LG Köln: LH soll "betterFly"-Werbung ändern

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von miles-and-points, 16. November 2006.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Lufthansa: Gericht verbietet „betterFly“-Werbung

    Quelle: Focus (kp/dpa)
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Also, das finde ich vollkommen richtig!!

    Das ist endlich mal ein Sxhritt in die richtige Richtung!
    Was die Airlines mit ihren Netto-Preisen teilweise für ein "Schindluder" treiben, ist nicht mehr feierlich..

    Sicherlich trifft es da mit LH einen der eher "konservativen" Airlines, was das Vortäuschen falscher Preise anbelangt, aber das ist sicher erst der Anfang einer Kette weiterer Urteile..
    Wesentlich krasser ist in diesem Zusammenhang die LH-Tochter Condor zu sehen, die es immer noch wagen, mit ihren 29€-Tickets zu werben, wobei natürlich verschwiegen wird, dass es sich hier nur um den Hinflug handelt und der Rückflug dann extra-teuer wird..

    In diesem Sinne hoffe ich noch auf weitere derartige Urteile!

    Der Wellensittich
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das ging ja schnell - Respekt!

    [​IMG]
     
  4. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Ja Condor ist ein gutes (negatives) Beispiel.

    Bin mal gespannt wann sich da was ändert.
     
  5. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Was mich dabei wundert ist, dass die LH verurteilt wird und es bei AB, HLX oder auch Condor scheinbar keine S** interessiert, dass sich hier der Flugpreis mal nicht um 10 Euro erhöht, sondern dass durch diverse Steuern und Gebühren der Preis sich mehr als Verdoppeln kann. Naja so ist das. So sehr ich so ein Urteil begrüße, ich denke was die Ehrlichkeit der Preisauszeichnung angeht, gehört die LH zu den besseren Airlines. Anstelle der LH würde ich jetzt erst einmal Klage gegen AB etc. einreichen (Condor würde ich mir wohl ersparen :D)
    Viele Grüße
    Selenum
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Sehe es auch so. Die Preisauszeichnung sollte immer all-in sein. Allerdings solltest du hier mal wieder nicht alle "Billigflieger" in einen Topf werfen. Wenn Air Berlin wirbt, dann immer mit den all-in-Preisen (ab 29 Euro). Dieser Preis beinhaltet alle Steuern, Gebühren und sonst etwas. Bei den anderen von dir genannten gebe ich dir recht. Die werben mit (wie gerade gestern wieder germanwings) u.a. mit 0 Euro*. Aber die gehören ja auch zur Lufthansa

    *zzgl. Steuern und Gebühren. :wink:
     
  7. Guest

    Guest Guest

    kann nur in die gleiche Kerbe schlagen!

    Diese Werbung mit Nettopreisen ist einfach total albern, die Kunden werden hier wie Babys behandelt..

    Wie Selenum schon sagt: Da fallen einem auf der Startseite solcher Airlines die Augen aus, weil das Ticket scheinbar so billig ist, und dann ärgert man sich bei "Endpreis anzeigen" grün und blau, weil plötzlich ein ganz anderes Preisniveau dasteht..Was soll dieser Unsinn???

    Ich finde es ebenso nicht gut, Flüge immer in One-ways zu separieren, macht etwa Condor, LTU und Hapag-Fly seit einiger Zeit..Das ist nur ein weiteres Mittel, um den return-Endpreis weiter nach oben zu fahren, ohne dass der Kunde es merkt..

    Naja, wenn die Airlines so weiter machen, sorgen sie langfristig für eine Wiederbelebung der (eigentlich schon totgeglaubten Reisebürobranche), weil irgendwann keine S** mehr durchblickt....

    Der Wellensittich
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Ob man Preise nun als One-way oder return angeben sollte, ist Geschmackssache und hängt vom Konzept des Carriers ab. Ich finde One-way-Preise grundsätzlich gut.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Nun, in den meisten Marketing-Abteilungen ist es einfach Fakt, dass die Summe der Absatzpreise zweier Einzelleistungen einfach höher ist als der gemeinsame Preis für zwei Leistungen...das macht sich hier etwa Condor zunutze...

    Kahnemann hat mit seiner "Prospect Theory" 2003 den Nobelpreis der Wirtschaftswissenschaften gewonnen, da geht´s genau um dieses Thema..

    Daher bin ich grundsätzlich gegen one-way-Preise..

    Der Wellensittich
     

Diese Seite empfehlen