LH und Juan Amador

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Guest, 20. November 2006.

  1. Guest

    Guest Guest

    LH geht in ihren Edelklassen neue Wege und arbeitet mit dem Starkoch Juan Amador zusammen!!!

    Hier der entsprechende Link:
    http://www.lufthansa.com/online/portal/ ... id=1755268

    Ich halte das für einen Superdeal! Amador ist für mich einer der ausgefallensten und (im positiven Sinne) abgedrehtesten Köche Deutschlands. Bin megagespannt, was den LH-Kunden da demnächst erwartet, aber ich bin mir sicher, dass es revolutionär sein wird!!!
    Ich hatte jedenfalls schon mehrmals das Vergnügen, in seinem Restaurant in Langen dinieren zu dürfen, und jedesmals hat es mich wirklich umgehauen.. dazu auch der Link zur Homepage:

    http://www.restaurant-amador.de/


    Der Wellensittich
     
  2. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Na da bin ja mal auf Donnerstag in der F/Cl gespannt.
    Ich werde berichten.................
     
  3. Guest

    Guest Guest

    @ saftschubser: bin auf deinen Bericht gespannt!!

    Es wäre einfach interessant, wie aufwendig Amador sein Programm im Flieger umsetzen kann..

    In seinem Restaurant ist das halt extrem. Unter 4-5 Stunden schafft man das Menü nicht.. Sehr sehr viele immer wieder wechselnde Tapas, sowohl vor als auch nach dem kompletten Menü.
    Allein Nachspeise dort besteht aus 3 Gängen gefolgt von etwa 6-7 Nachspeisentapas. Spezialität sind sowohl bei Vor- als auch Nachspeisen kleine Häppchen, aufgespiest auf eine Pipette, die mit einer Flüssigkeit gefüllt ist, welche der Gast dann synchron mit dem Häppchen in den Mund spritzt...

    Freu dich auf Donnerstag!! und wir uns auf deinen Bericht!

    Der Welllensittich
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Bin am 06.11. nach SFO geflogen:

    Vorspeise:

    Geräucherter Marlin mit Rote Bete Gelee und grünem Meerrettich

    oder

    Cecina de Leòn
    Rinderschinken aus Leòn mit marinierten Pilzen

    Salat:

    Eisbergsalat und Radichio, Paprikawürfel und Gurke
    Tomaten-Thymiandressing

    Hauptspeise:

    Gegrillte Poulardenbrust mitt Mokka und Sellerie (nur im November)

    oder

    Gänsebraten mit Rotkohl, Kartoffelknödeln und Kräuterschmelze (nur im Dezember)

    oder

    Zander mit Balsamicolinsen, Banane und Curry

    oder

    Tortilla mit Schwarzwurzeln, Ducca-Olivenjus und Auberginenmus


    Käse und Dessert

    Camembert, Manchego und geröstete Pinienkerne

    oder

    Schokodelice und Birnenpüree


    Imbiss:
    Kalter Gourmetteller oder
    Teigtaschen mit Wurzelgemüse und Sherryessig


    GUTEN HUNGER :lol:
     
  5. Guest

    Guest Guest

    @ dreschen: Flug war in C, richtig??

    Mhm, klingt allerdings wenig nach Amador...

    bin mir jetzt nicht sicher, ob zu dem Zeitpunkt (06.11.) schon seine Menüs an Bord verfügbar waren..

    Gab es nicht bei USA-Flügen andere Menüs mit orientalischen Einschlag?? Hab vor kurzem sowas gelesen...

    Der Wellensittich
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Der Flug war in C und ich hatte auch ne Karte von Amador!
    Vorne schön das Zeichen drauf und einen Beileger mit Infos über Amador!
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Hallo Voegelchen!
    Bin gestern F FRA /BKK geflogen, das Essen des Starkochs hielt sich in Grenzen.
    Die Erfahrung habe ich bei allen gelobten und besternten Koechen in der Luft gemacht, mehr Marketing als Geschmack.
    Das sagt nichts gegen die Restaurants dieser Starkoeche!
    Dort wird in der Regel TOP Leistung geboten.
    Aber erwartet nicht diese Leistung im entferntesten in der F ode C.
    Es ist einfach nicht moeglich, Spitzenleistung dieser Art in der Luft zu erbringen.
    Wer sich mit dieser Materie intensiv fachlich beschaeftigt, weiss das genau.
    Und ist dann mit der Leistung zufrieden, die technisch und optisch und geschmacklich machbar ist.
    Gruss
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Aber warum ist das so??

    Also, Juan bereitet in seinem Restaurant den Gästen als "Geschmacksneutralisierer" zwischen den Gängen etwa "geeiste Dom-Perignon-Creme", da wird dann ein Eiweissschaum (mit 95er Dom Perignon verfeinert) in -195 Grad kaltem flüssigem Stickstoff geeist, am Tisch, als Show-Effekt..
    Oder seine berüchtigte "elektrische" Gänsestopfleber, bei deren Konsum im Hals eine spezielle Substanz ein sehr intensives "Sprudeln/Vibrieren" hervorruft. Bei meinem letzten Besuch gab´s dann noch die legendäre Spargelcremesuppe 48-4, wo er exakt 48-Grad-warme Suppe in einem Töpfchen mit 4-Grad-kalter Suppe überlagert und diese sich im Munde des Gastes vermischen...schon sehr "abgefahren"...

    Dass sich derartige "physikalische Highlights" onboard etwas schwieriger realisieren lassen, kann ich nachvollziehen..
    Aber trotzdem sollte doch die Qualität der des Restaurants ähneln, oder nicht???

    Naja, bin auf meinen Flug am 13.12 nach Mex (C) gespannt...

    Der Wellensittich
     
  9. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Hallo Wellensittich,
    Das Essen darf einen bestimmten Preis nicht überschreiten. Es muss über Stunden gelagert werden. Und dann wirds auch noch aufgewärmt. Stell Dir vor Dein Lieblingsrestaurant macht dies so und wie es dann schmecken würde.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  10. Guest

    Guest Guest

    mhmm, dann wird´s also nix mit der "elektrischen" Gänsestopfleber auf der Pipette..

    Ist ein weing schade, das muss ich sagen..

    Mich würde aber mal brennend interessieren, wie hoch in etwa so ein Budget in C/F bei Lh ist... gibt es da Zahlen???

    Bin gespannt!

    Der Wellensittich
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Muss ja gestehen, dass ich Foie gras auch gerne esse. Seit ich aber mal eine Reportage über deren "Herstellung" (von etwas anderem kann man bei der Rohr-in-den-Hals-und-kiloweise-Futterbrei-runterpumpen-Methode eigentlich kaum sprechen) gesehen habe, nehme ich vom Konsum Abstand. Das ist schon widerlich, wie da mit den Tieren umgegangen wird. Davor verschliessen zuviele die Augen! Wen es näher interessiert:

    http://www.wspa.de/campaigns/foiegras/foiegras.html
     
  12. schreiberhsch

    schreiberhsch Silver Member

    Beiträge:
    317
    Likes:
    0
    Starköche an Bord
    Da muss ich HON2007 recht geben. Leider bin ich früher auch oft enttäuscht worden bei der LH in F.

    Anlässlich eines drei Tage Kochkursus in der Residenz Winkler ( drei Sterne Michelin ) Aschau - Chiemsee habe ich Herrn Winkler gefragt, warum das in der Luft nicht möglich ist, dieselbe Leistung zu erbringen wie in einem Restauraunt.
    Er sagte ganz einfach - nach dem drei Tage Kurs wissen Sie alles.
    Dann wusste ich es auch.
    In der Küche wird nur mit absolut frischen Produkten gearbeitet.
    Jedes Gericht wird "a la minute" hergestellt.
    Die Crew bei Winkler besteht in der Küche aus ca. dreisssig Mitarbeitern, die an manchen Tagen für nur 50 Gäste kochen.
    Und sie müssen täglich Hochleistung erbringen, um diese Spitzenklasse und die Sterne zu erhalten.
    So ein Job ist eine "Berufung" und die Köchinnen und Köche eines solchen Hauses sind wahre Künstler.
    Es wäre vermessen und würde der Sache nicht gerecht, wenn erwartet wird, in der LH F oder C Klasse könnte nur annähernd so etwas erbracht werden. Auch wenn ein grosser Name sich hergibt für die Karte und die Auswahl der Gerichte.
    Aufgewärmt ist aufgewärmt und nicht frisch. Das ist halt so!
    Jeder, der sich mit der "absoluten Frische" und der perfekten Zubereitung von Speisen beschäftigt hat, muss dann seinen Anspruch an die Küche einer Airline relativieren.

    Seitdem ich das weiss, schätze ich die Leistung dieser Restaurants noch mehr. Und weiss auch, warum das halt Geld kostet.
    Auch ohne BWL Studium kann sich jeder ausrechnen, was so etwas kostet.
    Trotzdem bin ich seit 25 Jahren ein begeisterter F Flieger bei LH.
    Ich bin mit vielen anderen Airlines F geflogen. Zwei andere können damit konkurrieren, aber das ist es dann auch schon.
    Manche hier im Forum wissen ja aus dem Kopf die Meilen, die sie schon geflogen sind. Die Arbeit habe ich mir nie gemacht, ich denke in meinem ganzem Berufsleben ( jetzt 35 Jahre )habe ich sicher mehr als 600 Langstreckenflüge ( meisten USA - Asien ) gemacht.
    Am liebsten mit LH.
    Gratis upgrading habe ich sicherlich mehr als 100 erhalten. Das hat mich immer sehr gefreut. Ich habe mich dann bei der LH durch viele Buchungen bedankt.
    Das Leben ist halt ein Geben und Nehmen!

    An Bord der 747 bei "meiner LH" in F, da fühl ich mich richtig wohl und geniesse die ausgezeichnete Gastfreundschaft der LH Crew.
    Das manchmal auch Personal dabei ist, wo man nicht so gut mit kann - na ja, da schaut man drüber weg und regt sich nicht über "Gott und die Welt" auf.
    Auch ich habe Tageslaunen und jeder Tag ist nicht wie der andere.

    Zu Mahlwerk: Gänsestopfleber
    Darauf verzichte ich gerne, dieser Tierquälerei muss man nicht Vorschub leisten.

    Gruss Toby
     
  13. Guest

    Guest Guest

    @ schreiberhsch:

    Welche zwei Airlines können mit LH (F) konkurrieren??

    Gut, das mit der Frische ist gewiss ein Aspekt, den man beachten muss..
    andererseits gerade bei kalten Gerichten, die nicht aufgewärmt werden müssen, sollte das doch weniger ins Gewicht fallen..

    Der Wellensittich
     
  14. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    schreiberhsch hat geschrieben:
    "An Bord der 747 bei "meiner LH" in F, da fühl ich mich richtig wohl und geniesse die ausgezeichnete Gastfreundschaft der LH Crew.
    Das manchmal auch Personal dabei ist, wo man nicht so gut mit kann - na ja, da schaut man drüber weg und regt sich nicht über "Gott und die Welt" auf.
    Auch ich habe Tageslaunen und jeder Tag ist nicht wie der andere.

    Zu Mahlwerk: Gänsestopfleber
    Darauf verzichte ich gerne, dieser Tierquälerei muss man nicht Vorschub leisten".

    Dem kann ich nur beipflichten.
    Gilt auch für Business und Eco.
    (Aus dem Kopf: 1.6 Mio Meilen geflogen)

    Und für Wellensittich:
    Ich denke mal, eine der Airlines ist die SQ.
     
  15. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    @Wellensittich

    Auch Salate, die frisch zubereitet werden (z. B. das Dressing) sind eindeutig vorzuziehen.

    Und auch ich stimme den Vorrednern zu: Gänsestopfleber meide ich.

    Das Essen ist für mich nicht so wichtig wie die Sitze.

    Gruß raustral
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Also ich hätte jetzt spontan mal auf SQ und Emirates getippt..

    Liege ich da richtig???

    Nun, ich bewerte schon immer das ganze Programm, es muss "rund" sein...

    Dabei ist mir ein ausgefeiltes Essen geanuso wichtig wie ein bequemer Sitz... das eine geht kaum ohne das andere...

    Der Wellensittich
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Also mir ist das Essen eigentlich "relativ schnuppe". Klar freut man sich über besseren Service, bessere Qualität bei den Menues und den Getränken, aber dafür würde ich nie 400 oder 500 Euro pro Strecke bezahlen. Für das Geld kann ich doch vorher und/oder nachher mit der gesamten "Familie" wahrlich "fürstlich" speisen (und dann auch tatsächlich die Qualität einer Sterne-Crew auskosten), nächtelang ausgehen und mich unter weitaus netteren Begleitumständen als über den Wolken nett "vollaufen" lassen oder mir den einen oder anderen Ausflug zusätzlich gönnen.

    Beim Komfort des "Zeit-Rumbringens" (also vor allem beim Schlafen) bin ich inzwischen bereit, manchmal etwas tiefer in die Tasche zu greifen, wenn es denn den Status (mit ExecBonus) zu halten hilft, zusätzliche Meilen bringt (die ich dann mit den zusätzlich beschafften Prämienmeilen in die nächsten Flüge umsetzen kann) und auch ansonsten noch "nett" ist.

    Ansonsten - und ich will nun wirklich nicht "provozieren" - ist für mich das Fliegen auch weiterhin in erster Linie eine Transportleistung, die ich mir nur möglichst angenehm gestalten möchte. Könnte ich aber auch ohne Kaviar, Champagner und sonstiges ChiChi. Das hab ich ja weder zuhause noch im Urlaub jeden Tag. Und will ich was Besonderes haben, gehen wir eben besonders schön weg.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Nun, für mich hat es halt einfach einen besonderen Touch, den man -glaube ich - in keinem Sternerestaurant am Boden imitieren kann...

    Man schwebt 10.000 Meter über dem Boden mit 1000km/h, liegt in einem bequemen Sleeper-Seat, die Sonne scheint gleissend hell, wenngleich unten am Boden Winter ist...und man kann stundenlang einen individuellen und aufmerksamen Service geniessen...

    Für mich ist das in der Summe durchaus die 400-500€ wert...Jedesmal wieder ein Erlebnis...

    Der Wellensittich
     
  19. schreiberhsch

    schreiberhsch Silver Member

    Beiträge:
    317
    Likes:
    0
    @Wellensittich
    für mich LH, SQ und jetzt die neue Swiss F.
    Bin gerade BKK - ZRH geflogen und war sehr von dem aufmerksamen Service und der guten Auswahl an Weinen begeistert.
    Das Menu war von seiner Qualität her das Maximale, das man in der Luft erwarten kann.
    Die alte Swissair F war in den neunziger Jahren die absolute Spitze.
    Bei Emirates gibt es leider für die verschiedenen Maschinen unterschiedliche F KLassen.
    Der Sitzkomfort ist für mich ein wesentlicher Grund, F zu fliegen.
    Hier bin ich gespannt auf die neue F von SQ.
    Aber beachte bitte, das ist alles meine persönliche Meinung, die auf Erfahrung von Jahrzehnten beruht.
    Gruss
    Toby
     
  20. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Diese Erkenntnis toent wahrlich zu gut um wirklich wahr zu sein, dh. in erster Linie ist wirklich einzig die geographische, halbwegs kultivierte Verschiebung wichtig => handbestickte slippers , PJs aus Alpaca Wolle und mit Seegurken-sashimi gefuelltes Rentierfleischcarpaccio mit Spitzmauskaese sind wirklich nicht so wichtig.

    Ich denke ein gutes, flaches Bett ueber den Wolken, anstaendige Mahlzeiten sowie eine speditive Gepaeckausgabe sollten wirklich alle rationalen Beduerfnisse erfuellen ...
     

Diese Seite empfehlen