2007 - Das Jahr des Senators

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von imported_admin, 7. März 2007.

  1. imported_admin

    imported_admin Bronze Member

    Beiträge:
    233
    Likes:
    1
    Andreas Bierwirth, Marketingleiter von LH, hat in einem Interview über zukünftige Marketingaktivitäten des Kranichs gesprochen. Nach der satrken Fokussierung auf die Hon-Circle member sollen nun in 2007 die Bedürfnisse der Senatoren intensiver unter die Lupe genommen werden. mal sehen ob sich da Verbesserungen ergeben....
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Verbesserung = "enhancement". Au weia. :shock: :D

     
  3. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
     
  4. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Naja viel kann man den SENs ja nicht mehr wegnehmen.

    Schau wir mal:
    - Lounge access ist * gold
    - extra Gepäck ist * gold

    Was bleibt:
    - Buchungsgarantie (ist aber ja schon seit Jahren faktisch abgeschafft)
    - Companionaward - der letzte echte Bonus
    -2 evoucher

    Habe ich etwas vergessen?
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Mir fallen jetzt spontan nur 6 Sachen ein:

    Lounge-Zugang ohne *A-Bordkarte
    Notausgang in Y vorausbuchbar
    Mittelsitzblocking in Y, Nachbarsitzblocking in longhaul C
    Etwas günstigere Hotlinenummer mit Chance, in Kassel zu landen
    SEN-Standardaward (1x im Jahr)
    20% Award-Rabatt (jährliches Weihnachtsgeschenk für Amiländer)

    Gibt vermutlich noch mehr, müsste ein paar Minuten nachdenken, aber es ist schon so spät *gäähn*
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Zusätzlich zu den genannten Vorschlägen noch einer:

    Wenn den Senatoren (die ja vor allem darüber jammern, daß die Sen-Lounges allzu überfüllt seien) etwas "Gutes" getan werden soll, ist es doch ein Leichtes: nehmt ihnen ebenfalls die Möglichkeit, einen Gast mitzunehmen - oder anders ausgedrückt: Zugang zu den Sen-Lounges nur noch mit Kärtchen. Schlagartig wird es wieder fast ohne Probleme auch Sitzplätze geben. Auch das Angebot an Speisen und Getränken könnte dann problemlos erhöht und sogar noch deutlich verbessert werden.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Klar, wenn LH die besten Premiumkunden (nach den HONs) verlieren will, sollten sie genau das tun. Der daraus folgende Umsatzeinbruch im Premiumsegment ergäbe dann eine gute Short-Chance am Aktienmarkt.

    Dieser Versuch, LH zu ruinieren, dürfte freilich an der *A scheitern, die für *G ausdrücklich Lounge-Zugang mit einem Gast garantiert. Theoretisch könnte man natürlich SENs mit Gästen in die FTL/C-Lounges verweisen. Praktisch wird das aber schon seit Jahren fallweise praktiziert, und zwar dann, wenn der SEN mehre Gäste anschleppt.

     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Noch ein Vorschlag:

    Qualifizierung mit 100,000 SM - aber pro Jahr.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Das würde vermutlich an der Zahl der SENs nicht viel ändern, aber sie hätten dann wohl weniger Zeit, die Meilen abzufliegen. 100.000 haben wir indessen eh schon fürs Ausland, und da wird man das Limit vermutlich nicht weiter reduzieren wollen.

    Andererseits ist die Qualifizierung keine SEN-Geschichte, sondern betrifft auch die FTLs. Und da wurde auch gerade erst reduziert, ohne auf jährlich umzustellen.

    Wie wäre es denn mit Vorschlägen, den SEN-Status - anstelle von neuen Schikanen - tatsächlich AUFZUWERTEN, so wie es sich ja für das "Jahr des Senators" anbieten würde? Any ideas?
     
  10. cgn_frank

    cgn_frank Gold Member

    Beiträge:
    783
    Likes:
    0
    hallo flysurfer, was ist denn "das"......

    Danke für die Aufklärung :roll:
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Neue Diskussion, nachdem Du die laufende doch selbst angeworfen hattest?
    Okay - ist ja kein Problem. Allerdings lagst Du mit Deinem Hinweis auf die bisherigen "enhancements" ja gar nicht so falsch. Also jetzt Überlegungen, wie man den Sen-Status etwas aufwerten könnte (und trotzdem die Gewinnerzielungs-Absicht des Konzerns nicht konterkariert)? Wird also letztlich auf "A, aber A1/A2/A3" hinauslaufen (müssen).

    A: Qualifizierung zum Senator schon mit 100,000 SM
    A1: aber pro Jahr - A2: auch für FTL (wg. Gerechtigkeit) - A3: weltweit gleich

    B: Lounge-Zugang für Senatoren
    B1: mit Sen-Karte auch mit Gast - B2: mit *G und Gast --> FTL-/BC-Lounge

    C: Lounge-Zugang ohne *A-Bordkarte
    C1: mit Sen-Karte möglich - C2: mit *G --> FTL-/BC-Lounge

    D: Award-Verfügbarkeit
    D1: höhere Meilen-Anzahl notwendig (wie jetzt schon) - D2: nicht nur 1x pro Jahr

    E: Upgrade-Voucher / Companion-Awards
    E1:

    weitere Ideen?
     
  12. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Flysurfer meint wohl den Award, dass Du sobald noch "Verkaufbare Plätze " in Y oder C zu kaufen sind, diese Du auf jeden Fall als Award Plätze bekommst. Du mußt jedoch die doppelte Meilenzahl aufbringen.

    Nicht wirklich interessant. :cry:
     
  13. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0

    Die günstigere Hotlinenummer sthet im 0180-Telefonbuch auch für FTLs.

    Heisst er nicht Prämiumaward.

    Den 20% Gutschein bekommen AFAIK nicht alle US-SENs.

    Ansonsten hast Du recht.
     
  14. hon2

    hon2 Bronze Member

    Beiträge:
    234
    Likes:
    0
    Ich haette mal eine Frage wie geht das eigentlich mit dem Seatblocking in der Y des Mittelsitzes.
    Gruesse m
     
  15. Guest

    Guest Guest

    1) Das kann gut sein, ich habe hier einfach die eingespielte US-Nomenklatur für diese Awards (sowas gibt es dort ja schon lange), und da heißen restriktive Awards "Saver" und unrestriktive "Standard". LH nennt sie wohl "Premium".

    2) Kennstu einen SEN (nicht neu zugezogen) in Amiland, der den Voucher nicht bekommt? Ich nämlich nicht. Wäre interessant zu wissen.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Danke für diese Anregungen.

    A1,B1,C1,D1,E1 sind heute bereits als SEN-Perks in Kraft (A1 nur im Ausland).

    A2 und A3 wurde für FTLs bereits weltweit realisiert, und für deutsche Teilnehmer das Limit von 150k auf 130k gesenkt.

    B2 gilt ebenfalls bereits weltweit für alle SEN-Lounges.

    C2 betrifft Lounges von Partner-Airlines, da hat LH keinen Einfluss, hier gelten also weiterhin die *A-Regeln (Zugang mit Gast und mit *A BP).

    D2 wäre denkbar, aber ein Problem in Deutschland, da man hier Meilen so einfach und günstig auf dem Tertiärmarkt bekommen kann, dass meilenpoolende Firmen wie BMW so einen großen Teil der Gesschäftsreisetätigkeit auf voll-flexible Meilentickets umstellen würden. Da darf man sich also bei den Gerichten bedanken, die das "die Meilen gehören dem, der für die Flüge zahlt"-Urteil herausgebracht haben. Kurzum: würde D2 umgesetzt, würden das wohl viele Unternehmen zum Anlass dafür nehmen, den Mitarbeitern ihre M&M-Konten wegzunehmen.

    Grundsätzlich denke ich nicht, dass es darum geht, den Zugang zum SEN-Status zu erleichtern. Das ist auch nicht im Sinne vieler SENs, denn viele fliegen problemlos zwischen 150.000 und 300.000 Meilen im Jahr - manche auch noch deutlich mehr, aber eben nicht nur mit LH,LX,OS und den anderen integrierten Airlines. Es geht also eher darum, etwas für diese Top-SENs zu tun, die so viel fliegen wie HONs (und dank C und F-Tickets auch sehr profitabel sind), jedoch seit der Einführung von HON nicht mehr ihrem Beitrag entsprechend behandelt werden.
     
  17. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Was ich mir vorstellen könnte ist dass LH/LX-Flüge stärker incentuiert werden, z.B. mehr Meilen oder mal wieder zu verdienende evoucher.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    In der Tat war die Quasi-Abschaffung der eVoucher bei gleichzeitiger drastischer Verteuerung von Upgrades sowie gleichzeitiger Erhöhung der Upgrade-Hürden (V-Klasse und höher) ein besonders unverschämter Schlag ins Gesicht gerade der besten SEN-Kunden mit hohem Statusmeilenaufkommen, da diese vor diesem "Enhancement" typischerweise 3-6 Voucher pro Jahr gesammelt haben - abhängig von ihrem persönlichen Buchungsverhalten. Diese Abhängigkeit (incentive) wurde im August 2004 abgeschafft, was natürlich grober Unfug war - denn nun hatten die SENs keinen Grund mehr, über die Mindestqualifikation hinaus bei LH M&M weitere Statusmeilen zu sammeln, viele sind also auf eine anderes FFP ausgewichen, oft auch bei einer anderen Allianz. Unglaublich dämlich von LH - und irgendwie auch einzigartig, denn alle anderen mit bekannten FFPs belohnen Mehrumsatz. Sogar UA MP, wo es bereits für das Erreichen des 1K-Mindestziels eine Unzahl von Upgrade-Möglichkeiten (500er, CR1, SWU, Meilen) gibt, die teilweise auch auf LH-Metall angewendet werden können.

    Da kommt sich ein SEN natürlich arg veräppelt vor, wenn er sehen muss, dass seine UA 1K Kollegen es leichter haben, auf LH-Flügen Upgrades zu bekommen als er selbst.
     
  19. tcswede

    tcswede Silver Member

    Beiträge:
    386
    Likes:
    0
    Ich folge der Argumentation nicht ganz - zumindest beim Versuch dies mit "LH Brille" zu sehen - was ist der Beitrag desjenigen der z.B. endlos SQ fliegt und PPS sectors sammelt und die Meilen aber bei LH parkt - aber in terms of Einnahme diese jedoch ganz bei SQ bleibt. Warum sollte dieser Kunde gleich gestellt werden mit jemanden der das Revenue an LH abführt ?
    Sorry aber aus Sicht von LH - was ist an diesem Kunde Top SEN ? Ich habe keine afiliation mit LH - möchte nur versuchen Dein Begründung zu verstehen.

    Cheers

    Thomas
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Das sind doch Ausnahmen. Die meisten SENs haben ihren Wohnsitz brav in D, fliegen überwiegend LH und da, wo LH eben nicht hinfliegt, mit der *A. Viele sammeln 150.000 bis 300.000 Meilen in teuren Klassen, für HON reicht es aber vielfach nicht.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass alle HONs zusammen weniger Umsatz und vor allem weniger Gewinn für LH generieren als alle SENs, die zwischen 150.000 und 300.000 Statusmeilen im Jahr sammeln (egal auf welchen Airlines). Dem muss LH nun einfach gegenüberstellen, wieviel sie in die die Gruppe der HONs investiert haben und wieviel in die (natürlich größere) Gruppe dieser SENs - die genauen Zahlen sind LH ja bestens bekannt.

    Entscheidungen zum "Jahr des SENs" werden sicherlich auf solchen Berechnungen beruhen. Offenbar herrscht Handlungsbedarf, sonst würde LH nun nicht reagieren. Zweifellos gab es nicht nur Beschwerden, sondern auch Abwanderungen und somit Gewinneinbußen in der Gruppe der "Sub-HONs". LH kann das intern mit ein wenig Datamining ja ganz einfach nachvollziehen. LH würde keine müde Mark für SENs ausgeben, wenn sie es nicht müssten. Allein die Ankündigung von LH, den SEN-Status aufzuwerten, is somit schon ein deutliches Indiz dafür, dass hier Dinge im Argen liegen. Samaritertum kann man LH ja nun wirklich nicht unterstellen. ;)
     

Diese Seite empfehlen