Wie veröffentlicht man ein Buch?

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von little_mermaid, 13. Dezember 2015.

  1. little_mermaid

    little_mermaid Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Ein Freund von mir, der auch ein passionierter und sehr talentierter Fotograf ist, hat im vergangenen Jahr eine Südamerika-Rundreise unternommen und würde nun gerne ein Buch dazu veröffentlichen. Noch muss er überlegen ob es ein reiner Bildband oder auch ein Tagebuch werden soll.

    Auf jeden Fall würde ihn schon einmal interessieren, wie man am sinnvollsten ein qualitativ hochwertiges veröffentlichen kann.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Buchveröffentlichungen und kann uns mit Tipps weiterhelfen?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. FlyRoli

    FlyRoli Silver Member

    Beiträge:
    460
    Likes:
    94
    Hallo :) mit Buchveröffentlichungen kenne ich mich leider nicht aus, denke aber das der Markt mittlerweile extrem "übersättigt" ist mit unzähligen Fotobüchern oder Bildbänden von allen Regionen dieser Erde. Mittlerweile spielt sich aber auch vieles im Internet ab. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht einen Reieblog im Internet zu erstellen?, diese Plattform würde sich auch gut anbieten um ein Reisetagebuch zu führen.
    Viele Grüße :)
     
  3. Steffen

    Steffen Guide

    Beiträge:
    125
    Likes:
    78
    Alternativ würde ich noch Instagram als Plattform in den Raum werfen.
     
  4. travel_with_Massi

    travel_with_Massi Bronze Member

    Beiträge:
    121
    Likes:
    67
    Für vernünftige Reise-Romane gibt es immer ausreichend Nachfrage! Viele veröffentlichen ihre Erlebnisse in einer Tagebuch-Form und geben dazu noch ein paar Fotos mit hinein. Hat man qualitativ hochwertige Aufnahmen, kann man diese noch in anderer Form monetisieren.

    Wie veröffentlicht man ein Buch? Zuerst mal natürlich schreiben, das möglichst gut und dann die bekannten Verlage abklappern. Alternativ kann man auch nur ein Konzept einreichen (auch bereits im Vorfeld) und sich so die spätere Veröffentlichung sichern.

    Hier mal ein Beispiel eines Buches, das ich kürzlich gelesen habe, bei dem Verlag würde ich es ggf. auch probieren: http://www.kiwi-verlag.de/buch/die-beste-entscheidung-unseres-lebens/978-3-462-04810-0/
     
  5. little_mermaid

    little_mermaid Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten und für die Tipps!

    Wir wissen schon, dass der Markt mit Reise-Tagebüchern bereits übersättigt ist, aber er möchte einfach auch sein Werk in der Hand halten. So wie das beispielsweise auch mit Diplomarbeiten und dergleichen der Fall ist. Einen Reiseblog und ein Instagram-Profil kann man zwar im Netz herzeigen (dann macht grundsätzlich auch ein Flickr-Profil Sinn), aber man hat es eben nicht in der Hand.

    Danke auch für den Buchtipp und mit dem Link zu diesem Verlag! Wobei uns aber auch direkte Erfahrungen mit dem Verlag an sich interessieren würden...
     
  6. ReiseTim

    ReiseTim Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Es gibt auch die Möglichkeit das Buch im Selbstverlag bei div. Anbietern zu veröffentlichen. Ich glaube Amazon bietet sowas an. Ob das mit Bildbänden auch geht, weiß ich bloß leider nicht. Wünsch deinem Freund auf jeden Fall viel Erfolg, dass es mit einer Veröffentlichung klappt.
     
  7. tosc

    tosc Pilot

    Beiträge:
    74
    Likes:
    51
    Am einfachsten ist es, wenn man Kontakte in Verlage hat. Wenn nicht bleibt nur das Klinkenputzen oder der Selbstverlag. Wie auch immer, der Weg bis zum ersten gedruckten Exemplar ist steinig, aber das unbeschreibliche Gefühl sein eigenes Buch in der Hand zu halten entschädigt dafür :)
     
  8. little_mermaid

    little_mermaid Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten, und für die Tipps!

    Wir müssten uns informieren, ob Self-Publishing auch bei Bildbänden möglich ist, aber ich stelle mir das in dem Fall doch aufwändiger vor. Und man müsste sich dann selbst um die verschiedenen notwendige "Bausteine" wie das Lektorat, die Graphik, das Marketing usw. kümmern oder?

    Leider hat er keine Kontakte bei Verlagen, sonst wäre das Ganze viel einfacher. Gibt es kein Mittelding zwischen den klassischen Verlagen und Self-Publishing? Muss man sich abseits eines klassischen Verlages zwangsmäßig um die genannten "Bausteine" kümmern?
     
  9. tosc

    tosc Pilot

    Beiträge:
    74
    Likes:
    51
    Man kann Teile auch machen lassen, da dies zeitaufwändig ist, wird es für eine Kleinauflage im Selbstverlag aber umverhältnismäßig teuer.
     
  10. little_mermaid

    little_mermaid Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Weißt du unabhängig von der Auflagengröße auch einen Kostenpunkt, oder hängt dieser von Anbieter zu Anbieter ab?
     
  11. tosc

    tosc Pilot

    Beiträge:
    74
    Likes:
    51
    Da muss ich passen. Ich hab bisher nur mit Verlagen gearbeitet.
     
  12. travel_with_Massi

    travel_with_Massi Bronze Member

    Beiträge:
    121
    Likes:
    67
    Du kannst dich natürlich auch an eine PR- oder Werbeagentur wenden, die dir dann ein komplettes Paket verkauft. Kostet etwas mehr, dafür übernimmt die Arbeit eben auch jemand anderes.
     
  13. little_mermaid

    little_mermaid Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Vielen Dank für die Tipps!

    @ tosc: Mit welchen Verlagen hast du bisher gearbeitet bzw. welche kannst du mir welche weiter empfehlen?

    @ travel_with_Massi: Hast du schon direkte Erfahrungen mit PR- und/oder Werbeagenturen gemacht? Wie hoch ist in diesem Fall der Kostenpunkt?

    Ich habe auch gelesen, dass es Druckkostenzuschussverlage gibt, die solche Pakete verkaufen. Kennst du dich auch hier aus? Kann man einen Vergleich zwischen den Angeboten sowie den Preisen ziehen?
     
  14. tosc

    tosc Pilot

    Beiträge:
    74
    Likes:
    51
    mitp und O'Reilly. Aber das waren IT Fachbücher.
     
  15. highfishfly

    highfishfly Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Hallo Little_mermaid! Ich glaube hier haben sich schon einige sehr gute Tipps zusammengesammelt. Denke, dass der Markt zwar übersättigt ist, aber das sollte einen auf keinen Fall davon abhalten, sein Ziel der Veröffentlichung anzustreben. Man muss nur ein Werk schaffen das gut genug ist, um sich von der Konkurrenz abzuheben, das gilt im Buchmarkt wie überall. Wenn du es schaffst, dein Werk auf eine Art und Weise zu schreiben die Leute fesselt, dann werden sie darüber reden und es weiterempfehlen, denn das ist heutzutage die einzige vernünftige Möglichkeit für viele Autoren, zum Erfolg zu kommen. Die Möglichkeiten wurden hier ja schon genannt, von Selbstverlag, über herkömmliche Verlage und auch das DKVZ-Modell wurde schon genannt. Hierbei muss man natürlich vorsichtig sein, weil es in der Sparte einige schwarze Schafe gibt, die wirklich nur daran interessiert sind, Leute abzuziehen. Aber ich habe auch positive Berichte gehört. Ein Freund von mir hat mal seine Memoiren beim Novum Verlag veröffentlicht und war eigentlich relativ zufrieden. Er musste jetzt nicht gerade aufs Geld schauen, war also eher eine Eitelkeit seinerseits, aber bereut hat er es nicht! Man muss eben abwägen wieviel einem eine gute Gestaltung wert ist und wieviel Arbeit man selbst hineinstecken möchte.
     
  16. little_mermaid

    little_mermaid Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Vielen Dank für deine Erklärung, und für die Tipps!

    Meinem Freund geht es nicht so sehr darum, mit dem Buch Erfolg zu haben... er möchte sich vorrangig den Traum erfüllen, mal seinen eigenen Bildband in den Händen zu halten.

    Er muss Gott sei Dank auch nicht aufs Geld schauen (sonst hätte er auch nicht die Reise durch Südamerika unternehmen können ;) ), also an dem würde es nicht scheitern. Aber was wird für dieses Geld geboten?
     
  17. highfishfly

    highfishfly Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Du kannst dir das Angebot im Grunde als ein Bündel von Leistungen vorstellen. Druck, Covergestaltung, Layout, Lektorat, etc. Alles Dinge, für die du sonst halt extra jemanden anstellen müsstest. Das würde dich zwar insgesamt sicher billiger kommen, aber ich schätze mal, dass es nicht gerade wenig Mühe kostet sich um alle diese Dinge zu kümmern und dann noch zu sehen, dass das alles gut koordiniert wird. Du kannst auf diese Weise eben das komplette Werk einfach "abgeben" und es für dich erledigen lassen. Hat zwar seinen Preis, aber ist sicher ein relativ bequemer Weg im Vergleich zu anderen Möglichkeiten.
     
  18. little_mermaid

    little_mermaid Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Vielen Dank für deine Erklärungen!

    Na ja mich würde das so oder nichts kosten, weil ein Freund von mir das Buch veröffentlichen möchte.

    Ich habe zwar keine direkten Erfahrungen mit diesen Dienstleistungen, aber wenn man sich um so viele Dinge kümmern muss, kostete das sicher auch nicht wenig, weil sich soweit ich weiß vor allem Graphiker und Layouter einiges zahlen lassen.

    Aber wie ist das wenn man das Werk erledigen lässt... gibt es trotzdem ein Mitspracherecht oder erhält man "nur" das fertige Endprodukt?
     
  19. Martens11

    Martens11 Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    17
    @little_mermaid

    dies ist zwar das Unter-Forum "Alle alles", aber in erster Linie ein Forum, in dem es ums Reisen geht (früher hieß das hier "Vielfliegerforum").

    Wäre es nicht sinnvoller, dass diese vielen speziellen Fragen über das Verlegen eines (Foto-) Buches "von dem häufig erwähnten Freund" selbst in einem darauf spezialisierten Forum (da gibt es mehrere im Netz) gestellt werden?

    Oder sich vielleicht hier

    http://www.selbstaendig-im-netz.de/...dein-buch-im-selbstverlag-veroeffentlichst-2/

    erst einmal weiter heranzutasten?

    Nur ´mal so eine Idee...
     
    no_way_codeshares gefällt das.
  20. little_mermaid

    little_mermaid Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Ich wusste nicht, dass es störend ist, wenn man im Off Topic auch Verlage für ein Reisefotobuch stört und den Namen des Freundes nicht nennt. Er heißt Dominic und bedankt für alle Tipps... auch für die weniger nett gemeinten.

    Die Veröffentlichung mittels Selbstverlages wäre vermutlich zu zeitaufwändig... Wenn man hauptberuflich tätig ist (und das nicht als Fotograf), hat man nur am Wochenende Zeit. Aber grundsätzlich ist der Artikel sehr interessant. Danke fürs Verlinken!
     

Diese Seite empfehlen