REISEIMPRESSIONEN in BIZ / ein 51%tiges PAMPHLET

Dieses Thema im Forum "Swiss" wurde erstellt von rainer1, 4. Dezember 2009.

  1. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    Rückflug BKK-ZRH LX 181

    die speisekarte verspricht dem werten passagier menükreationen zu entdecken, was ja an sich ein völlig wertfreies versprechen ist.
    da hat man es geschafft, sich 1 monat lang der thailändischen kochkunst zu entziehen, diesem reichhaltigem katalog von mutter natur an fragwürdigen kulinarischen darreichungen und wähnt sich an bord der SWISS auf sicherem terrain. dann passiert es doch noch am letzten urlaubstag :
    thailändischer rindfleischsalat als vorspeise, auch auf nachfrage alternativlos.
    eigentlich sollte es sich rumgesprochen haben, dass beef thailändischer originalität nichts taugt, von der zubereitung mal ganz abgesehen. zumindest in meiner reihe hatte man dies klug erkannt und die vorspeise ging kollektiv zurück, was den mitreisenden passagieren meinerseits einige symphatiepunkte eingebracht hat.
    dankenswerterweise hatte der SWISS caterer zur vorspeise gleich die auswahl an erlesenem käse (zitat) auf das tablett gepackt. die selektion beschränkte sich auf zwei käseschnitzer, wobei eine sorte eine fröhliche liason mit der thailändischen luft eingegangen war und eine gummiartige konsistenz bekommen hatte. sollte man käse nicht frisch vom stück schneiden, zur rechten zeit ? genug davon (ca. 11std.) wäre dafür an bord.
    egal, die scheiblettengeneration hats gegessen.
    beim abräumen der vorspeise wurde praktischerweise einigen passagieren gleichsam das dessert serviert. fälschlicherweise von mir als sorbet wahrgenommen, war es die kokosnussmousse mit mangoschaum. man hatte wohl gerade kapazitäten frei und somit einen arbeitsgang gespart; boston-consulting etc. lässt grüssen.
    das hauptgericht "geschmorte rinderbäckchen" war garantiert nicht von glücklichen thail. kühen und schmackhaft.
    in ermangelung der nachspeisen, die einige passagiere schon vor dem hauptgericht gegessen hatten, gab es dennoch ein highlight schweizer gastlichkeit: pralinen von lindt, wie immer vorzüglich.
    die auswahl an weinen war anständig. der service an bord war, abgesehen von den geschilderten schluderigkeiten, durchwegs liebenswürdig.
    wie gewohnt schlecht waren die fauteuils der alten business class.
    unbequem und sicherlich ungeeignet für breite generalissimi ärsche, um darin den nächsten blutigen staatsstreich zu planen ! so gesehen, ein dickes danke-schön an die SWISS.
    beim abschied gab es ein herzliches "tschüss" vom maitre de cabin, was freilich meine grossmutter erschaudert hätte.
    "das heisst nicht tschüss" , höre ich die alte dame, mich tadelnd, sagen, "das heisst auf wiedersehen".
    tempi passati, lange ist es her.
    etwas mehr stil insgesamt könnte uns heute sicherlich nicht schaden.
     
  2. philos

    philos Bronze Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    0
    Die Schnoddrigkeit und Frechheit der SWISS, so wie hier geschildert, entsprecehn auch den Philos'ophischen Erfahrungen in C und F.
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Yup. Kein Widerspruch. 8)
     
  4. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0
    Vielen Dank für dieses gelungene Pamphlet,
    das sich durch hintergründigen Humor und
    feine Anspielungen auszeichnet und sich
    dadurch von den sonst üblichen Bildbeschreibungen
    auf dem Niveau der sechsten Klasse
    bayerischer Volksschule unterscheidet.

    :!:
     
  5. polytropos

    polytropos Pilot

    Beiträge:
    64
    Likes:
    0
    Auch Dir, verehrter philos, werden meine Sympathiepunkte zuteil.
    Du hast völlig recht: etwas mehr reflektierte Besinnung täte manchen Beteiligten ganz gut - übrigens nicht nur kulinarisch... :mrgreen:
     
  6. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    äh, also ich fühle mich geschmeichelt.
     
  7. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    einspruch euer ehren.

    zitat: " der service an bord war, abgesehen von den geschilderten schluderigkeiten, durchwegs liebenswürdig."

    die flugbegleiter waren wirklich nett, allerdings wurden arbeitsabläufe unreflektiert, d.h. nicht immer im sinne des gastes durchgeführt.
    ich wurde zum ende des fluges zu einer passagierbefragung eingeladen und habe dem kabinenpersonal von 9 möglichen (plus)punkten eine 8 verliehen.
    dies mag zunächst als wiederspruch erscheinen, ist es aber nicht. ein menschlich herzlicher service ,mitsamt all seinen schwächen, ist mir immer noch lieber, als der perfekt abgespulte service ohne menschliche regung.
    es ist schwer zu beschreiben , da auf einer emotionalen ebene befindlich.
     
  8. NCC1701DATA

    NCC1701DATA Platinum Member

    Beiträge:
    1.583
    Likes:
    0
    Da fällt mir wieder ein Bonmot ein, das ich auf meinem letzten (und gleichzeitig auch allerersten - nicht zwangsläufig umgekehrt) Flug in F von LX erlebt habe: Habe mich gerade mit meiner Lebensgefährting niedergelassen, da kommt die Purserin mit Champagner und Orangensaft zur Begrüßun, schaut mich verdutzt an und sagt: "Sie habe ich doch auch schon mal bedient." --- Ach. Kann ja gar nicht sein, bin doch das allererste mal hier. "Na dann habe ich mich wohl vertan.", war die zerknirschte Anwort. Mir wurde hinterher erst bewußt was die Purserin wohl direkt bemerkt hat: Das riesengroße Fettnäpfchen! Schließlich musste die weibliche Begleitung ja gar nicht wissen, dass der Pax zuletzt schon mal in LX bedient wurde - vielleicht ist er ja seinerzeit inkognito gereist. Bietet jedenfalls in der richtigen Konstellation genug Raum für Peinlichkeiten. Bitte nächstes mal etwas mehr diskretion!
    :p
     
  9. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    einerseits möchte man es gern persönlich, dann wieder nicht....
     
  10. Danix

    Danix Silver Member

    Beiträge:
    300
    Likes:
    0
    Hoffentlich ging die Reklamation, bezüglich Nachtflugservice auch an die Swiss. :!:
    Mir wurde immer gesagt, dass der Service bei späten Abflügen auf Grund von Passagierwünschen verkürzt und vereinfacht wurde. Finde den Service bei BKK-ZRH und ZRH-LAX trotz etwa gleicher Fluglänge absolut nicht vergleichbar: Tagflug: super, Nachtflug naja.

    Mit deinem Essgeschmack bezüglich Thai Küche, kann ich mich aber gar nicht anfreunden. :x
    Sicher ist Rindfleischsalat nicht die beste Wahl, für ein thailändisches Gourmeterlebnis, aber im Land isst man sehr gut und es gibt für einen Gourmet absolut keinen Grund, der thailändischen Küche einen Monat lang auszuweichen. :roll:
    Die einzigen Restaurants denen es in Thailand auszuweichen gilt, sind die Deutschen. :arrow: Dafür muss ich nicht nach Thailand reisen. :lol:
     
  11. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    es muss nicht unbedingt ein deutsches restaurant sein , ich gehe gern auch in ein schweizer restaurant..........
     
  12. afdhh

    afdhh Gold Member

    Beiträge:
    596
    Likes:
    4
    :lol:
     
  13. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    von miles-and-points am 04.12.2009, 09:33
    Yup. Kein Widerspruch. 8)[/quote]
    ================================================================================================================================
    apropos stil. das heisst nicht Yup.

    das heisst d`accord.
     
  14. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    und Schmonz heisst auf japanisch Schmonzu. Was aber heisst Schmonz auf Thai? Thai jedenfalls heisst wiederum frei.
     
  15. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    bin ende dieser woche wieder auf SWISS in C gebucht. bin gespannt, was mich erwartet.
    reisereport folgt.
     
  16. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Ja bitte !

    Wird es wieder ZRH-BKK-ZRH sein ?

    Von vielen Fluegen mit LX sowohl in C als auch in F habe ich meine Rueckreise ex BKK (in F) als die unangenehmste in Erinnerung wenn ich den Service zur Bewertung heranziehe.

    Fuer den letzten bildhaften Bericht herzlichen Dank - wahrlich eine Abwechslung nachdem wir ja nun schon in den vergangenen Wochen gelernt haben dass auch die innereuopaeischen Leistungen in der LX C "zum Kotzen" (Zitat) sind. :!:
     
  17. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0

    Tatsächlich ist es wohl meist so, dass die Crews auf den Rückflügen, also auf den Flügen nach Deutschland oder in die Schweiz, und dann besonders bei den als attraktiv geltenden Orten wie BKK, SIN, SFO, MIA oder NYC häufig etwas unmotiviert sind. Bei meinem LX-F-Flug von BKK - ZRH im November war dies auch der Fall und die ansonsten sehr freundliche und nette FB klagte darüber, dass die LX-Crews nur eine Nacht Layover hätten, während LH teilweise noch drei Nächte in BKK habe.

    Dieser F - Flug mit LX, ich bevorzuge sonst die F in der 747 bei LH, ist mir im Gedächtnis geblieben, weil auf 1 A eine etwas schrullige, italienische Sängerin (?) oder Musikerin war, die eine Vielzahl (ich glaube fünf oder sechs) großer Taschen mit Noten mit sich führte und andauernd diese Noten umsortierte. Ich war auf 1 K und mich störte es nicht wirklich, jedoch störte es wohl den einzigen weiteren Passagier in der F, der auf 2 A saß, etwas protzig gekleidet war und dem es an Körpergröße mangelte. Ich bekam dann noch mit, dass er sich bei der MdC (so nennt sich bei LX die Purserin) mehrmals (!) darüber beschwerte, warum er als HON und First-Flieger nicht auf 1 A oder zumindest auf 1 K, also auf meinem Platz, säße. Er brachte die MdC auf schweizerdeutsch schließlich dazu, auf der Passagierliste nachzuschauen, ob die Passagiere auf 1 A und 1 K auch HON seien und er ließ sich sogar die Passagierliste von der MdC geben und studierte diese. Dies empfand ich als unpassend und teilte dies auch der MdC bei Gelegenheit mit, ohne daraus eine große Sache zu machen.

    Bei der Ankunft in ZRH fiel mir dann bei 2 K noch das in meinen Augen geschmacklose Handgepäck auf: Ein Kabinen-Trolley mit Rollen und aus plastifiziertem Segeltuch mit LV-Monogrammen, der vorgab ein Markenprodukt zu sein, und an diesem befand sich ein ins Auge springender Stoff-Anhänger mit der roten Aufschrift auf blauem Grund "Remove before flight".
     
  18. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Den Anhaenger besitze ich auch. Ebenfalls eine LV Tasche (schwarz, keine Monogramme) aber leider bin ich kein HON. Daher unschuldig ! :p
     
  19. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0


    2 A (ich habe oben fälschlicherweise 2 K geschrieben, sorry) war deutlich älter als Du und Dich hätte ich erkannt.
     
  20. Divedeep

    Divedeep Pilot

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Hallo Leute,

    dieses Posting macht mich ein wneig nervös. da ich am 09.04.2010 mit LX nach Hong Kong in "C" nach Hong Kong fliege.....
    Es gibt doch bestimmt einige die diesen Flug bereits absolviert haben. Würde mich über Euer Feedback freuen.
    Wichtig ist für mich eigentlich nur das Essen und wie man schön schlafen kann- sollte das möglich sein-
    Danke für Eure Erfahrunsgwerte

    Grüße..Volker
     

Diese Seite empfehlen