exclusive-Magazin für Nichtstatuskunden

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Hopper, 28. April 2009.

  1. Hopper

    Hopper Silver Member

    Beiträge:
    457
    Likes:
    41
    Ich habe bei Lufthansa keine Status, also noch nicht einmal FTL, hatte jedoch gestern das exclusive-Magazin im Briefkasten, welches meines Wissens nur an FTL und SEN geht (und an HONs wohl auch oder haben die wieder ein Extraheft mit noch mal Extraschmeicheleien?). Habe dieses Jahr bisher 12 Segmente mit der Swiss gemacht, darunter 8 in Business, d.h. ca. 20.000 Statusmeilen und bin damit zeitanteilig auf dem Weg zum FTL. Hat jemand eine Erklärung bzw. auch unerwartet das Heft im Briefkasten gehabt?
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Mit Ausnahme eines Extraanschreibens auf dem üblichen HON Briefpapier bekommen wir HONs das genau gleiche Dauerwerbeheft leider auch 12x unaufgefordert zugeschickt und füllen damit üblicherweise sofort die Papiertonne. HONs bekommen das Ding allerdings etwa eine Woche vor SENs und FTLs. Da meine Frau SEN ist, kommt das Ding sogar zweimal und als absolute Krönung zweimonatlich Women's World - wer sich so einen Schrott ständig ausdenkt... :?:
     
  3. Talenti

    Talenti Bronze Member

    Beiträge:
    248
    Likes:
    0

    Könnte es nicht sein, dass das Geschäftsmodell gar nichts mit den Informationsbedürfnissen von Hons, Sens und FTLs zu tun hat, sondern ganz einfach das eines - wie Du richtig schreibst - Dauerwerbehefts ist, das seinen Zweck für die Lufthansa bereits erfüllt hat, bevor es bei Dir in der Tonne landet? Dass wir das Ding gleich in die Tonne befördern, reduziert ja nicht die Reichweite (= die ominöse Leitwährung der Werbewirtschaft)

    BTW: Bei mir ist der Weg vom Posteingang in die Ablage rund für das Teil ähnlich kurz. Kurioserweise erhalte ich aber, obwohl ich die Senatorkarte für meine Frau nicht ausstellen ließ, auch monatlich die Women's World. Die landet dafür noch schneller in der Tonne.

    T.
     
  4. Hopper

    Hopper Silver Member

    Beiträge:
    457
    Likes:
    41
    Der Witz an der Sache ist ja auch: gerade ein HON sitzt eh mindestens einmal im Monat im Flieger, sonst wäre er ja nicht HON, da hat er das Heft eh vor sich (von den vier extra Seiten mal abgesehen). Aber wahrscheinlich verdient Lufthansa daran noch Geld, denn HONs und SENs sind nun einmal eine attraktive Zielgruppe für die Inserenten, das läßt sich LH teuer bezahlen...
     
  5. Hopper

    Hopper Silver Member

    Beiträge:
    457
    Likes:
    41
    Bei mir ist übrigens die Mülltonne genau 40cm vom Briefkasten entfernt: die steh genau da unter :) dies hat sich bewährt...
     
  6. derkleineFTL

    derkleineFTL Silver Member

    Beiträge:
    477
    Likes:
    0
    Moin, ich hatte ganz am Anfang mal versucht das Ding abzubstellen- geht aber laut MM nicht. Nun kommt auch bei mir das Elend auch sofort in die Rundablage- ist ja auch schließlich ne Umweltfolie herum *g*
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Genau richtig. Allerdings hat sich das Heft über die Jahre sehr in diese Richtung entwickelt. In den 90ern war da noch wirklich Information drin, wenn ich mich recht erinnere. Heute erfüllt das Heft nur seinen Zweck Gewinne über die Anzeigen zu erwirtschaften mit der ach so betuchten Zielgruppe im Hintergrund. Fallen aber scheinbar genügend drauf rein.

    Bevor es in die Tonne kommt, blättere ich allerdings einmal in max. 2 Minuten quer durch und manchmal entdeckt man dann doch interessantes, z.B. im aktuellen Heft: Bei Nachtflügen in der Businessclass auf Langstrecke gibt es ab sofort nur noch einen Getränkeservice vor dem Essen und die Hauptspeise zeitgleich mit den Vorspeisen. Wird natürlich als Vorteil verkauft (Länger schlafen und so) und nicht als Kostenreduktionsmaßnahme, was es eigentlich ist. :roll:
     
  8. rombach01

    rombach01 Bronze Member

    Beiträge:
    188
    Likes:
    0
    Hab es jetzt nicht richtig in Erinnerung, meine jedoch gelesen zu haben, das keinen zweiten Cocktailservice mehr vor dem Essen gibt.

    Mit Kostenreduktion hat das für mich nix zu tun. Ich kann doch weiterhin soviel trinken wie ich will :mrgreen:
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Klar, musst nur alles auf einmal bestellen oder dich selbst in der Küche bedienen. :shock:

    Ich fliege eher selten C, aber meine mich zu erinnern, dass es auch nochmal einen Getränkeservice zwischen Vorspeisen und Hauptgericht gab. Der fällt ja nun wohl auch weg, wenn alle Speisen gleichzeitig vor einen hin geworfen werden. Dachte, das gibt es nur in der Quälklasse.

    Wer den LH Marketingstrategen glaubt, dass die das alles nur im Sinne ihrer guten Kunden optimieren, der glaubt vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann. :lol:
     
  10. Guest

    Guest Guest

    >>> Artikel zensiert, ist nicht die feine Art - auch wenn meine informative Referenz (Link zu einem anderen Forum) scheinbar als Thema auch hier schon mal diskutiert wurde. <<<

    Eintrag deshalb vom Autor nachträglich gelöscht (SleepOverGreenland)
     
  11. Hopper

    Hopper Silver Member

    Beiträge:
    457
    Likes:
    41
    Das ist wirklich eine Frechheit mit dem eingeschränkten Service. Vor allem es auch noch als Vorteil zu verkaufen...da haben Sie mehr Zeit to sleep over Greenland!
     
  12. turbinenritt

    turbinenritt Bronze Member

    Beiträge:
    122
    Likes:
    0
    Das LUFTHANSA *magazin* unterscheidet sich erheblich vom LUFTHANSA *exclusive*. Du als selbsternannter HON liest das Magazin natürlich kopfüber. Ok, dann sind es vier Seiten extra.
     
  13. Hopper

    Hopper Silver Member

    Beiträge:
    457
    Likes:
    41
    Ich kann tatsächlich kopfüber lesen. Das macht sich in kleinen Konferenzen immer ganz gut, wenn ich meinem Gegenüber das Schriftstück unter die Nase halte und gleichzeitig etwas daraus zitiere...
    Das mit den vier extra Seiten ist mir durchaus auch aufgefallen, wenn ich die Kommentare weiter oben lese, dann hindert es trotzdem die Leute nicht das Heft ungelesen ins Altpapier zu befördern. Soviel zum Wert der vier Extraseiten.
     
  14. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Inwiefern sollen mit dem Verfahren Kosten reduziert werden können ?
     
  15. niciflausch

    niciflausch Gold Member

    Beiträge:
    643
    Likes:
    0
    Willkommen im Ärztehaushalt: Wöchentlich: Zweimal Ärzteblatt Deutschland, zweimal Ärzteblatt Berlin; monatlich: Röfo, Neurotransmitter, Radiologe und noch zig andere Dinger, die keiner will, braucht oder liest. Kann man nicht abbestellen. Kann nicht mal die doppelt versendeten auf einmal reduzieren. Die LH-Blätter schaffen es bei uns wenigstens aufs Gäste-WC...
     
  16. flyglobal

    flyglobal Bronze Member

    Beiträge:
    204
    Likes:
    0
    Hier was zum neidisch werden:

    Halte gerade die neuste Lufthansa Exclusive version für das Ausland in der Hand (hier ist es nach Seoul gekommen). Und das ist gerade mal 12 Seiten stark und der gaqnze Werbemüll ist nicht dabei, sondern nor infos rund um LH, Prämienvorteile etc. Sprache: nur Englisch

    Ich denke, so wie es hier vertrieben wird war es dann früher gewesen. Sozusagen LH Exclusive in ursprünglichster Form.

    Bleibt die frage: wohin wird die Kurzfassung versendet und wohin die Werbebroschüre.

    Ich sag mal ins deutschsprachige Ausland geht alles und der Rest geht als Kurzfassung in die Welt.

    Oder weiß wer mehr? jetzt bin ich aber mal neugierig. (und zufrieden mit dem 12 Seiten Teil)

    Gruß

    Flyglobal
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Getränkeservice nur 1x oder 2x, statt 3x oder 4x dürfte zu einer deutlichen Verbrauchsreduktion führen. Und die wenigsten Gäste werden sich den Service zusätzlich herbeiklingeln. Desweiteren soll die Hauptspeise gemeinsam mit Salat und Vorspeise serviert werden, also auf dem Tablett, welches heute nur Salat und Vorspeise enthält. Auch hier führt weniger Platz zu geringerem Verbrauch an Speisen, etwas weniger Salat, etwas weniger Ahi (nur mal als Beispiel) und das Perlhuhn an Polenta evtl. auch etwas weniger. Eine Summe von Kleinigkeiten, aber vieleicht sparen sie im Schnitt 2 Euro je Passagier. Und das ist es den Controllerköpfen im obersten LH Management allemal wert, zumal es ja mal wieder als toller Vorteil verkauft wird.
     
  18. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Ok , bei mir allerdings würde das zu rein gar keiner Reduzierung von irgendwas führen . Alles in einem Rutsch reserviert ist mir lieber , aber natürlich Ansichtssache .
     
  19. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    alles nicht so wichtig, hauptsache, es kommt genug zu Trinken an. Und das ist bei LH definitiv ausser in First NICHT DER FALL. Während ich bei SQ häufig den Nachschank verweigern muss (Sie wechseln zum Bordeaux, darf ich das Champagnerglas trotzdem auch noch mal füllen...), ist es bei LH in CCL nicht mehr üblich, zwischen den Gängen mal mit Weinflaschen durch die Gänge zu wandern, was TG sogar in der Eco praktiziert.
    Und das, was ihr vor dem Start in der Business bekommt, ist deutscher Sekt, den Champagner gibt es erst in der Luft. Deshalb wird das Gesöff auch gerne auf englisch "sparkling wine" angeboten, damit das nicht so auffällt. Das ist zwar schon seit Jahren so, aber wirkt trotzdem sehr geizig.
     
  20. Talenti

    Talenti Bronze Member

    Beiträge:
    248
    Likes:
    0

    Stimmt in dieser Verallgemeinerung einfach nicht. Selbst in Eco innerdeutsch kein Problem, zweimal was zu bekommen.

    Und kürzlich in der Business nach Istanbul wurde mir nicht nur nachgeschenkt, bevor ich darum bitten konnte,
    sondern am Ende sogar - wohl weil die FB merkte, dass mir der Wein zusagte - eine Flasche zugesteckt.

    Letzteres aber sicher die große Ausnahme: die Biz war nahezu leer.

    T.
     

Diese Seite empfehlen