Transit in Düsseldorf für Russen

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von holzklassenalki, 14. Februar 2012.

  1. holzklassenalki

    holzklassenalki Pilot

    Beiträge:
    55
    Likes:
    0
    Bei Orbitz gibt es günstige Tickets von USA nach Moskau. Ein russischer Freund möchte nun eines dieser Tickets buchen. Ich kann mich aber nicht genau erinnern ob Düsseldorf einen Transitbereich hat.. Ich dachte man muss direkt zur Passkontrolle, wenn man aus dem Flieger steigt, oder?
    Im Internet hatte ich gelesen, dass die Airline einen Transit mit der Sicherheitskontrolle vereinbart haben muss, oder so.. war ziemlich verwirrend.
    Weiß jemand dazu mehr?

    EDIT: AirBerlin ist die Airline und das ganze läuft auf ein Ticket.
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Umsteigen in Düsseldorf

    :arrow: http://bit.ly/xDE123 :mrgreen:


    Klick - und siehe da:
    :arrow: www.duesseldorf-international.de/dus/umsteigen :mrgreen:

    Und das gilt nicht nur für Menschen einer bestimmten Staatsangehörigkeit. :idea:
     
  3. holzklassenalki

    holzklassenalki Pilot

    Beiträge:
    55
    Likes:
    0
    oh ok hätte mal das wort "umsteigen" ergoogeln sollen. hab die ganze zeit iwas mit "transit düsseldorf non-eu" und ähnlichen kokolores eingegeben:D
    dankee
     
  4. MCM

    MCM Bronze Member

    Beiträge:
    226
    Likes:
    0
    Die genauen Regeln klingen so, als würden solche Transit-Passagiere in DUS (und auch in TXL) einen Spezial-Service bekommen:

    Quelle: TIMATIC
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Und ich hatte den Frager so verstanden:

    Es geht um Non-Schengen ---> Non-Schengen -
    und um USA - DUS - Rußland (nicht umgekehrt).
     
  6. heiko76

    heiko76 Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Servus ...

    Also was DUS betrifft, (speziell die TWOV-Procedure) dazu kann ich folgendes beisteuern.

    1. Inbound USA (Air Berlin) - Alle USA-Langstrecken kommen zu 99% im Terminal C an und besitzen einen "Clean"-Status. Das bedeutet das alle Passagiere via PLS auch direkt in das Terminal C geleitet werde. Hier erfolgt dann die Splittung zwischen Aussteiger und Anschlussflüge.

    Aussteiger: werden dann vom Terminal in den Ankommergang und da zur Passkontrolle geleitet.Dannach geht es direkt zum Gepäckband
    Umsteiger: mit Connex-EU (Term.B) werden im Terminal C zu einer seperaten Passkontrolle geleitet von wo sie aus dann direkt in das Terminal B ohne weitere Sicherheitskontrolle gelangen.
    Umsteiger: Connex Non-EU Fast alle Weiterflüge in Non-Schengen-Länder finden ebenfalls im Terminal C statt. Das bedeutet das Passagiere mit Anschluss z.B. nach Moskau,Istanbul etc. direkt im Terminal C verbleiben können. ACHTUNG: Betrifft aber nicht Non-Schengen - Weiterflüge mit Lufthansa (Abflug Terminal A) sowie können die AB-Anschlussflüge nach London-Stanstad oder Tel Aviv teilweise im Terminal B abgefertigt werden.

    2. Inbound Non Schengen (Air Berlin und andere.) Also hier sind gemeint alle Flüge aus beispielsweise Moskau,Varadero,Cancun etc. Nach Ankunft werden Passagiere direkt in den Ankommergang geleitet. Ab hier besteht dann die Möglichkeit entweder zur Passkontrolle --> Gepäckausgabe oder bei Non-EU/USA-Weiterflügen (in Terminal C) die Transferkontrollstelle zu nutzen um auf schnellsten Weg in das Terminal C zu gelangen. Zugang zur Kontrollstelle aber in der Regel nur mit gültiger Bordkarte - Ausnahme TWOV-Passagiere.
    Achtung die Kontrollstelle im Ankommergang ist aber nur bis 14.00 geöffnet dannach werden Passagiere ohne Schengen-Visum in Begleitung zu den Anschlussflügen geleitet.

    3. Inbound Non-Schengen (Lufthansa)

    -Inbounds aus den USA und LH-Non-Schengen Anschluss (Russland,Ukraine,Grossbritannien) verbleiben im Transitbereich. (Ausnahme: der Outbound findet an einem "speziellen" Busgate statt dann werden die Passagiere begleitet)
    -Inbounds aus Non Schengen mit Weiterflug USA (LH). Nach der Sicherheitskontrolle ebenfalls Verbleib im Transitbereich.
    -Inbounds Lufthansa USA/Non-Schengen aber Weiterflug in Terminal C/B - Passagiere werden in Begleitung zum jeweiligen Terminal transportiert.

    Mit den besten Grüßen
     

Diese Seite empfehlen