Neue Flugnummern bei LH

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Gangsitzer, 25. März 2010.

  1. Gangsitzer

    Gangsitzer Pilot

    Beiträge:
    89
    Likes:
    0
    Hallo,

    habe gerade gesehen, dass der Kranich ab Herbst seine Flugnummern neu durchmischt.

    So zum Beispiel:
    MUC-FRA vorher 9xx später 100-120
    HAM-STR vorher 13x-15x später 28xx
    FRA-ARN vorher 30xx später 8xx
    FRA-STR vorher 1350-1360 später 126-138

    HAM-FRA bleibt die gute LH001-030 erhalten.

    Hat jemand ne Ahnung was da dahinter steckt. Nur zum Spaß wirds ja kaum sein.

    Gruß
    Gangsitzer
     
  2. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    korrekt, die Flugnummern wurden weitgehend restruktieriert, ich schätze mal dass die Vielzahl an neuen Strecken und Codeshare-Partnern dahinter steckt, ist aber reine Mutmassung.

    Mehr Infos gibt es auf dieser (im übrigen sehr netten) Seite: http://airlineroute.net/2009/12/23/lh-w10-fltnbr/
     
  3. kuno

    kuno Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.472
    Likes:
    10
    Einige Codshare Flüge (Zubringer) werden ab Juli bereits geändert, man nennt so etwas auch "einpflegen" eines A380 :p
     
  4. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    gibt es auch neue buchungsklassen?

    ich habe eben gesehen auf EWR-DUS die klasse L... ich dachte das gibts nur auf kurzstrecken!?
     
  5. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Ja die gibt es ebenfalls, ich glaube seit dem 08.03. (ab dem Ausstellungsdatum ist bei nichterstattbaren Tickets auch der Kerosinzuschlag nicht mehr erstattbar).

    Die L-Klasse gab es soviel ich weiss bisher nur bei Kont-Flügen, nun gibt es bei Specials Interkont noch unter der S-Klasse (war bisher die günstigste) nun die L-Klasse. S-Klasse wird als Upsell genutzt. LH hat zur Zeit auch ein Special hierfür nach ATL/CHI/NYC/PHL/DTT/DFW/SEA/WAS. Künftig werden also Specials im Interkont-Bereich wohl in L angeboten, mit der Möglichkeit bei mangelnder Verfügbarkeit gegen geringe Aufzahlung auch S-Klasse buchen zu können.

    Zudem sind die Farebasis neu aufgebaut worden, scheinen nun etwas komplizierter, aber es steht ein klares Prinzip dahinter:
    1. Stelle: Buchungsklasse
    2.3. Stelle: Gebühren (FF=Fully flexible, NC=Non refunable/nur Gegen Gebühr umbuchbar, NN=non refundable/no changes)
    4. Stelle: intern für LH
    5./6. Stelle: Minimum stay ( S_= Nacht auf Sonntag&Dauer in Tagen, W_=Weekend rule&Dauer in Tagen, D_=Minimum stay in Tagen bzw. D0=kein Mimumum stay nötig)

    Manchmal verrutscht das ganze noch um eine Stelle, da man zwischen der 1. und 2. Stelle noch die Saison einführt.
    Das gilt für "Klassische" Tarife. Die Farebasis der Specials, auch das was Du wohl gebucht hast, sind komischerweise teilweise etwas anders aufgebucht, haben mehr Stellen, so dass o.g. Muster nur noch zum Teil passt.

    Neu ist z.B. auch dass bei LH nun alle Tarife miteinander kombinierbar sind (z.B. auf Hin- und Rückflug).
    Von E bis P-Klasse ist keine Erstattung möglich/Änderungen 50 EUR. Von M bis J ist vollflexibel.
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nett erklärt. 8)
     
  7. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Danke der LH, steht mehr oder weniger sinngemäss so in derer Agenturinfo :)
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ich weiß; aber Du hast es nett erklärt (und ausformuliert). 8)
     
  9. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    danke für die erklärung :!:

    ich interpretiere das dann mal so das quasi

    aus L wird S
    aus S wird W
    --> folglich werden alle anderen Klassen teurer?

    So wie es letztes mal war? Damals war ja W quasi das was heute U und S ist, dann hat man W als Basic Plus gemacht um damit nur noch 50% Meilen zu erhalten. Wird S dann jetzt auch Basic Plus und V ist quasi erst die 3. Klasse nach S und W in der man 100% Meilen bekommt?
    Oder bleibt S Weiterhin Saver?

    :shock:
     
  10. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Jein.
    Also bei den "regulären" Preisen bleibt W weiterhin die günstigste Klasse. Das war auch bisher so.

    Specials wurden bisher in S veröffentlicht. Entweder es gab die S und man hat das Special bekommen, oder eben nicht.
    Das ist jetzt anders. Jetzt werden wohl die Specials in L geladen, sprich man könnte sagen aus dem S-Preis wird jetzt L. Darüber hinaus gibt es jetzt aber neu für das Special auch die Möglichkeit in S-Klasse "upzusellen". Sprich, für Specials wird es künftig neu wohl 2 Buchungsklassen geben. Die "Basis"-Klasse in L (z.B. für 130 EUR) und dann eine Upsell-Klasse in S (z.B. für 160 EUR). Man könnte dann z.B. hin L-Klasse und zurück S-Klasse buchen, falls es an dem Termin keine L-Klasse mehr geben sollte.

    Man wird natürlich sehen müssen ob das in Zukunft bei allen Specials so sein wird oder nicht...
     
  11. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    darf ich das dann so interpretieren:
    Beispiel: NYC 349€
    349 wäre dann der Werbepreis für L, in wahrheit sind aber 90% der Tickets im Angebotszeitraum in S für 399€ ?

    :shock:
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Mit "Wahrheit" hat das nix zu tun. L class ist die preiswerteste
    Eco-Klasse bei "Specials" (Langstrecke intercontinental). Wenn
    Du die buchen kannst, isses okay. Wenn weg, dann weg - aber
    es gibt (etwas "teurer", aber immer noch "special") die S class.
    Und wer auch den Zeitpunkt verpaßt, muß halt mehr zahlen. :idea:
     
  13. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    naja vlt bin ich ja einfach ein pessimist aber ich habe das gefühl das das hier bauernfängerei werden soll, nach dem motto mit billigen preisen werben die es aber nachher nicht gibt...
    bisjetzt waren die specials ja wirklcih immer gut buchbar
     
  14. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das wirst Du ja dann sehen, wenn Du tatsächlich einen
    dieser "Special"-Flüge in der L class buchen möchtest. :idea:
     
  15. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Ich würde nicht so schwarz sehen

    Bisher gab es L auf Langstrecke überhaupt nicht, d.h. LH führt das ja komplett neu ein. Ich nehme mal an dass die nicht 100% der bisherigen S auf die L übertragen, aber in Einzelfällen kann man mit der neuen Regelung besser dran sein als früher.

    Man muss zudem wissen dass LH die Buchungssteuerung ebenfalls komplett umgeschmissen hat. Das kriegt man nur mit wenn man LH aktiv z.B. im Reisebüro verkauft.

    Früher war es z.B. so dass man erst Segment FRA-NYC in S einbuchen konnte, dann separat einen Zubringer z.B. KBP-FRA in S in die Buchung reingebastelt hat. Somit konnte man auf KBP-NYC den günstigsten Tarif bekommen, egal ob LH den günstigsten Tarif auf der Strecke verkaufen möchte oder nicht. Im Klartext: Man hat ausgenutzt dass LH sowohl FRA-NYC als aich KBP-FRA günstig verkaufen wollte und daher S freigeschaltet hat. LH hat de facto aber nie gewünscht die komplette Strecke durchgängig günstig zu verkaufen!

    Das ist nun anders: Wenn ich erst FRA-NYC in S buche und danach KBP-FRA in S hinzubuchen will, wird die S als nicht verfügbar angezeigt. Andersdrum wird KBP-FRA alleine als S verfügbar angezeigt, wenn ich danach aber den Weiterflug nach NYC hinzu buchen will ist dieser nicht mehr frei.

    Man muss also wirklich die Strecke durchgehend von KBP nach NYC abfragen um die Buchungsklassen angezeigt zu bekommen, die es wirklich für diese Strecke gibt. Das kann andersrum natürlich auch zum Vorteil sein: z.B. FRA-MCO ist kann direkt sehr teuer sein (LH kann hier höhere Preise durchsetzen da sie als enizige direkt fliegen und auch sonst die Konkurrenz nicht riesig ist), wenn man aber z.B. AMS-MCO abfragt, dann bekommt man günstigere Buchungsklassen auf der kompletten Verbindung, weil LH gerne bereit ist hier weniger einzunehmen, damit die Kunden nicht mit der Konkurrenz fliegen, die auch mit einmal umsteigen oder teilweise direkt fliegen. Das führt dann zu paradoxalen Situationen, wie dass z.B. jemand der AMS-FRA-MCO fliegt deutlich weniger zahlt als der der MCO-FRA fliegt. Bisher konnte LH grösstenteils solche Sachen nur über den Preis steuern, nicht jedoch über die Buchungsklassen, bzw. war die Technik leicht umgehbar. Nun kann man auch ganz klar über Buchungsklassen und Anzahl der Plätze in diesen Klassen steuern.

    Dieses Vorgehen macht absolut sinn und ist völlig legitim und nachvollziehbar. Viele Airlines wie z.B. LX und DL oder auch AA handhaben dies seit langem so. LH war bisher dazu warum auch immer nicht in der Lage (oder wollte es nicht). Bzw. muss man sagen dass es diese Technik in Ansätzen bei LH schon gab, es aber ein Kinderspiel war diese zu umgehen.

    Was ich damit sagen will: Buchungssteuerungstechnisch ist bei LH sehr viel im Umbruch, es ist davon auszugehen dass künftig hier alles viel akkurater läuft und kaum noch tricksen möglich ist. LH wird sehr genau entscheiden können von exakt welcher Stadt zu welcher Stadt wieviel in welchen Buchungsklassen und welchen Specials verkauft wird. Ich sehe hier für den Schnäppchenjäger viel mehr die Gefahr aufgrund dessen weniger tricksen zu können als dass die L-Klasse nicht oft verfügbar ist...
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Was so ohnehin schon rechtlich gar nicht möglich wäre.
    Mit begrenzten Kontingenten muss man bei günstigen Tarifen aber selbstverständlich rechnen, das ist ja nun nichts Neues und auch legitim.
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Was nicht allen "schmecken" wird; aber es stimmt tatsächlich.
     
  18. MD271184

    MD271184 Silver Member

    Beiträge:
    351
    Likes:
    0
    Ich finde das Buchen in L hat nur einen Nachteil. Bei Zubringern ist L oft schon zu wenn man nicht super weit im Voraus bucht. Bei S war es anders. Da gabs auch kurzfristig auf fast jedem Flug noch Plätze.
     
  19. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Die S class wird (s.o.) auch weiterhin buchbar bleiben.
     
  20. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Und genau da sind wir ja bei o.g. Buchungssteuerung: Warum sollte LH ein Special ab/bis FMO (wo die so gut wie keine Konkurrenz haben) genauso günstig anbieten wie ab/bis FRA wo es von Angeboten nur so wimmelt. Im Klartext: Wer es bequem ab FMO haben möchte muss halt im Zweifel auch mehr zahlen. Wiegesagt, ich finde es auch nicht toll, aber so ist es nun mal...

    Aber warten wirs doch erstmal ab ob die Verfügbarkeit wirklich so schlecht ist. In vielen Fällen lässt sich zudem ein Zubringer auch durch eine Warteliste bestätigen... Dass sowas über Buchung bei Expedia nicht geht, ist klar...
     

Diese Seite empfehlen