MasterCard Prepaid oder Visa Prepaid

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von VanStrummer, 15. Juni 2009.

  1. VanStrummer

    VanStrummer Co-Pilot

    Beiträge:
    31
    Likes:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe eine Frage mit welcher Prepaid habe ich bessere Karten in den USA, bzw bei den Leihwagenfirmen oder habe ich da keine Chance ???
     
  2. Eraz

    Eraz Bronze Member

    Beiträge:
    162
    Likes:
    0
    Lad einfach den Betrag entsprechend der Kaution drauf dann dürdte es bei beidem keinen Unterschied geben. Mit Rückflug Ticket kannst du oftmals auch noch mit Debit bezahlen.
     
  3. flyingcircus

    flyingcircus Bronze Member

    Beiträge:
    127
    Likes:
    0
    Ganz sicher, das die Anmietung per Prepaid nicht in den AGB ausgeschlossen wird?

    War jedenfalls bei meiner so.
     
  4. VanStrummer

    VanStrummer Co-Pilot

    Beiträge:
    31
    Likes:
    0
    Bei welchen Autovermieter hast du geliehen oder wolltes Du ???
     
  5. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Bei der Amex Prepaid war es so.
     
  6. MrDaniel

    MrDaniel Newbie

    Beiträge:
    387
    Likes:
    0
    IdR werden Prepaid Karten also "nicht hochgeprägte" Karten nicht akzeptiert!
     
  7. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Dazu kann ich nichts sagen jedenfalls wird bei mir die regulaere Kreditkarte gar nicht erst verlangt sofern diese in meinem Hertz Profil steht. Inwiefern der Computer sehen kann um was fuer eine Karte es sich handelt weiss ich leider nicht.

    Uebrigens: Wenn du gerade in den USA bist denke doch darueber nach dir dort bei einer Bank ein Girokonto zu eroeffnen. Dann bekommst du eine hochgepraegte VC/MC als Debit und hast definitiv keine Probleme mehr, denn diese werden ueberall akzeptiert. (Vielleicht nicht fuer einen Porsche aber sonst k.P.)

    Cheers,
     
  8. mucki123

    mucki123 Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hallo,

    seit wann kann man ohne einer US-Socialnumber, welche man ja in der Regel nicht als Europäer ohne reencard o.ä. hat, in den USA ein Konto eröffnen? :?:

    Weiß da jemand mehr?
     
  9. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Die SSN etc brauchst du nur fuer eine Kreditkarte. Ein regulaeres Konto kannst du ganz einfach eroeffnen, Reisepass und noch eine Kreditkarte o.a. Ausweismittel z.B. Personalausweis vorlegen und das wars.

    Karte kommt nach Deutschland.
     
  10. mucki123

    mucki123 Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Danke...das war mir nicht bekannt.
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Es ist schwierig, "nicht hochgeprägte" Karten werden der Einfachheit halber oft ausgeschlossen, unabhängig vom Brand. Wenn du es versuchst, muss allerdings unbedingt neben dem eigentlichen Zahlbetrag auch die Kaution in voller Höhe als Guthaben hinterlegt sein.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    is ganz einfach. An der Nummer.
    Es gibt bestimmte nummern für Corporate, Blue, green, gold, etc. karten
     
  13. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Dachte ich auch immer, dass die ersten 4 Nummern einen Indikator haben.

    Ich habe von meiner Hausbank (Dresdner) eine normale KK sowie ebenfalls die Prepaid fuer "Risiko" Einsaetze (Error Fares, Verifizierungen etc) wo ich sicher gehen will, dass kein Cent zuviel abgebucht wird. Die Anfangsnummern sind komplett indentisch.

    Aber zum Spass kann ich das ja einmal ausprobieren in mein Hertz Profil einzugeben und melde euch ob es geklappt hat oder nicht :mrgreen:
     
  14. kartenfreak

    kartenfreak Lotse

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Prepaid "Kredit"Karten wollen Autovermietungen nicht haben. Diese Karten interessiert keine Mietwagenfirma! Vergleich mal den Beitrag auf http://www.prepaid-kreditkarte.com/news ... karte.html! Da viele Banken aber ihre Prepaidkarten aber verkaufen wollen, verschweigen sie diesen Fakt. Gut, normalerweise müsste aber auch eine Mietstation, die draußen groß und breit ein MasterCard Siegel angebracht hat, auch eine MASTERCARD Prepaid Karte akzeptieren. Das Prepaid-Merkmal zu erkennen ist also kein Problem! Und wieso sollte es in den USA anders sein? Kurzum: Man braucht eine echte Karte oder man muss über Firmen-Contract-ID ordern, dann geht es evtl. auch mal mit Prepaid. Aber im Großen und Ganzen ist es so gut wie gewiss, kein Auto mit einer Prepaid zu bekommen.
     
  15. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Wer hat denn eigentlich dieses komische Produkt erfunden?
    Prepais Kreditkarte ist doch eigentlich ein schwarzer Schimmel :mrgreen:
     
  16. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Offensichtlich besteht eine grosse Nachfrage danach... In Zeiten von Internet & Konsumentenbankrotts auch kein Wunder.

    Ich finde sie jedoch vor allem fuer Error Fares sehr praktisch :mrgreen:
     
  17. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Das "Prepaid-Zahlungsverfahren" finde ich ja in Ordnung, dessen Existenzberechtigung ist aus
    vielerlei Gründen nachvollziehbar. Aber warum heißt das Teil Kreditkarte, wenn es mit einer
    Kreditkarte soviel zu tun hat, wie ein skywalker, der Flugangst hat. Warum heißt das nicht
    Cash-Card oder was weiß ich? Schon eine Debit-Kreditkarte ist von der Bezeichnung her
    grenzwertig, aber Prepaid Kreditkarte geht doch gar nicht, oder?
     
  18. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Schon richtig...

    Interessanterweise scheint es ja mittlerweile sogar die LH CC als "Prepaid" bzw wie es offiziell heisst "auf Guthabenbasis" zu geben.

    Wo ich damals fuer 2 Jahre in der Schweiz gearbeitet habe wurde mir vom AG ein Konto bei der UBS eroeffnet. Alles fein bis ich dann mal nach einer Maestro oder CC fragte. Dafuer muessten Kautionen hinterlegt werden hiess es... Fragte dann auch, was bringt mir eine Kreditkarte fuer die ich einen ebensohohen Betrag wie das Limit hinterlegen soll. Dankend abgelehnt und weiterhin die deutschen Karten verwendet :|
     
  19. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Geile Story. Etwas ähnliches ist mir einmal bei einer Bank mit dem Dispolimit passiert.
    Meinte der Geschäftsstellenleiter, ein Dispo auf dem Girokonto ginge nur, wenn ein
    äquivalenter Betrag als Einlage (Festgeld o.ä.) geführt wird. "Ich kann also nicht mit
    meinem guten Namen bezahlen", fragte ich zurück. "Das geht nicht", war die Antwort.
    Ebenfalls dankend abgelehnt. Es gibt schon komische Banken mit komischen Ansichten.
    Vermutlich deshalb weil es genug Leute gibt, die sich auf so etwas einlassen. Überziehen
    vielleicht drei Mal im Jahr das Konto für maximal 2 Tage und legen dafür irgendwo etwas
    zu Minizinsen als Sicherheit an. Irgendwie müssen die Banken ja ihr Geld verdienen. :mrgreen:
     
  20. dreser

    dreser Co-Pilot

    Beiträge:
    49
    Likes:
    0
    Also ich kann eure Erfahrungen nur teilweise bestätigen: bis jetzt immer problemlos bei Europcar mit der "einfachen" Karte bezahlen können, bei Sixt habe ich das dann auch mal versucht vergebens.

    Gruss aus dem POTT
     

Diese Seite empfehlen