LH M&M Mastercard : Noch mehr Sicherheit mit Chip & PIN

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von elsch, 23. März 2011.

  1. elsch

    elsch Lotse

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
  2. mith

    mith Gold Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    "Schutz vor Karten-Missbrauch
    Im Falle eines Kartenverlustes oder Diebstahls ist es einem Dritten nicht möglich, an einem Chip-Zahlungsgerät mit Ihrer Karte zu bezahlen, da nur Sie die PIN kennen."

    Hahaha. Pin Skimming ist ein großes Problem - und für den Dieb perfekt, um die Karte in krimineller Weise einzusetzen. Profitieren tut nur die Bank, weil ja nur der Karteninhaber die PIN kennt und offensichtlich grob fahrlässig gehandelt hat.
     
  3. elsch

    elsch Lotse

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
    Meckern kann jeder. Das ist einfach. Etwas zur Verbesserung vorschlagen ist wesentlich schwieriger.
    Wie würdest du's machen ?
     
  4. Reiseonkel

    Reiseonkel Gold Member

    Beiträge:
    697
    Likes:
    0
    Amex stellt auch auf Chip & PIN um. Wenn das Gültigkeitsdatum abläuft, wird die neue Karte automatisch mit Chip & PIN geliefert. Man wird gar nicht gefragt. So ist es mir zumindest diesen Monat ergangen. Lediglich meine PIN konnte ich ein paar Wochen vorher frei wählen.
     
  5. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
    Danke für die Info. Ich finde es ist ne sinnvolle Sache und daher habe ich es gemacht.
     
  6. mith

    mith Gold Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Ich kenne einige leute, denen beim Einkauf im Supermarkt oder Geldabheben mit EC-Karte offensichtlich zugeschaut wurde oder die technisch ausgespäht worden sind, anschließend wurde das Portemonnaie geklaut und das abgehobene Geld war weg. Hat auch keine Bank erstattet. Die Kreditkarte wurde dann zwar auch meist geklaut, aber kein Schaden, weil Dieb sich halt nicht auf die Schnelle die Unterschrift zu fälschen traut.
    Ich habe in den letzten Jahren aus diesen Gründen NIE mit EC-Karte im Laden gezahlt, immer nur Cash, wenn Kreditkarten nicht akzeptiert wurden.
    Gerade für Kleinbeträge sollten die dann besser sowas wie paypass einsetzen, aber PIN an der Supermarktkasse - never ever.
     
  7. Reiseonkel

    Reiseonkel Gold Member

    Beiträge:
    697
    Likes:
    0
    Ein Dieb überfällt jemanden, klaut das Portemonnaie, und traut sich nicht die Unterschrift zu fälschen? Das glaubst Du doch selbst nicht. Ich erlebe es sehr selten, dass die Unterschrift auf dem Beleg mit der Unterschrift auf der Karte verglichen wird. Wo soll da ein Risiko für den Dieb sein?
     
  8. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Das der Diebstahl gemeldet ist und die Karte dem Verkäufer als gestohlen angezeigt wird. Wenn er geschickt ist und unauffällig die Polizei bzw. Hausdetektiv informiert...
    Darauf basiert doch das Sicherheitssystem bei der KK. Und deshalb sind ausgespähte Daten und Kartenrohlinge so beliebt. Der schlaue Dieb leiht sich den Geldbeutel nur, notiert sich die Kartendaten und gibt das Obejekt der Begierde wieder unauffällig zurück. Schon hat er einen Monat Zeit zum einkaufen...
     
  9. Guest

    Guest Guest

    mir ist wirklich viel lieber nen beleg zu unterschreiben, anstatt immer PIN code einzugeben. leider stellen immer mehr karten auf chip&PIN um.
    wer soll sich bitte PIN codes zu alle karten merken? mann hat manchmal bis zu 20 diverse karten. und nicht bei jede karte ist es möglich PIN zu ändern oder einen zu wählen.
     
  10. Reiseonkel

    Reiseonkel Gold Member

    Beiträge:
    697
    Likes:
    0
    Dieses Risiko geht ein Dieb auch bei Karten mit Chip und Pin ein.
     
  11. SGE

    SGE Silver Member

    Beiträge:
    373
    Likes:
    0
    Also wirklich notwendig erscheinen mir soviele Karten nicht. Eine Mastercard, eine VISA und dazu evtl eine "Premiumkarte" wie Amex oder Diners nebst einer normalen Maestrokarte sollte ausreichend genug die finazielle Unabhängigkeit dokumentieren und tatsächlich immer und überlall, wo Plastik akzeptiert wird, auch eine Zahlung ermöglichen.

    Gut, wenn man natürlich die alltägliche 500000 EUR - Zahlung kummulieren muss, da das Limit doch nur 25000 beträgt, sind in der Tat 20 Karten notwendig...
     
  12. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Das Problem ist, dass auch immer mehr Händler auf PIN umstellen.

    Unser Lieblingsrestaurant nimmt z.B. seit einigen Wochen keine Amex mehr ohne PIN-Chip. Die haben jetzt neue Lesegeräte, mit denen die Karte nicht mehr am Magnetstreifen durchgezogen, sondern mit dem Chip eingesteckt wird. Deshalb war eine neue Amex nötig (mit neuer Nummer, so dass mit etwas Aufwand auch die hinterlegten Kartendaten bei Versandhändlern, iTunes, etc. geändert werden mussten. :evil: )

    Es wird also über kurz oder lang auf einen "Zwangsumtausch" hinaus laufen.

    Mich nervt allerdings auch, sich schon wieder eine neue PIN merken zu müssen.
     
  13. mith

    mith Gold Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0

Diese Seite empfehlen