Hotel Review: Le Méridien Hamburg

Le Méridien Hamburg Welcome Treatment

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Bevor es für mich im September auf das Star MegaDO ging, verbrachte ich eine Nacht im Le Méridien Hamburg, welches derzeit noch die einzige Starwood Option in der Hansestadt ist. Dies ändert sich jedoch in sehr absehbarer Zeit, denn am 4. November 2016 eröffnet das lang ersehnte Westin Hamburg, welches in der Elbphilharmonie liegt. Für meinen letzten Besuch war die Wahl des Hotels jedoch schnell geklärt und ich freute mich endlich mal das Hotel kennenzulernen, nachdem es bereits länger auf meiner Liste stand.

Le Méridien Hamburg – Das Hotel

In Sachen Lage kann man sich beim Le Méridien Hamburg definitiv nicht beschweren. Das Hotel liegt ungefähr 10 Minuten zu Fuß vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt an der Außenalster. Auf dem Weg zum Hotel passiert man bekannte Hotels wie das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg. In der Umgebung gibt es auch ausreichend Möglichkeiten zum Essen gehen und auch die Shopping-Meile der Hansestadt ist nicht weit entfernt.

Die Lobby und der Rezeptionsbereich ist nobel gestaltet und man merkt, dass er nicht vor allzu langer Zeit aufgefrischt wurde.

Der Check In war freundlich und effizient, genau wie ich mir das an einem Mittwochabend vorstelle. Als Platinum Willkommensgeschenk entschied ich mich für das Frühstück und die nette Mitarbeiterin informierte mich über das schöne Upgrade auf eine Panorama Suite. SPG Platinum sei Dank.

Le Méridien Hamburg – Das Zimmer

Die Panorama Suite im Le Méridien Hamburg befand sich auf der obersten Etage des Hotels, wo sich auch die Bar und das Restaurant Heritage befindet.

Die Panorama Suite besteht aus zwei Etagen. Wenn man die Suite betritt, befindet man sich im Schlafbereich. For the record: Es gibt Steckdosen neben dem Bett.

Le Méridien Hamburg Panorama Suite

Vor dem Fenster befindet sich außerdem noch eine kleine Sesselgruppe mit zwei sehr bequemen Sesseln (Tipp: Nicht „mal kurz“ reinsetzen wenn man müde ist, Einschlafgarantie ist gegeben!).

Le Méridien Hamburg Panorama Suite Sessel

Sehr gefreut habe ich mich über das schöne Welcome Treatment. Ein schönes, kühles Glas Weißwein nach einem langen und vor allem auch warmen Tag mit dem schönen Ausblick ist schon was feines.

Le Méridien Hamburg Welcome Treatment

Wo waren wir? Achja, der Ausblick. Der kann sich definitiv sehen lassen:

An das Schlafzimmer schließt das große Badezimmer an. Dieses ist in Grüntönen gehalten und enthält neben dem WC auch eine Dusche und eine separate, freistehende Badewanne.

Le Méridien Hamburg Panorama Suite Badezimmer

Der Designaspekt, welcher ja in allen Le Méridien Hotels ziemlich weit im Vordergrund steht, wird jedenfalls auch hier deutlich.

Gehen wir mal die Treppe nach oben, in den Arbeits- und Wohnbereich. Hierzu gibt es neben der Eingangtüre eine kleine Treppe. Sehr gut übrigens, dass der Schlafbereich nicht in der oberen Etage ist, denn zumindest ich hasse es meinen Koffer eine relativ schmale Treppe hochzutragen. Und das am besten noch abends.

Der Wohnbereich, oder besser die Wohnempore ist mehr oder weniger genauso groß wie der Schlafbereich. Neben einem Schreibtisch gibt es auch eine Couch und einen Fernseher. Die räumliche Trennung zum Schlafbereich finde ich immer ganz angenehm und hier sehr gut gelöst.

Working with a view? Indeed!

Le Méridien Hamburg Schreibtisch

Bei so einer Szenerie gehört ein Espresso definitiv dazu. Aber auch dafür ist gesorgt.

Le Méridien Hamburg Espressomaschine

Le Méridien Hamburg – Frühstück, Restaurant & Bar

Das Frühstück im Le Méridien Hamburg wird im Restaurant Heritage gereicht. Direkt daran schließt auch die Hotelbar an. Von der Location her ist das schon ziemlich cool und auch der Singapore Sling hat am Abend vorher gut geschmeckt.

Le Méridien Hamburg Restaurant Heritage

Doch zurück zum Frühstück. Disclaimer: Während der Woche um kurz vor 8 Uhr ist das Frühstück sehr gut besucht. Dennoch war es kein Problem einen schönen Tisch zu finden. Vom Angebot her ist das Frühstück definitiv ziemlich gut. Es gibt eine breite Auswahl an kalten- und warmen Frühstücksoptionen. Eispezialitäten werden frisch zubereitet. Und wer am Morgen einen kleinen Motivationsschluck Bubbly möchte, ist hier auch richtig.

Als einzig negativer Punkt ist mir aufgefallen, dass recht wenig Personal beim Frühstück war. So kam mindestens 10 Minuten lang niemand, der nach Kaffeewünschen gefragt hat und mit dem Abräumen hat es teilweise auch recht lang gedauert.

Le Méridien Hamburg – Spa Bereich

Abends habe ich noch fix im Spa Bereich des Hotels vorbeigeschaut, welchen man rechts von den Aufzügen über einen Gang erreicht. Ein eigenes Foto habe ich leider nicht gemacht weil es relativ voll gewesen ist, jedoch lügt das Hotelfoto nicht. Definitiv ein angenehmer Ort, um nach einem anstrengenden Tag etwas zu entspannen. Sehr gut gefällt mir, dass es einen Whirlpool gibt.

Le Méridien Hamburg Pool

Übersicht

Lage

Zimmer

Service

Frühstück

Statusvorteile

Preis/Leistung

Gesamteindruck

Fazit

Insgesamt ist das Le Méridien Hamburg eine sehr gute Wahl für einen Aufenthalt in der Hansestadt. Das Gesamtpaket ist sehr gut und vor allem die tolle Lage mit dem wunderschönen Ausblick sticht hervor.
Es es definitiv kein 08/15 Hotel, sondern ein Designhotel mit einem hohen Level. Gerne komme ich wieder in das Hotel, auch wenn das Westin eröffnet hat.

4.7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.