Gepäckgebühren

Dieses Thema im Forum "United" wurde erstellt von impii, 27. September 2009.

  1. impii

    impii Bronze Member

    Beiträge:
    216
    Likes:
    0
    Hallo,

    wir fliegen im Sommer 2010 Jackson-Denver-Fra (Jackson-DEN operated by UA und DEN-FRA by LH, auf einem Ticket gebucht).
    Auf dem LH-Flug dürfen wir ja in ECO wie gewohnt 2 Gepäckstücke einchecken. Aber wie ist es auf dem United Anschlussflug? Müssen wir für diesen Gepäckgebühren zahlen?
     
  2. Marotaxi

    Marotaxi Lotse

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    normalerweise dürften dafür keine zusätzlichen Gebühren anfallen, solange die Tickets vorm 30. September gekauft wurden und das denke ich mal.
     
  3. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Wenn es ein Durchgangstarif auf einem Ticket ist dann gilt ohnehin für die komplette Strecke die gleiche Freigepäckmenge. Wenn es z.B. ein LH-Ticket (erkennst Du an Ticketnummer beginnend mit 220) von DE nach USA mit einem Weiterflug mit UA inneramerikanisch ist, dann hast Du auf beiden Flügen 2x23 kg (Eco).

    Um sicher zu gehen geh doch einfach auf lufthansa.com und lass Dir den "Passenger Receipt" generieren, da steht genau pro Segment drin was im Ticket als Freigepäckgrenze eingetragen ist. Und das gilt, selbst wenn es falsch ist (im Zweifel wird die ausstellende Agentur nachbelastet).
     
  4. impii

    impii Bronze Member

    Beiträge:
    216
    Likes:
    0
    Danke für die Antworten!


    Ich hatte auch nochmal bei United angerufen und der Mitarbeiter wusste es selbst nicht genau.
    Aber auf der Buchungsbestätigung steht jetzt auch bei "Bags": Piece Concept. 8)
     
  5. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    oh das will gar nix heissen.

    es gibt 1PC und 2PC. Alles Piece Concept.
    1PC=1 Gepäckstück bis 23 kg (z.B. bei BA und inzwischen bei immer mehr US Airlines)
    2PC=2 Gepäckstücke bis 23kg (das was wir gemeinhin unter "Piece Concept kennen)

    Kurz: Es gibt durchaus auch Piece Concept mit nur einem Gepäckstück. Nur "Two Piece Concept" lässt zwei Gepcäkstücke zu.
     
  6. johnxenir

    johnxenir Entdecker

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Häng mich mal mit meiner Frage hier an:
    Wir fliegen morgen mit LH (operated by UA) von Orlando über Washington nach Frankfurt.

    Gebucht wurde das Ticket bereits im Mai 2009, also noch zur alten 2PC-Regelung.
    Meine Frage nun : Gilt das mit den 2 Koffern jetzt auch für den Flug von MCO nach WSH, oder muss ich da jetzt für den 2. Koffer löhnen (auch, weils United Airlines ist)?

    Danke schonmal, falls mir jemand noch schnell helfen kann !
     
  7. unblack

    unblack Gold Member

    Beiträge:
    759
    Likes:
    0
    Da kannst du zwei Koffer pro Nase mitnehmen, solange beide Flüge unter einer Ticketnummer laufen. Ggf. solltest du belegen können, dass Dein Ticket im Mai gekauft wurde; das sieht UA zwar selbst, aber man stellt sich auch gerne mal doof.

    WSH ist im übrigen nicht Washington...
     
  8. johnxenir

    johnxenir Entdecker

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Okay - danke für Deine Hilfe.

    Nächstes Mal schreib ich dann auch WAS :oops: :p .
     
  9. Tenerife

    Tenerife Bronze Member

    Beiträge:
    149
    Likes:
    0
    Auch nicht -- es ist IAD (Dulles) oder DCA (Washington National)
     
  10. unblack

    unblack Gold Member

    Beiträge:
    759
    Likes:
    0
    ...und zusammen sind die beiden WAS...
     
  11. Willi2

    Willi2 Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    1
    Hallo zusammen,

    nun häng ich mich auch mal ran. 8)

    Wir haben vor im Herbst mit einem C-Award (LH) an die Westküste zu fliegen und dann mit einem Economy Award mit UA nach Hawaii und zurück. Transatlantik haben wir ja 2x32 kg frei. Mit UA wären es dann ja sicherlich nur 23 kg. Dürften wir dann 2 Gepäckstücke mitnehmen und würden dafür Gepäckgebühren fällig?

    Würde mich freuen, wenn mir da jemand Auskunft geben kann.

    Gruß

    Willi
     
  12. unblack

    unblack Gold Member

    Beiträge:
    759
    Likes:
    0
  13. Willi2

    Willi2 Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    1
    Wenn es möglich ist, eine Award-Buchung mit unterschiedlichen Klassen durchzuführen, dann würde ich es natürlich in einer Buchung machen.

    Nur frage ich mich dann auch, was passiert, wenn ich Gepäckstücke mit etwa 28kg habe? Business geht ja bis 32kg. Und wenn es dann ein Award ist und der Anschlussflug mit UA wäre von den eigentlichen Gepäckgebühren befreit, zählt dann das Übergewicht? 125$ für ein Gepäckstück mit Übergewicht sind ja auch nicht von Pappe.
     
  14. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0
    Macht es doch wie mein Freund Khunjing Wallop. Der hatte 40 Koffer aus Tokio kommend dabei und hat auch nichts gezahlt.


    Mr Wallop and his wife were accused of evading excess baggage charges on up to 40 suitcases weighing about 500 kilogrammes, an amount that would have normally incurred charges totalling hundreds of thousands of baht, on their return from a recent trip to Japan.

    They were also alleged to have bypassed customs control by having their baggage delivered to the lost-and-found channel at Suvarnabhumi airport.




    http://www.bangkokpost.com/breakingnews ... -to-resign
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
  16. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Immer wieder interessant mit was fuer einem Scheiss Leute selbst hohe Jobs aufs Spiel setzen ! :roll:
     
  17. Schieri

    Schieri Pilot

    Beiträge:
    51
    Likes:
    0
    Hey Leute,

    dies habe ich heute auf der United Homepage Deutschland gelesen:

    Travel Options by UnitedSM
    Premier Baggage
    Wählen Sie, ein Jahr lang an Aufgabegepäck zu sparen.

    Mit Premier Baggage, können Sie und maximal acht Mitreisende unter der gleichen Flugbestätigungsnummer jedesmal, wenn Sie im Laufe eines Jahres mit United® oder United Express® in den Vereinigten Staaten oder international fliegen, bis zu zwei Standardgepäckstücke, wo zutreffend, gebührenfrei aufgeben.*

    Der Kauf der Option Premier Baggage berechtigt Sie zu einem Jahresabonnement, das direkt mit Ihrem Mileage Plus® Konto assoziiert ist. Daher brauchen Sie bei jeder Reservierung bei United nur Ihre Mileage-Plus-Nummer anzugeben, und die Gebührenbefreiung von Premier Baggage findet automatisch statt.

    Sie können Premier Baggage auch für Freunde oder Familienangehörige kaufen. Premier Baggage ist eine gute Geschenkidee für jeden Vielflieger.

    * Der Kauf der Premier Baggage Option für ein Jahr setzt die Gebühren, die normalerweise für Gepäck mit Übergröße oder Übergewicht anfallen, nicht außer Kraft, und deckt nicht die Aufgabekosten für mehr als zwei Gepäckstücke.

    Kostenpunkt: 249,00 USD

    LG
    Jürgen
     

Diese Seite empfehlen