Schluß mit "schrecklichen" Anglizismen

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von miles-and-points, 15. Juli 2007.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Quälmail, Freuzeit und Knalltüten
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 31,00.html

    Auch hier im Forum "quälen" wir uns ja so manches Mal mit den von diesen Gruppen mißbilligten Wörtern, die aus dem Englischen "adaptiert" (= "übernommen" ?) wurden - häufigstes Beispiel: das beliebte "Update".

    Dafür ein "neues" (deutsches) Wort zu finden (oder gar zu er-finden), ist ja vielleicht wirklich viel zu weit hergeholt. Aber wie soll man nun damit umgehen? Wie soll man den Vorgang des "Upgrades" bezeichnen? Mir persönlich sind vor allem die "gebeugten" Formen dieses Wortes "suspekt" (= "nicht ganz geheuer" ?): "Ich wurde upgedatet" usw.

    Habt Ihr Vorschläge?
     
  2. Guest

    Guest Guest

    "Update(n)" heißt Aktualisierung/aktualisieren.

    "Upgraden" heißt hoch- bzw. heraufstufen, im Sinne von Verbesserung/Erweiterung, typischerweise bezogen auf "Software", für die es das dt. Wort Programm gibt.

    "Uploaden" und "downloaden" sind auch simpel: hochladen und herunterladen.

    In der Fliegerei kenne ich allerdings keinen gängigen dt. Ausdruck für "Upgrade". Natürlich könnte man jetzt irgendetwas Schrulliges erfinden, nur sollte es dann doch ein Ausdruck sein, den das Gegenüber auf Anhieb versteht, anstatt irritiert das Gesicht zu verziehen.
     
  3. fh2roko

    fh2roko Silver Member

    Beiträge:
    334
    Likes:
    0
    Seid mir nicht böse, aber das ist doch Quatsch :wink:
    Auch die Sprache unterliegt nun mal der Evolution, denn sonst würden wir noch reden wie die Ritter im Mittelalter (oder auch sonst wie). Im Zuge des Zuzuges vieler Nationalitäten wird, nicht nur in Deutschland, die Sprache "verwässert". Englisch ist nun mal eine Weltsprache und daher werden einige Wörter übernommen, für die es keine Gegenstücke gibt. Die "Erfindungen" wird in der Realität kaum einer benutzen.

    Gruss

    fh2roko
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Ein Blick auf die Realität offenbart genau das Gegenteil. So gibt es etwa im Französischen durchaus gebräuchliche Wörter für Begriffe wie Internet (toile), Software (logiciel), Computer (ordinateur), E-Mail (couriel), Browser (navigateur) oder Fast Food Restaurant (restovite).

    Anders in Deutschland, wo man es sogar geschafft hat, den englischen Begriff "cell phone" mit dem ebenfalls englischen Wort "Handy" einzudeutschen, dessen Bedeutung im nicht-deutschsprachigen Ausland freilich niemand versteht. Beispiele wie diese demonstrieren eine weitreichende sprachliche Inkompetenz im deutschsprachige Raum.

    Dass einem Programme des Herstellers Microsoft beim Herunterladen von Dateien mit dem Hinweis beglücken, dass nun etwas "gedownloadet" werde, genügt mir als Beleg dafür, dass von diesem Anbieter keine qualitativ hochwertigen Produkte zu erwarten ist. Meine Kaufentscheidungen richte ich entsprechend aus.
     
  5. fh2roko

    fh2roko Silver Member

    Beiträge:
    334
    Likes:
    0
    Allerdings werden diese Wörter nur zu einem Teil von den Franzosen verwendet. Ein grosser Teil verwendet die Anglizismen.
    In dem Artikel geht es ja hauptsächlich um Deutschland. Wenn ich mir nur vorstelle, dass bei meinem ehemaligen AG (einer Softwarefirma) in der Hotline mit diesen eingedeutschten Wörtern gearbeitet wird :shock: Habe meinem Ex-Kollegen gerade davon erzählt; er hat sich gekringelt vor Lachen :wink:
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Es wird doch gerade mit den eingedeutschten Wörtern gearbeitet, da hierzulande ja bisher kaum eigene deutsche Begriffe existieren.

    Im Übrigen ist mir keine Softwarefirma bekannt, deren technisches Personal auch nur minimalste Ansätze von Sprachkompetenz an den Tag legen würde. Ich lasse mich hier aber gerne eines Besseren belehren.
     
  7. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    @ flysurfer


    " demonstrieren , Inkompetenz , Programme , Dateien , qualitativ , Produkte "

    Aus deinem obigen Werk , kannste ma sehen .

    Somkiat
     
  8. fh2roko

    fh2roko Silver Member

    Beiträge:
    334
    Likes:
    0
    Irgendwie habe ich etwas gegen diese Pauschalisierungen. Ich gehe davon aus, dass Du den Grossteil aller weltweit existierenden Softwarefirmen kennst und daher Deine Meinung hast :) Ausnahmen bestätigen aber die Regel und hier handelt es sich um so einen Fall. Eine Spezialfirma, die schwerpunktmässig für die Software eines deutschen Premium-Kfzherstellers im Servicebereich zuständig ist und bis heute bei Kundenumfragen die Note 1 erhält. Nicht zuletzt deswegen, weil sie sich angemessen artikulieren können. Dazu gehört auch die Sprache der EDV-Administratoren der jeweiligen Autohäuser...und da ist nun mal nur Platz für die international gebräuchlichen Ausdrücke.

    Gruss

    fh2roko
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Da überschätzt du mich aber grandios, schließlich gehe ich noch anderen Hobbies nach, als die Programmierer sämtlicher Softwareschmieden WELTWEIT auf ihre DEUTSCHE Sprachkompetenz hin zu überprüfen. Quasi der ultimative Programmierer-Pisa-Test, inkl. einer Abteilung "Deutsch als Fremdsprache".

    Wie wahr, und deshalb hatte ich auch extra den Passus "lasse mich gerne eines Besseren belehren" eingefügt. :)
     
  10. fh2roko

    fh2roko Silver Member

    Beiträge:
    334
    Likes:
    0
    ...und schon sind wir wieder beieinander... :lol:
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das häuft sich mittlerweile auffällig. 8)
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Wisst ihr noch? Vor über 2000 Jahren? Isodorus der große Herrscher aller Baumgermanen erließ einen Verdikt, nachdem allen seine Untertanen bei Todesstrafe verboten wurde, das von den Römern importierte Wort Fenster ( von fenestra ) zu benutzen und versuchte durchzusetzen, dass die Dinger unbedingt Holzlöcher mit Durchguck benannt werden müssen.
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Hm...nö...das ist mir irgendwie entfallen, vermutlich war ich damals grad im Urlaub. :)
     

Diese Seite empfehlen