F class, ohne Upgrade und miles-tickets...

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von gougoul, 29. August 2006.

  1. gougoul

    gougoul Bronze Member

    Beiträge:
    205
    Likes:
    0
    Bei den Preisen würde es fair sein, alle arten von Upgrades nach F zu verbieten und jede form von miles buchung in F mit zu verbieten.

    Macht es eine Fluggeselschafft so ?

    Bei vielfliegern zahlt ja in 90 % der Fällen die Firma den Ticket, der sollte so oder so die miles gehören. Diese vielfliegern sind nicht immer die F-Geselschafft gewachsen...

    Oder ?
     
  2. mike

    mike Bronze Member

    Beiträge:
    104
    Likes:
    0
    Inzwischen ist es ja -soweit ich weiß- zumindest so, dass Angestellte der LH nicht mehr F zu Mitarbeiterkonditionen fliegen können.

    Aber ich würde es auch begrüßen , wenn die F Award Politik geändert wird. Zumindest so, dass man zB nur Statusmeilen für einen Award nutzen kann.


    Die Meilen gehören nach einer Gerichtsentscheidung vor ein paar Wochen übrigens dem Arbeitgeber:

    http://www.welt.de/data/2006/04/12/873303.html
     
  3. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Worin soll der Sinn einer solchen Massnahme liegen? Das die LH mit einer leeren First fliegt, weil keiner mehr ein Upgrade bekommt? Rechnet sich für ein Unternehmen nicht wirklich.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  4. gougoul

    gougoul Bronze Member

    Beiträge:
    205
    Likes:
    0
    Wenn nur Leute per Upgrade F fliegen, lohnt es sich sowieso nicht.

    Der sinn wäre halt dass dadurch vielleicht mehr zahlkräftige Passagiere F fliegen würden (besonders auf sehr langen routen wo 1-3 stops mit Privatjet nötig wären).
    Die Airports müssten dann mitspielen, und zwar es so machen dass F class passagiere alle checks woanders machen, und direkt wie in Frankfurt zum flieger gebracht werden.

    Mich hat es nie gestört im Flieger zu warten...
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Also es bleibt bestimmt kein zahlungskräftiger First Pax am Boden, nur weil ein Upgrade vergeben wurde.

    Auf einer 747 werden in der Regel 4 Plätze vergeben und auf einem 340 2 Plätze.
    Würde man das nicht machen, so wären a) die Leute verärgert, da es keinen Sinn macht Meilen zu sammeln, wenn man die nicht einlösen kann ( siehe auch anderen Thread ) und b) wäre die First ständig leer.

    Was meint ihr wohl, warum die Sky Marchalls auch F fliegen, bestimmt nicht, weil es da so schön ist.

    Mitarbeiter dürfen auch weiterhin F fliegen, nur haben sie ein Standby Ticket, und alles andere, ob bezahlt oder Upgrade oder was auch immer geht vor.
     
  6. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    ich finde es schon richtig weiterhin F Flüge über Statusmeilen zu bekommen, man hat sich die Meilen ja hart im Laufe der Jahre "erarbeitet"
    Bin weiterhin dafür, daß wenn es geht auch mal einen Urlaubsflug mit
    den Meilen abfliegen kann auch wenn es immer schwieriger wird
    freie Flüge in B oder F zu ergattern.
    Gruß
    Nellis
     
  7. gougoul

    gougoul Bronze Member

    Beiträge:
    205
    Likes:
    0
    Mat draf auch freie Flüge in Y und C bekommen, also macht es immer noch Sinn Meilen zu sammeln.

    Was ich sagen wollte is so :

    - Habt ihr schon mal einen (oder 2 usw...) F class ticket aus ihren Geld bezahlt ?
    - Falls, hat es sie nie gestört mit Birkenstockler zu Reisen die schnell mal den Ticket mit Meilen "gekauft" haben ?

    Mich schon.
     
  8. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Das Aussehen und die Kleidung meiner Mitflieger auch in der First ist mir vollkommen egal. Ich reise zwar nicht mit Birkenstock, ist mir aber auch in der First nicht begegnet. Entscheidender ist doch das Benehmen. Hatte auf einem meiner First-Flüge neben mir einen Banker, der dienstlich unterwegs war. Er kam aus GB und hat sich in der ersten Stunde so vollgesoffen und mich dann ständig blöd zugequatscht. Irgendwann hat die Purserin ihn gebeten mich wenigstens in Ruhe essen zu lassen. Und dann hat er auf Grund des Alkoholspiegels auch noch grauselig geschnarcht und das auf einem 12h Stunden Flug. Das wird aber durch das Einschränken von MM-Tickets auch nicht verhindert. Ich denke der Antrieb hinter dem Gedanken ist doch, dass derjenige der voll bezahlt hat, sich gleichwertig mit dem Award-Ticket Inhaber fühlt und das, obwohl er soviel Geld dafür ausgegeben hat. Ich denke für alle die damit ein Problem haben hier zwei Dinge:
    1. Man fliegt eine Weile um z. B. die Meilen für ein First Ticket zusammen zuhaben.
    2. Der voll zahlende Gast bekommt dreifache Meilengutschrift und damit vielleicht einen Status und damit die Verlängerung

    Ich finde es ist etwas typisch deutsches mit Neid auf andere zu sehen. Wenn mein Nachbar sein Ticket billiger bekommen hat, dann freue ich mich für Ihn, anstatt einzufordern ihn aus dem Flugzeug zu verweisen. Wenn ich mehr für das Ticket ausgegeben habe mag es dafür Gründe geben. Ich habe ein voll flexibles Ticket benötigt oder musste es kurzfristig kaufen und so weiter. Also kommt mit der Disskussion mal auf den Boden der Tatsachen zurück. Sonst wird demnächst noch gefordert, dass Passagiere mit Eco-Lowest-Fare die Toilette während des Fluges nicht mehr benutzen dürfen.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  9. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Ohje,

    Kleidung machen Leute, keine Frage. Aber ehrliche Antwort: NEIN es hat mich noch nie gestört. Denn gerade die Menschen die Geld haben, kleiden sich nicht mehr nach der Normm und schon gar nicht im Anzug. Ich bin keien Birkenstock Fan, aber nach dem äußeren beurteile ich schon lange Menschen nicht mehr. Schon eher nach dem Habitus oder einfach nach dem Gefühl und, wie der Kollege schon schrieb, nach dem Verhalten.

    Was bringt mir ein gut gepflegter besoffener Engländer (sorry brits), wenn ich eine sympatische Wickelrock-Dame neben mir haben kann, die aber vielleicht gerade von einem Physikerkongress kommt und mir endlich mal ein schwarzes Loch erkärt?

    Nein, der Mensch entscheidet und nicht Markenkleidung
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Ich kann Selenum und newman da nur beipflichten.

    Klar ist es aus Sicht des vollzahlenden Kunden ärgerlich, wenn man weiss, dass der Gast neben einem mit einem Upgrade oder komplett mit Meilen sein First-Class-Ticket gelöst hat.

    Aber versetzen wir uns mal in die Lage von LH: mit seinen mühsam erworbenen Meilen eines Tages mal ein First-oder Business-Class-Ticket einlösen zu können, ist doch für viele Kunden ein gewaltiger Anreiz. Man denke an all die vielen LH-Kunden, die vorwiegend innerdeutsch fliegen oder aufgrung restriktiver Firmenregelungen nur Eco fliegen dürfen, für die ist es bei weitem nicht so leicht, genug Meilen für ein First-Class-Übeersee-Award zu sammeln. Aber gerade die Aussicht auf ein solches ist es doch, die sie antreibt, immer wieder LH oder Star Alliance zu buchen und nicht etwas anderes, obwohl vielliecht billiger oder sogar besser.
    Für LH also ein enorm wichtiges Marketing- und Kundenbindungsinstrument.
    Durch die grosse Meilenreform 2004 sind ja gerade First-Class-Awards ohnehin schon wesentlich erschwert worden. Wenn man diese aber nun gänzlich verbieten würde, hätte das vermutlich fatale Konsequenzen für die Airline.

    Der Wellensittich
     
  11. mike

    mike Bronze Member

    Beiträge:
    104
    Likes:
    0
    Das finde ich ja gar nicht das ärgerliche an der Sache, denn der Vollzahler sammelt ja auch wieder Statusmeilen um damit später gegen Meilen zu fliegen.

    Ich finde nur die Verfügbarkeit von Prämienflügen so schrecklich :(

    Und meine, dass man bei der Verfügbarkeit evtl. mehr Kontigente für die Vielflieger schaffen sollte, indem man für First Class Upgrades auch einen gewissen Anteil Statusmeilen braucht.

    Und lasst die Airline Mitarbeiter aus der First Class raus :twisted:
     
  12. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    Ich hab nichts gegen die Airline Mitarbeiter in der First;
    denn so weit ich informiert bin - dürfen die ja sowieso IMMER NUR AUF STANDBY Basis fliegen - d.h. nur wenn vor Abflug ein Platz in der First frei ist - nachdem die Warteliste durch ist und evtl. standby upgrades von "normalen" Gästen.
    Oder habe ich mich da getäuscht?
     
  13. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Hallo, jojo....
    Das ist aber gnädig, dass Sie nichts gegen Airline-Mitarbeiter in der First haben.
    Und gougoul hat wohl einen Neidkomplex, dass er keine Upgegradeten und Award-ticket-Inhaber in der First sehen möchte.
    Bin mir aber sicher, dass er mit einem Business-Ticket ein Angebot in die First bestimmt nicht ausschlagen würde.
     
  14. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    @jojo Ja das ist so, die Airliner dürfen nur per StandBy fliegn und bei der Lufthansa ist selbst das meist nicht wirklich gerne gesehen.

    Ich finde das immer sogar richtig frech wenn ich sehe das in der BC / F noch Plätze frei sind und in ECo sitzen noch Mitarbeiter/inen der LH.

    Das kostet nun wirklich nichts, und wenn die Plätze auch bei Abflug noch leer sind, war kein andere Upgradeberechtigt. Bei Delta zum Beispiel ist es anders, da werden auch Airliner nachdem alle anderen Plätze vergeben sind automatisch in der höheren Klasse mitgenommen...

    Ich bin kein FB und finde aber es macht ein komisches Bild wenn mit den eigenen Leuten so umgegangen wird.
     
  15. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Auch mir ist es völlig egal, wie die Mitflieger gekleidet sind. Wenn sie ein Award Ticket haben, haben sie schließlich vorher ihre Meilen "erarbeiten" müssen. Ich weiß wirklich nicht, wass gegen Birkenstockler einzuwenden ist!
     
  16. Flynn

    Flynn Bronze Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Ich trage auch Birkenstock - und ich lass mich auch in gewissen Serviceklassen nicht davon abhalten wenn ich es möchte.

    Wenn jemand die Vorraussetzungen erfüllt in einer Klasse zu fliegen - ganz egal wie er diese erreicht hat - dann hat er ein Anrecht darauf und fertig.

    Das ist meine Meinung :roll:
     
  17. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
  18. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Nun Lufthansa nennt mitfliegendes Personal "Dead Heads" :D
    Das sagt doch alles.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  19. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Und ich schließe mich Deiner vollkommen an (wenn Du nett bist :) )
     
  20. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Ok, das passt - wie ich sage: so etwas sagt schon viel über ein Unternehmen aus...
     

Diese Seite empfehlen