Auslandskrankenversicherung aus DE als Ausländer

Dieses Thema im Forum "On The Road" wurde erstellt von Yogi, 20. Juli 2009.

  1. Yogi

    Yogi Co-Pilot

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    ich wohne in Schweden, habe allerdings einen deutschen Pass und deutschen "Wohnsitz". Als ich fuer meine Freundin (Schwedin) eine Reisekrankenversicherung abschliessen wollte staunte ich nicht schlecht das sowas hier nicht fuer unter 100€ zu bekommen ist (ich glaube meine Police aus Deutschland kostet keine 10€ im Jahr).
    Nun meine Frage, kann man deutsche Policen auch als Ausländer abschliessen? Gibt es dafuer spezielle Anbieter ? Hat diesbezueglich schon jemand Erfahrungen gemacht? Zur Klarstellung, ich möchte eine Versicherung fuer Urlaubsreisen auserhalb der EU abschliessen, ob dann ein ewaiger Ruecktransport nach Schweden oder Deutschland erfolgt ist egal (=EU).

    Vielen Dank und Gruss,

    Andreas
     
  2. spiritofstlouis

    spiritofstlouis Lotse

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Ciao Andreas,

    ich hatte mal eine italienische Freundin, die seinerzeit eine Auslands-RV benötigte und wir haben das dann über meinen damaligen dt. Versicherer "Delfin", eine Tochter oder Vertriebslinie der DBV Winterthur, hinbekommen (mittlerweile verkauft an die AXA, wenn ich mich recht entsinne); sprich: Ich gehe davon aus, daß die großen Anbieter in D auch weiterhin Lösungen für EU-Bürger offerieren, einfach mal ansprechen...

    Sofern Dein Versicherungsbedarf nicht zeitkritisch ist, würde ich mich mal näher mit den folgenden Versicherungsbedingungen auseinandersetzen:
    http://www.gebuhrenfrei.com/Contact-G-D ... 7ac169b70b

    Es handelt sich um eine gebührenfreie Kreditkarte, bei der ein Versicherungspaket für Karteninhaber und max. drei Mitreisende inkludiert ist, sofern mehr als 50% der Transportkosten der Reise mit der Karte bezahlt werden... natürlich gibt es zig Kreditkarten mit diversen Versicherungslösungen, u.a. auch bei der Lufthansa Kreditkarte, die allerdings nicht kostenlos sind...

    Ansonsten verlangen alle mir bekannten, sehr günstigen Auslandsreisekrankenversicherungen aus Deutschland für ihre Standardpakete explizit einen deutschen Wohnsitz der versicherten Person.

    Als fallback option fiele mir noch Nachstehendes ein, wobei das Preisniveau deutlich über den deutschen RV liegt:
    http://www.worldnomads.com

    Beste Grüße
     
  3. Yogi

    Yogi Co-Pilot

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Vielen Dank fuer die ausfuehrlichen Infos. Das mit dem deutschen Wohnsitz ist mir auch schon aufgefallen, ist nur die Frage inwieweit das kontrolliert bzw. mit dem Melderegister abgeglichen wird. Eine deutsche Postanschrift wäre ja unproblematisch.
     
  4. spiritofstlouis

    spiritofstlouis Lotse

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Deutsche Postadresse klingt natürlich verlockend, allerdings munkelt man, Versicherungen seien sehr kreativ, sobald es darum ginge, Zahlungen zu vermeiden :lol:

    Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, daß es zur Standardcheckliste gehört, im sog. "Leistungsfall" erstmal ein Ausweisdokument des versicherten Menschen zu verlangen und -sofern selbiges ein ausländisches ist- im nächsten Schritt einen Wohnsitznachweis einzufordern - würde ich jedenfalls nicht eingehen wollen, dieses Risiko... man macht´s der Versicherung dann schlicht zu leicht, sich im Fall der Fälle rauszuwinden :roll:

    Aber wenn Du in das Versicherungsprocedere weiterführend einsteigen magst, kann ein Versicherungsmakler sicherlich weiterhelfen - würde mir dann aber alles schriftlich geben lassen, v.a. die abwiegelnden Aussagen...

    Gute Reise, wenn´s soweit ist!!
     
  5. DBF

    DBF Bronze Member

    Beiträge:
    189
    Likes:
    4

Diese Seite empfehlen