EK-Lounge HAM, Nichtraucher

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von Leonidas, 7. Februar 2011.

  1. Leonidas

    Leonidas Bronze Member

    Beiträge:
    177
    Likes:
    0
    Die von mir erstmals besuchte F-Lounge in Hamburg ist wirklich nett, mit aufmerksamem Service, das Essen ist okay, aber:
    Kann mir jemand den Grund nennen, warum es dort keinen Bereich für Raucher gibt? An Platzmangel kann es nicht liegen.
    Das freundliche Desk-Management hatte dafür auch keine Erklärung, sorry!
    Vielleicht einer der Forumsteilnehmer, der eine qualifizierte Antwort hat?
    Gut gemeinte Ratschläge, wie z. B. das Rauchen aufzugeben, bitte ich an die eigene Familie oder den Freundeskreis zu richten. :mrgreen:

    Leonidas
     
  2. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Die meisten Lounges die ich kenne, (auch EK) haben keine Raucherbereiche, selbst die in Asien nicht, wo generell deutlich weniger Einschränkungen für Raucher in der Öffentlichkeit herrschen, als in Europa.
    Nur ne Vermutung, aber vielleicht gilt es auch als "unschön", wenn es da irgendwo ne Raucherkabine gibt.
     
  3. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Leonidas , hast du schon mal daran gedacht das Rauchen aufzugeben ; verstehe dies bitte nicht als aufdringlich sondern als gut gemeinten Ratschlag .
     
  4. Leonidas

    Leonidas Bronze Member

    Beiträge:
    177
    Likes:
    0
    @somkiat:
    [quote="Leonidas"
    Gut gemeinte Ratschläge, wie z. B. das Rauchen aufzugeben, bitte ich an die eigene Familie oder den Freundeskreis zu richten. :mrgreen:
    Leonidas[/quote]

    Aber Danke dennoch für den Hinweis, der mir allerdings nicht meine Frage beantwortet.

    Nach dem was ich gehört habe, wurde die EK-Lounge auch deshalb so opulent errichtet, um dem eigenen Management eine angenehme Atmosphäre bei ihren Dienstreisen zu Airbus zu bieten. Und da in den arabischen Ländern stärker als in einigen anderen Ländern der Welt geraucht wird, wäre es naheliegend gewesen, dies bei der Lounge zu berücksichtigen - in Dubai hat man das ja auch gemacht.
    Leonidas
     
  5. birneberlin

    birneberlin Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    einen Raucherbereich würde ich auch sehr begrüssen. Die nichtrauchenden Fluggästen werden ja auch nicht belästigt soweit der Raucherbereich entsprechend geschlossen und gut durchlüftet ist. Und am Platzangebot gerade in HAM sollte es ja auch nicht scheitern. Wer ist hier wem gegenüber eigentlich untollerant? Raucher/Nichtraucher :roll: Naja vielleicht liest ja ein Entscheidungsträger der Emirates mit...grins :lol:
     
  6. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Du glaubst jetzt aber nicht ernsthaft, dass die EK Manager alle (rauchende) Araber sind, oder?
    Selbst mit einer rauchenden Ehefrau bedacht und oft ex HAM mit EK fliegend, bedauere ich auch, dass es keinen Raucherbereich in der ansonsten tollen EK Lounge gibt.
    Aber: Das ist doch der Zug der Zeit, oder?
    Im Übrigen kann ich die hier auch vertretene Ansicht, in Asien würde das mit dem Rauchen liberaler gehandhabt als hier, nicht teilen. Wenn ich an Singapore oder auch Thailand denke...
    Morgen gehts mit Madame wieder nach HKG und sie ist schon wieder unruhig, weil es eben auch dort nicht (!) so einfach als Raucher ist. Wir fliegen übrigens diesmal über ZRH-und sieh an, in der Swiss F Lounge gibt es auch keinen (!) Raucherbereich!

    Insoweit ist EK in HAM nur mit der Zeit gegangen.
     
  7. Leonidas

    Leonidas Bronze Member

    Beiträge:
    177
    Likes:
    0
    Nur noch eine Bemerkung zum Thema:
    Bedauerlicherweise ist es wohl so, daß sich die Anti-Raucherlobby auf breiter Front durchgesetzt hat und die Raucher
    ausgegrenzt werden.
    Es scheint mir auch eher ein Zeichen einer zunehmend illiberalen Gesellschaft zu sein, wo die eigene Überzeugung
    (Rauchen ist schädlich und belästigt und/oder gefährdet Andere) zum Mass aller Dinge gemacht wird; das beschränkt sich ja nicht nur auf das Rauchen!
    Ich sage das als langjähriger Nichtraucher, der sich auch damals nicht durch Raucher belästigt fühlte - und nebenbei:
    obwohl es in der F-Lounge in Dubai keine räumliche Trennung im Sinne eines separaten Raumes gibt, ist durch eine sehr gute
    Lüftung im Nichtraucherbereich kein Tabakrauch zu riechen (so jedenfalls meine Frau als Nichtraucherin).
    Leonidas
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    So ein Unsinn.

    Selbstverständlich hört die Freiheit des Einzelnen (auch beim
    Rauchen) genau dort auf, wo andere sich gestört fühlen oder
    fühlen könnten (Beispiel "String-Tanga im Flieger") oder sogar
    die körperliche Unversehrheit durch andere angegriffen wird.
    Regeln sind ja für alle gültig und Rücksichtnahme ist angesagt.
     
  9. munich1978

    munich1978 Platinum Member

    Beiträge:
    1.335
    Likes:
    0
    was willst du jetzt eigentlich, das wir das Thema 1000x durchkauen und eh keine Änderung herbeifügen können!
    P.s. es gibt auch immer weniger Hotels die Raucherzimmer haben ...... können ja auch noch darüber schreiben ...
     
  10. dummytest

    dummytest Pilot

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    na ja ......
    bei aller (ÜBLICHEN) Diskussion über Sinn und Unsinn und Belästigung und was weiss ich noch alles..........
    ich würde es begrüssen und vermutlich auch mit Buchungen honorieren, wenn man in der Emirates - Lounge rauchen könnte .....


    ich belästige keinen (ausser den, der es sich einbildet), ich schädige keinen (ich gehe allen Nichtrauchern gerne aus dem Wege, so lange ich noch etwas Platz habe .. 8) ), meinetwegen können die auch auf den Flugzeugen selber eine Raucherlounge einführen, ich in bereit dafür zu bezahlen ....
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das ist doch echt mal ein Wort. Wenn die Raucher/innen sich
    auf eigene Kosten (also z.B. per Eintrittsgeld finanziert) einen
    eigenen 'Stinkraum' bauen lassen, können sie's doch gern tun.
    Wer sollte denn von den Nichtraucher/inne/n etwas dagegen
    einzuwenden haben? Und warum? Auch das ist doch Toleranz.
     
  12. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    muppy du Stinkerchen
     
  13. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Abgesehen vom Besitzer/CEO ist aber so gut wie niemand im Management Araber. Die Schlüsselpersonen sind Briten und der Rest des Management ist genauso aus aller Welt bespickt.

    Gut, SIN und HKG sind ein krasses Gegenbeispiel. Aber in China, Indonesien, Malaysia und bis zu den drastischen Kampagnen vor kurzem sogar Japan wird deutlich mehr geraucht. Es ist nicht schlecht angesehen, kaum "Antiraucher-kampagnen", extrem günstig zu kaufen, und in Gastronomie fragt man immernoch nach "Nichtraucherbereichen" (In DE/UK zB ja eher umgekehrt) und wenns den nciht gibt, ist es häufig gemischt.
    Ich meine jetzt nicht Airportbereiche oder verwestlichte Hotels / schickimicki Restaurants, sondern die allgemeine Mentalität des Volkes bzw. die Einstellung zum Rauchen, und ob diese in den Lounges unterstützt wird.

    Ich begrüße es. Grundsätzlich stört es mich als Nichtraucher auch nicht. Aber wenn einen mal nicht gut ist, krank oder sonstige empfindliche Situationen, ist es einfach eine absolute Belästigung, wenn jemand meint, an der Bushaltestelle sich genau mitten ins Häuschen zu stellen und zwischen allen Leuten zu qualmen, obwohl man sich genauso gut abseits stellen kann. Und da ein Großteil der Bevölkerung nicht mitdenkt, faul ist, oder es "egal" findet wen er belästigt, muss sowas eben durch Rauchverbot durchgezogen werden.
    Und für alle Raucherfreunde, denen das nicht gefällt: Geht doch in eine Raucherkabine/bereich. Rauchen ist eine Art "Notdurft", verrichtet das Geschäft, und kommt rauchfrei zur Menschenmenge zurück. Es gibt ja auch keinen Menschen, der einfach wahllos rumpinkelt, weil er zu faul ist, sich mal kurz auf die Toilette zu begeben (Ich stelle mir das grad bildlich vor :mrgreen: ). Genauso überlegt sich jeder vorher (ok, einige frauen nicht :lol: ), wann er auf Klo geht, weil er es später nicht kann. Wer raucht, soll sich halt auch die Zeit nehmen, zu überlegen, wo er das wann tut.

    Wo ich aber Raucher unterstütze: Gesetzlich festzulegen, Einrichtungen / Gastronomien es zu verbieten, überhaupt Raucherbereiche zur Verfügung zu stellen, das finde ich tatsächlich Diskiminierung.
     
  14. Rechner AN

    Rechner AN Bronze Member

    Beiträge:
    148
    Likes:
    0
    Vielleicht liegt es einfach daran, dass für den Bereich des HAM Airport ein weitreichendes (gesetzl.) Rauchverbot gilt?
     
  15. birneberlin

    birneberlin Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    Ein generelles Rauchverbot für den HAM Airport scheint es ja nicht zu geben da es ja sogar eine sehr gut belüftete Raucherlounge im Sicherheitsbereich gibt. Ist halt insich geschlossen ohne Gastronomie....Eine Bar (Pier1??) ist jedoch gleich daneben :p So in etwa könnte man sicher auch einen kleinen Teil der EK-Lounge abtrennen. Der Platz würde den Nichtrauchern bestimmt nicht fehlen und keiner ist ja gezwungen im Raucherbereich platz zunehmen... 8)
     
  16. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    genau, was für Raucher gilt, gilt auch für Raucher: Rauche nur dort, wo das Rauchen erlaubt ist, das sollten sich alle Raucher mal hinter die Ohren schreiben.
     
  17. Leonidas

    Leonidas Bronze Member

    Beiträge:
    177
    Likes:
    0
    @Alligator
    Lieber Kroko, bitte sachlich bleiben. Darf man Deiner Meinung nach nicht Regelungen in Frage stellen, die nur darauf hinauslaufen, andere Menschen zu diskriminieren und zu schikanieren? Ich bin ja völlig einer Meinung mit Dir, daß man aufeinander Rücksicht nehmen muß!
    Aber wo ist das Ende der Geschichte?
    Als Raucher stelle ich mich im Freien Abseits und in die Gegenwindrichtung, wenn Personen in meiner Nähe sind, die möglicherweise Nichtraucher sind. Das gehört sich auch so - kein Problem. Das nennt man Rücksichtnahme. In besseren Restaurants ist es schon länger so, daß es (bei beengten Verhältnissen) Bereiche gibt, wo geraucht werden kann, ohne andere in "Mitleidenschaft" zu ziehen.

    Das Ende der Geschichte sieht z. B. so aus: Was macht man denn zukünftig mit den Menschen, die nicht auf ein gewissen Quantum an Alkohol verzichten können oder wollen? Hier in diesem Forum höre ich schon die Aufschreie, das könne man doch nicht vergleichen, das bischen "Abfüllen" mit Wein und Whisky sei doch okay, oder, die Veganer setzen sich durch, dann war es das mit dem leckeren Steak oder auch dem Kaviar!

    Die Tendenz geht jedoch dahin, vermeintlichen Minoritäten die eigenen Maßstäbe oktroyieren zu wollen - und das halte ich für fatal - unabhängig vom Rauchen.

    Viel Spass beim Nachdenken. :mrgreen:

    @dummytest
    Dieser ehrenwerte Versuch ist ja leider gescheitert. Die, die es sich leisten können, fliegen in ihren eigenen Maschinen. Der Versuch wurde ja „mangels Masse“ beendet.

    @munich1978
    Nein, will ich nicht! Ich halte es einfach nur für angebracht, die Weiterungen für die Zukunft mitzudenken. Was würde Dich zum Beispiel stören, das man Dir verbieten würde, ohne daß andere davon existentiell gestört würden? Fällt Dir was ein, irgendwelche Macken, die Du hast? Irgendwelche Spleens, die andere stören könnten?

    @hal9000
    Du hast ja recht, aber es fliegen natürlich nicht nur CEO’s und ähnlich Kaliber; es gibt natürlich auch rauchende Menschen in leitenden Positionen, die nicht Araber sind!

    Aber egal, es war nur eine nicht abwegige Vermutung.

    Stellt euch einfach vor, es beträfe euch (als Nichtraucher). Ihr würdet diskriminiert, weil ihr zu fett, zu klein, zu dumm, zu versoffen, zu groß, zu verfressen oder sonst etwas seid, etwas, das die Majorität ablehnt! Würde euch das gefallen, wenn euch das widerführe? Ich vermute nein! Aber den Rauchern wird das jetzt „übergebraten“.

    Wartet mal ab, bis die „Gutmenschen“ euch mit euren kleinen Lastern erwischen.
    Leonidas
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Was für ein Unsinn.

    Niemand verbietet Rauchern, zu rauchen. Es geht einzig und allein
    darum, wo sie ihrem Laster frönen dürfen. Nämlich dort, wo es die
    anderen nicht stören kann. Also kauf Dir, wenn's nicht anders geht,
    ein eigenes Flugzeug, mach' mit Deinen Leidensgenoss/inn/en eine
    eigene Airline auf oder mietet Euch gemeinsam einen Raum (z.B. in
    der Nähe von Flughäfen; irgendwo außerhalb) - alles völlig okay.

    Aber am besten wär's:
    Macht eine Therapie, hört mit dem Rauchen auf und freut Euch. 8)
     
  19. kuno

    kuno Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.472
    Likes:
    10
    Es gibt auch Therapien für Menschen, welche 24h im Internet dödeln und andere Menschen belehren :roll:
    Sucht ist Sucht!
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hier gibt's die Möglichkeit, sich kleine "Raucher-Kabinen" anzusehen.
    Vielleicht könnten ja die Leutchen, die's brauchen, zusammenlegen?
    :arrow: www.rauchpolitik.de :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen