Business Austrian

Dieses Thema im Forum "Austrian" wurde erstellt von Guest, 8. Oktober 2006.

  1. Guest

    Guest Guest

    :roll: Wir fliegen mit OS 21 am 3/11/06 mit einer B767 300 ER von
    Wien nach Phuket und retour. Nun habe ich gehört, dass diese
    Fluggeräte schon sehr 'worn-out' seien. Kann mir dies jemand
    bestätigen? Danke!
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ich fand weder die Lauda- noch die AUA-Biz soooo schlecht.

    Dazu gibt es aber schon einige Äußerungen von Leuten, die
    es unter Umständen sehr viel besser einschätzen können:

    KLICK HIER

    oder bei "europäischen Airlines" posten?
     
  3. Guest

    Guest Guest

    :cry: Wir haben nun unsere Erfahrungen mit Austrian Business auf
    folgenden Flügen gemacht: Zürich-Wien-Phuket-Wien-Zürich
    auf dem Hinflug hatten wir einen Aufenthalt von 11 Std. in Wien,
    wegen technischem Defekt - auf dem Heimflug Wien-Zürich wurden
    wir in eine Fokker 70 ohne Business gequetscht = NIE mehr Austrian!
     
  4. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Die Lauda-Business nach Australien war ziemlich schlecht, deutlich schlechter als die alte C von LH. Wobei die dritte 777 (OE-LPC) etwas besser war.
     
  5. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    Also, dass die AUA auf kurzen Strecken ein kleineres Flugzeug benutzt ist normal und auch schon vorab im Internet einsehbar oder in jedem Reisebüro anzufragen. Und ich kann mich nicht erinnern, dass die Fokker Maschinen ohne Business-Class ausgerüstet sind. Nur klar ist, dass man da nicht mit Business-Sitzen der Langstrecke rechnen kann.
    Defekte können überall passieren. Mich würde nur interessieren, wie AUA damit umgegangen ist - das ist das was zählt !
    Die B777 sollen ja jetzt umgerüstet auf die neue Business-Class sein, die B767 sollen folgen !
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Hallo Darius
    vorgesehen und gebucht war ein Airbus Industrie (wir waren im Transit
    Flughafen Wien und konnten nicht im Internet nachschauen mit was
    wir fliegen und vom Reisebüro waren die Plätze im Airbus auch bestätigt).
    Das mit dem technischen Defekt kann wirklich überall passieren, aber
    es wurde nicht informiert, man musste ständig nachfragen und so wurde
    der Weiterflug immer wieder verschoben (11 Stunden sind keine
    Kleinigkeit und die Unterhaltung im Flughafen hält sich auch in Grenzen).
    Gruss :roll:
     
  7. Guest

    Guest Guest

    PS. Die Fokker war von hinten bis vorne genau gleich bestuhlt, der
    vordere Teil sei aber trotzdem 'Business' gemäss FA
     
  8. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    hallo Pudelweiss,

    klar sind 11Stunden keine Kleinigkeit. Mich würde noch interessieren, wie die AUA sich um euch gekümmert hat, also Hotel, Gutscheine usw.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Hallo Darius
    wie schon gesagt es wurde gekümmert noch informiert, wir mussten
    die Infos am Desk selbst holen und als es um 20.00 Uhr hiess, der
    Flug starte um Mitternacht, verlangten wir ein Hotelzimmer, das uns
    dann auch zugestanden wurde (inkl. Nachtessen). Wir sahen aber nur
    ca 7 Fluggäste im Hotel, das waren die, die dasselbe verlangten wie
    wir, die anderen liess man am Flughafen hängen...
     
  10. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    Hallo Pudelweiss,
    das ist natürlich unverschämt. Habt ihr euch dann bei der AUA beschwert ?
     
  11. Guest

    Guest Guest

    ...wir sind dran!
     
  12. hon2

    hon2 Bronze Member

    Beiträge:
    234
    Likes:
    0
    Die alte OS C, ist ziemlich veraltet. Das Essen ist zwar besser als bei LH F, aber die Sitze sind grottenschlecht. Die Beinstütze nur um zwei dezimeter erhöhbar, dagegen ist die alte C von LH um einiges besser. Aber die neue C von OS ist sehr gut.

    Grüße m
     
  13. schreiberhsch

    schreiberhsch Silver Member

    Beiträge:
    317
    Likes:
    0
    @hon2
    so, die alte Austrian c ist veraltet - ok.
    Und die neue C von OS ist sehr gut - ok.
    Aber das Essen soll besser sein in OS C als in LH F?
    Kommt auf den Geschmack an und den Anspruch den man erhebt.
    Muss ich Dir leider erheblich widersprechen!
    Mehr als zehn mal im Jahr gehe ich mit OS C Richtung Wien von verschiedenen deutschen Flughäfen aus. Das Essen ist ok, aber kein F LH Standard. Bei weitem nicht!
    Gruss Toby
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Du vergleichst OS Kurzstrecken C mit LH Langstrecken F?

    Na das ist ja sehr sinnvoll. :roll:
     
  15. Frequent_Flyer1

    Frequent_Flyer1 Co-Pilot

    Beiträge:
    36
    Likes:
    0
    Insgesamt hat die OS ja zur Zeit drei verschiedene C-class configuration auf der Langstrecke: Die neue Business mit lie-flat Sitzen, dann die "craddle-seats" auf den A330/A340 sowie eine besondere Variante für die B767 (welche teilweise noch nicht umgerüstet sind).

    Die neue C soll wirklich gut sein (werde ich erstmals im August probieren können, leider passt sonst OS wegen den Verbindungen nicht so).

    Die Sitze auf der Airbus-Langstreckenflotte entsprechen den Sitzen, wie sie auch LX (noch) auf ihren A330 einsetzt. Der Sitzabstand liegt bei guten 150 cm. Bild, airliners.net

    Auf den B767 wird jedoch in meinen Augen eine total alte Business-Class eingesetzt, die Fußstützen sind beispielsweise nicht so der Hit. Hier ein Bild dazu: B767, Business Classs Erinnert mich an die alte C der TG bzw. der OZ (auf B747).

    pudelweiss: die FA hatte Recht, die Focker 100/70 haben in der Business die genau gleiche Bestuhlung, wie in der Economy. Ist praktisch bei allen europäischen Fluggesellschaften so. Der einzige Unterschied ist (neben dem Service), dass der Mittelplatz gebockt wird.
     
  16. schreiberhsch

    schreiberhsch Silver Member

    Beiträge:
    317
    Likes:
    0
    @flysurfer
    so vermessen wäre ich nicht, Äpfel mit Birnen zu vergleichen, jedoch habe ich etliche Erfahrung mit OS C auf interkontinentalen Strecken.
    Das Menu war gut, aber meiner Meinung nach nicht so gut wie LH F.
    Gruss Toby
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Alles andere würde mich auch ehrlich gesagt sehr wundern.

    Da ich allerdings (wie wohl die meisten Leute) nicht zum essen fliege, sondern um möglichst schnell und bequem (also auch möglichst ohne Umsteigen) an meinen Zielort kommen, ist die Diskussion für mich als MUC-Abflieger zugegebenermaßen etwas theoretisch. Die einzige für mich leidlich attraktive Strecke über KUL nach Australien stellt OS ja demnächst ein, sodass es für mich als Fluggast eigentlich keinen Unterschied mehr macht, ob es OS gibt oder nicht oder welcher Allianz die Airline angehört. Vorübergehend wurde ja ein Wechsel zum SkyTeam angedacht.
     
  18. Sirius

    Sirius Bronze Member

    Beiträge:
    183
    Likes:
    1
    Die OS auf der Kurzstrecke ist öfters schlechter als LH von den Sitzen und dem Personal (Freundlichkeit)
    Die neue Business auf der Langstrecke finde ich in Ordnung. Und wenn ich 24 Stunden fliege (z.B Australien), dann ist auch das Essen wichtig. Das war auf der letzten Reise (Oktober 2006) ausgesprochen gut.
    Daher werde ich im Februar die letzte Gelegenheit nutzen und wieder mit OS nach Melbourne zu fliegen.
    Die Umsteigezeit in Wien ist enorm kurz (Von Ankunft zum anderen Gate max. 20 min. Umsteigezeit)
    Der Preis für ca. € 2.700,- ist auch in Ordnung

    Wenn die Australienroute wegfällt werden diese Fluggeräte sicher für andere Routen angesetzt.
     
  19. atri1666

    atri1666 Guest

    Mit OS von ATH

    Austrian ist in C von ATH viel günstiger als LH. Endpreis nur 1773,70 für einen Flug nach BKK gebucht auf der AUA-Homepage.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Re: Mit OS von ATH

    Ja, wenn ich in ATH leben würde oder dort recht oft zu tun hätte, wäre OS demnach interessant für mich.
     

Diese Seite empfehlen