Mutter mit Kind wegen Kindergeschrei nicht befördert

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von gospodar, 29. Mai 2015.

  1. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    336
    Die US-Fluglinie Skywest Airlines, die den Flug von San Francisco nach Vancouver im Auftrag von United ausführte,hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Der Grund: Die Airline warf eine Mutter zusammen mit ihrem zweijährigen Sohn vor dem Start aus dem Flugzeug, weil das Kind schrie. Das twitterte die 34-jährige Mutter, bei der es sich um Sarah Blackwood handelt, die Sängerin der Band "Walk off the Earth".

    Die Fluglinie verteidigte sich: "Der Junge ist nicht wie vorgeschrieben zum Start auf seinem Platz sitzengeblieben, sondern im Gang herumgelaufen. Die Maschine musste deshalb zurück zum Gate".

    Quelle: airliners.de
     
  2. erdmännchen

    erdmännchen Bronze Member

    Beiträge:
    165
    Likes:
    5
    Ist meiner Meinung nach Aufgabe der Mutter, dafür zu sorgen, dass die Bestimmungen eingehalten werden. Vor allem wenn die FAs es (ggf. mehrfach) explizit zum Ausdruck bringen, dass das Kleinkind z.B. beim Start sitzen muss.
     
  3. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Habe ich nicht kürzlich von unserer Topmodelpuffmutter gerade Ähnliches gelesen? Ob Deutsche Airlines da ähnlich konsequent reagieren?
     
  4. PatongPilot

    PatongPilot Silver Member

    Beiträge:
    407
    Likes:
    24
    Finde es auch richtig. Manchmal wünschte ich, dass beispielsweise Kinder auf einem Nachtflug nicht erlaubt sind. Sonst wird das ganze ziemlich schnell zu einem Redeye - Nachtflug in den Tod. :mrgreen:

    Hätte ich neulich erst auf einem AB Y Flug nach AUH. So eine Mutter die partout ihr Blag nicht ruhig halten konnte. Ganz schlimm sowas.
     
  5. thirana

    thirana Bronze Member

    Beiträge:
    127
    Likes:
    4
    Kommentar zu deinen Äußerung: "Ganz schlimm sowas"
     
  6. PatongPilot

    PatongPilot Silver Member

    Beiträge:
    407
    Likes:
    24

    Aha. Und wieso?
     
  7. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Im Flug habe ich das hin und wieder ebenso empfunden, aber zum Glück fehlte mir die Rüpelhaftigkeit das zum Ausdruck zu bringen. Und diese egoistische Erwartungshaltung holt uns in Deutschland ja nun ein bei der Altersversorgung und dem Fachkräftebedarf auf Grund unserer niedrigen Regenerationsrate.
     
  8. weizenbier

    weizenbier Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    406
    Likes:
    51
    Was ist an solch einer Äußerung "ganz schlimm"? Der "Pilot" wünscht sich das doch nur manchmal. Und das ist auch zuweilen verständlich. Selbst Eltern sind zuweilen von ihren eigenen Sprösslingen derart genervt, dass die ähnlich wünschen (wenn sie dürften).

    Wenn es Kinder sind, die krank, Hunger, "die Windel voll" oder Ohrendruck haben: das ist eine Qual für Kinder. Und sie tun mir leid.

    Wenn Kinder meinen, andere Passagiere terrorisieren zu müssen, indem sie den Gang hin und her laufen, gegen Rückenlehnen treten oder einfach nur, weil ihnen danach ist, nach Abdunkelung mit den Leseleuchten zu spielen oder endlos zu quatschen, ja, dann tun mir die anderen Paxe leid. Und die elterliche Erziehung hat versagt.
     
  9. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Soweit stimme ich Euch beiden ja auch zu und ich habe auch keine Probleme damit den immer häufiger schlecht erzogenen Blagen oder ihren antiautoritären oder einfach nur ignoranten Eltern zu erklären oder vom Kabinenpersonal erklären zu lassen, was geht und was nicht geht wenn ich mitfliege.
    Aber ein Kinderverbot an Bord, wie vom Piloten zumindest erwogen, wäre doch das Gegenteil dessen, was unsere ohnehin schon Kinderfeindliche Gesellschaft noch braucht.
     
  10. FlyRoli

    FlyRoli Silver Member

    Beiträge:
    460
    Likes:
    94
    Wenn Babys im Flieger, warum auch immer, schreien müssen das die Passagiere einfach auch aushalten können,- wenn aber die Eltern bei Kleinkindern nicht dafür sorgen können oder wollen das sich ihre Kids an die vorgeschriebenen Sicherheitsbestimmungen halten dann müssen sie einfach wie in den oben geschilderten Fall damit rechnen am Boden bleiben zu müssen. Die Fluggesellschaft ist in dem Fall ja nur ihrer Fürsorgeplicht nachgekommen.
    Ich finde es schon erstaunlich das dadurch nun die Airline als die "Böse" hingestellt wird.
     
  11. SCLOMON

    SCLOMON Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    21
    Likes:
    0
    Nervende, andere extrem störende Kinder sind überall (nicht nur im Flugzeug)das Produkt einer falschen Erziehung
     
  12. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Das gilt nicht nur für Kinder. Irgendwann werden diese Fehlprogrammierten ja auch älter, benutzen Computer,.....
    Nur kannst Du Ihnen im Flugzeug über Stunden nicht entkommen. Anderswo schon.
     

Diese Seite empfehlen