Umfrage

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von Pat90, 7. März 2014.

  1. Pat90

    Pat90 Co-Pilot

    Beiträge:
    28
    Likes:
    0
    Hallo liebe Vielflieger,

    mein Name ist Patrick Pieper und ich studiere zur Zeit Fahrzeug Innenraum Design an der Hochschule Reutlingen im 6. Semester und arbeite zur Zeit an meiner Abschlussarbeit.
    Das Thema meiner Abschlussarbeit ist ein First Class Sitz für die Fluggesellschaft Pan Am. Da diese ja nicht mehr existiert soll dies ein Concept werden, wie er heute aussehen könnte.

    Da ich selbst kein Vielflieger bin und somit auch leider nicht weiß worauf ihr bei einem FC-Sitz achtet bzw. was für euch wichtig ist, wollte ich hier eine Umfrage starten, die mir bei der Bearbeitung helfen soll.

    Grundlegend würde ich gern wissen wie ihr euch den perfekten Sitz vorstellt, bzw. welche Vorgaben er erfüllen sollte?
    Findet ihr eher ein offenes Layout (Swiss, LH ), halboffen (JAL, SQ) oder die Suiten (EK) besser?
    Was sind so die Gegenstände die ihr verstauen müsst?

    Ich will nicht zu viele Fragen stellen, da ihr dann offener an die Umfrage gehen könnt und so eure eigenen Wünsche und Vorstellungen frei formulieren könnt.

    Die Umfrage dient nur für meine Abschlussarbeit und wird nicht an Dritte weitergegeben.


    Ich hoffe auf eine rege Beteiligung und gute Beiträge und bedanke mich schonmal für eure Hilfe. :)
     
  2. PengoX

    PengoX Bronze Member

    Beiträge:
    123
    Likes:
    0
    Also mein perfekter Sitz würde so aussehen:

    - Massagefunktion
    - Heizfunktion (so wie im Auto)
    - zwei Bildschirme. Einen zum Fernsehen und einem zum Zocken. In der alten Malaysian Business Class konnte man, wenn der Platz neben einem leer war dessen Monitor zu einem hindrehen und man konnte fernsehen und spielen gleichzeitig.
    - vertiefter Getränkehalter damit man den Drink nicht umschüttet.
    - in der Liegefunktion einen leicht erreichbare Halterung für die Wasserflasche
    - dimmbare Leuchten mit warmen Licht. Nicht so ein schmerzweisser LED Strahler
    - genügend Ablagefächer
    - ein über den Kopf/Oberkörperbereich ziehbare Haube wenn man schlafen will. So in etwa wie ein großer Regenschirm. Dass man halt so liegt wie in einem halben Cocoon.
    - Minibar wie bei der Emirates
    - Ottomane um gemeinsam zu Speisen falls man es will.


    Poste bitte auf alle Fälle eine Zusammenfassung deines Sitzes, wenn er fertig ist, hier im Forum. Und ich hoffe eine Airline baut dann so einen.

    Viele Grüße
    PengoX
     
  3. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.172
    Likes:
    204
    Bei den neueren Sitzen in F gibt es nach meiner Erfahrung beim Schlafen kaum Unterschiede. Fast alle Airlines verwenden eine Matratzenauflage, sodass man den Sitz nicht spürt. Insoweit sind für mich andere Extras wichtig, wie zB. die erwähnte eigene Minibar bei EK.
    Für mich ist ferner wichtig, dass eine eigene Garderobe in Griffweite des Sitzes ist. Bei den Suiten von EK ist das der Fall, auch in der neuen F von LH im A380.
    Ich habe es gerade letzten Samstag in der alten F von LH erlebt, dass ich mich morgens meines Pyjamas entledigen und mich anziehen wollte. Meine Sachen hatte ich einem FA gegeben, der hat sie an der Garderobe aufgehängt. Weit und breit allerdings kein FA in Sicht. An der Garderobe stockfinster, wollte da (ohnehin verpennt) nicht alleine rumwerkeln.
    Wenn meine Frau mitfliegt, nutzt sie bei EK den Schminkspiegel am Sitz, für weibliche Paxe wohl nicht schlecht.
    Die Suiten von EK scheinen mir schon viel vom perfekten Sitz zu erfüllen (wenn man die Abtrennung mag). Finde dort auch gut, dass das Bettzeug am Sitz ist. Kann man bei Bedarf jederzeit wieder nutzen. Andere Airlines schaffen das Bettzeug meist weg.
    Bei EK ist auch von Vorteil, dass das Handgepäck vorne in der Suite im Fussraum verstaut wird. Man muss also nicht aufstehen, um an seine Sachen zu gelangen.
     
  4. PengoX

    PengoX Bronze Member

    Beiträge:
    123
    Likes:
    0
    Ein Ebook Reader (am Kabel halt) der alle möglichen Bücher und Zeitschriften drauf hat.
     

Diese Seite empfehlen