Buchungsklasse J Business, schauen wir mal

Dieses Thema im Forum "Swiss" wurde erstellt von chrisusa, 27. Juli 2007.

  1. chrisusa

    chrisusa Bronze Member

    Beiträge:
    222
    Likes:
    0
    Guten Tag zusammen!

    Ich hatte folgende Reisen gebucht:

    1. - 17.Juli DUS - GVA - LIS, ECO
    2. - 21.Juli LIS - ZRH - DUS, J Business

    3. - 22.Juli DUS - ZRH - MAD, J Business

    Nr. 1 bin ich angetreten.
    Leider musste ich länger in Lissabon bleiben und war daher gezwungen Reisen 2. und 3. umzuändern.
    Reise 2. stornierte meine Buchhaltungsdame, Reise 3. wurde umgebucht auf irgendwann im September.

    Leider bekam ich nur eine Email über die Umbuchung. Die Email über das Storno blieb aus.
    Heute sagte mir einer der knurrigen Schwitzer, dass das bei einem angeflogenen Ticket nicht ginge ?!

    Sind die bescheuert?!
    Reise Nr. 3 ist auch der 2. Teil eines Tickets, also auch ein Rückflug und den konnte ich umbuchen?

    Er habe jetzt eine Email zur Refoundstelle geschickt. Was mich umsomehr ärgert, ist das am Freitag den 20. Juli, als ich die Überlegung hatte das alles umzureisen der Heini von der schweizer Hotline gesagt hat, jawohl - Stornokosten sind 150 Euro (Ticketpreis waren 300 Euro einfach).

    Noch habe ich keine Antwort der Refoundstelle, jedoch würde ich das als Betrug bezeichnen, denn auf der Webseite steht nix davon, dass das Ticket nicht angeflogen sein darf...


    saludos,
    Christoph
     
  2. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Anlaesslich der Buchung kann man auf der Maske die fare rules anklicken und diese sind unmissverstaendlich .... somit ist es wohl kein "Betrug"

    J ist das BC Pendant zu L T E in den ECO :cry:
     
  3. chrisusa

    chrisusa Bronze Member

    Beiträge:
    222
    Likes:
    0
    doch für mich wäre es sehr wohl Betrug wenn da extra steht, Umbuchungsgebühr so und so viel und Storno so und so viel!
    Wenn ich dann auf BC ohne J klicke, steht an der selben stelle kostenlos.


    Langsam beschleicht mich das Gefühl, mit diesem ganzen Meilensammeln und Staralliance Fliegen, dass ist alles reiner Müll. Früher bin ich best Price geflogen, das war billiger und wenn ein 100 Euro Flug entfällt - scheiss drauf.

    Nervt mich alles!

    christoph
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Richtig so. Laß Deine Meilen verfallen, überlasse die Award-Plätze anderen, die sich diesen Müll in der Business oder First auch weiterhin antun wollen und schon sind doch alle vollstens zufrieden. 8)
     
  5. chrisusa

    chrisusa Bronze Member

    Beiträge:
    222
    Likes:
    0
    das du eine Nervensäge bist habe ich sogar schon nach 10 Posts festgestellt :wink:
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Dabei habe ich das vollkommen ernst gemeint. :shock:
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Na dann haben sich nun ja zwei gefunden. :p
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Dann können ja flysurfer und MaP jetzt im Partnertarif den Award buchen!
     
  9. Guest

    Guest Guest

    So entstehen Brände und keiner kennt den Ausgangspunkt, manchmal ne Kippe.
     
  10. Guest

    Guest Guest


    Stimmt.
     
  11. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    Mich würde mal interessieren, ob die die Reisen in einem Ticket waren oder ob das alles getrennte Buchungen waren.
     
  12. chrisusa

    chrisusa Bronze Member

    Beiträge:
    222
    Likes:
    0
    reisen im ticket

    beide reisen waren jeweils in tickets, wo die hinflüge schon angetreten waren!

    bei dem einen ging die umbuchung, bei dem anderen das storno jetzt angeblich nicht, obwohl die hotline klipp und klar gesagt hat es funktioniert.


    daher bin ich auch etwas sensibel bescheuerten kommentaren gegenüber :D
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Bevor Du ein Business-Ticket in J class buchen kannst, mußt Du auf der Seite der Swiss anklicken, daß Du die Tarifbestimmungen gelesen und verstanden hast und mit ihnen einverstanden bist. Mit einem einzigen Klick kannst Du Dir (vorher!!) die folgenden Bestimmungen anzeigen lassen (und - wenn Du möchtest - auch ausdrucken):

    FOR J- TYPE FARES
    CANCELLATIONS
    ANY TIME
    CHARGE EUR 150.00 FOR CANCEL/REFUND.
    NOTE -
    THE CHARGE APPLIES IN CASE OF COMBINATION WITH ANY
    RESTRICTED OR UNRESTRICTED FARE.
    ---
    ABOVE CHARGE APPLIES FOR CHILDREN BUT NOT TO
    INFANTS PAYING 10 PCT.
    ---
    TICKET IS NON-REFUNDABLE IN CASE OF NO-SHOW
    ---
    IN CASE OF CANCELLATION AFTER DEPARTURE - REFUND
    THE FARE PAID LESS THE APPLICABLE OW FARE FOR THE
    SECTOR TRAVELLED AND LESS ABOVE FEE.
    CHANGES
    ANY TIME
    CHARGE EUR 75.00 FOR REISSUE/REVALIDATION.
    NOTE -
    THE FEE APPLIES FOR A CHANGE OF ANY NUMBER OF
    FLIGHT SEGMENTS. REBOOKING/REISSUE/UPGRADE MUST
    BE MADE IN ONE TRANSACTION BEFORE DEPARTURE OF
    OF THE FLIGHT BEING CHANGED PROVIDED THAT ALL
    CONDITIONS OF THE FARE ARE AGAIN COMPLIED WITH.
    ---
    IN CASE OF UPGRADING TO A HIGHER -SWISS- FARE
    CHARGE EUR 75 AND CHARGE THE FARE DIFFERENCE TO
    TO THE HIGHER UPGRADE SECTOR.
    ---
    CHANGE OF DESTINATION NOT PERMITTED.
    ---
    ABOVE CHARGE APPLIES FOR CHILDREN BUT NOT TO
    INFANTS PAYING 10 PCT.

    Daran siehst Du, daß die Leute dort bei LX gar nicht so "bescheuert" sind (und waren), wie Du meinst - sondern daß sie durchaus versucht haben, den Bestimmungen, denen Du ja vor der Buchung zugestimmt haben mußt, zu entsprechen. Das heißt: eine Umbuchung war nach diesen "J class"-Regeln möglich, eine Rückerstattung des (halben?) angeflogenen Tickets wäre dagegen nur mit einer (relativ komplizierten?) Berechnung eines neuen Preises für den schon geflogenen Oneway und der Differenz zwischen dem gezahlten Preis abzüglich einer Bearbeitungsgebühr und diesem neu ermittelten O/W-Preis möglich, bei der Du unter'm Strich vielleicht sogar (rein rechnerisch) noch etwas hättest dazuzahlen müssen.

    Ob eine solche Bestimmung "rechtens" ist und auch vor ordentlichen Gerichten Bestand haben würde, ist weiterhin umstritten (und eine völlig andere Diskussion als die, die Du hier vom Zaun gebrochen hast). Unter Umständen mag eine solche Klausel "überraschend" sein (oder zumindest so interpretiert werden) - aber dadurch hättest Du doch allenfalls einen Herausgabeanspruch des "zuviel Einbehaltenen" gegen die Airline.

    "Betrug" ist es doch auf gar keinen Fall - und dementsprechend die ganze Aufregung nicht wert. Das ganze tut mir ja auch leid für Dich und mag Dich nun sehr bedrücken - aber es ist m.E. überhaupt kein Grund, hier ausfallend gegen die Swiss-Mitarbeiter/innen zu werden. Mich kannst Du gerne weiter beschimpfen - das bin ich gewöhnt. :D
     
  14. Guest

    Guest Guest

    das gesetz von ursache und wirkung sollte näher betrachtet werden oder bist du ein masochist und forderst das beschimpfen deswegen häufig selbst heraus???
     
  15. chrisusa

    chrisusa Bronze Member

    Beiträge:
    222
    Likes:
    0
    trotzdem betrug

    Wenn ich auf der Swiss Maske einen Hinflug buche, bekomme ich die Möglichkeiten angezeigt. Beispiel special eco, keine Rückerstattung, keine Umbuchung möglich.

    Gleiches auch bei dem Rückflug.

    Im weiteren ist die "komplizierte Berechnung" auch schwachsinnig, die beiden Flüge haben ja 2 Preise.

    Nochmal, ich habe den Hinflug angetreten, der Summe x gekostet hat.
    ich wollte den Rückflug nicht antreten, weil
    1. der nette Herr von der Hotline gesagt hat "jo, Stornokosten sind 150 Eur"
    2. selbst in der Buchungsmaske klip und klar steht, das für diesen Flug (300 Euro hat der gekostet glaub ich) Stornokosten in Höhe von 150 Eur zu bezahlen wären.

    Nun sind ja 150 Euro auch nicht soviel, jedoch regt mich sowas auf.
    Dann rufe ich auf dieser Hotline an und erkläre das dem Praktikanten da, da weiss der auch nicht weiter. Er kann verstehen wie ich das meine, es geht zur Refoundstelle, etc.

    Jetzt erkläre mir mal bitte jemand, in welchem Falle denn bei der von mir gebuchten Konstellation im Falle eines Stornos Geld rausgesprungen wäre? Bei Nichtantritt oder wie?
    Ich habe sogar noch eine solche Reiseversicherung abgeschlossen und ich sage es jetzt mal so, wenn mir klar gewesen wäre, dass es da kein Geld für gibt wäre mir sicher übel gewesen an diesem Tag

    saludos
    ps
    der letzte Absatz soll jetzt bitte nicht die Ursprungsdiskussion ersetzen...
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Für ein Storno (bevor Du ein Segment geflogen bist): 150 Euro.
    Wenn das Ticket angeflogen ist: Neuberechnung/Refund siehe oben.
    Wird vor der Buchung angezeigt; Bucher muß "einverstanden" sein.
    Was ist denn jetzt noch Dein Problem? Gegen AGB kannst Du klagen.
     
  17. Guest

    Guest Guest


    Seit wann kann ich als Passagier gegen AGB der SWISS klagen?
     
  18. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Seit die Schweiz, wie Deutschland, ein Rechtstaat ist - also eigentlich schon immer. Ob das dann erfolgreich ist am Ende, das steht natürlich auf einem anderen Blatt ...
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Danke für den Hinweis! Dachte es hätten nur Mitbewerber oder Verbände eine Klagebefugnis bei AGB-Inhaltskontrollen.
     
  20. chrisusa

    chrisusa Bronze Member

    Beiträge:
    222
    Likes:
    0
    ich bezeichne diese Art und Weisse der Buchung jedoch als irreführend und hinterhältig.
    Für sowas hatte man in einschlägigen Elektronikmärkten mal das * eingeführt um das Handy nicht für 0.01 Euro verkaufen zu müssen.

    Da ich auch heute nichts von der Swiss gehört habe, fliege ich meine Flüge die ich gebucht habe da ab und es hat sich!

    Sowas nervt wie die Pest.

    Natürlich werden die im Recht sein, keine Frage, nur finde ich des Verarschung.

    mfg
    Christoph

    PS:
    und Betrug ist es allemal, wenn mir der Heini von der Hotline noch vor Verfall des 2. Fluges sagt, ich würde den Refound bekommen!!! oder nicht?!
     

Diese Seite empfehlen