Meilen beim Überweisen von M&M Kreditkarte

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von Thozi, 28. Februar 2007.

  1. Thozi

    Thozi Co-Pilot

    Beiträge:
    38
    Likes:
    0
    Wer eine Miles & More Kreditkarte mit Businessfunktion hat, kann von dieser auf deutsche Girokonten Überweisungen tätigen oder Daueraufträge einrichten. Für jeden vollen überwiesenen Euro gibt es eine Meile. Freischalten für diese Funktion kann man sich per Schreiben, dass man auf der Webseite der Online-Kartenabrechunng ausdrucken kann.
    Das waren die guten Nachrichten, jetzt die Schlechten:
    Natürlich kostet das Ganze was, und zwar 1,25% des Überweisungsauftrags.
    Sprich: 10.000 Euro Überweisung bringen 10.000 Meilen und kosten 125 Euro.

    Näheres unter: https://www.miles-and-more.com/online/p ... notaxonomy oder auf der Webseite der Online-Kreditkartenabrechnung
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Eigentlich kein schlechter Deal – gemessen an der Bequemlichkeit, auf diese Weise recht schnell an eine große Zahl von Meilen zu kommen.
     
  3. Rostow

    Rostow Silver Member

    Beiträge:
    364
    Likes:
    0
    Mmh, das wäre in der Tat nett....allerdings ist nach den AGB der LH M&M Credit Card (Ziffer 3, Absatz 4) der Meilenerwerb bei bestimmten Belastungen ausgeschlossen. Hierzu gehören auch Überweisungen sowie Bargeldverfügungen.

    R.
     
  4. Thozi

    Thozi Co-Pilot

    Beiträge:
    38
    Likes:
    0
    Ich denke in den AGBs geht es um Überweisungen von deinem Kartenkonto auf dein Girokonto - dafür bekommt auch weiterhin keine Meilen.
    Was jetzt möglich ist, sind Überweisungen auf deutsche Girokonton von deinem Kreidtkartenkonto aus, und dafür bekommt man Meilen - solange man nicht auf sein eigenes Konto überweist.
     
  5. Rostow

    Rostow Silver Member

    Beiträge:
    364
    Likes:
    0

    Die einschlägige AGB (3.4) lautet:

    Für folgende in der Monatsabrechnung ausgewiesene Belastungen werden keine Prämienmeilen gutgeschrieben:

    *sämtliche Bargeldverfügungen
    *sämtliche für die Nutzung der Karte erhobenen Entgelte
    *Zinsen
    *Einzahlungen auf das und Abhebungen/Überweisungen vom Kartenkonto


    Ausgeschlossen ist somit das Meilensammeln mit jeder Überweisung, da es nicht auf das Empfängerkonto ankommt. Wie du hingegen nur auf die vermeintliche Einschränkung betreffend des eigenen Kontos kommst, kann ich angesichts dessen nicht nachvollziehen. Hast du andere AGB? (Stand hier: 08/06, gerade nochmal abgerufen)

    R.
     
  6. nemaxjr

    nemaxjr Gold Member

    Beiträge:
    870
    Likes:
    0
    Hi,
    wenn man das Ganze mal anders herum betrachtet, wird es vielleicht auch einfacher:
    >ich zahle in einem Laden oder auch im Internet eine Ware/Leistung mit der Kreditkarte. Dadurch dass dieser die KK als Zahlungsmittel akzeptiert, übernimmt er die Kosten für diese Transaktion (in diesem Fall 1,25 %).

    Bei Überweisungen auf andere Konten gibt es keine Meilen, es sei denn man beantragt es und übernimmt selbst die Kosten von 1,25 %. Muß man ja auch verstehen ,dass "Die" keine Meilen vergeben, wenn sie nichts verdienen.
    >> es muß einer da sein, der die 1,25 % übernimmt<<
     
  7. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Bronze Member

    Beiträge:
    102
    Likes:
    0
    @ Thozi

    Vorschlag: Du probierst das Ganze einfach mal aus und berichtest, ob´s funktioniert. Dann brauchen wir hier nicht weiter über die Auslegung der AGB´s zu diskutieren.
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
  9. Rostow

    Rostow Silver Member

    Beiträge:
    364
    Likes:
    0
    Abgesehen davon habe ich auf der Website diese Aussage trotz längeren Suchens nicht gefunden. Auch an die aktuellen AGB kommt man nur mit einer ausgedruckten "Dummy-Bestellung"...alles sehr wenig benutzerfreundlich..... :roll:

    R.
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das stimmt nun allerdings nicht:
    * AGB Miles & More * AGB Lufthansa * AGB Kreditkarte *

    Dabei ist der Konzern eigentlich vorbildlich. Oder meintest Du noch andere AGB?
     
  11. Rostow

    Rostow Silver Member

    Beiträge:
    364
    Likes:
    0
    Ah, danke-ich hatte übersehen, daß man im PDF auch nach oben blättern kann.

    R.
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Aber nun wissen wir immer noch nicht recht, worüber hier alle diskutieren -
    oder kann uns jemand den Link reichen, über den wir zur Überweisung
    bzw. zu den angesprochenen Regelungen/Gebühren usw.kommen könnten?
    Wo ist dieses "Anmeldeformular" versteckt? Wie führt man die Überweisung aus?
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Das Anmeldeformular ist nicht zu übersehen, und zwar innerhalb des Online-Abrechnungsbereichs der jeweiligen individuellen LH VISA.

    Habe mir das PDF angesehen, da steht auch ganz genau drin, wofür es Meilen gibt und wofür nicht. Alles entspricht genau den Angaben im OP. Wer also Meilen braucht und bereit ist, dafür 1,25 Cent pro Meile auszugeben, hat hier eine quasi unerschöpfliche Quelle. Zwar dürfen die Überweisung nicht das Limit der Karte überschreiten, aber man kann die Karte ja notfalls vorab mit einem positiven Saldo "aufladen" und diesen dann von der Karte auf ein fremdes Konto überweisen, von dem aus es dann wieder auf das ursprüngliche Konto überwiesen wird.

    Der einzige Haken dabei ist, dass sich die VISA-Leute das Recht vorbehalten, den Deal jederzeit zu kündigen. Das mag bedeuten, dass sie sich solche Bewegungen durchaus ansehen und, wenn sie das Gefühl haben, dass hier Gelder ausschließlich zwecks Meilengenerierung zirkulieren, die Überweisungsoption für die betreffende Kreditkarte kündigen werden.

    Man kann übrigens auch Daueraufträge einrichten und damit zB Posten wie Miete, Autoleasing usw. bezahlen - da kann sich schnell einiges ansammeln. Lohnt sich aber natürlich nur, wenn man die Meilen wirklich braucht und effektiv verwenden kann, denn sie sind ja leider nicht umsonst.
     
  14. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Für mich ich das das der Mega GAU des Programms. Früher musste man Abos, Kreditkarten oder sonst was machen um an die Meilen zu kommen.

    Wie sieht die Rechnung heute aus.

    C / CL USA Preis in C SFO 5.500 €

    und jetzt 90.000 Meilen = 9 * 1,25 = 1.125 €.
    Ein Flug im Sommer in Eco kostet ca. das gleiche.
    Unterschied Eco Tarif ist Meilenfähig C /Cl Prämienticket nicht.

    Was wird das für Folgen haben.
    Weitere Verknappung oder eben deutliche Anhebung der Meilenwerte für Upgrades und Prämienflüge. Man merkt es ja heute schon. Kein Upgrade wenn die Mühle vorher überbucht war. Da wird wirklich erst bis zum letzten Moment gewartet, ob Leute hochgesetzt werdenmüssen. Das war vorher anders.

    Na wir werden sehen. :roll:


    Das einzige was positiv stimmt. Nicht jeder hat 90.000 zum umrubeln. Geht ja auch 9 Mal in 10.000 Schritten. :lol:
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Finde es auf der einen Seite höchstinteressant, auf der anderen Seite sehe ich mittelfristig ähnliche Gefahren wie saftschubser.

    Das Problem ist, dass bei dieser Aktion 10.000 Meilen mit 125€ günstiger zu bekommen sind als in aller Regel beim "Vermitteln" von Zeitschriften-Abos. Bei den Focus-Sonderaktionen im Dezember kostete ein Jahresabo (10.000 Meilen) doch über 140€, richtig?

    Findige VISA-User werden Mittel und Wege finden, um da an recht nette Meilenmengen zu gelangen, was mittelfristig den Award-Markt belasten dürfte.

    Der Wellensittich
     
  16. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    hoffentlich ist das einer von uns und lässt uns daran teilhaben.
    :lol: :lol: :lol:
     
  17. rampant

    rampant Gold Member

    Beiträge:
    916
    Likes:
    0
    Karte heute beantragt :lol: :lol: :lol: :twisted: :twisted: :twisted:
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Zweifelt etwa immer noch jemand daran, das es nur eine Frage der Zeit ist bis M&M drastische Veränderungen erfährt die es nicht mehr ermöglichen diese enorme Arbitrage zwischen billig erworbenen Prämientickets und bezahlten Tickets in C/F zu betreiben?

    Bei diesem Spielchen läuft die Zeit defintiv gegen denjenigen der jetzt noch Millionen von Meilen auf seinen M&M Konto hortet und gedenkt diese irgendwann in ferner Zukunft einzusetzen! Daher sobald als irgendwie absehbar Prämientickets ausstellen lassen und ggf. umbuchen wenn sich die Reisedaten ändern.

    just my 2 cents

    starbucks
     
  19. freejump

    freejump Silver Member

    Beiträge:
    345
    Likes:
    0
    Nen bißchen OT, aber egal... Ist es wirklich so, dass Umsätze, die mit bestehendem Guthaben aus einer Vorabüberweisung verrechnet werden, Meilen bekommen?
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Meileninflation ist sicher unvermeidlich, wird aber auch dazu führern, dann man neue Meilen in der Folge auch entsprechend billiger bekommen kann. Ansonsten wird das Meilensammeln nämlich so unattraktiv, dass M&M Probleme bekommt, ihre Meilen weiterhin zu einem guten Preis an Firmen wie FOCUS oder VISA zu verkaufen. Sprich, M&M muss dann den Verkaufspreise der Meilen reduzieren, was automatisch dazu führt, dass FOCUS und Co. entsprechend mehr Meilen pro Abo/Kunde verteilen werden. LH VISA könnte dann zB irgendwann 1,5 oder 2 Meilen pro EUR Umsatz springen lassen. Sonst können sie nicht mehr mit anderen Kreditkarten mithalten.

    So gesehen macht das jahrelange Horten von (per Abo etc. "gekauften") Meilen in der Tat keinen Sinn, weil es absehbar ist, dass man zB 1 Mio. Meilen in 3 Jahren günstiger bekommen wird als heute. Dafür wird ein Meilenflug in der neuen LH F-Klasse dann aber wohl auch 200.000 Meilen kosten.

    Die Aufregung über die (kostenpflichtige!) Überweisungsoption der LH VISA ist übrigens deplatziert. In der Tat handelt es sich dabei nämlich um eine Geste an die Deutschen und Europäer, die in Sachen Kreditkarteneinsatz gegenüber Meilensammlern aus den USA benachteiligt sind. Denn wie vielen sicher aufgefallen ist, kann man in den USA so ziemlich ALLES (Strom, Telefon, Internet, Kabel, Heizung, Wasser, Gärtner, Poolboy, Autoleasing, Versandporto, Versicherungen, Abfall, Lebensmittel, Kinokarten, Autowerkstatt sowie alles was es in sämtlichen Geschäften, online wie offline, zu kaufen gibt) mit Kreditkarten bezahlen und dabei entsprechend viele Meilen sammeln (oft sogar 2 Meilen pro Dollar), während Kreditkarten im mittelalterlichen Deutschland und Teilen Resteuropas vergleichsweise selten akzeptiert werden. Einige Restaurants und Fast-Food-Tempel vergeben sogar bis zu 10 Meilen pro Dollar Umsatz. Und diese Meilen gibt's umsonst!

    Die LH VISA Überweisungsoption ist von daher eine kleine Kompensation für diesen geographischen, die aber leider 1,25 Cent pro Euro (Meile) kostet. In Amiland gibt es nicht wenige Leute, die allein mit ihrer Kreditkarte 50.000 oder auch noch viel mehr Meilen sammeln - und zwar pro Monat, indem sie einfach alle ihre Geschäftsausgaben darüber laufen lassen. Nicht zuletzt aus diesem Grund bieten die mir bekannten US-Airlines auch spezielle Firmenkreditkarten an.
    Übrigens: Balance Transfers (Schuldenübertragungen) zwischen Kreditkarten sind auch in den USA äußerst beliebt und werden meistens ebenfalls mit Meilen belohnt.
     

Diese Seite empfehlen