Ersatzleistung Verspätung

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Der rote Baron, 23. Juni 2011.

  1. Der rote Baron

    Der rote Baron Bronze Member

    Beiträge:
    225
    Likes:
    0
    Hi,

    habt ihr Erfahrungen gemacht wie LH damit umgeht, v a Ausrede höhere Gewalt bei technischem Defekt?

    Hatte konkreten Fall, FRA-JED 19.6., über 4 Std Verspätung, Entfernung über 3.500km = 600 EUR lt EU VO. Genannter Grund technischer Defekt. Laut EuGH und BGH keine höhere Gewalt es sei denn Fluggesellschaft kann Sabotage oder Terror nachweisen.

    Laut gegebenen Informationen kam die Maschine aus Dallas und hatte dort schon technischen Defekt und konnte dort schon erst 4 Std verspätet losfliegen. War also viele Stunden vor geplantem Abflug von FRA-JED bekannt und gerade am Hauptstützpunkt FRA ist das nicht Bereitstellen einer Ersatzmaschine bei mehr als 8 Std Vorlaufzeit (Verspätung in Dallas + Flugzeit Dallas - FRA) sicher denkbar gewesen und keine höhere Gewalt.

    Habe heute Schreiben geschickt mit Bitte um 600 EUR, halte euch mal auf dem Laufenden was passiert.
     
  2. Benbolz

    Benbolz Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Hallo, ich sitze gerade für Panorama an einer Geschichte über die Zahlungsmoral der Airlines in solchen Fällen.Ich würde mich freuen, wenn Sie mich über den weiteren Verlauf Informieren. Beste Grüße, B. Bolz (b.bolz@ndr.de)
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Was für ein "Scherzbolz". :lol:
     
  4. Der rote Baron

    Der rote Baron Bronze Member

    Beiträge:
    225
    Likes:
    0
    Traurig: LH hat mittlerweile 2 Briefe sowie Online Kontaktaufnahme völlig ignoriert. Heute geht der dritte Brief raus mit Ankündigung 2 Wochen letzte Frist dann zum Anwalt. Erstaunlich dass LH auch Senatoren und Business Class Gäste so behandelt, aber anscheinend haben sie es nicht nötig...
     
  5. FlyingFreak

    FlyingFreak Gold Member

    Beiträge:
    681
    Likes:
    1
    Lufthansa macht das genau aus dem Grund, weil es bei unerfahren und unwissenden Fluggästen in 90% der Fälle zieht und die dann aufgeben.
    Toll ist das nicht, aber unterm Strich dürfte der entstandene Imageschaden für die Airlines immer noch niedriger sein, als die Kosten wenn jeder seine rechtmäßige Entschädigung kriegen würde.
    Uns Vielfliegern sollte es eigtl recht sein, denn würde oben genannter Fall eintreten, würde sich das wahrscheinlich auch auf die Ticketpreise niederschlagen.
     
  6. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Immer wieder traurig diese Gier.....
    S
     
  7. kuno

    kuno Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.472
    Likes:
    10
    Nicht nur traurig! Ein Volkssport in Deutschland! Ich glaube auch, dass all die Maximierer hier auch Ladendiebe sind!
     
  8. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Nun, so handelt der homo economicus nun einmal lt. allen Lehrbüchern. Maximierung des eigenen Vorteils...
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wieso denn "hier"? :shock:
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das halte ich für einen ausgemachten Schmarrn. :roll: Zumindest auf diejenigen,
    die einen Vorteil clever ansteuern, trifft es nicht zu. Die beachten Vorgaben.
     
  11. Guest

    Guest Guest



    Davon gehe ich aus, deshalb vermeide ich es auch, sogenannte "Vielflieger" in mein Haus zu lassen, da ich Angst habe, dass die bei mir klauen.

    Habe einige dieser "Vielflieger" und "Experten" bei "Treffen und Stammtischen" erleben dürfen, das reichte mir.
     
  12. Der rote Baron

    Der rote Baron Bronze Member

    Beiträge:
    225
    Likes:
    0
    Immer langsam reiten, Freunde. Es geht hier lediglich um die Umsetzung geltender Gesetze. Weder habe ich diese gemacht, noch habe ich eine Verspätung herbeigeführt um einen Vorteil zu erlangen. Aber mitten in der Nacht 4-5 Stunden verspätet ankommen und am nächsten Tag unausgeschlafen meetings zu haben ist ein echter Nachteil, oder etwa nicht?

    Muss ich mich nun wirklich schlecht fühlen? :? Wenn ja warum?
     
  13. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Nein, musst Du natürlich nicht. Ignoriere einfach solche Posts.
     
  14. B743

    B743 Silver Member

    Beiträge:
    316
    Likes:
    0
    Mal davon ab, das ich diese Schmarotzerei aetzend find, bist du auch noch auf dem völlig falschen Dampfer, wenn du dich auf die EU-VO-261-2004 beziehst :idea:
    Hoffe die Airlines fuehren bald ein "black list" der Berufs-Schmarotzer ein & weisen diese in Zukunft ab :p
    Sprich Butterbrot, Flasche Wasser und ein Telefonat, falls du es dir nicht selber leisten kannst :idea: Da du sicherlich in der LH Lounge gewartet hast, hat sich das dann ja auch erledigt. Du hast keine Anspruch auf irgendwelche Ausgleichszahlungen nach EU-VO-261-2004.

    Das musst du dann schon direkt einklagen aber auf die EU-VO kannst du dich hier nicht beziehen! Der Schuss kann auch leicht nach hinten gehen, da es durchaus technische Defekte gibt ( nicht Terror o. Sabotage ), die Gerichte schon zum Vorteil der Airlines ausgelegt haben - höchst richterlich - !
    Ich hoffe, das du richtig schön baden gehst.....

    P.s: allein schon dein Anspruch, das eine Airline einen Ersatzflieger bereithalten muss, damit Mister Schmarotzer puenktlich an sein Ziel kommt, zeigt das du anscheinend in einer Scheinwelt lebst!
     
  15. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Jaja das Leben steckt voller Risiken und manchmal ist man ein paar Stunden zu spaet. Aber so ist das nun mal, was soll da das kindliche Jammern oder gierig voretragene Ansprueche. Meinst Du wenn Du Euro 600 bekommmst, bist Du nicht mehr muede in dem Meeting? Die Frage wer das Ticket bezahlt hat und wem eine eventuelle Entschaedigung zustuende will ich erst gar nicht stellen.....
    Ansonsten habe ich lieber eine heile Maschine die etwas verspaetet ist als eine kaputte.....
    S
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ob das ankommt? :mrgreen:
     
  17. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Vermutlich nicht, da ihn der Gedanke an so viel Geld wahrscheinlch erregt..... :) Gier ist ein starker Motivator...
    S
     
  18. bergfjord

    bergfjord Pilot

    Beiträge:
    56
    Likes:
    0
    Hm, eigenartige Diskussion. Gesetzt den Fall, dass der TE in diesem Fall tatsaechlich "Ansprueche" aufgrund nicht vertraglich erbrachter Leistung hat, warum soll er die nicht einfordern?

    Ich nehme an, dass die Lufthansa in diesem Fall ebenfalls Schadenersatzansprueche gegen den Verursacher der Verspaetung dieses Fluges geltend machen wird. Die Fluggastrechte beziehen doch ganz einfach die Vertragspartei "Reisender" mit ein in das gegenseitige Haftungssystem. Konsequent umgesetzt sollte gegenseitige Haftung zur Minimierung von Haftungsanlaessen fuehren - sprich: disziplinieren.
     
  19. Ventus2

    Ventus2 Gold Member

    Beiträge:
    958
    Likes:
    0
    Ich weiß zwar nicht, was Schmarotzerei sein soll, wenn man eine zustehende Forderung eintreiben will. Wenn Du das nächste mal den Fliegen betreten willst, weil Du ein Ticket (Anspruch) hast, scheint das ja dann auch Schmarotzerei zu sein.
    Du kannst ja gerne das nächste mal bei einer großen Verspätung auf Dein Geld verzichten, aber als Schmarotzer solltest Du die anderen dann nicht bezeichnen.

    Schön, dass Du die EG 261/04 zietiert hast, aber gemäß EuGH ist diese etwas anders auszulegen, als Du es vermutetst. Ab 3h späterer Ankunftszeit wird man dem Fluggast eines annulierten Fluges gleichgesetzt. Siehe C-402/07.

    Nenne mir doch bitte mal die technischen Defekte, die zum Vorteil der Airlines ausgelegt wurden und wer dies tat!
     
  20. thebusychris

    thebusychris Silver Member

    Beiträge:
    358
    Likes:
    0
    In der Tat, aber wundert dich das bei den "üblichen" Protagonisten.
     

Diese Seite empfehlen