AB und dba Business-Class für alle

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von Selenum, 26. Oktober 2006.

  1. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    AB und dba werben mit einem Plakat. Der Text ist:

    Business-Class für alle

    Vielleicht hat der eine oder andere von Euch das Plakat schon gesehen. Was haltet Ihr davon?

    1. Einführung einer richtigen BC (was ich persönlich nicht glaube)
    2. Irreführung des Kunden (was ich eher glaube)

    Oder vermutet oder wisst Ihr vielleicht noch andere Dinge.
    Leider habe ich es nicht hinbekommen das Bild online zu stellen. Falls jemand einen Tip hat, wie man dies ohne url realisieren kann, stelle ich es noch ein.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  2. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    ich habe das auch gesehen. Ich bin schon ewig nicht mehr mit dba geflogen, denke aber, dass sie eben ein "volles" Economy Produkt anbieten, also mit Bordverpflegung auch auf kurzen Strecken. Deshalb meinen vielleicht auch einige Leute, die vielleicht bisher nur mit Ryanair & Co. geflogen sind, dass dies wohl im Vergleich dazu eine Business-Class der Lowcost-Flieger sein würde - und damit punktet nun die Deutsche BA !
    Aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung !
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Das würde ich spontan auch mal vermuten..

    hier ist wahrscheinlich mal wieder sehr viel Marketing und sehr wenig Leistung im Spiel, wies leider so oft..

    Ein guter amerikanischer Freund hat mal zu mir gesagt "Business is an illusion" und da hat er glaub ich nicht so unrecht..

    Der Wellensittich
     
  4. GEman

    GEman Silver Member

    Beiträge:
    341
    Likes:
    3
    Mit Sicherheit ist es die alte Reklame Nummer!
     
  5. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Ich glaube, das ist eine Mogelpackung!
    Sie werben ja auch nicht mit dem Wort Business Class, sondern mit: Businessklasse für alle. Da können sie sich wohl eher rauswinden mit der Defination.
    Auch gibt es bei beiden keine Möglichkeit bei der Buchungsanfrage eine "Klasse" anzugeben. Also sicher nur unlautere Werbung.
     
  6. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Was glaube ich, ja nach deutschem Recht verboten ist. Man darf nicht mit Dingen werben, die der Kunde gar nicht erhalten kann.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Das ist doch ein alter Hut - mit dem Slogan wirbt dba schon seit zwei Jahren. Muss man nur oben links auf der Homepage schauen:

    [​IMG]

    Einziger Unterschied ist eben, dass dba im Gegensatz zu AB die Flexi-Tarife hat, die man jederzeit umbuchen oder stornieren kann. Wer weiss, vielleicht will AB das auch übernehmen, glaube ich aber nicht. Ansonsten ist es eben so, wie darius sagt.

    Edit: Weder Business Class noch Businessklasse sind markenrechtlich geschützte Begriffe. Wenn die Bahn will, kann sie ihre zweite Klasse künftig auch als Business Class deklarieren und die erste als First Class. Stehplätze sind dann eben Economy :wink: However, es handelt sich hierbei weder um eine Mogelpackung noch um etwas Rechtswidriges.
     
  8. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Was ich noch nicht glaube. Im allgemeinen urteilen Richter Verbraucher freundlich. D. h. wenn mit der Bezeichnung Business Class beim Verbraucher bestimmte Assoziationen geweckt werden, was Service, Sitzplätze usw. angeht, dann könnte ich mir vorstellen, das Richter hier der Werbung grenzen ziehen.
    Mal ein Beispiel dafür was ich meine. Wenn ich einen Liter Milch in eine Flasche abfülle die 2l fasst, gilt das als Mogelpackung und wird mir verboten.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Naja, ziemlich dünne Argumentation und ein hinkender Vergleich. Aber gut. dba macht seit zwei Jahren damit Werbung, bisher hat sich noch niemand beklagt. Sind irgendwie auch sinnlose Kleinigkeiten, bei denen ich überhaupt nicht verstehen kann, dass man sich darüber aufregt.

    P.S.: Letztlich hat dieser Thread hier in der Rubrik "Business & First Only" auch nichts zu suchen, sondern gehört unter "Billigflieger". Vielleicht kann ihn ja ein Mod verschieben...
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Danke @Mahlwerk.

    Das sehe ich genauso, diese Sache hier gehört 1. beendet, denn es lohnt doch nicht über derlei Kinckerlitzchen zu diskutieren und 2. gehört das in die Rubrik "Billigflieger"

    Alles in allem erhält man sowohl bei Air Berlin als auch bei dba sehr gute Leistungen, die insgesamt deutlich über das was LH in Eco bietet hinausgehen! - Und auch nur so ist die Werbung zu verstehen, dass alle Gäste in einer Beförderungsklasse sitzen, die eben etwas mehr als LH in Eco und noch mehr als die anderen Billigflieger bietet. Insbesondere da jetzt beide Airlines funsionieren und dba ab 1.4.2007 als Marke vom Markt verschwinden wird und ab jetzt schon auf Flügen beider Airlines Meilen mit Topbonus gesammelt werden können. Meiner Meinung nach das attraktivste Meilenprogramm, das es derzeit gibt: Man erhält viel Meilen für wenig Flugstrecke und Geld, man kann schnell den nächst höheren Status mit allen gesammelten Meilen (nicht nur Flüge) erreichen und ein Prämienflug ist tatsächlich ein FREI-Flug!

    Schließlich sei nochmals angemerkt, das dba schon lange mit diesem Slogan wirbt, und ihr euch sicher sein könnt, dass die Juristen anderer Airlines das geprüft haben bzw. sich über derlei nette und nicht abwertende Werbung freuen.
     
  11. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    @vonstone
    Ich will hier keine grosse Diskussion vom Zaum brechen. Aber bestimmte Dinge sind in dieser kategorischen Form nicht richtig.

    1. AB bietet in der Eco aus meiner Sicht keine Leistungen die über LH hinausgehen. Ich denke sogar eher schlechter. Wenn Du anderer Meinung bist ist Dir das zugestanden, aber es besitzt keine Allgemeingültigkeit
    2. Darüber ob Airberlin zu den Billigfliegern zählt ist schon unzählige Male diskutiert worden. Meine Antwort darauf lautet nein.

    Viele Grüße
    Selenum
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Könnte jemand kurz erklären, inwiefern dba einen besseren Service bietet als LH Eco?? Was ist bei denen anders?

    Bin meist hier in D sehr LH-treu und deshalb noch nicht mit denen geflogen..

    Der Wellensittich
     
  13. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Hallo Wellensittich,
    aus meiner Sicht bieten sie keinen besseren Service. Der Sitzabstand ist nicht grösser und es gibt auch nicht mehr zu Essen oder zu trinken.
    Ach ja und AB reinigt seine Flieger nicht nach jedem Flug. Da kannst Du schonmal in den Kekskrümeln des Vorgängers sitzen.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  14. altstadthro

    altstadthro Silver Member

    Beiträge:
    361
    Likes:
    0
    Also wenn hier jemand postet, dass AirBerlin einen besseren Service bietet als LH Eco muss ich ganz laut lachen, wie schon an anderer Stelle gepostet ist der Sitzabstand zum Ko.... tut mir leid, ich bin 193 cm groß und nicht der schlankste, mal ehrlich ich sitze im Airbus A 320 bei LH auf einem Flug nach Skandinavien wesentlich bequemer als in der Boeing von AB. Bei LH bekomme ich auf dieser Strecke einen Snack und Getränke, bei Air Berlin eher gar nichts.
    Billig ist AB bei diesen Flügen z.B. nach Helsinki auch nicht, da ist Blue1 als Star Alliance Line wesentlich günstiger
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Völlig richtig, der Sitzabstand ist bei LH, AB oder DI (dba) absolut gleich, überhaupt kein Unterschied. Außerdem gibt es bei AB/DI nicht nur Getränke, sondern auch einen Snack, den es bei LH Eco innerdeutsch nicht gibt und auf Europa-Flüge gibt es bei LH ein pappiges Brötchen. Und von einer LH würde ich eben einen etwas besseren Sitzabstand erwarten. - Bei AB gibt es auf Auslandsflügen ebenfalls Getränke und mehr als einen Snack in Form eines Papp-Brötchens ...

    AB und DI haben jedenfalls mindestens genauso so gute und relativ neue Flieger wie LH, die Sitze sind ebenfalls gute Ledersitze.

    Natürlich sitzt man in einem Airbus besser (insbesondere bei 1,93 Größe ... sehr verständlich) als in einer Boeing, das hat nur nichts mit der Airline, sondern mit dem Flugzeughersteller zu tun. Daher schafft AB nun ja auch Airbusse an.

    Also Billigflieger gibt es wohl nur ganz wenige, solche wie Ryanair. Alle anderen verfolgen das Konzept von oneway-Preisen und straffen Strukturen und schlanken Arbeitsgängen.

    Im übrigen habe ich weder kategorisch noch allgemeingültig gesprochen.

    @Selenum: Woher Du die Info hast, dass AB seine Flieger nicht nach jedem Flug reinigen lassen, ist mir schleierhaft. Stimmt jedenfalls nicht. - Mir ist es auch bei LH schon mehrfach passiert auf alten Krümeln sitzen zu müssen bzw. sie selbst vom Sitz runterzufegen. Das hat damit zu tun, dass die Airlines dem Personal nur noch sehr wenig Zeit zum reinigen lassen, kein Wunder, wenn der Flieger aus Produktivitätsgründen nur noch 25 min am Gate steht. Da bleiben dann nur noch 5 bis 8 min zum putzen.

    Zum Schluß: Ich finde den Ton des altstadthro, wie ich meiner Meinung wegen angegriffen werde, schlicht voll daneben. Ich denke, dass wir hier in diesem Forum zum vernüftigen und allerseits Nutzbringenden Gedankenaustausch sind! Nicht mehr und nicht weniger.
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Vielleicht ist die Rubrik "Billigflieger" wirklich nicht ganz passend -
    besonders angesichts der fast immer höheren Preise von AB im
    Gegensatz zu "Voll-Carriern" wie LH und anderen international
    aufgestellten Airlines.

    Aber jede/r weiß doch, was gemeint ist: kein großes Streckennetz,
    Ausbeutung der Mitarbeiter/innen, großspurig angekündigte "Billig-
    Aktionen" für Schnäppchen- und Spaßflieger, die Raffaello-Gutscheine
    einsetzen, um den Sonderpreis noch um 2,70 zu drücken - wer das
    als "alleinseligmachendes Unternehmen" ansieht, sollte sich wirklich
    (weiter) in den bekannten Foren mit den Endlos-Threads zum Thema
    "Snacks oder Kaufmenüs" bei LoCo-Carriern um die beste Masche
    kümmern, von einer Stewardess einen Schokoriegel geschenkt zu
    bekommen (kein Witz - darüber wird dort ja wirklich diskutiert).

    Auch das "Top Bonus"-Programm mag ja für Leute, denen auch die
    19 Euro für ein Super-Trouper-Schnäppchen-Ticket noch zu teuer sind,
    ganz nett sein. es mit einem Meilen-Programm der großen Player wie OW,
    ST, *A u.ä. vergleichen zu wollen, ist doch einfach lächerlich - zumindest
    in einem Forum, das sich vornehmlich mit Business und First Class
    beschäftigen möchte.

    Wir fliegen wirklich ebenfalls häufig noch in Economy (weshalb ich als
    Ergänzung zum eigentlichen Thema ja auch um die Einrichtung einer
    Eco-Ecke gebeten hatte) - aber wollen wir jetzt allen Ernstes über die
    Essens-Qualität auf 1- oder 1,5-stündigen Kurz-Flügen diskutieren?

    Ich hoffe sehr stark, daß dies bei der Mehrheit der User hier nicht der
    tief empfundene Wunsch sein möge.

    8)
     
  17. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Wenn ich eine Kurzstrecke in ECO fliege erwarte ich kein 'Menü' und kann auch gut ohne Essen auskommen. Bei einem Flug von 1 bis 1,5 Stunden will ich doch bloß von A nach B. Anders ist es auf längeren Flügen. Da wähle ich nach Möglichkeit die BIZ und da erwarte ich schon ein Essen und guten Service.

    Gruß raustral
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Gut, man muss halt respektieren, dass der Kunde heutzutage messerscharf vergleicht. Die Zeiten sind nicht rosig, und der (T)euro hat halt alles krass verteuert und zu einer heftigen Umverteilung geführt..

    Und viele von und denken doch gerne noch an die Zeiten vor -sagen wir- 10 oder 15 Jahren zurück, als es auch innerdeutsch bei Lh noch gut zu essen gab und Service noch grossgeschrieben wurde..

    Und da macht es dann schon irgendwo einen Unterschied, wenn ich etwa innerdeutsch bei LH gar nichts zu essen bekomme und bei db ein Brötchen, als Beispiel..

    Wobei ich persönlich schon auch lieber Business Travel und Langstreckenflüge diskutiere, da geht es einfach um mehr...da hast du vollkommen recht..
    Bei 45 min. ist es letztlich nicht so ausschlaggebend, was man bekommt oder wie man sitzt, bei Super-Langstrecke (13-14h) sieht´s da schon ganz anders aus..

    Der Wellensittich
     
  19. Guest

    Guest Guest


    Stimmt. Auf Hopsern von bis zu 2 Stunden brauche ich kein Essen, eine Tasse Tee reicht mit da völlig. Diese laschen Käsebrötchen von LH sind auch nicht wirklich der Hit, v.a. nicht früh morgens :wink:

    Auf Langstrecke aber ist ein schönes Essen nicht zu verachten, obwohl ich kein Feinschmecker bin und das Essen für mich bei weitem kein Hauptentscheidungsgrund ist.
    Allerdings habe ich schon gelesen, dass es bei UA auf Flügen nach Hawaii, die länger sind als ein Transatlantikflug, KEIN Essen mehr gibt, sondern nur noch Snacks verkauft werden. Diese Entwicklung finde ich ja schon etwas bedenklich :?
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Und ich möchte - nachdem ich jetzt ja meinen "Frust" wegen der oft so völlig sinnentleerten Threads um die Brötchen-Qualität auf innereuropäischen Kurzstrecken losgeworden bin - mich schon (bevor jetzt der große Streit über hochnäsige Langstreckenflieger usw. losgetreten wird) für das wohl etwas "forsche Formulieren" entschuldigen.

    Nein, ich meine nicht, daß Menschen mit weniger Geld "schlechtere" Menschen seien. Auch nicht, daß sie hier "den Mund zu halten" hätten. Und ich halte mich auch nicht für "etwas Besseres".

    Ich bin es nur so leid, diese so unnützen Möchtegern-Diskussionen zu verfolgen, wie sie in anderen Foren über 30 oder 40 seiten "gepflegt" werden. Und ich möchte sehr gern verhindern, daß sich dieses hier zu einem "Abklatsch" der anderen Foren mit all seinen falschen Posts, schlecht gemeinten "Ratschlägen" und pubertären Streitereien entwickelt.

    So war das gemeint. Nichts gegen die Dinge, die bisher hier so abgingen - das muß am Anfang eines Forums ja wohl sein, um auszutesten, wie weit man in seinen Postings gehen kann - aber alles gegen die nur allzu bekannten Sachen, die ein Forum in schnellster Zeit kaputtmachen können. Man kann ja auch aus den eigenen und den Fehlern in anderen Communities lernen und es besser machen.

    8)
     

Diese Seite empfehlen