut sind und der Check-In immer an der gleichen Stelle ist. Hier werden nur wirklich wichtige Themen diskutiert: Wie viele Tage nach Ankunft kann ich die BIZ Lounge noch als Arrival Lounge nutzen? Wie viele T-Mobile Verträge sind möglich, bis die Schufa-Datenbank zusammenbricht? Welche BIZ Lounge soll der Peruaner bei seinem Flug im April 2012 nutzen? Wann ist wer im FCT, mit wie viel Personen und wo sitzt er (am besten erst an dem Tag reinschreiben, wenn man gerade erst drinnensitzt: "Bin mit 15 Personen im FCT, am Buffet vor dem Parmaschinken, fliegen alle FIRST nach Khartoum" - das erhöht den Mehrwert für alle Mitlesenden). Berechtigen Meilen aus Welt-Abos zum Erreichen des Senator-Status und wer hat solchen zu verschenken?

    Trotzdem willkommen!

    ;)
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Wärst du nicht von USM, sondern von ZRH geflogen und wärst du nicht mit der TG, sondern mit der LH in F geflogen und wärst du HON, dann hätte dich ein PA in MEX an das richtige Gate gebracht. Es sei denn, der PA hätte dich vergessen.

    Dann würdest du noch heute dort sitzen.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Mich würde jetzt noch interessieren, ob sichergestellt ist, dass im Falle eines Flugzeugunglücks ich als HON und FIRST PAX zuerst gerettet werde.
     
  8. Inzaghi22

    Inzaghi22 Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    ***Teil 2*** Wenn sich das Gepäck für eine andere Richtung entscheidet...

    Endlich daheim, besser gesagt am Flughafen Graz und warten aufs Gepäck. Wer schonmal am Flughafen in Graz war, der weiß, dass dies nichts mit anderen Flughäfen zu tun hat. Die Maschine aus FRA war so und so halb leer, dementsprechend rasch war auch alles erledigt. Naja, sagen wir mal so, dementsprechend rasch wusste ich, dass mein Gepäck nicht dabei war. Naja, sowas kommt vor, vor allem war die Umsteigezeit in Frankfurt relativ knapp. Das Gepäck meiner Freundin war auch nicht da.

    Also ab zum "Lost Baggage" Schalter und die beiden engagierten Damen vom Bodenpersonal beim tratschen stören. Gesagt, getan. Ich reichte der einen Dame meinen Bag identification tag und wartete auf die Info, die ich in dieser Situation zu hören hoffte: "...Gepäck in FRA hängen geblieben, kommt mit der nächsten Maschine nach Graz und wird dann mit dem Taxi zugestellt..." So war es vor 2 Jahren als ich von CPT ohne Gepäck in GRZ stand. Nicht aber diesmal. Ich hörte nur die eine Dame zur anderen sagen (sinngemäß): "...du, schau dir das an, sowas hab i no nie gesehen...". Ich dachte mir, sehr gut, wenigstens lernt das Bodenpersonal bei meinem Koffer noch was. Nach einigem hin und her, Kofferbeschreibung und dem üblichen Kram wurde mir gesagt, man könne aufgrund des Bag ID tag nicht sagen, wo mein Koffer (und der meiner Freundin) zur Zeit verweilt. Ich würde aber sofort Bescheid bekommen wenn sich was tut...

    Am selben Tag tat sich genau gar nichts mehr. Der folgende Tag wurde aber ein wenig spannender, der Koffer meiner Freundin wurde in Singapur ausgegraben. Warum Singapur? Keine Ahnung. War uns zu dem Zeitpunkt aber auch wurscht, denn ich dachte, mein Koffer kann ja dann wohl auch nicht weit sein. Weit gefehlt. Das Bodenpersonal in graz schien sich zu bemühen, ich wurde zwei mal pro Tag (mindestens!) angerufen und über den status der Suche informiert. Leider bekam ich immer das Selbe zu hören: "bisher fehlt leider jede Spur von ihrem Koffer...". Man ein Telefonat war dann auch lustiger: "Sind sie sich sicher, dass ihr Koffer blau war und nicht villeicht schwarz?" Hatten sie zufällig zahlreiche Damenschlüpfer im Gepäck (kein Scherz!)?". Half aber alles nix.

    Es vergingen knapp 2 Wochen, ich wurde nach wie vor täglich über den Status informiert. Nach genau 14 Tagen wurde die Suche von Graz abgebrochen und ich wurde informiert, das nunmehr die Lufthansa die weitere Suche übernimmt. Die Dame sagte mir weiters: "deren System is viel besser, die finden alles". Na gut, wenn sie alles finden, dann sollen sie mal ordentlich suchen. Inzwischen vermisste ich meine Sachen schon ein wenig, vor allem Kleidung ging mir schon ein wenig aus. Von der Versicherung gabs natürlich nix, da mein Gepäck ja nicht als verloren galt und ich ja zu Hause war. Die Versicherungsdame sagte mir, sie gehen davon aus, dass ich zu Hause alles habe was ich brauche, also würd ich auch nix bekommen. Einleuchtend, aber trotzdem blöde Situation.

    Nach diesem letzten Telefonat mit dem Flughafen Graz Bodenpersonal verging eine lange Zeit des Wartens ohne jegliche Info, was denn nun weiter passiert, oder sonstwas. Mein Gepäck verschwindet ja nicht jeden Tag für 14 Tage, da hätte ich dann schonmal gern irgendwas näheres erfahren...
    Mitte November (ich kam Ende September in Graz an) wurde ich benachrichtigt, dass "mein Fall" zur Schadensregulierung an das Lufthansa Customer Relations Center Europe weitergeleitet wurde. Ich dachte mir, na gut, da kommt nun Schwung in die Sache, schön 8) Naja, dem war nicht ganz so. Irgendwann reichte es mir dann und ich begann die betreffende Stelle per telefon, mit emails und auch mit Briefen zu bombardieren - es war mittlerweile Mitte Jänner.

    Nachdem sich immer noch niemand zuständig gefühlt hatte und ich von niemanden auch nur ein Sterbenswörtchen zum Verbleib meines Koffers hörte, reichte es mir. Ich suchte den Konsumentenschutz der AK auf und wurde in deren Reiseabteilung freundlich empfangen. Man versicherte mir, es sei nicht normal, dass solche Fälle eine so lange Zeit in Anspruch nehmen und sich nichtmal wer bemüßigt fühlt, sich zu melden. Naja, das Schreiben des freundlichen Rechtsberaters an die Lufthansa zeigte Wirkung: ich wurde nicht ganz eine Woche später von einer zuständigen Person kontaktiert. Mir wurde erzählt, dass die Suche auf Hochtouren läuft (wobei ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte), ich aber nun trotzdem entschädigt werden würde. Ich solle doch eine Liste mit dem Kofferinhalt übermitteln (diese offizielle Liste hatte ich der LH schon 2 mal nach Aufforderung zukommen lassen, aber egal). Das tat ich natürlich auch, und siehe da, ich konnte es kaum glauben: ich wurde Mitte März, also knapp 6 Monate nach Verlust des Gepäcks, mit 1000 Sonderziehungsrechten lt. gesetzlicher Haftung entschädigt.

    Es dauerte danach übrigens weitere 2 Monate, bis ich endlich eine Verlustbestätigung der Lufthansa erhielt. Nur zwecks der Vollständigkeit: mein Koffer tauchte nicht wieder auf :wink:

    Das war eigentlich das bisher unschönste Erlebnis nach einem Flug. Leider können solche Dinge natürlich vorkommen, in Anbetracht dessen, wie viele Gepäckstücke pro Tag weltweit bewegt werden, passiert dann doch relativ wenig (hab ich mir sagen lassen ;-)
    Ärgerlich ists aber trotzdem wenns einen mal trifft. Vielmehr geärgert hat mich jedoch das lahmarschige Verhalten der Lufthansa. Ich weiß zwar nicht wie andere Airlines in solchen Fällen reagieren, unter Kundendienst stellt man sich jedoch auf jeden Fall etwas anderes vor. Seis drum, das Leben geht schließlich weiter und die Welt will ja auch erobert werden :mrgreen:
     
  9. Sanne

    Sanne Gold Member

    Beiträge:
    566
    Likes:
    0
    Was zur Hölle sind "Sonderziehungsrechte" und was macht man damit, wenn man 1.000 Stück hat?
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Man kauft sich schnell mal 2 Minuten Online-Zeit in irgendeinem
    Internet-Café und guckt z.B. bei der Tante oder in der Wiki nach. :idea:
     
  11. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
  12. Sanne

    Sanne Gold Member

    Beiträge:
    566
    Likes:
    0
    Laut Wiki: "SZR sind ein Teil der Währungsreserven eines Landes"...
     
  13. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Gaaanz grob: Es gibt keine UNO-Weltwährung. Der "Ersatz" dafür sind die SZR. Ein SZR ist pi-mal-Daumen (zufälligerweise) 1 Euro.

    Die Entschädigung des OP beträgt also ca. 1.000 Euro. Besser so? 8)
     
  14. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Schon wieder ein HON v.a.G. :roll:
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Doch wohl eher ein "HON v.e.G.". :wink:
     
  17. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    inzaghi 22 ,

    also wenn du tatsächlich 25 bist dann solltest du dich umgehend in inzahgi 26 ummelden weil das dann logisch ist . 26 deswegen weil du dann erst im kommenden Jahr wieder was unternehmen must , kommt drauf an wann du Geburtstag hast .

    Wie du schon in einem insgesamt ausgezeichneten Beitrag von tirreg lernen durftest , mußt du auf der Stelle mit dem Abonnement aller Zeitungen , Erwerb von Kochtöpfen , Versicherungen und Tod und Teufel beginnen weil du sonst nicht F fliegen kannst und hier als trübe Tasse eingestuft wirst . Ferner ist Kritik am Essen der Thai Airlines erwünscht , um Rechtschreibfehler kümmert sich das zuständige Forumsmiglied - du wirst schon merken um wen es sich handelt - und ansonsten interessiert sich für deinen Koffer keine Sau hier . Solltest du es in Folge deiner Bemühungen auf Sitz 1A der Thai Air schaffen , mach bitte nichts kaputt und stopf nichts in die Ritze zwischen Sitz und Wand . Ich war auch schon mal auf Koh Samui , zum ersten und auch zum letzten Mal . Ansonsten willkommen bei den Vielfliegervollprofis .

    Somkiat
     
  18. Inzaghi22

    Inzaghi22 Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    Wenigstens gibts in diesem Thread nun die wirklich wichtigen und hilfreichen Tipps zu lesen, vielen Dank :wink:
     

Diese Seite empfehlen