Freundschaftswerbungen bei eBay - ist das eigentlich legal?

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von Guest, 3. November 2006.

  1. Guest

    Guest Guest

    Leider gibt es ja hier kein Plauder-Forum, also passt es wohl eher zu Lufthansa, da es sich ja auf Miles & More bezieht.

    Es ist ja klar in den AGBs geregelt, dass Meilen nicht verkauft werden dürfen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass der indirekte "Handel" mit Meilen bei eBay im Sinne von "ich trage Sie als Werber ein" überhand nimmt. Eigentlich kann man doch dafür kein Geld verlangen... :?

    Ist das eigentlich legal oder bewegt man sich in einer Grauzone ("wo kein Kläger, da kein Richter")? Ich habe gelesen, dass viele von Euch Coop-Punkte in der Schweiz ersteigert haben, jetzt würde mich mal Eure Meinung zu solchen Aktionen interessieren :)

    Aber bitte nicht gleich wieder aufeinander losgehen :wink:
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Auch wenn's vielleicht einige nicht glauben mögen, aber ich habe noch nie bei ebay oder anderen Auktionsplattformen Meilen als Mitglieder-, Kreditkarten-, Zeitschriften-Abo-Werbung gekauft oder angeboten und verkauft.

    Ich halte das - ohne es juristisch bewerten zu wollen - sowieso eher für eine Art von "Geschäft", das ein "G'schmäckle" hat (wenn Ihr versteht, was ich damit meine). Wäre es wirklich "verboten" (oder den T/C von M&M entgegenstehend), würde dem wohl recht schnell ein Riegel vorgeschoben. Solange es nicht "nachweisbar" ist, wird man wohl kaum etwas gegen diese "Spezialisten" machen (können).

    Es stört mich aber sehr viel weniger als die unverblümten "Werbe-Botschaften" von Irgendwas-Vertickern (z.B. hier im Forum). Aber das ist meine ganz persönliche Meinung, die sich ja bekanntlich in ihrer "Rigorosität" nicht immer mit der anderer user deckt.

    Muß ja auch nicht.

    :mrgreen:
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Ich habe auch noch nie etwas in der Art ge- oder verkauft. Eine M&M-Visa habe ich schon längst, also brauche ich keine mehr :D , und Abonnenten sollte man sich wirklich im Freundeskreis suchen. Wenn man keine findet, Pech gehabt.
    Solche Auktionen wären es mir nicht wert, meine Mitgliedschaft (egal wo immer) zu gefährden :?

    Nur meine persönliche Meinung :)
     
  4. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    hätte zu ebay auch kein vertrauen - im Bezug auf Lufthansa;

    halte es noch viel bedenklicher, daß dort immer wieder - ENTGEGEN DEN VORSCHRIFTEN - laufend Meilen oder sogenannte Meilenvoucher verkauft werden. Egal ob bloß 1000, 5000, 10.000 oder sogar 50.000 und noch höher.
    Hört sich immer verlockend an - aber ist ILLEGAL.

    Genauso find ich sehr fragwürdig, wenn dort Businesstickets angeboten werden - hab da auch schon nachgelesen. Manchmal hört sich das so an -wie wenn jemand von seinem Meilenkonto einen AWARD verkauft - denn man kann sich angeblich ein Businessticket aussuchen in bestimmte Regionen. Das ist sicher auch nicht legal - wobei ich glaube, daß zumindest der Käufer (so er denn tatsächlich das Ticket bekommt nach der Bezahlung) damit auch tatsächlich fliegen kann. Dürfte ja nicht anders sein, wie wenn ich von meinem Meilenkonto ein Ticket für einen Angehörigen oder Freund verschenke.
     
  5. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Was ich mal gemacht habe sind die kleinen Goodies zu kaufen, so etwas wie die Bose Karten die für einen Katalog anfordern 1000 Meilen versprechen, ich zahle bei ebay dann max 2 Euro und habe bisher 4* 1000 Meilen so erhalten. Man muß dabei nur aufpassen das man nicht zweimal den selben Gutschein erhält, denn pro M&M Konto dürfen nur einmal solche Aktionen mitgemacht werden.

    Da hier keine Meilen direkt getradet werden, sondern Gutscheine von M&M Partnern, die dafür quasi 1000 Meilen zahlen, damit Sie an Deine Adresse kommen, ist es völlig legal. Und merh als 2 Euro zahle ich nicht, denn es gibt mitbieter die dafür bis zu 30 Euro zahlen, verrückt :)

    Einen Gutschein, da würd ich mich nicht wirklich rantrauen. Da fliege ich lieber :)
     
  6. Flynn

    Flynn Bronze Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Es gab schon Fälle, bei denen eBay die Auktionen gelöscht hat. Inwiefern die Anbieter bei der LH gemeldet wurden, oder inwiefern die LH ausschlaggeben für die Löschung der Auktion war, kann ich nicht sagen.

    Dennoch ist es auffällig, dass die Meilengutscheine immer weniger werden. Die meisten Firmen arbeiten doch nur noch mit direkter Meilengutschrift.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Man hat halt auch immer irgendwie Angst, dass man an ein ganz "schwarzes Schaf" gerät. Wir konnten ja hier im Forum eines schon mal "zu Strecke bringen"...das hat schon einen sehr faden Beigeschmack..

    Ich schätze persönlichen Kontakt über alles, wo Vertrauen da ist, ist vieles möglich, aber die Anonymität bei ebay trägt nicht gerade dazu bei, dieses zu stärken...

    Der Wellensittich
     
  8. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Ja eBay ist ein Thema für sich.

    Bei den meisten Verkäufern mit guter Bewertung passt es aber schon.

    Aber so richtige Schnäppchen macht man da auch nicht mehr.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Stimmt!

    bei manchen ebay-Angeboten denkt man ja mittlerweile schon fast darüber nach, ob es dann nicht günstiger wäre, gleich direkt bei LH Meilen gegen cash zu kaufen...und dann eben noch das Risiko..

    Hat eigentlich jemand schon mal davon gehört, dass gut getarnte LH-Mitarbeiter da Angebote als Lockvögel abgeben und einen dann richtig "reinreiten"??

    Der Wellensittich
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Du meinst, daß LH-Mitarbeiter etwas (also Meilen, accounts, Voucher, Awards) anbieten (= als "Verkäufer") auftreten? Hätte ja eher wenig Sinn, weil der Kauf von meilen ja anscheinend nicht "verboten" ist.

    Oder meintest Du, daß sie (als angebliche "Kauf-Interesenten") mitbieten, um an die Verkäufer dieses "illegalen stuffs" heranzukommen? Dann würde ich eher wenig "Mitleid" haben.

    8)
     
  11. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Nein, da sehe ich auch keinen Sinn drin.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Aber der Meilenkauf ist doch eben auf 10000 Meilen per annum begrenzt..

    Nein, ich spreche von Angeboten bei ebay, wo etwa Gutscheine über 30000 oder 50000 Meilen angeboten werden, um zu sehen, wer so bietet..

    Der Wellensittich
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Und was soll dem Bieter passieren?

    Dem Anbieter könnte es an den Kragen gehen, aber dem Bieter (der die Voucher kaufen will) doch nicht.
     
  14. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Hmmm bist Du dir da sicher?

    Müßte ich mir glatt mal die Bedingungen ansehen.
    Aber es ist eigentlich so oder so unsinnig das es dann LH MItarbeiter machen würden. Die Verkäufer sind da eher im Fokus, aber selbst bei denen kann ich mir nicht vorstellen das LH da aktiv ist.

    Gegen Betrüger mit gefälschten Gutscheinen geht LH jedoch sehr wohl vor!
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Gegen Anbieter (= Verkäufer) ganzer Accounts ebenfalls.

    Dort sind LH-Mitarbeiter wohl wirklich als interessierte Bieter unterwegs und versuchen, die Identität der Verkäufer herauszubekommen, um deren account bei M&M und den/die account/s bei ebay löschen zu lassen.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Es hat jedenfalls mal vor einiger Zeit hier jemand gepostet (meine es war insel), dass in "Härtefällen" LH-Leute Offers bei ebay reinsetzen und dann abwarten, wer sich so meldet. Und dann wird das Konto gesperrt...

    Der Wellensittich
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
  18. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Nun Gewissheit werden wir nur haben wenn wir mal erwischt werden.
    Obwohl ich sicher niemals Meilen anbieten werde ;-)

    Bekenne mich aber schuldig das ich sicher auch mal welche kaufen würde.
    Die kleinen Gutscheine zum Besuch von B&O oder so habe ich ja schon ersteigert. Aber ansonsten lohnt es sich meist ja nicht mehr und das Risiko ist auch gestiegen. Angeblich seien sogar gefälschte Vouchers aufgetaucht.

    Das bringt, wie jeder Markt der mit Geld arbeitet, eben echte Auswüchse und lockt Kriminelle an.

    Das LH Mitarbeiter deshalb den Markt säubern wollten, würde ich demnach zumindest nachvollziehen können.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    ich habe das eben auch gehört, dass in letzter Zeit bei ebay die Zahl unseriöser Anbieter und die Betrugsfälle zugenommen haben.. das schreckt dann schon ab...

    und die ganz grossen Schnäppchen sind wohl auch vorbei...

    Der Wellensittich
     
  20. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Ich glaube, es gab die letzten Wochen genug gute Angebote DEKA = 100.000 Meilen und weiterhin die "Welt" und und.

    Wer da noch bei den Preisen bei Ebay kauft, bitte.

    Für Leute die da betrogen worden sind, habe ich kein Mitleid.
     

Diese Seite empfehlen