Storno bei Krankheit - urgent

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von Aerolineas, 10. Dezember 2009.

  1. Aerolineas

    Aerolineas Pilot

    Beiträge:
    86
    Likes:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Problem. Eigentlich wollte ich morgen mit Frau und Tochter einen Flug mit Condor in Comfort Class von FRA nach Holguin antreten.
    Jedoch haben wir entgegen vorheriger Aussagen und Atteste der Ärzte heute morgen ein Reiseverbot für unsere Tochter erhalten (Zitat der Oberärztin: Ich würde es unter keinen Umständen riskieren).

    Condor will vom Flugpreis von ca. 1.800 Euro pro Person nur die Steuern und Gebühren erstatten und lehnt eine Änderung der Passagierdaten - ein Bekannter würde fliegen wollen - ab.

    Ist dieses Vorgehen rechtens?
     
  2. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Tja, schwierige Frage, wenn man nicht weiss, um welche Fare es sich handelt, aber bei dem Preis glaube ich kaum, dass man Geld "zurückbekommt", einen Tag vor dem Abflug, aber dafür gibt es ja die Rrkv.

    Aber, umbuchen gegen eine Gebühr müsste eigentlich gehen, und , wenn man die Hotline der Condor ( Obwohl hier die Abteilung AB ist) anruft und höflichst das Problem darstellt, müsste eigentlich der Mitarbeiter am anderem Ende der Leitung eine , wenn auch kostenpflichtige Lösung anbieten können.

    Aber, den Namen ändern ist immer problematisch, was mich wundert, den für die Airline ist es doch einfacher als ganze Flüge umzubuchen.

    Wünsche Dir viel Glück, drück auf die Tränendrüse!

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Rückerstattung:
    Ja, ohne entsprechende Reiserücktrittskostenversicherung keine volle Erstattung wenn der Tarif dies von sich aus nicht zulässt.

    Änderung der Passagierdaten:

    Das hängt von den diesbezüglichen Tarifbestimmungen der Condor ab - im "Aktionstarif" ist es grundsätzlich unmöglich, die Namen zu ändern - derartige Restriktionen sind auch rechtmäßig, in anderen Tarifen kann (tlw. gegen Gebühr) der Passagier geändert werden, siehe auch hier: http://www12.condor.com/tcf-de/agb....BD184E9FCFC5D772FBC1D.as12worker#Nichtantritt.

    Euer Problem: Unter 24 Stunden vor Abflug wird das nochmal deutlich eingeschränkt.

    Erstmal wäre es also wichtig zu wissen, welchen Tarif (nicht Kabinenklasse) ihr gebucht habt - z.B. "Y". Voraussichtlich sieht es aber nicht sonderlich gut aus, für solche Fälle gibt es eine Reiserücktrittskostenversicherung.
     
  4. Aerolineas

    Aerolineas Pilot

    Beiträge:
    86
    Likes:
    0
    wir hatten Comfort Class gebucht

    gibt bei Condor meines Wissens nach nur Buchungsklasse C dafür
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Ich kenne mich bei Condor mit den Tarifen nicht aus, es wird nur von den Gruppen Flex, Basis und Aktion gesprochen.
    Ich habe nochmal nachgesehen: Aktion erlaubt gar keine Umbuchung und Flex sowie Basis nur bis 24 Stunden vor Abflug - ich vermute mal, das ist bei euch schon oder fast vorbei leider.

    Wie gesagt: Es empfielt sich, gerade wenn etwas Medizinisches vorliegt, immer der Abschluss einer Versicherung. Ich würde an deiner Stelle nochmal mit Condor telefonieren, aber mach dir keine allzugroßen Hoffnungen.
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Yup. :idea:
     
  7. gradingerfranz

    gradingerfranz Silver Member

    Beiträge:
    372
    Likes:
    0
    Sinnloser Beitrag- vielleicht replizierst Du ja (wäre dann Beitrag 26843)
    Tut mir leid, auf solche User kann das Forum gerne verzichten, auch wenn ich viel "Branchenwissen" nicht in Abrede stelle.
     
  8. Aerolineas

    Aerolineas Pilot

    Beiträge:
    86
    Likes:
    0
    Update:

    Für Frau und Tochter hatte ich den Flextarif gebucht, weil die beiden eine Woche länger bleiben wollten.

    Am Ende hat Condor eine Änderung der Passagierdaten akzeptiert, so dass ein Kollege jetzt im Flieger sitzt.
     
  9. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Freu mich für Euch- viel Spass auf Kuba

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Schön, dass das doch noch geklappt hat.
     
  11. asia_travel_agency

    asia_travel_agency Lotse

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    Häää? Was ist denn eine Reiseverbot? Oder meinst Du Einreiseverbot? Es kann Dir doch egal sein, was Ärzte sagen. Die Erziehungsberechtigten entscheiden, ob geflogen wird oder nicht.
    Hier von Reiseverbot zu sprechen. Tja, typischer Fall von "Ich fliege nur mit einer deutschen Fluggesellschaft in den Pauschalurlaub"-Syndrom!!!!
     
  12. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Ende Gut alles Gut.
     
  13. yummi

    yummi Silver Member

    Beiträge:
    339
    Likes:
    0
    Wo kommt Condor denn her? Uganda, Äthiopien.............
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Eher ein typischer Fall von "Mir ist die Gesundheit meines Kindes wichtiger". Das ist natürlich wirklich unverantwortlich :roll:
     
  15. svenhertlie

    svenhertlie Silver Member

    Beiträge:
    268
    Likes:
    0
    Yummi sein Beitrag verstehe ich nicht? Wer hat hier was von Uganda, Äthiopien erzählt?

    Ich glaube, es ging im OP darum, dass es wohl viele Reisende gibt, die ausschliesslich mit einer deutschsprachigen Airline fliegen wollen.
     
  16. yummi

    yummi Silver Member

    Beiträge:
    339
    Likes:
    0
    Niemand hat davon gesprochen.

    Das war einfach nur als sinnlose Antwort auf den genauso sinnlosen Beitrag vom Zitierten gedacht.
     

Diese Seite empfehlen