Zugfahrt von Kapstadt nach Johannesburg

Dieses Thema im Forum "Trip Reports" wurde erstellt von Kalttaucher, 21. April 2009.

  1. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Zug fahrt in 27 Stunden von Kapstadt nach Johannesburg im Premiumclasse .

    http://www.premierclasse.co.za/index.html

    Die Reise habe ich online direkt über den Anbieter gebucht.,von Deutschland aus da wir von Kapstadt wieder nach Johannesburg mussten und die Strecke nicht auch wieder mit dem Flugzeug zurück legen wollten.

    Treffen um 8 Uhr in der Lounge am Hauptbahnhof in Kapstadt ,dort bekommen wir auch unsere Ticket und die Nummern unserer Abteile.
    Es sind etwa 40 Passagiere die mit Tee ,Kaffee und alkoholfreien Getränken verwöhnt werden . Dazu ein paar Kleinigkeiten zum knappern.

    Kurz vor 9 werden wir nach einer kurzen Begrüßung zum Zug geführt wo unser Gepäck bereits auf unseren Abteilen sind..
    Die Abteile sind nicht gerade groß aber für 2 Personen ausreichend 2 kleine geschlossene Schränke zum abschließen ,einer offen in dem Handtücher ,Bademantel und Duschgel steht..

    Über der Tür ein Ablagefach das auch für 2 große Koffer ausreichend ist .Ein Telefon um Getränke zu bestellen ,Lichtschalter und die Möglichkeit die Klimaanlage ein wenig zu regulieren .An den Fenstern ein Tisch und Vorhänge 2 Gläser und zwei Flaschen Wasser Steckdose.(Adapter gibt es bei den Zugbegleitern)

    Die Sitze sind mit rötlichem Stoff bezogen und gut zum sitzen und liegen so kann man während der Fahrt schön aus dem Fenster sehen .Je 2 Kissen und eine kuschelige Decke .In der Tür die von innen zu verriegeln ist und ein großer Spiegel.

    Der Zug hat 9 Wagon 5 für Passagiere ,Barwagen ,Speisewagen , Personalwagen ,einer um sein Auto mit zu nehmen.
    Jeder Wagen hat 8 Abteile und eine Toilette jeweils am Ende daneben eine Dusche separat.
    Es sind bei uns je 4 Abteile belegt die dazwischen sind leer somit 2 Abteile eine Dusche und Toilette.
    Der Barwagen hat eine Bar und mehrer Sitzmöglichkeiten für 32 Personen ein grosser Fernseher an der Wand .Tee und Kaffe ist kostenlos andere Getränke recht günstig.
    Bier , Wein ,Alkoholika und alkoholfreie Getränke.

    Der Speisewagen ebenfalls 32 Plätze schön eingedeckt und große Fenster.

    Um 9.05 Uhr ein Empfang im Barwagoen mit Sekt und belegten Sandwich .Das Personal wurde vorgestellt und wir begrüßt.

    Um 12 Uhr Mittagessen Pastete mit Fleisch gefüllt ,Salat.
    Hauptgang Fisch oder gefülltes Hühnchen mit Karotten Erbsen und Salat.
    Als Dessert Eis mit Sahne ,Käsekuchen.
    Das Essen ist jetzt nicht besonderes aber man kann es Essen .Das Personal sehr aufmerksam und freundlich.

    Landschaftlich ist es noch bergig nach Kapstadt die Täler sind durchzogen durch Weingüter .Nach etwa 3 Stunden wird die Landschaft nur noch hügelig und eher Steppenartig bis jetzt haben wir in 2 kleineren Städtchen angehalten aber zum aussteigen ist der Stop zu kurz.
    Der Strecke folgt fast parallel einer Autostraße .

    Es ist schön wie die Landschaft gemütlich an einem vorbei zieht aber bis jetzt nicht spektakuläres ein paar Tunnel und viel freies Land . Es sind jetzt schon eine ganze Weile keine Häuser mehr gekommen .Auch nach 9 Stunden hat sich an der Landschaft nicht geändert .Ich habe nun mal die Dusche ausprobiert die gutes warmes Wasser liefert und auch ausreichend groß ist ,lustig im Zug zu duschen .

    Um 16 Uhr war noch ein Teetime mit kleinen Kuchenstückchen .

    Nun ist es 18 Uhr und die Sonne geht langsam in einem Knall orangenem Ball unter ,ab 19 Uhr gibt es Abendessen im Restaurantwagen .Im Moment sitzen wir im Barwagen und haben uns gerade mit einem südafrikanischem Schafzüchter unterhalten .Nach dem ich nun die Preise für Schaffleisch kenne werde ich mal unsere Damen wecken.
    Wir fahren gerade in Beaufort ein ,eine Ansammlung mehrerer netten Häusern.

    Das Abendessen ist aus einer Gemüsesuppe ,Fisch ,Lamm mit Gemüse und Kartoffel zum Nachtisch Eis ,Schokokuchen und Käse mit Kräcker bestanden.

    Getränke Dose Cola 8 ZAR
    Bier 10 ZAR
    Flasche Wein ca. 55 ZAR

    Kaffe und Tee umsonst.

    Nachdem wir etwa 9 Stunden geschlafen haben wurden wir im Abteil mit einer Kanne Kaffe aufgeweckt .Tee gab es natürlich auch .
    Für jemanden der es zum schlafen ruhig braucht ist die Art zu reisen sicher nicht das richtige da die Schienen und Achsen schon ziemlich Lärm machen .Völlig dunkel kann man das Abteil mit Rolläden machen neben dem Bett das während dem Abendessen gemacht wurde ist jeweils ein Lichtschalter .Die Betten sind recht bequem und etwa 2 Meter lang und etwa 60 cm breit.,bezogen mit einem Bettlaken und einer Zudecke .

    Zwischen 7 - 9 Uhr gibt es Frühstück (Müsli ,Joghurt ,Obst ,Würstchen ,Toast ,Croissants ,Eier nach Wunsch ,Kartoffelbrei ,Säfte und noch ein paar andere Kleinigkeiten.

    Mittlerweile scheint auch wieder die Sonne und es wird warm . Nach mehreren kurzen Stops erreichen wir pünktlich um 11,20 Uhr den Hauptbahnhof in Johannesburg .
    Unser Gebäck wird von den Angestellten zur Loung gebracht wo wir wärend eines Tees auf unser Taxi warten das uns ins Hotel bringt.

    Das Ende einer schönen Reise die nicht spektakulär aber sehr erholsam war geht nach 27 Stunden zu ende ,einmal quer durch Halb Südafrika .
     
  2. Guest

    Guest Guest

    schön dass die euer Gebäck auch mit in die Lounge genommen haben. Dort gab es wohl keins mehr :mrgreen: :roll: :lol:

    Aber mal im ernst, klingt schön!
    ...und ich bin froh wenn ich endlich wieder dort bin demnächst
     
  3. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Man weiss ja nie. :lol:
     
  4. vegaslars

    vegaslars Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    4
    Was hat der Spaß denn gekostet?
     
  5. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Je nach Jahreszeit zwischen 130 - 210 € / Person.
     

Diese Seite empfehlen