Kürzungen im Europageschäft:LH verfällt ins Sparfieber

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von fuelflow, 19. Oktober 2009.

  1. fuelflow

    fuelflow Bronze Member

    Beiträge:
    245
    Likes:
    0
    Dass Deutschlands größte Fluglinie Ausgaben kürzt, wo sie kann, ist bekannt. Nun rechnen Lufthansa-Manager aus, wie sie im Europageschäft die Kosten um fast die Hälfte drücken können. Das Ziel sei sehr ehrgeizig, heißt es im Konzern.

    Im Zuge ihres Sparprogramms will die Lufthansa Unternehmenskreisen zufolge die Kosten im Europageschäft um bis zu 40 Prozent senken. Bis 2011 solle diese Sparte dadurch wieder Gewinne schreiben, hieß es nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters im Umfeld des Unternehmens. Das Sparziel bezieht sich auf die Stückkosten je angebotenen Sitzplatzkilometer. Allerdings gilt es intern als sehr ehrgeizig.

    "Es werden verschiedene Optionen geprüft, aber es gibt noch keine Beschlusslage", zitierte Reuters eine Unternehmenssprecherin. Pläne, große Teile der Europaflüge an die Billigflug-Tochter Germanwings auszulagern, gebe es nicht.

    Betriebsbedingte Kündigungen schließt die Lufthansa weiterhin aus. Genutzt werden sollen Einsparmöglichkeiten, die sich durch Fluktuation oder Ruhestand ergeben. Auf dem Prüfstand stehen zudem einzelne Strecken und deren Auslastung.

    Lufthansa hatte vor einigen Monaten ein umfangreiches Sparpaket aufgelegt. Mit dem Programm "Climb 2011" sollen ab 2011 die jährlichen Kosten im gesamten Passagiergeschäft um 1 Mrd. Euro niedriger liegen als derzeit.

    Deutschlands größte Fluggesellschaft will dazu unter anderem Stellen in der Verwaltung streichen. Zudem steht die Abnahme bestellter Flugzeuge ab dem kommenden Jahr auf dem Prüfstand.

    Außerdem will sich der Konzern von seinen kleinen Regionalflugzeugen trennen, die nach Ansicht des Managements nicht wirtschaftlich genug fliegen. Die zu Jahresanfang noch 45 Flugzeuge sollen beschleunigt ausgemustert werden.

    Fast die Hälfte der insgesamt 105.500 Lufthansa-Beschäftigten arbeitet im Geschäftsbereich Passage, in dem das Europageschäft einen Teil ausmacht. In dieser wichtigen Sparte kämpft die Lufthansa derzeit mit vielen Problemen: Auf der lukrativen Langstrecke wildern verstärkt arabische Carrier wie Emirates aus Dubai oder Etihad aus Abu Dhabi, die zu vergleichbaren Preisen besseren Service bieten.

    Auf der Kurz- und Mittelstrecke hingegen muss sich die Lufthansa gegen billigere Konkurrenten durchsetzen - zunehmend auch im Kampf um die Geschäftsreisenden.

    Die großen - ehemaligen staatlichen - Fluggesellschaften leiden noch immer stark unter den Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Den Airlines fehlt vor allem ein Großteil der solventen Business-Reisenden, die teils auf günstigere Anbieter wie Ryanair, Easyjet oder Air Berlin ausweichen, teils aber auch auf Flugreisen ganz verzichten.

    Viele Firmen haben das Volumen der Geschäftreisen ihrer Mitarbeiter in der Krise deutlich zurückgefahren. Unklar ist, ob diese Kunden im erhofften baldigen Aufschwung wieder zurückkehren - oder ob sich die Unternehmen nicht dauerhaft ans Sparen gewöhnen. Zuletzt hieß es aus der Branche, das Geschäft mit Businessreisenden belebe sich.

    Auch das Frachtgeschäft leidet unter dem Konjunktureinbruch. Hier rechnet die Lufthansa für dieses Jahr mit einem kräftigen Umsatzrückgang und einem deutlichen operativen Verlust.


    Quelle: FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Das hat die FTD schön zusammengefasst, das ist aber alles nichts Neues.
     
  3. MandM

    MandM Bronze Member

    Beiträge:
    153
    Likes:
    0
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/111/491477/text/
    ".. Lufthansa sei mittlerweile bereit, sich einige Prinzipien der Billig-Airlines zueigen zu machen. Vielleicht das wichtigste: Künftig sollen auch auf Nebenstrecken größere Jets eingesetzt werden. Die zusätzlichen Sitze will Lufthansa zur Not über den (günstigeren) Preis absetzen.

    Bislang bestand die Planung im Wesentlichen darin, dass die Fluggesellschaft die Flugzeuggröße an die Nachfrage anpasste und versuchte, die Preise möglichst hoch zu halten. Doch diese Strategie muss als gescheitert gelten, hat sie doch Konkurrenten wie Air Berlin und Easyjet erlaubt, Teile des deutschen Marktes ohne großen Widerstand zu erobern.
    ...
    Auf große Änderungen werden sich auch die Regional-Airlines Lufthansa CityLine, Eurowings, Air Dolomiti, Augsburg Airways und Contact Air einstellen müssen: Ihre Flotten sollen vereinfacht werden, ebenso die Standortstruktur. Im Konzern wird durchgerechnet, wie die Partnerfirmen regional besser verteilt werden können, um Doppelungen zu vermeiden. Auch könnten Abteilungen wie die Wartung zusammengelegt werden."

    http://www.derwesten.de/nachrichten/rei ... etail.html
    ".. Inzwischen hat germanwings heimlich zwei Sitzreihen im Airbus A319 ausgebaut. Der so gewonnene Platz kommt den Passagieren in den ersten 10 Sitzreihen zugute. Sie freuen sich vorn über ein deutliches Mehr an Platz. Ein weiterer Angriff auf die Geschäftskunden der Lufthansa, die mit germanwings nun zu Eco-Preisen mit Platz wie in der Business-Welt abheben. ..."
     
  4. gautzsch

    gautzsch Gold Member

    Beiträge:
    778
    Likes:
    1
    Irgendwie wird aktuell ganz schön viel gestrichen hab ich das Gefühl. Letzte Woche bekam ich Nachricht, dass mein Flug am 2.1. von CGN nach HAM gestrichen wurde, heute, dass ein Parisflug im Februar gestrichen wurde und das Tixx entsprechend umgebucht wurde.
     
  5. AllachBoyz

    AllachBoyz Silver Member

    Beiträge:
    446
    Likes:
    0
    Flug am 25.12. von MUC nach London City gestrichen. Jetzt 2 Stunden später doch wieder nach Heathrow
     
  6. Guest

    Guest Guest

    LH spart wo es geht. Aber man muss fair sein. Im Vergleich zu den US-, den meisten EU- oder ALLEN Billig- Airlines bietet LH ja wirklich noch einiges.
    So gibt es in der Eco auf allen Strecken, inkl. innerdeutsch, Wein, Sekt und Bier für lau. Auf den meisten grenzüberschreitenden Flügen kommt noch ein Snack dazu. Ausserdem kann man bei der Buchung oft kostenlos seinen Seat reservieren und für Gepäck muss man auch nicht extra zahlen!
    Also bitte nicht anfangen auf der LH rumzuhacken. Ich zahle lieber ein paar Euro mehr als bei Ryanair und muss mich dafür nicht um den besten Sitzplatz prügeln oder aufpassen, dass ich nicht 5 Minuten zu spät zum check in komme. Dann geht nämlich gar nix mehr!
    ....und wehe man will bei Ryanair & co. einen Flug umbuchen...... :shock:
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Die Frage ist nicht, was LH alles hat, sondern was LH alles noch streichen könnte - und mit der Aussage, man wird sich wohl einige LCC-"Features" zu eigen machen, wird da wohl noch einiges passieren. Der Vergleich mit "ALLEN Billig- Airlines" ist darüberhinaus jedoch wenig griffig - LH ist eine der größten und renommiertesten Fluggesellschaften der Welt, und zielt nicht darauf ab durch "No Frills" Dumping-Tickets auf den Markt zu fluten. Das ist etwa so wie "Schau mal der tolle Apfel, die Birne hat das alles nicht."

    Im übrigen kann dich auch LH wenn der Check-In schon zu hat, stehen lassen - das hat mit Service nichts zu tun, das hat organisatorische Gründe.
     
  8. gautzsch

    gautzsch Gold Member

    Beiträge:
    778
    Likes:
    1
    Sollte kein rumhacken sein. Es hat mich nur gewundert, weil es mir bisher noch nicht passiert ist. Die Einsparungen sind ja auch völlig okay. Die CGN-HAM Geschichte ist aber echt doof, statt direkt CGN-HAM geht es nun über MUC. Aber naja, Tixx waren in E gebucht nun sind sie wenigstens in P.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    ..und genau das ist Blödsinn! Mich hat LH in HAJ z.B. mal mitgenommen, als die Maschine schon am Gate stand und geboarded wurde. Dabei musste ich auch noch durch den Security Check! Die Dame hat Ihren Vorgesetzten gebeten den Flug im System noch mal zu öffnen! Versuch so was mal bei einer Billig-Airline. Ryanair hat mich mal in Hahn stehen lassen, weil ich 10 Minuten nach der angegebenen Check In Zeit kam (stand im Stau)! Dabei waren noch 60 Minuten Zeit bis zum Abflug, was bei den kurzen Wegen in Hahn wohl kein Problem ist! Umbuchen war unmöglich! Frag nicht, was mich der Spaß letztendlich gekostet hat!
    Aber wehe ein Flug wird gestrichen! Dann lernst Du mal die Mühlen der Ryanair - Bürokratie kennen! LH ist hier def. flexibler und kundenfreundlicher!
    Ich will bestimmt nicht LH verteidigen und ich habe auch keinerlei Bezug zu dem Unternehmen. Ausserdem habe ich ja in meinem Beitrag ´geschrieben, dass LH spart wo´s nur geht (Du können lesen?!)! Aber die Preispolitik ist wohl einigermaßen transparent und der Service noch annehmbar.
    Aber wenn Dir so viel daran liegt, vergleiche ich eben Äpfel mit Äpfel: Flug FRA - MAD mit Iberia: kein Snack, ALLE Getränke nur gegen Aufpreis, Kabine muffig und das Personal in der Eco def. unfreundlicher als bei LH. Noch ein Beispiel: Flug FRA - LHR mit BA. Service auf Iberia Niveau. Aber immerhin gab´s ein Wasser. Preise in beiden Fällen auf LH Niveau. Zahlreiche Flüge innerhalb US mit CO, US, UA. Teilweise in BIZ bzw. der US - 1st. Kein Vergleich zu LH. Sowohl am Boden als auch in der Luft!!!
    Ob und was LH auf Kurzstrecke streicht, kannst Du doch gar nicht wissen. Ich kann mich nicht erinnern, dass hier schon was entsprechendes veröffentlicht wurde. Also benimm Dich hier nicht als wärst Du der Inside Man!
    Aber wenn´s Dich beruhigt: es gibt auch zahlreiche Airlines, die def. besser sind als LH. Aber dies gilt überwiegend nur für Langstrecke. Auf Kurz- und Mittel werde ich, wenn´s geht und bezahlbar ist, nur noch LH nehmen!
    Falls Du noch ein Äpfel - Beispiel möchtest, kann ich Dir von meinem Turkish Airlines Flug nach IST berichten! Aber dafür müsste ich einen eigenen Thread aufmachen, denn diese Geschichte ist ohnehin unglaublich und nicht in wenigen Worten zu erläutern!
    Ich will hier nur meine subjektive Meinung kundtun und da ich schon zahlreiche Erfahrungen gemacht habe (und zwar mit ALLEN oben erwähnten Airlines) kann ich mir sogar eine gewisse Objektivität erlauben. Sicher ist auch bei LH nicht alles Gold was glänzt. Aber ich vergleiche hier mit anderen Airlines und nicht mit der deutschen Bahn. Also ist Deine Aussage bzgl. "Äpfel mit Birnen" großer Käse! Mit was soll ich denn dann eine Fluggesellaft vergleichen?! Ich frag mich, was Dich geritten hat, mich diesbzgl. zu kritisieren. Hast Du meinen Beitrag überhaupt durchgelesen?! Lächerlich! So ein Müll macht mich richtig "pissed"
    :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
     
  10. gautzsch

    gautzsch Gold Member

    Beiträge:
    778
    Likes:
    1
    @marioconi
    Nächstes Mal vielleicht richtig quoten. Der Text stammt nicht von mir, sondern von fenrir.
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Sorry!!!

    You are right!


    :oops:
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Ich verstehe nur nicht so ganz, was du mir - abgesehen davon, dass du meinen Beitrag scheinbar falsch verstanden hast - mitteilen willst.
     
  13. anwe

    anwe Silver Member

    Beiträge:
    290
    Likes:
    0
  14. Maurice

    Maurice Guest

    Meiner Meinung nach hat LH auch einen großen Fehler begangen, als sie die preiswerten "Tagesflüge" für 99,- € gestrichen haben. Jetzt bekommt man diese nur noch, wenn man mind. 1 Übernachtung einplant. Ich bin so gerne mal einen Tag nach München, Berlin etc. - das ist jetzt leider vorbei und Ryan Air, Germanwings etc. sind für mich von den Flugzeiten her absolut keine Alternative. Schade, schade, schade !!
     
  15. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    das finde ich absolut verständlich, wurde es doch häufig von Geschäftsreisenden genutzt, die ansonsten u.U. wesentlich höhere (bis fullfare) Tarife bezahlen.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Nein, das war sogar ziemlich klug. Die Betterfly-Tarife wurden massenhaft als Alternative für die teureren Tarife von Geschäftsfliegern benutzt - und damit sind massenhaft Fullfare-Einnahmen verloren gegangen. Mit dieser Änderung stehen die Tarife jetzt wieder gehäuft Leuten zur Verfügung, für die sie auch gedacht waren.
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Es ist doch schön, daß es diese preiswerten Flüge für die
    selbstzahlenden Privatflieger auch weiterhin geben wird.
     
  18. Maurice

    Maurice Guest

    Also ich bin da doch nicht so ganz Eurer Meinung. Die Geschäftsleute fliegen - soweit ich das bisher gesehen habe- auch mit den Low Coast Airlines und
    damit zahlt diese Zielgruppe nicht unbedingt bei LH Fullfare, wenn sie morgens zu einer Besprechung müssen und abends wieder zu Hause sein wollen.

    Andererseits, wenn die Statistiken das belegen sollten :roll: , wird es wohl so sein, auch wenn mein Bauchgefühl ein anderes ist.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Aha, ich hab Deinen Beitrag falsch verstanden?! :lol:
    Da Du offensichtlich ein hoffnungsloser Fall bist, erspare ich mir die Mühe dir zu erklären, was ich mitteilen wollte. :roll:

    So bleibt Dir wenigstens die künstlerische Freiheit einiges reinzuinterpretieren! 8)
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Danke fürs Gespräch.
     

Diese Seite empfehlen