Senator Seat-blocking an Exit-Rows quasi nutzlos

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von fluggast74, 2. Juli 2011.

  1. fluggast74

    fluggast74 Bronze Member

    Beiträge:
    102
    Likes:
    0
    Ich erlebe immer wieder, dass auf Exit-Rows einige Pax bis zum schluß warten (einige steigen ja extra ganz zum schluß ein) und sich nach "boarding complete" neben mir auf den leeren Exit Seat setzen. Immer wenn ich die gelegenheit habe auf die boardingkarte zu schauen, sehe ich dass die andere sitznummern haben. Es is kein vorwurf and diese Pax, ich würde es genau so machen, nur damit entfällt halt der vorteil des seat-blockings. Insbesondere wenn ich meine Ruhe haben will und am computer arbeiten möchte, reserviere ich einen anderen sitz weiter vorne, da ist das risiko geringer, dass ich jemanden neben mir habe. Wie sind eure Erfahrungen?

    gruss fg
     
  2. Ventus2

    Ventus2 Gold Member

    Beiträge:
    958
    Likes:
    0
    "Entschuldigung der Platz ist für mich geblockt, dürfte ich mal bitte Ihre Boardkarte sehen?"

    Aber wenn Du es selber auch so machen würdest, brauchst Du dich ja nicht zu beschweren...
     
  3. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0

    So macht man das. Wer freie Platzwahl will, soll Ryanair fliegen.
     
  4. mignon

    mignon Bronze Member

    Beiträge:
    155
    Likes:
    0
    Aha... Und Du glaubst, nur weil Du (für mich nicht erkennbarer Senator - und wenn schon...) als Mit-Pax mich nach meiner Bordkarte fragst, zeig ich sie Dir? Kommt mal klar... :roll:
     
  5. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Diese Aussage sollte tatsächlich ausreichen (für normal zivilisierte Mitreisende).
     
  6. Sickbag

    Sickbag Pilot

    Beiträge:
    64
    Likes:
    0
    Wobei es ja schon die Frage ist, ob es sozial "fair" ist, Notausgangssitz UND einen geblockten Sitz in Anspruch zu nehmen. Bedenkt man, wie wenige Sitze am Ausgang es gibt, sollten diese auch alle zahlenden Passagieren zur Verfuegung gestellt werden.
     
  7. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Wenn er dir dann nicht seine Bordkarte zeigt bzw. nicht wortlos den Platz wieder verlässt,
    kannst du ja eine FB bitten, die Sache für dich zu klären. Sollte kein Problem sein.
     
  8. AllachBoyz

    AllachBoyz Silver Member

    Beiträge:
    446
    Likes:
    0
    Die FB wird einen Teufel tun und MICH da wegschicken :)
     
  9. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Nicht so schlimm. Zur Not erledigt das der Sicherheitsdienst :mrgreen:
     
  10. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Was für ein Seatblocking eigentlich? Für HONs gibt es das nicht. Was ist denn das für ein interessanter SEN-Service?
     
  11. Guest

    Guest Guest



    Und Du glaubst wirklich, der Herr SENATOR hat einen Anspruch auf einen freien Nebenplatz, zur Not durchsetzbar durch die Herbeiziehung der Bundespolizei?
     
  12. fluggast74

    fluggast74 Bronze Member

    Beiträge:
    102
    Likes:
    0
    http://www.vielfliegertreff.de/miles-mo ... teile.html

    Wie schon gesagt, man kann wahrschleinlich sowieso nichts dagegen machen, ist halt so. Wollte nur hören wie eure Erfahrungen damit sind. Wie schon erwähnt, wenn ich am rechner arbeiten muß, reserviere ich halt vorne einen der prefered sitze und dort kann man fast immer von ausgehen, dass keiner sich dazu setzt und wenn die machine nicht voll ausgebucht ist, bleibt der sitzt auch in der regel geblockt.
     
  13. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Nö, hat er nicht und hat auch niemand behauptet. Aber wenn ich die FB darauf hinweise, dass
    der Herr neben mir anscheinend Probleme hat, den von der Fluggesellschaft zugewiesenen
    Sitzplatz zu finden, könnte es doch sein, dass sie ihm dabei behilflich ist, den korrekten Platz
    einzunehmen. Der PAX ist verpflichtet, den für ihn vorgesehen Sitzplatz einzunehmen, wenn
    es vom Bordpersonal verlangt wird (LH ist nicht Ryanair). Und sollte er sich der Aufforderung
    der FB widersetzen, wäre er nicht der Erste, der mit seinem Verhalten ein ernsthaftes Problem
    heraufbeschwört. Wenn der Flegel nur ein klein wenig Grips in der Birne hat, lässt er es aber
    gar nicht zu einer Eskalation zwischen ihm und dem Personal kommen, weil ihm klar sein sollte,
    dass am Ende immer er den Kürzeren zieht.
     
  14. saftfrucht

    saftfrucht Gold Member

    Beiträge:
    777
    Likes:
    0
    Wie wäre es mit Handgepäck auf den Platz legen bis die Türen zu sind? Schon muss der potenzielle Sitznachbar höflich bitte sagen, und schon kann man ihm verbal den Sitz verweigern.

    Aber auf eine solche simple Lösung scheint außer mir ja niemand zu kommen, schade :(
     
  15. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    I totally agree, auch wenn mich die Äußerung anderer User "zardi=map" etwas beunruhigt.
    Problem betrifft nicht nur den Notausgang, sondern auch die erste Reihe Y. Trotz im hinteren Bereich völlig leeren Flugzeugs (hoffe die Grammatik ist jetzt richtig) saß neben mir im A340 ein sich breit machender freundlicher Herr. Dezente Hinweise auf den Umstand des Seatblockings bei ihm und den FB endeten für mich in der letzten (leeren) 3er Reihe am Ende der Maschine. War allerdings damit einverstanden weil ich mich dort hinlegen konnte. Ob der Mann nur falsch saß oder wieder einmal beim Checkin in den USA keiner eine Ahnung von den letzten verbliebenen SEN-Vorteilen hatte, weiß ich nicht. Die FB hatten zumindest nicht seine Bordkarte kontrolliert.
     
  16. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Und? Wäre das so schlimm? Manchmal habe ich den Eindruck, als gehe es gar nicht darum,
    was einer schreibt, sondern wer es schreibt. Egal, was map schreibt, ob richtig oder falsch,
    gut oder schlecht, wird er von einer Handvoll frustrierter, unbelehrbarer Nörgler gemobbt.
    Warum setzen sich diese Leute nicht mit den Inhalten von maps Beiträgen auseinander,
    statt ständig auf der Person herum zu hacken? Wenn man inhaltlich nichts beitragen
    möchte, kann man doch auch einfach seine Klappe halten. Das war zwar jetzt auch OT
    und hatte nichts mit der Fragestellung zu tun, aber i.d.R. bringe ich mich ja auch
    inhaltlich ein und das musste einfach mal gesagt werden. Auch wenn es vermutlich
    nichts nützt ... leider.
     
  17. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    Irgendwie hast Du recht. Ich habe gerade an anderer Stelle hier geschrieben, dass ich die Auseinandersetzungen mit ihm meistens eher witzig finde, er aber oft auch mit Beleidigungen über die Stränge schlägt. Seine Frotzeleien bzgl "Klowasser" sind ok, mir "braune" Ansichten zu unterstellen eben nicht. Nach so einer Aktion versuche ich dann natürlich selber Haare in der Suppe bei ihm zu finden - das ist vielleicht nicht ok wenn vielleicht auch verständlich.
    Andererseits bin ich ja selber Opfer einiger User wie dfw-sen hier: da kann ich schreiben was ich will, er stänkert sofort dagegen und zwar mit haarsträubenden strafrechtlich schon relevanten Beleidigungen (z.B. "rassistischer, wenig intelligenter Kinderhasser"), die seitens der Adminstratoren nicht geahndet werden und in die sich MAP meistens noch einklinkt.
     
  18. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Deshalb nehm ich auf den Europa Strecken immer den Gangsitz... "du kommst da net rein nach dem Bording complete :) "
     
  19. Shining

    Shining Bronze Member

    Beiträge:
    161
    Likes:
    0
    Lustige Diskussion...

    Man kann nicht arbeiten, wenn der Sitz nebenan nicht frei ist. Wie machen das bloß die Menschen in Großraumbüros?

    Und zwecks "vertrauliche Daten, der Nachbar schaut mir auf den Bildschirm" - einfach mal nach "Privacy Shield" im Internet suchen. Funktioniert sehr gut und kostet nicht die Welt. Leider verliert man damit auch die Möglichkeit, wichtige Argumente vorzuschieben, warum man alleine sitzen muss, weil man ja so wichtig ist.

    Hab ja nix dagegen, wenn man lieber den Platz neben sich frei hat, aber dann mit der Arbeit zu argumentieren, naja...

    Shining
     
  20. bergfjord

    bergfjord Pilot

    Beiträge:
    56
    Likes:
    0

    Nicht ganz. Richtig muss es heissen: "Trotz DES (oder: EINES) im hinteren Bereich völlig leeren Flugzeugs ... "
     

Diese Seite empfehlen