Hotel Review: Sheraton Sopot

sheraton Sopot

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Gegen Ende des letzten Jahren ging es für mich nach Danzig und somit auch in der Sheraton Sopot Hotel, welches die lokale SPG-Option darstellt.

Sheraton Sopot – Das Hotel

Das Sheraton Sopot liegt mit dem uber / Taxi ungefähr 20 Minuten von der Innenstadt Danzigs entfernt, zum Flughafen Danzig benötigt Ihr ungefähr 30 Minuten. Man mag jetzt natürlich denken wieso man in ein Hotel geht, was so weit von Danzig an sich entfernt ist – nun die Location macht es aus: Das Sheraton Sopot liegt nämlich direkt an der Ostsee, was – insbesondere im Sommer – eine tolle Lage ist. Aber auch im Herbst und Winter hat die Lage an der Ostsee ihren Charme.

Mehr oder weniger direkt vor dem Hotel befindet sich die längste Mole Europas, was durchaus beeindruckend ist. Ansonsten befindet sich das Hotel ziemlich genau in der Innenstadt von Sopot, sodass man auch ausreichend Möglichkeiten zum Essen gehen hat.

Sheraton Sopot Mole von Sopot

Zurück aber zum Hotel. Ich erreichte das Hotel am Nachmittag gegen 16 Uhr. In der Lobby war zwar nicht viel los, aber die Mitarbeiter an der Rezeption arbeiteten in Zeitraffer, sodass ein Check-In Vorgang ungefähr 10 Minuten dauerte. Nun ja. Eher später als früher hatte ich dann auch meine Zimmerkarte für eine Club Executive Suite mit Blick auf die Ostsee in der Hand. Vorher wurde ich noch informiert, dass man als SPG Platinum Zugang zur Lounge hat und Morgens auch das Frühstück im Restaurant nutzen kann.

Sheraton Sopot – Das Zimmer

Meine Club Executive Suite befand sich auf der fünften Etage ganz am Ende des Ganges. Nach Betreten der Suite, stand man in einem Flur, von dem es nach links in den Schlafbereich und geradeaus ins Wohnzimmer ging.

Sheraton Sopot Executive Suite Schlafzimmer

Vor dem Schlafzimmer befand sich auch noch das Badezimmer mit separater Dusche und Badewanne.

Das Wohnzimmer überrascht mit einer sehr großzügigen Fläche.

Sheraton Sopot Executive Suite Wohnzimmer

Hier haben mir die diversen Sitzmöglichkeiten sehr gut gefallen. Auch vom Ambiente her wirkte das Wohnzimmer sehr gemütlich und der Ausblick aufs Meer tat sein übriges dazu.

Sheraton Sopot Ausblick

Sehr gefreut habe ich mich außerdem noch, als etwas später ein sehr großzügiges Welcome Treatment vorbeigebracht wurde.

Sheraton Sopot Welcome Treatment

 

Sheraton Sopot – Die Club Lounge

Die Sheraton Club Lounge im Sheraton Sopot ist etwas versteckt. Im Prinzip müsst Ihr in Richtung des Spa gehen und dort den Schildern zur Lounge folgen. Untergebracht ist die Lounge in einer Art Wintergarten.

Sheraton Sopot Club Lounge

Sheraton Sopot Club Lounge

Das ist durchaus mal eine neue Location für eine Club Lounge. Besonders in Kombination mit dem maritimen Touch hat mir die Lounge durchaus gut gefallen. Im Sommer muss die Klimaanlage aber einiges an Power haben 😉 .

Den ganzen Tag über gibt es Softdrinks und Kaffee in der Lounge. Außerdem wird morgens ein kontinentales Frühstück angeboten und am Nachmittag liegen einige Gebäckstücke bereit.

Sheraton Sopot Club Lounge

Abends zwischen 18- und 20 Uhr gibt es eine Auswahl an kalten Snacks, sowie zwei Suppen. Die Auswahl war durchaus recht ordentlich, ist jedoch gleichzeitig auch nichts besonderes. Tipp zur Suppe: Nehmt viel Salz und Pfeffer 😉 .

Abgesehen davon gibt es auch eine Auswahl an alkoholischen Getränken bestehend aus Wein, Bier, Sekt und einigen Spirituosen.

Sheraton Sopot Club Lounge Getränke

 

Sheraton Sopot – Das Frühstück

Bis 10:30 Uhr findet am Wochenende das Frühstück im Sheraton Sopot statt. Die Auswahl am Buffet war sehr gut und hatte auch regionale Spezialitäten zu bieten. Eierspeisen konnte man sich nach seinem Gusto zubereiten lassen.

Und wer morgens einen kleinen Durst hat… 😉

Sheraton Sopot Frühstück

Cheers!

Übersicht

Lage

Zimmer

Service

Frühstück

Statusvorteile/Lounge

Preis/Leistung

Gesamteindruck

Fazit

Insgesamt hat mir das Sheraton Sopot schon ganz gut gefallen und ich bin sicherlich nicht das letzte Mal dort gewesen. Gleichwohl muss man jedoch sagen, dass es - entgegen vieler anderer Meinungen, die ich gehört habe - nicht das Non Plus Ultra ist. Hier und da merkt man schon, dass ein kleiner Refresh mal nötig wäre und auch die Lounge hat noch Luft nach Oben. Man muss jedoch sagen, dass die schöne Location sehr viel wieder gut macht und besonders im Sommer stelle ich mir die Atmosphäre in Sopot einfach toll vor. Aber ich würde auch nicht davor zurückschrecken und nochmal im Winter in das Hotel zu gehen. Es hat was!

4.3

Kommentare

  1. Marci sagt

    Schade mal wieder keinerlei Information bezüglich Preise……..
    Deine Beiträge lese ich immer gerne aber irgendwie magst du einfach keine weiteren Infos
    preisgeben 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.