Noch mehr Bürokratie für China-Visum

Dieses Thema im Forum "Asien" wurde erstellt von Sire83, 8. Dezember 2011.

  1. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
  2. alex002

    alex002 Bronze Member

    Beiträge:
    133
    Likes:
    0
    Ja, ja die Angst vor den Reisen der freien Bürger
     
  3. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Wie soll das funktionieren wenn man z.B. ein Hotel online bucht (reserviert) und den Flug bei Airline X ?

    Die haben Ideen... :roll:
     
  4. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Oder einfach nur eine normale Firmenrate beim Hotel bucht. Welcher Geschaeftreisende bucht schon Prepaid Raten ( und auch die werden nach meiner Erfahrung meist erst bei Nkunft abgebucht).
    S
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    8)
     
  6. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Was immer das bedeutet. mein Reisebuero koennte zumindest nicht bestaetigen, dass das Zimmer bezahlt ist.
    S
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Mir geht's wie den meisten China-Reisenden natürlich um private Urlaube.

    So läuft das alles doch auch schon "seit Menschengedenken" ( :wink: ), wenn's
    z.B. darum geht, ein EU-Touristen-Visum für Asiat/inn/en zu beantragen.

    Und wer kein RB kennt oder fragen mag, holt sich sein Visum in München.
     
  8. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Eine gewagte Theorie....... worauf basierst Du diese Annahme.

    Gluecklicherwise trifft mich das yzumindest fuer die naechsten 14 Monate nocht, bits mein Visum ablaeuft.
    S
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Du meinst, es sind insgesamt mehr Geschäftsreisende als
    Privatleute (= Touristen) nach/in/von China unterwegs?

    Bei weit mehr als 50 Millionen China-Reisenden jährlich
    würde mich das nun wieder verblüffen. Aber diese Zahl
    ist auch schon wieder ein paar Jahre alt - weißt Du, wo
    es so etwas wie eine verläßliche aktuelle Statistik gibt?
     
  10. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Ich weiss es nicht. Aber ich euerde davon ausgehen, dass eine sehr grosse Anzahl von Geschaeftsreisen gibt. Eine Statistik habe ich nicht.
    S
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Daß es - auch und gerade auf China-Flügen - viele Geschäftsreisende
    gibt, ist schon klar. Aber wirklich deutlich mehr als Privat-Reisende?

    Bei den von mir erinnerten 50 Millionen (das war wohl schon vor drei
    oder vier Jahren - und die Touristenzahlen sind ja stetig gewachsen)
    würde das doch bedeuten, daß mehr als 25 Millionen/Jahr Geschäfts-
    Reisende nach China reisen müßten. Das halte ich selbst für damalige
    Verhältnisse für eine viel zu hohe Zahl. Aber ich habe nun schon mal
    eine (persönliche) Anfrage an eine Person hier in Thailand gestellt -
    die wird es (hoffentlich) herausfinden können, wie sich das verteilt.

    Zum Thema Visum: Für Touristen, die aus gutem Grund ihre Planung
    schon vor'm Urlaub abgeschlossen haben, ändert sich nicht wirklich
    viel. Von denen, die einen Visa-Dienst in Anspruch nehmen, ganz zu
    schweigen. Und ich bin sicher, daß es sich für Geschäftsreisende in
    naher Zukunft "einspielen" wird - wie sich ja alle Regelungen später
    als sehr viel weniger aufwendig herausgestellt haben als befürchtet.
     

Diese Seite empfehlen