Air NZ Angebote in Y Class nach HK via LHR - Nicht MEILENFÄH

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von karloe, 21. September 2007.

  1. karloe

    karloe Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Hier einmal kurz meine unschöne Erfahrung bzgl. der dieses Jahr gültigen Angebote mit Air NZ von Deutschland via LHR nach Hong Kong. Buchbar über die deutsche Air NZ Webseite. Im März dieses Jahres habe ich einen privaten Urlaubsflug DUS-LHR-HKG-LHR-DUS entsprechend dem Angebot in der Y Class von Air NZ gebucht. Der Zubringer nach LHR ist selbstverständlich LH, weiter gehts mir Air NZ. Dieses Angebot war zu bezeichnetem Zeitpunkt ca EUR 150 günster als vergleichbare Verbindungen mit LH, Swiss oder Thai. Wie man auch heute noch den auf der Internetseite von Air NZ eingestellten Bedingungen für dieses Angebot entnehmen kann, sind alle Flüge als MEILENFÄHIG bezeichnet. Dies entspricht leider nicht der Realität, Meilen sind nicht gutgeschrieben worden. Einzig teilte man mir ich in einem Telefonat vor ca 3 Monaten mit, dass der gewählte Tarif nicht meilenfähig sei und ich mich doch bitte schriftlich an den Customer Service wenden möchte. Trotz mehrfacher schriftlicher Aufforderungen zur Stellungnahme, hat der Air NZ Customer Service es bis zum heutigen Datum nicht für notwendig erachtet sich zu der Sache zu äussern. Derzeit denke ich ernsthaft über eine juristische Bearbeitung dieser Angelegenheit nach.
    Link Air NZ Angebot mit Bedingungen: http://www.airnewzealand.de/specials_bo ... conomy.htm
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Wie oft denn noch? :evil:
     
  3. karloe

    karloe Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Ich bin der Meinung, dass es schon interessant ist, wenn bei interkontinentalen Tarifen entgegen der Bedingungen keine Meilen gutgeschrieben werden, und habe meinen Beitrag dementsprechend den passenden Foren hinzugefügt. Tut mir leid, wenn Dich das stören sollte.
     
  4. waveland

    waveland Silver Member

    Beiträge:
    284
    Likes:
    0
  5. karloe

    karloe Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Danke für den Link, selbstverständlich habe ich die Bordkarten eingereicht, nachdem die Gutschrift nicht automatisch erfolgt ist. Und wie Du richtig ansprichst: LH vertritt den Standpunkt, dass S auf NZ nicht meilenfähig ist. Und genau da liegt das Problem: NZ schreibt in den eigenen AGBs zu diesem Angebot "Vielflieger: Vielfliegermeilen können bei diesem Tarif gesammelt werden". Nun will NZ allerdings nichts mehr von den eigenen AGBs zu diesem Angebot wissen, obwohl es nach wie vor buchbar und online ist. siehe:http://www.airnewzealand.de/special...deutschland_nach_hongkong_pacific_economy.htm
     
  6. karloe

    karloe Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Letzendlich wünsche ich mir ja nur, dass NZ die Klausel aus den AGBs entfernt, die ich für zumindest irreführend, wenn nicht sogar grundsätzlich falsch halte.
     
  7. waveland

    waveland Silver Member

    Beiträge:
    284
    Likes:
    0
    Sicherlich kannst du dann die Meilen beim Programm von NZ gutschreiben lassen, wenn das da steht. Leider kann ich unter deinem Link nichts von "Miles&More" oder so lesen, ergo kann ich nicht ganz nachvollziehen, woraus der Rechtsanspruch auf eine Anrechnung im M&M-Programm abgeleitet werden soll.
     
  8. karloe

    karloe Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Die Frage, ob es Tarife gibt, die von NZ ausgefürt werden, aber nur für NZ VF und nicht für LH M&M Kunden gutgeschrieben werden können, habe ich mir auch gestellt. Aufklärung gab ein Telefonat mit NZ, die dies verneinten. Ferner sei die S Buchungsklasse auch im NZ Programm nicht meilenfähig. Ausserdem gebe ich zu bedenken, dass es sich hier ausschliesslich um ein Angebot der NZ Deutschland handelt, das insbesondere auch auf die Partnerschaft mit LH, und deren M&M Kunden eingeht. Somit werden also vornehmlich auch Lufthansa Kunden geworben, die den Umweg über LHR in Kauf nehmen wollen.

    Einen Rechtsanspruch auf Meilengutschrift sehe ich grundsätzlich dadurch begründet, dass bei Vertagsschluss eine Leistung vereinbart wurde, die nicht oder nicht vollständig erbracht worden ist.
    Der vorstehend bezeichnete Anspruch würde sich zunächst selbstredend gegen NZ, nicht gegen M&M richten. Möglicherweise aber auch, nach sorgfältiger Prüfung, gegen die StarAlliance. Soweit nur zur Klarstellung.

    Aber hoffen wir doch mal, dass sich ein Rechtsstreit vermeiden lässt. Mit ein wenig Entgegenkommen...:)
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Wie gesagt, viel Glück. Wenn S bei NZ auch nicht meilenfähig ist und sie in der Werbung einen Fehler gemacht haben, sind sie vielleicht reumütig und weisen die Meilen bei M&M an. M&M hat damit jedenfalls nix zu tun, da musstu dich nun eben mit NZ auseinandersetzen.
     

Diese Seite empfehlen