Air India 787 Business

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von zipflhuber, 2. Januar 2013.

  1. zipflhuber

    zipflhuber Lotse

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Hallo Leute,

    hat jemand von Euch schon Erfahrung mit der 787 C-Klasse der Air India?

    Gruß,
    Domi
     
  2. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.707
    Likes:
    46
    Hatte im Dezember das Vergnuegen und das war es wirklich. Es war auch tatsaechlich eine 787, nachdem sie vorher 1 Woche in der Wartungshalle wegen div. Reparaturen stand. Es war fuer mich die schnellste aller Verbindungen von insgesamt 34 Fluegen in 2012 auf der Route von CCU-FRA/DUS. Lt. Auskunft der TOI (Times of India) steht permanent eine 787 wegen div. Reparaturen im Hangar.
    Bewertung: Kabine 1, Sitze 2, Essen 2-3,Weine 2,uebr. Getraenke 1-2, Service 2-3, Inseat 2-(zuviel ind. Movies :twisted: ), Crew 2+ (inkl. Piloten alles Damen!), Puenktlichkeit 3- (aber das kennt man ja bei AI)
    Das werde ich in jedem Fall in diesem Jahr noch ein paar Mal ausprobieren,zumal der C-Preis von umgerechnet nur 1.650 EUR inkl. Rail einfach unschlagbar war.
     
  3. FrequentC

    FrequentC Silver Member

    Beiträge:
    359
    Likes:
    0
    Wenn man den Augenkrebs den man von der Kabine bekommt überlebt, durchaus tragbar. Allerdings weiß man bei AI leider nicht ob der gebuchte Flug auch tatsächlich geht, deshalb würde ich die Buchung persönlich unterlassen. Wer mehrmals im Jahr AI bucht hat quasi eine Garantie mal sitzen zu bleiben.
     
  4. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.707
    Likes:
    46
    Damit muss man "leben" bei AI. Sowie vorgestern 210 Pax den Flug Mumbai - Singapore nicht antreten konnten. 10 Minuten vor Abflug die Info "Flug verschiebt sich um 1 Std." , nach 1.5 Stunden die Info "Flug wird gestrichen". Es kam zu tumulatartigen Szenen und Beschwerden in der Abfluglounge.
    Der Grund: Es wurde ein Pilot eingesetzt, dem man bereits die Lizenz entzogen hatte und der natuerlich nicht zur "Arbeit" erschien. Ein Ersatzpilot stand nicht zur Verfuegung.
    Gestern reagierte der Aviation Minister( so schnell wie noch nie zuvor !!) und feuerte den Manager der fuer die Planung verantwortlich war.
    Nach Jahren der Diktatur der Herrschenden scheint sich langsam Demokratie breit zu machen, dafuer aber musste erst der brutale Mord und die Vergewaltigung in New Delhi sorgen. Traurig aber wahr :!:
     

Diese Seite empfehlen