www.flightright.de

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von Adrian5656, 6. März 2011.

  1. Adrian5656

    Adrian5656 Pilot

    Beiträge:
    75
    Likes:
    0
    Hallo

    Habe soeben diesen Anbieter entdeckt, welcher Fluggästen hilft, ihre Forderungen besser durchstzen zu können.

    Hat Jemand schon damit Erfahrung gemacht?

    Hört sich ja eigentlich ganz optimal an!
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Jene Fälle welche mir zugetragen wurden endeten zumeist zur vollsten zufriedenheit des betroffenen ...
     
  3. micha1972

    micha1972 Bronze Member

    Beiträge:
    204
    Likes:
    2
    Auch heute wieder rund dreißig (!) Mal nichts als nutzloses und dummes Gelabere ohne Sinn und Verstand. Deshalb wiederhole ich:

    Ein weiterer „Beitrag“ ohne jeden Informationswert und allein mit Geschwafel über Belanglosigkeiten, die allenfalls dafür geeignet sind, das Vielfliegerforum weiter zuzumüllen.

    Fehlt nur noch die Wiederholung des unverschämten Versuches, den redlichen Usern dieses Forums durch einen Affi-Link Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Pfui Teufel!
     
  4. Ryanfall

    Ryanfall Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Meine Erfahrungen mit diesem Unternehmen sind bis jetzt recht unerfreulich.

    Ich habe denen im Mai den Auftrag gegeben meine Entschädigungsansprüche gegenüber einer Fluglinie durchzusetzen. Es kam auch zügig die Antwort, dass man der Fluggesellschaft eine Zahlungsaufforderung nebst Fristsetzung zugesandt hat. Man versprach, sich umgehend zu melden, falls es was Neues gibt, spätestens jedoch, wenn die gesetzte Frist verstrichen ist. Soweit so gut.

    Dann begann das Warten… Mittlerweile habe ich mich natürlich gefragt, wieso mir flightright.de denn nicht mal diese gesetzte Frist mitgeteilt hat. Blieb aber deren Geheimnis. Nun wie lang kann so eine Frist wohl sein? Üblicherweise wohl kaum länger als wenige Wochen, denke ich. Nachdem ich drei Monate (!!!) lang nichts gehört hatte, erkundigte ich mich per Mail nach den Stand der Dinge. Einige Tage später erhielt ich diese kurzen Zeilen:

    „auf Grund technischer Probleme werden einzelne Fälle derzeit leider mit etwas Verzögerung bearbeitet. Wir bitten um Verständnis und werden uns so bald wie möglich wieder bei Ihnen melden. Herzlichen Dank und Gruß Ihr flightright-Team“

    Nun, was soll man dazu sagen? Dies ist so ziemlich genau die Art und Weise mit der die Fluggesellschaften mit ihren Kunden umspringen.

    Ich fasse mal zusammen:

    1.) Flightright.de macht vage Versprechungen ohne konkret zu werden und bricht die mir gegenüber gemachte Zusage, mich stets auf dem Laufenden zu halten.

    2.) Flightright.de vertröstet mich mit der lapidaren Begründung „technische Probleme“. Das müssen ja ganz schön schwerwiegende Probleme sein, wenn diese nach wenigen Wochen immer noch nicht gelöst sind, denn bis heute habe ich keine weitere Antwort erhalten.
    Auf der Homepage liest man übrigens nichts von technischen Problemen o.ä. Hier wird weiter um Kunden geworben, obwohl es ja anscheinend (oder angeblich) seit Wochen erhebliche technische Probleme gibt…

    3.) Das Verhalten des Unternehmens, so wie ich es kennen gelernt habe, steht somit dem der Fluggesellschaften in nichts nach, obgleich flightright dieses doch so anprangert.

    4.) Bei meiner Recherche bin ich auf ein paar, möglicherweise völlig unbedeutende, Punkte gestoßen, die in der Gesamtheit jedoch zusätzlich einen merkwürdigen Eindruck bei mir hinterlassen.
    - Ich bin im Internet nirgends auf echte Erfahrungsberichte über flightright gestoßen. Meiner hier dürfte der erste sein, was ich schon ziemlich seltsam finde, schließlich gibt es die Firma ja schon eine Weile.
    - Einem anderen Internetnutzer ist eine Merkwürdigkeit auf der Homepage aufgefallen: http://www.boote-forum.de/showpost.php?s=3bfe8a2fbd5c5d8142ff8982c1f290a5&p=2364466&postcount=10
    - Flightright hat im August 1 Million Euro Fördermittel bekommen (…und das bei dem Service? Mich würden sehr die Referenzen oder Erfolge interessieren, die dies rechtfertigen.)

    Ja, vielleicht ist das alles auch ohne Bedeutung und bei meinem Fall ist es einfach nur dumm gelaufen… Im Moment jedenfalls regen sich bei mir Zweifel an der Seriosität des Unternehmens.

    Ich werde auf jeden Fall erneut berichten, falls sich mein Fall doch noch entwickeln sollte.
     
  5. Danny1989

    Danny1989 Pilot

    Beiträge:
    55
    Likes:
    0
    Letztes Jahr ende April DUS-HAm wegen eines Technicals gestrichen. Das Bodenpersonal war aber derart unfreundlich unf überfordert, dass ich es mal ausprobieren wollte.

    Lufthansa zog den Kopf aus der Schlinge und wusste von nicht.... hohere Gewalt.

    Das ganze wurde durch die Vertragsanwälte von flightright dann bis vor Gericht gebracht, ich bekam recht. Das ganze dauerte etwas über ein Jahr, ich bin aber zufrieden.
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Gibt es dazu ein Aktenzeichen?
     
  7. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    ich habe grade einen richtigen Anwalt, Holger Hopperdietzel mit einem Fall betraut und ein ausfühliches Gespräch mit ihm geführt.

    in meinem Fall LAX - FRA über 5 stunden verspätung.

    Laut seiner aussage reagiert z.B. Lufthansa nicht mal auf die "Zahlungsaufforderungen" die Flightright.de sendet, weil Flightright einfach nur ein Rechtsdienstleister ist.

    Flightright gab auch mir die aussicht auf 600€ entschädigung. Laut Herrn Hopperdietzel, wird allerdings das Recht des Fluggastes im Moment vom Europäischen Gerichtshof komplett überprüft und neu verhandelt, folglich gibt es im Moment keine rechtsgrundlage gegen z.B. die LH in sachen Kompensation bei Verspätungen.

    Mein Fazit: Finger weg von Flightright.de die Anwaltskosten sind über fast jeden Rechtschutzversicherung abgedeckt.
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Woran machst Du eigentlich den "richtigen Anwalt" im Gegensatz
    zum sog. "Rechtsdienstleister" fest? Für die Info zum Europäischen
    Gerichtshof - gibt es da noch weitere Fundstellen (als Deinen RA)?
     
  9. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Jeden idiot kann sich Rechtsdienstleister nennen....Anwalt hingegen nicht.
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Um in Deiner Sprache zu bleiben:

    Nicht jeder Rechtsdienstleister ist ein "Idiot" - aber (leider) so manch ein RA.
     
  11. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Alles was ich hier sagen will ist, dass ich einen Experten zum einklagen meiner Vorderungen beauftragen würde, und nicht ein dahergelaufenes "Unternehmen" welches sich mit markigem namen im Internet präsentiert, allerdings keine Studierten Fachleute in seinen Reihen beherbergt.
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Was macht ein Unternehmen zu einem "dahergelaufenen"?
    Woher willst Du wissen, daß bei flightright keine Fachleute
    arbeiten? Und wie hast Du die Ausbildung aller Mitarbeiter
    dort herausbekommen? Fragen über Fragen. Gibt's Antwort?
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nach fast einer Woche bisher nichts. Sagt ja auch schon etwas aus.
     
  14. Mach mal Urlaub

    Mach mal Urlaub Pilot

    Beiträge:
    62
    Likes:
    0
    Ich hatte versucht, unter diesem Thread einen Sammelthread für Erfahrungen mit den Firmen flightright und euclaim einzurichten:

    viewtopic.php?f=94&t=31322
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Jetzt sind's gar schon mehr als zwei Wochen, "DaTaD".
    Eines Besseren belehrt oder einfach nur "geleidigt"? :roll:
     
  16. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Für mich ist das thema erledigt...nur weil du hier noch Postpoints sammeln willst, muss ich mich hier nicht rechtfertigen...

    Was flightright für mich formuliert, kann ich genau so gut selber schreiben. Rechtsabteilungen von z.B. Lufthansa, reagieren garnicht erst auf schreiben dieser Unternehmen.

    Wenn du dringen Postpoints brauchst, mach dir ein Thema in der in der Off-Topic Rubrik auf und zähl von 1 bis 10.000.
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Schade -
    hätten wir doch anscheinend noch so viel von Dir lernen können. :cry:
     
  18. Guest

    Guest Guest

    :shock:

    Also mich, als neues Mitglied, hat ja die Abstimmung gegen einen bestimmten User schon sehr gewundert. Wenn man sich aber einige der Beiträge, die dem Mehrwert dieser Beiträge sehr Nahe kommen bzw. diesen sogar noch unterschreiten, anschaut, wundere ich mich über die 3 "Nein" - Stimmen (ok, vermutlich nur 2, da eine von miles-and-points selber kommt).
     
  19. Bernd Ulrich

    Bernd Ulrich Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Kann bisher leider nichts positives über flightright vermelden. Hatten im Oktober 2011 eine Flugausfall bei Iberia wegen falscher Handhabung der Gangway durch das Personal. Trotz detaillierter Schilderung des Hergangs hat flightright lediglich ein Standardschreiben verschickt. Als das erwartungsgemäß ablehnt wurde, sollte sofort ein Anwalt beauftragt werden. Da die ganze Geschichte zu lang für dieses Forum ist, habe ich sie in meinen Blog eingestellt: http://hansberndulrich.wordpress.com/20 ... astrechte/
     
  20. flydoktor

    flydoktor Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Ich bin der Meinung, das die Zeit der automatischen Rechtsbeschwerden sowieso ein Ende haben wird. Ich kann mir vorstellen, das die Webseite dennoch eine Mehrwert für Leute hat, die wirklich kein Backgroundwissen haben.
     

Diese Seite empfehlen