Erste modernisierte A340 von SWISS abgehoben

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Vor wenigen Tagen ist die erste A340 von SWISS mit neuer Innenausstattung vom Flughafen Zürich gestartet. Das Flugzeug mit der Registrierung HB-JMH ist am 7. März um 13.26 Uhr nach Tokio abgeflogen.

A340 Flotte wird umgebaut

Es ist das erste von fünf Flugzeugen dieses Typs, die aktuell einer umfassenden Modernisierung unterzogen werden. Die Flugzeuge werden sukzessive, d.h. eines nach dem anderen umgebaut. Der Plan sieht vor, dass bis Sommer 2019 alle Flugzeuge umgebaut sind. Der Umbau umfasst die Entwicklung und den Einbau eines neuen First, Business und Economy Class Sitzes, den Einbau eines neuen Bordunterhaltungssystems inkl. Internet an Bord, den Einbau neuer Bordküchen sowie eine umfassende Modernisierung der gesamten Kabine inklusive eines neuen Beleuchtungskonzeptes. Zudem bringt der Umbau weitere Verbesserungen für die Fluggäste mit sich, so dass der Komfort-Standard auf der A340 demjenigen der Boeing 777 entspricht.
Neben Tokio gehören auch die Ziele Boston, Johannesburg, Shanghai und Tel Aviv zum Destinationsportfolio des A340 von SWISS. SWISS betreibt auf der Langstrecke fünf Airbus A340, 14 Airbus A330 sowie 10 Boeing 777-300ER. Das Langstreckennetz von SWISS umfasst 24 Destinationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.