Ratschläge Übergepäck

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von afdhh, 5. Dezember 2007.

  1. afdhh

    afdhh Gold Member

    Beiträge:
    596
    Likes:
    4
    Hallo, vielleicht kann ´mir jemand von euch einen guten Rat geben. Fliege demnächst zu dritt nach Miami in LTU Business und habe da keine Probleme mit Übergepäck.
    Dann geht es aufs Schiff bis Italien und ab Mailand fliegen wir dann retour nach Hamburg. Der Flug ist über den Veranstalter mit 20 Kg. Freigepäck gebucht.
    Es können sich wohl viele Vorstellen das die 20 Kg. absolut nicht reichen werden, nach fast drei Wochen Schiffsurlaub und vorher noch shoppen in Miami.
    Das Reisebüro kann mir überhaupt nicht helfen, außer mit der Aussage 10 Euro pro 1 Kg. Übergepäck, na toll!
    Es fahren auch Busse vom Schiff zurück nach Hamburg, aber, aus Sicherheitsgründen nehmen die natürlich keine fremden Koffer mit.
    Wißt Ihr einen guten Rat?
    Schiff legt in Savona an.
    Habe auch schon überlegt Gepäck in Karton`s zu verpacken und per Post zu verschicken, ist aber doch etwas zu aufwendig. Ich weiß auch gar nicht wieviel Zeit bleibt vom Ausschiffen bis zur Abfahrt zum Flughafen.
    Das Fluggerät ist auch noch ein Canair, da sollen die wohl besonders streng sein.
    Besten Dank und viele Grüße aus Hamburg.
     
  2. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    Also ein paar mehr Infos wären vielleicht nicht so übel...

    Hat das ganze überhaupt auch nur entfernt was mit Lufthansa zu tun, oder warum hast Du das ausgerechnet hier gepostet ? Der Hinflug ist mit LTU business, daher wäre das wohl eher unter AB/LTU anzusiedeln...

    Oder ist der Rückflug etwa mit Lufthansa ab Mailand ? Das geht aus Deiner Erläuterung leider nicht hervor...

    Wenn der aber auch wieder mit AB/LTU ist, dann dürfte der auch eher ab Bergamo sein, denn Mailand wird von denen gar nicht bedient ( OK, die nennen den Mailand-Bergamo, aber wenn man nur Mailand angibt, dann gehen die Leute eher von Malpensa oder Linate aus...)
     
  3. afdhh

    afdhh Gold Member

    Beiträge:
    596
    Likes:
    4
    Hallo, der Hinflug hat damit nix zu tun. Den haben wir extra gebucht, nicht über den Veranstalter. Die konnten uns in Business/First nichts anbieten. Das habe ich nur erwähnt weil wir da keine Probleme mit dem Gepäck haben.
    Der Rückflug ist über Costa (Veranstalter) mit Lufthansa gebucht, ich meine der geht so um 15 Uhr ab Mailand. Transfer ist inbegriffen. Auf den Flug haben wir keinen Zugriff, geht alles über Costa. Die haben wohl so ein billiges Kontigent von Lufthansa gekauft. Wir zahlen für den Flug und Transfer 170 Euro pro Person.
    Bis dahin...........
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Hallo,

    vielleicht kannst du das ein oder andere als "Sportgepäck" deklarieren?

    http://www.lufthansa.com/online/portal/lh/de/info_and_services/baggage?l=de&nodeid=1756071

    Allerdings kann es auch passieren, dass die Dame am Check-in genau sehen will, ob z. B. im Tauchgepäck auch eine Tauchausrüstung drin ist. Mir ist das jedoch bei ca. 20 Flügen erst 1 x passiert, dass ich den Tauchkoffer aufmachen musste. Vielleicht reicht es aus, wenn du Maske & Schnorchel oben auf legst ;-) ?!? Hm...vielleicht doch zu risikoreich..sorry, was anderes fällt mir nicht ein.

    Gruß, Picasso
     
  5. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    OK, so ist das ganze schon verständlicher... Macht aber die Zahl der möglichen Lösungsansätze leider auch nicht größer.
    Einen Teil als Sportgepäck deklarieren ist schon nicht so die schlechteste Idee, aber kann auch nach hinten losgehen,
    die Wahrscheinlichkeit ist zwar eher klein aber trotzdem...

    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber Dein Problem entbehrt natürlich nicht einer gewissen tragischen Komik, das dürfte Dir ja wohl klar sein... Ihr fliegt zu DRITT in BUSINESS nach Miami, wollt da SHOPPEN ( klingt nicht gerade nach 3 Euro 50 ), besteigt dort ein Kreuzfahrtschiff zurück nach Europa und habt dann das (Luxus-)Problem, nicht genügend Gepäck-Kapazität zu haben, um all Eure Sachen die paar Kilometer von Italien zurück zu bekommen...

    Aber ich verurteile das nicht, geht mich ja nix an... Die Frage ist natürlich trotzdem, was kann man nun machen, um dieses Problem zu lösen... Es gibt natürlich diverse TEURE Lösungen ( neue Rückflüge separat buchen, Meilen einsetzen für Flüge oder upgrades, Übergepäck einfach bezahlen :mrgreen: und was weiß ich nicht alles ), klingt aber eher danach, als würdest Du nun nicht noch tausende Euros zusätzlich rauspusten wollen...

    Ist vom Luxus natürlich nicht mit dem Rest der Reise analog, aber wie wäre es, einen Kombi zu mieten und zurück zu fahren? Da würde man genug Gepäck unterkriegen, ist aber weder ein zuckerschlecken, noch dürfte es da möglich sein, eine one-way Miete zu machen. Willst den Wagen ja wohl kaum zurück bringen später... Selbst wenn, das wäre sicherlich SEEEHR teuer. Aber da fällt mir sonst auch wenig ein muß ich gestehen...
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Hm, Freund der Familie billiges "better fly"-Ticket nach Milano bezahlen und der nimmt als Dank ein wenig Gepäck auf dem Rückflug mit... ? :D

    Ansonsten hab ich in meinen Jugendjahren desöfteren mal kostenlos Gepäck auf Eurocity-Zügen "versendet" und dann am Bahnhof abgeholt/abholen lassen. Hat immer einwandfrei funktioniert...auch wenn man natürlich ein theoretisches Verlustrisko mit einplanen muss...

    gruss
    starbucks

    ps: auf die schnelle hab ich keine direktzug von mailand nach hamburg gefunden^^
     
  7. afdhh

    afdhh Gold Member

    Beiträge:
    596
    Likes:
    4
    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber Dein Problem entbehrt natürlich nicht einer gewissen tragischen Komik, das dürfte Dir ja wohl klar sein... Ihr fliegt zu DRITT in BUSINESS nach Miami, wollt da SHOPPEN ( klingt nicht gerade nach 3 Euro 50 ), besteigt dort ein Kreuzfahrtschiff zurück nach Europa und habt dann das (Luxus-)Problem, nicht genügend Gepäck-Kapazität zu haben, um all Eure Sachen die paar Kilometer von Italien zurück zu bekommen...

    Aber ich verurteile das nicht, geht mich ja nix an... Die Frage ist natürlich trotzdem, was kann man nun machen, um dieses Problem zu lösen... Es gibt natürlich diverse TEURE Lösungen ( neue Rückflüge separat buchen, Meilen einsetzen für Flüge oder upgrades, Übergepäck einfach bezahlen :mrgreen: und was weiß ich nicht alles ), klingt aber eher danach, als würdest Du nun nicht noch tausende Euros zusätzlich rauspusten wollen...

    Hallo, :lol: stimmt schon. Klingt irgendwie komisch, aber Du hast es ja auch schon selbst beantwortet. Es geht nicht um ein Luxusproblem und es geht auch nicht um genügend Gepäckkapazitäten. Ich will nur nicht der Lufthansa ca. 500 Euro in den Rachen schmeißen. Ich denke mal bei drei Personen, zwei Männer, eine Frau :wink: ca. 15-20 Kg mehr an Gepäck (pro Person) dürfte wohl hinkommen. Das macht dann ca. 500 Euro aus. Aber die Idee jemanden mit einem Billigenflug ohne Gepäck los zu schicken ist klasse, dass ist eine gute Idee. Die Flüge gibt es ja schon für 99 Euro, so zu sagen 10 Kilo Gepäck. Die Person kann dann aber 20 Kg. mit nehmen. Gar nicht übel, schon einmal Danke dafür.
     
  8. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    Wie gesagt, ich wollte nur mal drauf hinweisen :wink:

    Wenn das mit so einem better-fly Angebot jetzt noch hinkommt, dass Du an genau Deinem Termin eins bekommst, das wäre ja dann schon ziemlich cool... Und wenn man da jetzt konsequent ist, dann bucht man für 99 Euro für SICH SELBER einen zweiten Sitzplatz dazu :mrgreen: Dann brauchst Du nicht noch nen "Freund der Familie" bemühen, hast die doppelte Gepäckmenge frei und wenn man mal so genau überlegt, kostet das ganze nur ein paar Euro fünfzig, denn auch wenn Du zwei Sitzplätze hast, fallen nur EINMAL Steuern und Gebühren an und die holt man sich nachher zurück... Ob die LH das wohl mitmachen würde, wohl leider eher nicht :cry:
     
  9. PVG

    PVG Bronze Member

    Beiträge:
    101
    Likes:
    0
    Frage doch mal bei den klassischen internationalen Speditionen, die Versandsachen von Tür zu Tür bringen, nach den Raten.
    Zum Beispiel UPS, Schenker oder DHL.
    Du könntest z.B. in einen Hartschalenkoffer noch eine Reisetasche mit nach MIA nehmen, später in die Reisetasche das normale Gepäck und in den Koffer die Einkäufe packen, und diese dann vor dem Rückflug von der Spedition in Italien abholen lassen.

    Das ist mit Sicherheit wesentlich billiger als 10Euro/kg, du mußt es zudem nicht mit dir herumschleppen und bekommst es zuhause einen Tag später bis an die Haustüre geliefert.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Unbegleitetes Reisegepäck ist das Stichwort.


    Ihr Vielflieger!
     

Diese Seite empfehlen