beleg mitgenommen

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von vielfliegercgn, 8. Mai 2008.

  1. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    hi

    was passiert eigentlich wenn man den beleg bei der kreditkartenzahlung wo man drauf unterschreibt mitnimmt? ist mir heute dummerweise passiert. buchen die das dann nicht ab?
    oder müssten sie einem das dan theoretisch zurückerstatten wenn man sich beschwert weil sie ja keinen abbuchungsnachweis haben!?
     
  2. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    Das ist bereits abgebucht, nämlich beim Ausdrucken des Beleges... Wenn Du jetzt gegen diese Belastung Einsprache erhebst, musst Du dies begründen.. Die Gegenpartei hat die Möglichkeit dann Ihre Sicht der Dinge darzustellen. Da aber deine Kreditkarte sicher im Einsatz war, müsstest Du ja jetzt den Verlust melden...

    Also so einfach ist es nicht zu bescheissen...
     
  3. Reiseonkel

    Reiseonkel Gold Member

    Beiträge:
    697
    Likes:
    0
    Man muss keinen Verlust melden. Es kommt ja auch vor, dass der Magnetstreifen einer Kreditkarte kopiert wird. Vielfliegercgn könnte ja auch diesen Fall unterstellen. Ich hoffe nicht, dass er es nötig hat zu betrügen.
     
  4. Senator96

    Senator96 Platinum Member

    Beiträge:
    1.320
    Likes:
    0
    Es sei denn, es war so ein mechanisches Ritsch-Ratsch-Teil. Dann hat er ja nichts von Dir... dann würde ich anrufen und den Fehler aufklären.
     
  5. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Selbst dann ist es nicht nötig. Der Händler kann immer noch "customer not present" draufschreiben. Das ist solange problemlos, solange niemand meckert. Und das ist auch gut so, sonst könnte man nicht so einfach Sachen in den USA bei kleinen Händlern bestellen. (Die schicken mir dann den Ratsche-Beleg im Paket, und da steht dann "customer not present" oder wahlweise "phone order" o.ä. drauf).
     
  6. Senator96

    Senator96 Platinum Member

    Beiträge:
    1.320
    Likes:
    0
    Nun ja... wenn der RitschRatsch-Mensch den Beleg allerdings aus Versehen rausgibt, hat er ja weder Namen noch KK-Nummer des Kunden. Das meinte ich...
     
  7. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Ah. Ich dachte, der OP hat den unterschriebenen Beleg mitgenommen und den nicht-unterschriebenen dagelassen.

    Aber stimmt schon: Wenn er beide mitnimmt, wird's bitter für den Händler. :mrgreen:
     
  8. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    Wenn er beide mitgenommen hat und der Händler hatte ne "Ritsch - Ritsch" wie Ihr sagt, dann wird sicher nichts belastet. Allerdings ist es heute doch so, dass "Ritsch-Ritsch" kaum mehr existieren, oder ?
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Ich habe bisher noch nie mit CC an einem Ritsch-Ratsch-Gerät bezahlt. Ging immer alles elektronisch.

    Also wenn jemand zufällig weiß wo man noch so ein Ritsch-Ratsch-Gerät findet bitte hier melden. :lol:
     
  10. DBF

    DBF Bronze Member

    Beiträge:
    189
    Likes:
    4
    Hab ich häufig in Deutschland erlebt bei Taxifahrten.
    Ansonsten in kleinen Geschäften im Ausland sind die Teile auch gar nicht so außergewöhnlich...

    Gruß

    DBF
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    In manchen Gegenden dieser Welt sind bei einigen Akzeptanzstellen nicht einmal diese "Ritsch-Ratsch"-Maschinen vorhanden. Da wird dann ein Beleg via Kohle-/Durchschlag-Papier einfach "durchgerubbelt".

    Funktioniert ebenfalls völlig ohne Probleme und wird auch von den CC-Firmen mit handschriftlich hinzugefügter CVC-Nr. durchaus anerkannt.

    Übrigens nicht nur in eher "exotischen" oder gar "3.-Welt-Ländern", sondern z.B. auch in europäischen Urlaubsgebieten.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Also in manchen "Tante Emma Läden"?
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nö, Tante Emma zum Durchrubbeln ist mir noch nicht untergekommen. :shock:
    Wohl aber gab's das bei sehr kurzfristigen/spontanen Auto-Anmietungen. :mrgreen:
     
  14. Wimbai

    Wimbai Bronze Member

    Beiträge:
    106
    Likes:
    0
    Ritsch-Ratsch passiert mir auch heute noch manchmal in muc beim Übergepäck bezahlen.
    Warum? Keine Ahnung.
    Ich finde dieses "archaische" Gerät aber irgendwie gut

    Gruß
    Wimbai
     
  15. AAI

    AAI Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    Vor ca. 2 Wochen im Strapazenzug der Deutschen Bahn AG:
    Im Bordrestaurant wurde der Beleg ueber meine CC gelegt und dann "fachmaennisch" mit
    einer umgedrehten Gabel "uebergerubbelt".
    Somit stimmt es, in Dritte Weltlaendern gibt es noch nicht ueberall die high tech Apparate fuer die CC 8)

    Was das Unterschreiben der Belege angeht: hier in Iceland z.b. musst du in ca. 90% der Faelle ueberhaupt nicht unterschreiben. CC wird durchgezogen, Betrag wird dir gezeigt und tschuess.
    Aber zugegeben, hier wuerde auch keiner auf die Idee kommen zu bescheissen.
    Und bzgl . High Tech: hier hat sogar der Rosenverkaeufer ( allerdings kein Inder ) in der Disse ein Kartenlesegeraet dabei :lol:
     
  16. Guest

    Guest Guest

    ... wolle Lose kaufe? :p
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Natürlich hat der Rosenverkäufer ein Kartenlesegerät in der Disse dabei - die Besoffenen merken dann nicht so leicht das sie gerade betrogen worden sind.
     
  18. AAI

    AAI Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    :roll:
     
  19. Senator96

    Senator96 Platinum Member

    Beiträge:
    1.320
    Likes:
    0
    Angeblich (! - so ein Taxifahrer, der beides hat, also Ritsch-Ratsch und diese hochmodernen Geräte an der Taxi-Uhr) dauert es seinem Chef zu lange, wenn er das elektronisch macht... daher hat er die Anweisung Ritsch-Ratsch zu nutzen. (Cheffe ist aber ein lahmer Sack, so dass die Belege bis zu 2 Monaten später eingereicht werden.
    Sollte Cheffe also Recht haben, sollte er auch noch seine Trägheit mit einrechnen und dann doch wieder auf Elektronik switchen.)
    Ansonsten sehe ich die Mechanischen Dinger in der Tat hauptsächlich bei Taxifahrern in diversen europäischen Ländern... und da die Frage von unserem Schweizer kam: auch in ZRH - wenn man dann mal einen erwischt, der die Karte nimmt. In Zürich am HBF stehen immer dieselben Kollegen (hinterer Ausgang), die sich immer über zu wenig Fahrten beschweren - aber für eine 30CHF- Fahrt schicken sie Dich mit Kreditkarte weg... :shock:
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Selbst Reisebüros ratschen - auch (oder gerade?) bei größeren Beträgen.
     

Diese Seite empfehlen