Lufthansa prüft Billigpreismodell

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von sPaCePiR8, 31. Juli 2009.

  1. sPaCePiR8

    sPaCePiR8 Silver Member

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Quelle: ftd.de
     
  2. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    tja tut mir leid, aber dann kann ich auch zu AF/KLM wechseln. dann braucht man nicht so viel geld für LH zu zahlen.

    ich weiss nicht ob das eine gute idee ist ehrlichgesagt
     
  3. j-t-e

    j-t-e Silver Member

    Beiträge:
    396
    Likes:
    0
    Halte ich für sehr gefährlich, vor allem da jetzt viele Pax die beruflich fliegen nur noch Eco bezahlt bekommen, die fliegen wie ich selbst auch derzeit eigentlich immer LH oder AB innerdeutsch um zumindestens noch etwas zu trinken zu bekommen.
    Ihr glaubt garnicht wie viele meiner Kollegen nur LH buchen um Abends beim Heimflug vom Meeting noch ein Bierchen an Bord (kostenlos) zu genießen.
    Wenn das demnächst wegfällt, dann wird halt AB geflogen, immerhin gibt es da dann noch ne Coke umsonst...
     
  4. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0

    denke ich auch, wenn LH den bordservice einschränkt fällt auch das letzte argument mit LH zu buchen, grade wenn es teurer ist. dann kann man gleich AB oder 4U und co buchen. die 250meilen reißen da auch nichts ;-)
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Es wird wohl eine Frage des Preises werden. Und ich glaube nicht, dass LH die Preise so anpassen kann, dass sie in den billigsten Tarifen auf AB-Niveau etc. liegen. Und nur das würde wohl etwas bringen.
     
  6. j-t-e

    j-t-e Silver Member

    Beiträge:
    396
    Likes:
    0
    Auch wenn die die Preise auf AB Level senken würden, würde es nichts bringen die Pax, die auf Firmenkosten fliegen würden immer noch AB buchen weil es dort umsonst nen Snack und nen Getränk gibt. Allerdings stelle ich es mir gerade Lustig vor wenn AB dann wirbt ein Service Anbieter zu sein hingegen LH schon zu den LCC gehört
     
  7. farmer83

    farmer83 Silver Member

    Beiträge:
    327
    Likes:
    0
    Innerdeutsch gibts auch alkoholische Getränke umsonst :idea:
     
  8. cuxie

    cuxie Co-Pilot

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Hallo,
    auch ich halte diesen Ansatz für gefährlich und glaube, dass man damit den Wettbewerbern in die Hände spielen würde.
    Wenn man sich in Bezug auf den Service den LCC annähert, gibt es kaum noch einen Grund, LH zu fliegen, zumal die Meilen auf den Kurzstrecken bei günstigen Tarifen eh kein Grund sein können, LH zu buchen - innerdeutsch fliege ich inzwischen lieber AB - immer günstiger und die fliege auch Routen, die mir nützlich sind und LH nicht bedient, wie z.B. FKB-HAM.
    Nur wenige Geduldige, die ich kenne, nehmen auf dieser Strecke die Bahn, andere - meiner Meinung nach treudoofe Kunden auf m&m Meilenjagd nehmen die LH ab FRA - das gleich gilt für FKB-TXL
    Ich glaube, hier droht man bei LH die Quittung dafür zu bekommen, dass man in der Vergangenheit zu sehr auf eine Zielgruppe gesetzt hat, die nun dahinzuschmelzen droht und denen Budgetverantwortung nie wichtig war. Wenn nun aber die LH meint, mit noch weiteren Sparmaßnahmen beim Service Erfolg zu haben, klingt das für mich, als wenn DB morgen dem Tata Nano Konkurrenz machen wollte - ich meine eher, Schuster bleib bei deinen Leisten...

    Ich habe aber noch Hoffnung, dass sich bei der LH noch Leute mit mehr Marktkenntnis durchsetzen und nicht wie einst bei GM die Erbsenzähler, denn dann wird es sicherlich eng für die gute alte LH,
    Gruß
    Cuxie
     
  9. Huey

    Huey Silver Member

    Beiträge:
    343
    Likes:
    0
    Ohne jetzt deinen Kollegen zu nahe treten zu wollen. Aber würden die sich dann auch darüber freuen, wenn man die Biermarke in Oettinger wandelt, und stattdessen 0,5 l anbietet. :roll:

    Nun aber zum Eigentlichen.

    Dies kommt dabei heraus, wenn in einem Büro die Herren Roland McKinsey auf Teufel komm raus jeden Cent pressen und quetschen wo es nur geht. Am Ende freuen sich sich dann, wenn Sie bsplw. eine Summe von 15 Mio erzielt haben.

    Drei Türen weiter beschäftigen sich dann Marketingexperten damit, dieses dem Endkunden zu verkaufen. Richtig abstrus wird es dann, wenn die PR Fuzzies für diesen Zweck ein Budget von 16 Mio zugeteilt bekommen.

    Aber so ist es halt in Zeiten, wo CEO und CFO neben Golfclub und Büro in unzählingen Hochglanzpräsentationen und Meetings verblendet werden, und Sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.

    Drück dem Eco Kunden bereits am Boden ein Überlebensset für den Hüpfer in die Hand und gut ist. Am Ende ist es ihm egal wann er dies erhielt. Wichtig und Errinnerungswürdig ist einzeig, ich hatte ein Sandwich und Getränk. Aber für die Erkundung solch neuer Wege sind ja bekanntlich die Herren Roland McKinsey gänzlich ungeeignet.

    Gerade in Zeiten wo die Luft dünner wird, so habe ich mal gerlernt, ist es überlebenswichtig sich vom Wettbewerber abzuheben und abzugrenzen. Wird dieser Grundsatz heute eigentlich nicht mehr gelehrt. :cry:
     
  10. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Wie gut, dass es hier so viele Experten gibt, die wissen wie man eine Airline profitabel fuerhrt. Komisch dass euch die LH noch nicht einen Posten im Vorstand angeboten hat.......Ich bin sicher hier ist auch der eine oder andere potentielle Bundestrainer fuer unsere Fussball Nationalmannschaft........

    S

    PS: Das Serviceangebot der AB hat auch nicht verhindert, dass die Airline im ersten Quartal fast 90 Mio Euro verloren hat. Schwer zu sagen, warum das ein Zeichen sein sollte, dass das AB Geschaeftsmodell dem Modell der Lufthansa ueberlegen ist.
     
  11. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0

    :shock:

    du bist wahrscheinlich noch nie mit af/klm geflogen!

    bei denen gibt es jedenfalls getränke und snacks auf innereuropäischen strecken in besserer qualität und in größeren mengen als bei lh.

    statt den service einzuschränken, sollte lh versuchen an den service-standard von af/klm heranzukommen. :idea:
     
  12. FlyingFreak

    FlyingFreak Gold Member

    Beiträge:
    681
    Likes:
    1
    Der Service von AF/KLM ist mit dem der LH nachzu identisch. Und für Eco-Flieger ist FB eindeutig das bessere FFP.

    Die Lufthansa sollte lieber ein paar Airbusse an Germanwings abgeben, damit die dann zu billigen Preisen die mit dieser Idee angesprochen Zielgruppe durch die Gegend fliegt. Wäre z.B. in MUC eine gute Alternative zu FR in FMM. So könnte man für Geschäfts- und servicebewusste Reisende immer noch attraktiv bleiben und mehr Anteil am Billigflugmarkt bekommen.

    Wieso ich lieber mit Serviceairlines fliege habe ich ja gestern schon im BA-Forum gepostet. :!:
     
  13. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0
    du bist auf alle fälle auch nicht entscheidungsträger bei lh oder in irgendeinem anderen unternehmen!

    und das ist gut so! :mrgreen:
     
  14. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Wenn ich mir die Zahlen, die AF/KLM diese Woche veroeffentlicht hat so ansehe, weiss ich nicht ob Dein Ratschlag viel Sinn macht........

    S
     
  15. belgrad

    belgrad Pilot

    Beiträge:
    85
    Likes:
    0
    @dfw-sen

    Hier hat sich niemand für den Vorstand beworben, sondern nur seine Sicht als Kunde geschildert.
    Und da kann ich mich anschließen: Wenn LH den Service streichen oder als Kaufoption bei der Buchung anbieten will, kann ich gleich auf 4U, U2 oder andere Billigheimer umsteigen. Oder bei AB besseren Service bekommen. Ich bin mir sehr sicher, dass es mit LH ziemlich steil bergab ginge, ähnlich wie bei BA. Und wer auf LH erstmal auf Inlands- und Europastrecken verzichtet, orientiert sich möglicherweise auch auf der Langstrecke neu...

    Naja und was AF/KLM betrifft: So ist das in Krisenzeiten. Mal gucken, wer besser daraus hervorgehen würde: Die Airline mit Service oder die ohne...
     
  16. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Was man sich so als Kunde vorstellt muss nicht umbedingt die beste Loesung fuer das Unternehmen sein. Ich bin sicher, dass man die Situation genau analysiert, bevor man eine Entscheidung trifft.

    S
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wahrscheinlich am ehesten noch die größte in Europa. :idea:
     
  18. belgrad

    belgrad Pilot

    Beiträge:
    85
    Likes:
    0
    @dfw-sen

    Und was man sich als Unternehmen so vorstellt, muss nicht am Ende das sein, was der Kunde auch mitmacht. :!:
     
  19. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Natuerlich gibt es Grenzen. Aber zumeist sind das nur leere Drohungen...... S
     
  20. boekel

    boekel Platinum Member

    Beiträge:
    1.139
    Likes:
    0
    Du bist wahrscheinlich aber auch noch nie mit af/kl innereuropaeisch geflogen. Ich kenne alle 3 Carrier innereuropaeisch in C und Y und muss Dir als FB Gold sagen, dass sowohl AF als auch KL der LH das Wasser in punkto Service nicht reichen koennen, wobei AF naeher an LH als Kl ist.

    Oder wie findest Du es, wenn bspw. bei KL in C Du Dich in eine 3-Reihe ohne geblockten Mittelsitz mit einem fettleibigen Ami quetschen musst und das Essen ebenfalls wie bei AF in der Mehrzahl ungeniessbar unter Plastikfolie in Plastikschalen steckt? :roll: :roll: :roll:
     

Diese Seite empfehlen