Grenzwertige Unterkünfte

Dieses Thema im Forum "Clever Buchen" wurde erstellt von miles-and-points, 14. Januar 2007.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hallo, Leute,
    könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen?

    Es geht um Folgendes:
    Wir buchen - sofern wir überhaupt gewerblich angebotene Unterkünfte benötigen - fast immer auf Empfehlung und dann direkt beim Anbieter. Dabei hat es bisher noch keine unliebsame Überraschungen gegeben.

    Nur sehr selten haben wir niemanden vor Ort, der uns schon vorab mit Rat und Tat beistehen kann (oder keine Leute in der Bekanntschaft, die aus eigener Erfahrung heraus Warnungen aussprechen können). Falls es notwendig wird, greifen allerdings auch wir auf das Internet zurück, um uns zu informieren. Und dabei kommen uns manchmal Angebote unter, die ich (mal sehr vorsichtig ausgedrückt) als "äußerst grenzwertig" empfinde und umschreiben möchte.

    Da vergibt ein Anbieter etwa vollmundig das Prädikat "Luxus" für seine schon recht heruntergekommene "Herberge", ein zweiter nennt sein schmutziges Mini-Schwimmbad großmäulig "Spa" und wieder andere vergeben sozusagen "freihändig" Sterne für ihre überaus geschmacklosen Ferienwohnungen oder "möblierten Appartments".

    Wißt Ihr, ob so etwas überhaupt erlaubt ist?
    Sind solche Dinge nicht irgendwie "gesetzlich" oder durch irgendwelche Vorschriften und Verordnungen geregelt? Habe ich einen Erstattungs- oder Ausgleichs-Anspruch gegen solche "schwarzen Schafe" im Beherbungsgewerbe? Wenn ich etwa eine "4-Sterne-Suite" buche und dann in eine billigst ausgestattete "Ikea-Höhle" gesteckt werden soll - was kann ich machen?

    Danke für Eure Antworten. Ganz besonders, wenn es "zielführende" zum Thema sind. :D
     
  2. Schwabe

    Schwabe Silver Member

    Beiträge:
    302
    Likes:
    0
    Moin,

    ich habe mal einen interessanten Bericht gelesen/gesehen. Dort wurde gezeigt, wie Hotelangebote aufgemotzt wurden.

    Der bekannteste Trick wird mit den Fotos der Anlage gemacht:

    1.) Strand wird künstlich weiß nachgearbeitet.
    2.) Wasser wird schön türkis gefärbt.

    Alles halt mit den entsprechenen Fotobearbeitungstools.

    Zu Sternen und selbsterfundenen Adjektiven kann ich nichts sagen.

    Gruß,

    Schwabe
     
  3. Caracho

    Caracho Silver Member

    Beiträge:
    333
    Likes:
    0
    Ich glaube ich habe letzthin eine Doku über eine Hoteltesterin gesehen und so wie ich mich erinnern mag ist der Begriff oder bessergesagt die Bezeichnung „Spa“ nicht reglementiert. Also kann jeder der irgendwie eine ein bisschen größere Badewanne in sein Hotel stellt und daneben ein Paar Liegestühle aufstellt, sich als Hotel mit Spa bezeichnen.
     
  4. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Unter dem link
    http://www.hotelsterne.de
    gibt es eine Aufstellung des Verbandes des Deutschen Hotel- und Gaststätten-Gewerbes (DEHOGA http://www.dehoga.de), was die Sterne im einzelnen in Deutschland bedeuten und welche Mindesvoraussetzungen erfüllt sein müssen um einen, zwei, drei, vier oder fünf Sterne zu erhalten.
    Desweiteren wird man dort weiter verlinkt auf eine weitere Liste. Die enthält Länder, die ebenfalls eine Hotelklassifierung betreiben und wenn vorhanden einen link auf die entsprechende des Seite des Verbandes, des jeweiligen Landes.
    Informationen darüber, welche Rechte der Gast hat, wenn die angebene Klassifikation nicht erreicht wird, schweigt sich die DEHOGA aus. Die Teilnahme an der Klassifikation ist freiwillig.
    Mit besten Grüßen
    Selenum
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ja, danke für die Infos.

    Mir ging es (und geht es jetzt im weiteren) nicht um die (normalerweise einigermaßen geregelte) "Klassifizierung" von echten Hotels durch solche Organisationen, sondern um diese selbstvergebenen "Sterne" und "sternchen" und sonstigen Attribute, die sich mehr oder weniger private "Vermieter/innen" selbst geben für ihre (sagen wir mal:) "grenzwertigen" Unterkünfte.
     
  6. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Die beste übersicht finde ich Holidaychek.de
    zumindest bei den schwarzen Schafen machen die Leute sich die Mühe andere rechtzeitig zu warnen.
    Oder auf Intern.Ketten wenn möglich zurückkreifen da selbst wenn das Hotel ab vom Schuss liegt und nur 30 Gäste im schnitt hat versucht wird den Standart zu halten koste es was es wolle.
    grüsse vom Bodensee
     
  7. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Manchmal gibt es echt Schmuckstücke Inhaber geführt,keine Sterne oder der gleichen aber mit liebe ins Detail .
    Die findet man allerdings nur über Mundpropaganda oder Zufall.
    Das Risiko reinzufallen ist grÖsser da auch jeder sein Domizil indiv. einschätzt.
    Betreiber wie Gast.
    Da wir Kinder haben ist das Hotel vor Ort suchen für mich zu risikoreich haben aber schon oft Leute kennen gelernt die billiger und besser gewohnt haben da sie erst vor Ort buchten und sich das Hotel vorher angesehen haben.
    Rechtlich kann man bei einem Reinfall nichts machen ,es sei den man kann sich auf einen Katalog oder der gleichen berufen .
    Bei heutigen gerichtskosten ist es vermutlich besser man zieht um und schreibt die bereits bezahlten Übernachtungen ab.
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ein positives Beispiel ist dieses hier:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die alte Dame, die da ihre Wohnung tage- oder wochenweise vermietet, ist einfach nur
    "herzensgut" zu nennen (auch wenn das Apartment nicht jedermanns Sache sein mag).
    Aber sie preist es ja auch nicht als "Super-Luxus-4-Sterne-Ferienwohnung" an.

    Die negativen Beispiele stelle ich lieber nicht hier ein. Da kommt 'ne Klage. 8)
    Das sind dann die, die für ihre Fotos eine "Bild"-Zeitung auf dem Tisch drapieren oder so.
    Dann weiß man zwar auch, welch Geistes Kind sie sind - was mich ärgert, sind "4-Sterne",
    wenn einen dann die Einrichtung einer besseren Jugendherberge erwartet. :twisted:
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das wäre sehr schade;
    ich will ja gar nichts persönlich von so einer "Strafe" haben -
    die kann ja meinetwegen an ein Kinderheim oder so gehen...

    Ich würd' den Leuten nur gern das schmutzige Handwerk legen
    (denen, die sich mit 4-Stars schmücken, aber gar keine haben).
     
  10. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Hier ein auf der Seite der DEHOGA veröffentlichter Beitrag:

    Ich würde das Urteil so verstehen, dass auch bei Privatzimmer bei der Angabe von Sternen dazu geschrieben werden muss, dass es sich um eine Selbsteinschätzung des Betreibers/Vermieters handelt. Erfolgt dies nicht und entspricht die Qualität nicht einem unabhängigen Klassifizierungssystem, hat der Kunde Anspruch auf Schadenersatz.

    Hier die links zur Klassifizierung vom Hotel bis Campingplatz.

    http://www.klassifizierung.de/Musterseite Beherbergung1.pdf
    http://www.klassifizierung.de/Musterseite Beherbergung2.pdf

    Viele Grüße
    Selenum
     
  11. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Hallo MaP,
    ich denke eine kurze Mitteilung an die DEHOGA oder den Deutschen Tourismusverband, ggf. die zuständige Verbraucherzentrale könnte zum gewünschten Erfolg führen.
    Viel Erfolg
    Selenum
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Vielleicht klappt's ja auch ohne "schweres Geschütz"? Mal sehen. 8)
     
  13. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Ich glaube ändern kann man mit soetwas nur innerhalb Europas ev.
    Amerika wobei selbst in Grichenland solche Aktionen sinnlos währen(auf den Inseln sowiso).
    Sobald man etwas in der Hand hat wird ein wenig umformeliert und der ganze Käse geht von vorne los.
    Bester Tip ausziehen,abhaken und Nerven sparen.
    grüsse vom Bodensee,
    Erziehen lassen sich in der Regel nur Menschen die so etwas sowiso nicht nötig haben,den anderen macht es noch Spaß wenn man sich betrogen fühlt :idea: :idea:
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Ich kann als Informationsquelle nur tripadvisor.com empfehlen.

    Die getürkten Bewertungen fallen einem recht schnell auf und der Vorteil ist bei vielen Reisezielen
    eine sehr hohe Anzahl von Bewertungen, die auch viele nützliche Tipps enthalten.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Ich glaube nicht, dass man alle getürkten Beiträge auf Hotelbewertungsseiten so leicht erkennt. Meine Vermutung wäre, dass zumindest 1/4 der Beiträge nicht von echten Gästen stammt. Wäre im übrigen interresant, woran du die falschen Beiträge erkennst.
     
  16. blacks40

    blacks40 Bronze Member

    Beiträge:
    214
    Likes:
    0
    Das gute an Tripadvisor.com ist dass es sehr viele Bewertungen zu den Hotels gibt. Das relativiert die fake Bewertungen. Ausserdem steht auch das Datum der Bewertung dabei. Ich glaube nicht das irgendein Hotelier sich alle par wochen an den PC setzt und sich selbst eine Bewertung schreibt.

    Und wenn man dann ein Hotel bei Tripadvisor gefunden hat das einem zusagt, dann kann man auch gleich bei mehreren Anbietern nachfragen lassen. So hat mich mein letztes Hotel in Istanbul nur 50€/nacht statt max 89€ (HRS) gekostet.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Ich finde tripadvisor und holidaycheck auch super. Vor allem dann, wenn eben mehrere Bewertungen für ein Hotel vorliegen. Ich glaub nur trotzdem nicht, dass alle echt sind. Muss ja nicht der Hotelier selbst sein, der das schreibt.
     
  18. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Ich habe letztes Jahr im Urlaub ein paar Leute kennen gelernt wo von 3 Verschiedene jeweils bei Holidaychek.de eine Bewertung abgegeben haben .
    Wenn ich nicht im gleichen Hotel gewesen wäre ich hätte es nicht geglaubt-
    Zum einen während unseres Aufenthaltes hat keiner auch nur ansatzweise etwas zu meckern gehabt nach dem ich die Berichte gelesen habe dachte ich ich war im falschen Hotel.
    Teilweisse ein Zeriss ohne Ende ,bei einem hat es die ganze Zeit geregnet(vermutlich nur über seinem Liegestuhl)bei einem war das Hotel in einem katastrophalen Zustand.Das Hotel war neu renoviert.
    Einer hat überschwenglich gelobt das es fast schon übertrieben war.
    Das Hotel und der Service waren gut nicht mehr nicht weniger alles in dem Rahmen wie man es bei einem aussereuropäischen 5 Sterne Haus erwarten kann.
    Aber jetzt muss man mal sehen einer leistet sich das 1 mal im Leben da sind die Erwartungen ganz anderst,oder einer der nur 5 Sterne Hotels aus der Schweiz kennt der ist sicher entäuscht.
    So beurteilt jeder anderst und deshalb kann man solch Foren nur als Infoquelle nehmen.
    Natürlich die richtig schwarzen schafe die kann man erkennen aber da würden auch vom Hotel 10 getürkte Bewertungen nichts ändern da sich gerade entäuschte Urlauber die Mühe machen ihrem unmut Luft zu verschaffen
    So unterschiedlich können die Menschen etwas im nachhinein beurteilen.
    Deshalb kann man so sachen nur querlesen und sich von vielen Angaben versuchen ein Bild zu machen.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    http://www.tripadvisor.com ist wirklich zu empfehlen !

    nun ist mittlerweile auch das deutsche pendant http://www.tripadvisor.de online gebracht worden.

    ich erhalte schon seit langer zeit den newsletter über die .com-seite und werde immer wieder aufgefordert, mitzuteilen, falls mir etwas *faul* vorkommt.

    wenn man viele beurteilungen liest, entwickelt man mit der zeit ein gefühl für die formulierungen, die auch an den haaren herbeigezogen sein könnten.
     
  20. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    ich mache immer ne kombi aus holidaycheck und tripadvisor. wie schon mehrfach angesprochen, gibts da oft sooo viele einträge, dass das kaum alles gefaked sein kann. bei tripadvisor ist zudem möglich, einen preisvergleich über verschiedene anbieter (expedia, hotel.de, ebookers etc.) zu bekommen - da merkt man schnell, welcher preis ok und welcher zu teuer ist.
     

Diese Seite empfehlen