Ist Air Berlin ein "Billigflieger"?

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von Selenum, 16. November 2006.

  1. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Eine Frage die mich schon seit einiger Zeit beschäftigt und die ja auch hier im Forum immer mal wieder bei einem anderen Thema angerissen worden ist.

    Ist Air Berlin ein "Billigflieger"?

    Meine persönliche Antwort darauf lautet nein. Die Begründung ist einfach. Auch bei Air Berlin kostet im Regelfall ein innereuropäischer Hin- und Rückflug mehrere 100 Euro. Damit denke ich, dass AB das durschnittliche Preisniveau der normalen Airlines erreicht.
    Warum habe ich die Frage gestellt? Nun wenn jemand den Status Billigflieger trägt, geht der Kunde davon aus, das er sein Ticket billiger bekommt als bei den alt eingesessenen Carriern. Im Gegenzug nimmt er eine verringerte Servicequalität in Kauf.
    Ich denke AB sollte in die Gruppe der normalen Airlines aufgenommen werden, da sie vom Preisgefüge bereits dort sind. Dann sollten sie sich, was die Qualität ihres Services angeht auch an den grossen Komkurrenten orientieren.
    Bin auf Eure Meinung gespannt.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Ich sehe, ehrlich gesagt, nicht ganz den Sinn dieses Threads. Wer wen nun wie bezeichnen mag, ist doch letztlich vollkommen egal. Entscheidend ist: welchen Service möchte ich? Welchen Preis bin ich bereit, zu zahlen? Wenn ich mich dann für einen Carrier entscheide, der meinen Anforderungen entspricht, ist es mir letztlich egal, ob der nun Billigflieger, Low-Cost-Carrier, renommierte Airline, normale Airline oder wie auch immer genannt wird.

    Btw: dein Satz "Auch bei Air Berlin kostet im Regelfall ein innereuropäischer Hin- und Rückflug mehrere 100 Euro." ist wieder vollkommen pauschalisierend und so in dieser Form schlicht nicht korrekt. Ich denke, darüber haben wir schon des Öfteren diskutiert. Hängt letztlich alles vom Buchungszeitpunkt ab. Nur wenn hier in anderen Threads darüber gestritten wird, ob die Nebenkosten nun 47,30 Euro oder 52,10 Euro sind, dann sollte man doch von solchen Pauschalaburteilungen Abstand nehmen. Manchmal kommt es eben darauf an, wie man etwas sagt...

    Abgesehen davon stimmt es, dass man mit "normalen Airlines" wie Lufthansa gerade beim kurzfristigen buchen in vielen Fällen günstiger zum Zug kommt als bei Air Berlin. Das gilt allerdings nur, wenn es nicht unter der Woche heute hin und morgen zurück heisst. Da schlagen wiederum Lufthansa und Co. ja gnadenlos auf. Fazit: von mir aus soll Air Berlin ab jetzt "normale Airline" heissen. :wink:
     
  3. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Ich empfinde Air Berlin nicht als ausgesprochenen Billigflieger, da die Airline besseren Service bietet als z. B. Ryanair (grrr), Easyjet oder Germanwings.

    Gruß raustral
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Sicherlich nicht "billig" (außer bei den "Aktionen"), meinetwegen besser als Ryanair (mir einigermaßen egal), unter Umständen auch mit besseren Snacks (egal ob nun Brötchen oder Kauf-Snacks - sowieso auf den Kurzstrecken nicht wichtig), aber eben keine "vollwertige Airline", wofür es für mein Empfinden eben ein internationales Streckennetz braucht.

    Ich vergleiche ja auch keinen Landschulbus (der meinetwegen ganz besonders neckische Sitze haben mag) mit einem TGV. Das Wort "Billig" mag sich wegen der aggressiven Werbung des "Unholds" in den Köpfen der Leute festgesetzt haben - ist wohl nicht ganz richtig. Fehlt also ein passenderer Name; eine Bezeichnung, die das umfaßt, was Unternehmungen wie AB und andere so ausmacht.

    Vorschläge?
    8)
     
  5. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Vielleicht Regional-Airline, in Anlehnung z. B. an LH regional.
    Oder AB City Hopper?
    Viele Grüße
    Selenum
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Naja, um AB selbst beim Wort zu nehmen vielleicht am ehesten "Euro-Shuttle". Das innereuropäische Netz ist ja grundsätzlich nicht so schlecht. Was nervt, sind solche Via-Verbindungen (z.B. nach Spanien fast alles über Mallorca). Aber die gibts ja bei anderen Carriern auch.
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
  8. Guest

    Guest Guest

    Hängt eben vom Ziel ab. ZRH nach Toulouse gibt es z.B. keine Direktverbindung, auch von Hamburg nicht mit Full-Service-Carrier, sondern nur mit Germanwings. Wenn man da nur einen Tag nach Toulouse hin will, dauert es nicht nur lange, sondern kostet auch noch nen Haufen Geld. Abgesehen davon, hat ein "Full-Service-Carrier" wie Swiss oder LH natürlich wesentlich mehr Direktverbindunden.
     

Diese Seite empfehlen