Aria oder Vdara?

Dieses Thema im Forum "Nordamerika" wurde erstellt von Gentleman, 23. Oktober 2010.

  1. Gentleman

    Gentleman Bronze Member

    Beiträge:
    158
    Likes:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich plane im November einen Abstecher an die Westküste und ein paar Tage in LAS.
    Ich war bisher in LAS immer im Plazzo/Venitian und wollte jetzt mal eines der beiden neuen Hotels im City Center probieren.

    Welches der beiden Hotels würdet ihr bevorzugen - von den Beschreibungen auf den div. Websites sind sie relativ ähnlich. Mit dem Unterschied, dass eines davon ein Casino hat, das andere nicht.

    Habt ihr evtl. schon mal in einem der beiden oder besser noch - in beiden Hotels übernachtet?

    Danke schon jetzt für die Tips!
     
  2. vegaslars

    vegaslars Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    4
    So ähnlich sind sie sich auch wieder nicht. Ich habe mich für das Vdara entschieden (bin auch im November da). Es ist casino- und rauchfrei, daher schonmal sehr angenehm. Außerdem hat man deutlich bessere Chancen auf einen guten Ausblick auf die Bellagio Fountains. Im Aria gibt es keinen zimmereigenen Kühlschrank, nur eine Minibar, in der man zahlen muss, sowie man etwas berührt. Dafür gefällt mir das Bad im Aria etwas besser. Die technischen Features im Aria mit der I-pad ähnlichen Fernbedienung für alles hat mich auch eher abgeschreckt, zumal wenn irgendetwas daran nicht funktioniert, was offensichtlich nicht selten Anlass für Beschwerden ist. Letztlich sind es beides neue 5 Sterne Hotels, die nebeneinander liegen, da würde ich dann den Preis entscheiden lassen, wenn ich unschlüssig wäre. Ich freue mich jedenfalls auf das Vdara. Die moderne Innenarchitektur und der angenehme Geruch, die Zimmeraufteilung mit einer Aussicht vom Bett aus (dessen Komfort übrigens auch sehr gelobt wird), die 1-2 42-Zoll-HD-Fernseher sowie Kaffeemaschine, Kühlschrank und Sitzecke schaffen hoffentlich eine angenehm private Atmosphäre. Leider kann ich aber erst in 3 Wochen von der persönlichen Erfahrung berichten.
     
  3. Gentleman

    Gentleman Bronze Member

    Beiträge:
    158
    Likes:
    0
    Danke für diese Einschätzung.
    Ich bin ja schon ein Fan technischer Spielereien und das mit der Fernbedienung im Aria würde mir schon gefallen. Allerdings ist ein guter Blick auf Fontänen/Strip auch nicht übel....

    Bin ab 18.11 dort, mal sehen... Vielleicht kommen hier noch weitere Meinungen.
     
  4. vegaslars

    vegaslars Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    4
    Habe vorab eine Mail geschickt wegen der Aussicht, die sonst einen Aufpreis kosten würde und eine sehr nette Antwort bekommen, sodass ich denke, sie auch zu bekommen. Auf youtube kannst Du Dir private Videos von den Zimmern ansehen (hast Du wahrscheinlich schon). Außerdem habe ich bei Meiers Weltreisen gebucht, die die Resort-Fee von etwa 17$ pro Nacht übernehmen.
     
  5. Gentleman

    Gentleman Bronze Member

    Beiträge:
    158
    Likes:
    0
    Ok, guter Tip das mit der Mail.

    Die Videos habe ich auf youtube gesehen - die Zimmer sind ähnlich wobei sie im Vdara noch moderner aussehen.

    Andere Meinungen/Erfahrungen noch???
     
  6. Osteopathie

    Osteopathie Pilot

    Beiträge:
    71
    Likes:
    0
    Im Aria gigt es einen Kühlschrank-zumindest war das im Sommer in den Skysuiten noch der Fall.Hier Casino-dort keins:das sind die Hauptunterschiede.Ansonsten würde ich den Preis entscheiden lassen.Immer wieder gibt`s echte Preisknüller.Lage fast identisch.
     
  7. Gentleman

    Gentleman Bronze Member

    Beiträge:
    158
    Likes:
    0
    So, habe jetzt das Vdara gebucht und werde dann von meinen Eindrücken berichten.
     
  8. vegaslars

    vegaslars Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    4
    Soll ich Dir vom Vdara berichten, oder moechtest Du dich lieber ueberraschen lassen?
     
  9. Gentleman

    Gentleman Bronze Member

    Beiträge:
    158
    Likes:
    0
    Ich habe nichts gegen einen Bericht. Wenn er auch noch mit Tips verbunden ist - umso besser.
     
  10. vegaslars

    vegaslars Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    4
    Jetzt bin ich zurück und kann auch wieder Üs und Äs schreiben. Meine persönliche Vdara-Erfahrung war nicht nur positiv, hatte dann aber doch ein happy end. Aber ich fange mal ganz von vorn an. Nachdem ich mich im letzten Jahr im Trump sehr wohl gefühlt habe, wollte ich unbedingt wieder ein Zimmer mit Kühlschrank und Kaffeemaschine, was die Auswahl in Las Vegas schonmal drastisch einschränkt. Ich hatte mich dann für das Planet Hollywood Towers entschieden, dass solche appartmentähnlichen Zimmer (condos) mit moderner Einrichtung anbietet, und bei Expedia gebucht. Danach fand ich aber relativ viele schlechte Internetbewertungen des PH Towers von sehr schmutzigen und lauten Zimmern, und nervigen Timesharing Agenten im Foyerbereich. Zum Glück kann man bei Expedia inzwischen kostenlos stornieren, und so habe ich danach auf einen guten Preis im Vdara gewartet. Hier gab es fast durchweg begeisterte Besucherkritiken und es entsprach auch meiner Wunschausstattung. Unter anderem konnte ich in den Beurteilungen lesen, dass das Personal besonders freundlich und entgegenkommend wäre und man auf Anfrage oder einfach so ohne zusätzlichen Aufpreis den Blick auf das Bellagio und seine Wassershow bekommen würde. Daher, wie schon erwähnt, zur Sicherheit nach der Buchung noch eine Mail geschickt und eine sehr freundliche Antwort bekommen, dass man sich bemühe, den Wünschen zu entsprechen und natürlich alles tun würde, um den Aufenthalt... na das Übliche.
    Ich kam erst gegen 22 Uhr an. Der Foyerbereich war kleiner, als ich mir vorgestellt hatte, aber sehr leer. Während meine Zimmerkarte vorbereitet wurde, fragte ich nochmal nach, ob das Zimmer denn auch wirklich weiter oben und in Richtung Bellagio sei und musste erfahren, dass es im 12. Stock (von 58) und genau auf der anderen Seite, in Richtung Aria, liege. Und nein, ein anderes Zimmer wäre nicht möglich, das Hotel wäre voll. Das war mir dann doch zu albern, mitten in der Woche bei tausenden Zimmern sollte alles voll sein. Aber es brachte nichts noch weiter zu diskutieren, von der beschriebenen Freundlichkeit und Entgegenkommen war also nichts zu merken. Und so fuhr ich also zu meinem Zimmer. Der Blick auf das Aria war zwar nicht so schlimm, immerhin ging die 12. Etage gerade so über das Parkdeck hinaus, aber zufrieden war ich nicht. Eine Kaffeemaschine gab es natürlich auch nicht. Deshalb packte ich noch nicht aus, sondern zog nochmal los, um mir eine Flasche Frustwein für den immerhin vorhandenen Kühlschrank zu besorgen. Wieder zurück bemerkte ich im Bad ein schmutziges Handtuch. Offensichtlich war es von den Putzfrauen vergessen worden. Normalerweise hätte mich das nicht gestört, aber ich hatte bei den Bewertungen auch gelesen, dass solche Kleinigkeiten nicht selten zu upgrades geführt hatten. Ich überlegte eine Weile und beschloss dann, es noch einmal zu versuchen. Mit dem schmutzigen Handtuch ging es also wieder zur Rezeption, und diesmal war ein anderer Mitarbeiter vor Ort...

    So etwa 20 Minuten später war ich angekommen. Ich bewohnte nun eine etwa 78 m2 große Vdara-Panoramic-Corner-Suite im 50. Stock. Mein Blick reichte jetzt in drei Richtungen vom Flughafen, dem MGM, dem City Center, dem Luxor und Mandalay Bay über die Wüste und die Berge bis hin zum Trump und zum Stratosphere Tower und natürlich auch auf das Bellagio nebenan, also über die ganze Stadt. Es dauerte zwar immer eine Weile, bis ich vom Bett aus etwa den Ankleidebereich oder die Küche erreicht hatte, aber das bringen Räumlichkeiten dieser Größe wohl mit sich. Auch von der schräg eingebauten Badewanne hatte man einen Blick aufs Bellagio, wie auch vom Schreibtisch und Bett aus. Auch die Aussicht vom Wohnbereich lenkte sehr vom TV Programm des großen Fernsehers ab, was ich aber gerne in Kauf nahm. Die Waschmaschine und den Trockner habe ich nicht genutzt, ich lief immer nur von Fensterfront zu Fensterfront und staunte. Im Bett habe ich geschlafen wie in einem mit Sahne gefüllten Windbeutel, um dann morgens gleich wieder fasziniert aus den Fenstern zu sehen.

    Ich hatte also viel Glück, auch ohne zu Spielen. Wegen des Handtuchs hatte ich mich übrigens nicht beschwert, sondern nur meine Enttäuschung zum Ausdruck gebracht. Ich bin sicher, Dir gibt man gleich ein ordentliches Zimmer. Das MGM Management hat leider die Kaffeemaschinen in den Deluxe Suiten wieder abgeschafft, die bei der Eröffnung noch zur Ausstattung gehörten, es gibt sie nur noch in den größeren Suiten. Auch das habe ich kritisiert, denn man wirbt mit einer fully stocked Gourmet-Küche, die dann nicht mal Geschirr hat. Was nützt sie dann also, wenn sie nur zur Deko da ist? MGM geht es wohl wirtschaftlich nicht so sonderlich gut, aber beim Kaffee sollte man lieber nicht sparen.
     
  11. Gentleman

    Gentleman Bronze Member

    Beiträge:
    158
    Likes:
    0
    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht!
    Ich hoffe ich habe gleich von Anfang an Glück mit dem Zimmer - ich werde dann auch berichten wenn ich "eingezogen" bin.
     

Diese Seite empfehlen