British Airways First Class Angebote in die USA

Günstige First Class Flüge nach Nordamerika

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Ab Madrid lässt sich derzeit bis auf weiteres ein günstiger British Airways First Class Sale nach Nordamerika buchen – zu sehr guten Preisen. Die Reisen können ebenfalls bis auf weiteres erfolgen. Es gilt jedoch eine Vorausbuchungsfrist von 180 Tagen. Vor Ort gilt die Nacht von Samstag auf Sonntag als Mindestaufenthalt.

Buchen lassen sich die Flüge entweder über die Website von British Airways oder Portale wie momondo.

British Airways First Class Angebote in die USA

Folgende Preise und Ziele sind möglich:

  • New York ab 2.139 Euro
  • Miami ab 2.195 Euro
  • San Francisco ab 2.235 Euro
  • Seattle ab 2.235 Euro

Meilengutschrift

Die British Airways First Class Angebote buchen in der Buchungsklasse A, sodass Ihr für einen einfachen Hin- und Rückflug von Madrid via London in die USA oder nach Kanada 580 Tier Points beim British Airways Executive Club erhaltet. Außerdem erhaltet Ihr 250% der Entfernungsmeilen beim Executive Club als Avios. Für Anschlussflüge in den USA erhaltet Ihr weitere 80 Tier Points pro Segment.

Von Statusmeilen mal abgesehen ist die Prämienmeilengutschrift bei Alaska Airlines Mileage Plan auch sehr gut. Für British Airways First Class Flüge erhaltet Ihr 450% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben. Da man über Mileage Plan recht gut Prämienflüge buchen kann, ist auch dies durchaus attraktiv.

Die British Airways First Class

Seit der Ausflottung der Boeing 747 findet man die First Class von British Airways noch auf der Boeing 777, Boeing 787-9, Boeing 787-10, und Airbus A380. Dabei sind in der Boeing 777 klar die schlechteste Wahl, da hier 14 Sitze in der First Class verbaut sind. Wenn möglich sollte man also auf die Boeing 787  ausweichen, hier findet man lediglich 8 Sitze an Bord. Auf der Airbus A380 sind zwar auch 14 Sitze First Class verbaut, jedoch handelt es sich um ein deutlich neueres Produkt als auf der Boeing 777.

Fotos: (c) British Airways

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.