Servicewüste:

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von Sire83, 24. Mai 2013.

  1. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
    Sechs Minuten können einen ganzen Urlaub versauen. Das hat eine Rollstuhlfahrerin erfahren, die mit der Bahn verreisen wollte und vorab um Hilfe beim Einsteigen bat.
    Kein Problem, sagt die Bahn, dafür gibt es ja das Service-Team. Doch dann war es doch ein Problem, als die Dame die Uhrzeit ihrer Abfahrt nannte:
    5.54 Uhr. Für die Bahn zu früh, denn die Dresdner Helfer fangen nämlich erst um 6 Uhr an zu arbeiten.
    http://www.bild.de/regional/dresden...-rollstuhfahrerin-im-stich-30500714.bild.html
     
  2. Patroni

    Patroni Co-Pilot

    Beiträge:
    39
    Likes:
    0
    Wenn man schon die eigene Truppe nicht antanzen lassen will, sollte es für die Bahn wohl kein Problem sein, im Bahnhof mal nach rührigen Helfern nachzufragen, die der Dame in den Zug geholfen hätten. Gegeben hätte es da sicher einige. Alles nur eine Frage der richtigen Motivation.
     
  3. Konfuzius

    Konfuzius Bronze Member

    Beiträge:
    203
    Likes:
    2
    Natürlich ist eine 24 Stunden Rundum Versorgung möglich, dann kostet die Fahrkarte halt nicht mehr 100 Euro sondern 130 Euro.
    MfG
    Dirk
     

Diese Seite empfehlen