Milage Run

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von chrisusa, 31. August 2007.

  1. chrisusa

    chrisusa Bronze Member

    Beiträge:
    222
    Likes:
    0
    Moin zusammen!

    Jeder spricht davon, doch was lohnt wirklich?
    Eine Frage dich mich doch immer hier beschäfftigt,
    was sind denn nun wirklich gute Verbindungen wo Preis/Leistung/Meilen stimmen um als MILAGE RUN durchzugehen? :D

    Ich nehm mal ein Beispiel:

    Swiss: MAD - ZRH - HKG hin ECO vQ - RÜCK BUSiNESS J = 1,800 EUR aber 20.000 Miles.

    hört sich gut an für mich.

    hat jemand ähnliche Konstellationen die man sich gut vorstellen kann? Jeder berechnet hier die Aboquote, da muss doch also auch das Interesse da sein gute "Milege Run" Kandidaten zu finden....

    Hat wer noch was im Angebot?

    Grüsse aus Leipzig
    Christoph
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Die HON-Runs wurden ja schon hinlänglich vorgestellt. Es mag bessere Runs geben, doch die sind dann entweder in Economy oder/und mit (teuren) Übernachtungen in fernen Ländern verbunden. Da ich noch nie einen MR gemacht habe und dies auch nicht vorhabe, sind meine Erkenntnisse freilich rein theoretischer Natur.
     
  3. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.664
    Likes:
    2
    Das Interesse an Mileage Runs wird sich hier größtenteils in Grenzen halten, denn nur um Meilen zu generieren sind sie zu teuer. Im Gegensatz zu Amerika bekommt man als "Elite" auch nicht wirklich Vorzüge, wie freie Upgrades, geboten. Bonusmeilen lassen sich günstiger und zeitsparender mit Abos generieren.

    Höchstens am Ende des Jahres wird der eine oder andere vielleicht noch einen Flug machen, um über die Schwelle zum Status (-erhalt) zu kommen. Wenn man aber in erster Linie mit Meilen Business oder First fliegt, hält sich der Nutzen des Status ohnehin in Grenzen.

    HTB.
     
  4. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Ich schliesse mich da flysurfer und htb an: Was bringt Dir ein Mileage Run????

    Entweder Du fliegst sowieso viel, dann hast Du automatisch den Status nach einiger Zeit und kannst auch davon profitieren. Oder Du fliegst ein paar mal im Jahr privat in der Gegend rum - für das Geld um da den SEN-Status zu generieren, kannst Du Dir an jedem Deiner Flughäfen ein VIP-Paket kaufen ;)

    Bei den Amis ist das was anderes: Status bedeutet unlimitierte Upgrades (also ein breiterer schmuddeliger Sitz, ein kostenloser Drink und eine extra Portion Erdnüsse und/oder Pretzels) und ist deutlich einfacher zu erlangen, da zum einen sehr viel weniger Meilen benötigt werden und so gut wie alle Tarife Meilen geben (bei LH sind es ja in L, T, U in D nur noch 125 wobei so ein Flug auch schnell mal 250 EUR kostet)...

    Für den SEN brauchst Du 130.000 Meilen (bestenfalls 100.000) und dann kommen schnell 10.000 EUR zusammen (inkl Hotelübernachtungen, Urlaub müsstest Du auch noch nehmen...). Und dass nur um bei Kaufhof an der Kasse die SEN-Visa zu zücken?!? Das lohnt sich wohl nicht.

    Generell haben auch die Amis ganz gute Angebote. USAir hat gute F-Tarife und wenn Du auf Deiner Strecke viel umsteigst und Umwege fliegst (nicht vergessen, dass die amerikanischen Airlines momentan arg von Verspätungen betroffen sind und viel Umsteigen dann schnell mal zu einer Nacht am Flughafen führen könnte), dann kann man auch ganz gut Statusmeilen generieren. 800 US$ bspw. für ORD-LAS über PHL und CLT (nur ein Bsp., weiss nicht ob das gerade so funktioniert) und Du hast beim momentanen US$-Kurs auch recht günstig und bequem Statusmeilen.

    Ich würde das nur machen, wenn mir bspw. noch 10.000 zum SEN fehlen würden - sonst ist der Preis zu hoch für die gebotene Leistung.
     
  5. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Das kann man pauschal nicht beantworten. Wer privat und alleine mit Meilen immer First und Biz fliegt, braucht wahrscheinlich keinen Status. Aber das wurde oben ja schon geschrieben. Wenn man häufiger zu Zweit unterwegs ist, kann der SEN hingegen wegen des Companion Awards schon wieder nützlich sein - das kommt auf die jeweilige Situation an.

    Wer allerdings hauptsichlich innereuropäisch oder innerdeutsch in Y unterwegs ist, wird die Vorzüge des Gold- oder SEN-Status schon zu schätzen wissen (das tue ich jedenfalls), genauso wie der, der häufiger auf Langstrecke mit bezahlten Y Tickets unterwegs ist. Leider kommt der Status in beiden Fällen, besonders im ersten, nicht "von alleine", da muss man ggf. schon etwas nachhelfen.

    Und wenn man den SEN über Mileage Runs unbedingt erzwingen will, braucht man mit den Swiss-Weekend-Specials wirklich bei weitem keine 10.000 Euro...Aber meine Sache wäre das nicht.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Mein SEN kostet mich bisher typischerweise 10.000 EUR (und gilt dann ja 2 Jahre) und wird mit Flügen gemacht, die ich auch wirklich fliegen möchte, ohne zusätzliche Umsteigerei, so direkt wie möglich. MRs kommen für mich schon deshalb nicht in Frage, weil ich mich weder zu Flugzeugkabinen noch Airport-Lounges oder Flughäfen besonders hingezogen fühle. Insbesondere halte ich Umsteigen für wenig spaßig, vor allem mit Gepäck. Ich müsste an meinem Verstand zweifeln, wenn ich mir die 10.000 EUR für die tatsächlich notwendigen Flüge in der C sparen und diese Flüge stattdessen mit Meilen im Wert von 5.000 EUR in der F fliegen, mir auf der anderen Seite aber für 5.000 EUR völlig unnötige, unbequeme, sinnlose Flüge als MRs kaufen würde, um damit den Status zu erhalten.
     
  7. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Das wäre in Deinem Beispiel ja ein Nullsummenspiel. Und prinzipiell gebe ich Dir auch Recht. Ich würde auch keine überflüssigen Flüge machen. Wobei das auch eine Definitionsfrage ist: Ist ein Wochenendausflug in jedem Fall ein überflüssiger Ausflug?
    Aber auf Langstrecke mal einen zusätzliche Stopp einlegen, zumindest wenn es sich um einen Ferienflug handelt, wäre für mich kein Problem. Dazu ist mir der Stauts auf den innereuropäischen Flügen zu wichtig. Bbei mir ist die Qualifizierung immer relativ knapp, weil ich eher Kurzstrecke als Langstrcke fliege.
    Was ich auf keinen Fall machen würde: Einmal sinnlos nach Argentinen fliegen (und dazu noch in Y), was letztens einer auf FT vorgeschlagen hat, das liegt fernab meiner Vorstellungskraft.
     
  8. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Die Swiss Weekend Specials lohnen sich ja auch nur für Schweizer oder für Personen, die an der schweizer Grenze wohnen. Das bedeutet dann schon nach BSL fahren und von dort aus zu starten. Man kann auch günstig mit TG innerthailändisch C fliegen - aber dazu muss man auch erstmal nach Thailand kommen...
     
  9. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Klar, Einschränkungen gibt es immer. Von Hamburg aus wären die Weekendspecials wahrscheinlich nicht zu empfehlen. ;)
    Mit F in den USA könnte man wahrscheinlich auch noch recht schnell auf Masse kommen (<5K Euro). Oder mit einem C RTW, die werden m.W. Flüge in den USA in A eingebucht. Wenn man es darauf anlegt, konnt man so mit einem C-RTW auch auf den Senator (auch dazu gibt es bei FT einen Thread).
    Eine weitere Möglichkeit wäre, jetzt für Ende nächsten Jahres billige Tickets in C bei Turkish Airlines zu kaufen, und zu hoffen, dass es bis dahin mit dem Star Alliance Beitritt klappt.
    Aber wenn man wirklich vorhat, 100K-130K Meilen völlig ohne Grund zu erfliegen, dann sollte man ernsthaft an der eigenen geistigen Verfassung zweifeln. ;)
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Von dieser Sorte gibt es mehr als man denkt. Allerdings geben die sich oft nicht mit 130k zufrieden, da geht es gern in Richtung 600k und mehr. Und zwar butt in seat, mit Top-Status in allen 3 Allianzen.
     
  11. STR-MVD

    STR-MVD Silver Member

    Beiträge:
    325
    Likes:
    0
    :shock:
    Die wohnen aber dann schon (fast) im Flugzeug, oder ??? Ist ja schon recht mühsam und aufwändig die 300k/Jahr für den HON zu machen. Und das gleiche dann noch bei OW und FB ???

    Nein Danke, dann doch lieber öfters mal zuhause sein :)
     
  12. red star

    red star Platinum Member

    Beiträge:
    1.416
    Likes:
    0
    Die Frage ist doch völlig legitim. Ich habe in diesem Jahr bis jetzt 72 Segmente auf *A, großteils LH und alles Eco, und trotzdem die Requali für FT noch nicht zusammen. MM ist nun mal ein Vielzahler- und kein Vielfliegerprogramm. Bei einer solchen Flugfrequenz gewinnt ein Status jedoch erheblich an praktischem Wert. Wenn es Not tut, empfehle ich daher die einschlägigen Swiss J Verbindungen, z.B. BRU-ZHR-STR und zurück für 370.- . Gibt 10000 Meilen (incl. Ex- Bonus). Ähnliches geht auch ab HAJ oder Nürnberg.

    S. z.Z. auch Leipzig
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Wie wenig hastu für die 72 Segmente denn bezahlt und wieviele Meilen hat's dafür gegeben?
     
  14. red star

    red star Platinum Member

    Beiträge:
    1.416
    Likes:
    0
    Alle innereuropäisch oder innerdeutsch, häufig E,L,T,K oder deren Äquivalente bei Swiss, Austrian, SAS etc., ab und an W oder S (RTF) und gaaanz vereinzelt B/Y. Kostet pro Segment im Schnitt zwischen 40 - 75 Euro all in, bringt aber in E,L,T,K eben auch nur 125 Meilen (selbst bis Lissabon). Da LH schon seit Monaten frühere W- Strecken leicht verbilligt und auf E,L,T,K umstellt, ist bei ökonomisch sinnvollem Verhalten selbst der FT- Status kaum zu schaffen. Nun ja, wird dann wohl zukünftig mehr Platz in der Lounge. Die fehlenden 4000 Statusmeilen kommen schon noch zusammen.
    Mache ich dagegen einmal im Jahr ex ATH in Z nach z.B. EZE oder SCL für rund 2300,- , bin ich auf einen Schlag für bis zu 3 Jahre FT, obwohl nur an zwei Tagen in dieser Zeit überhaupt in einem Flugzeug. Absurd.
     
  15. freejump

    freejump Silver Member

    Beiträge:
    345
    Likes:
    0
    Wofür lohnt es sich denn für dich, überhaupt noch den SEN zu machen :?:
     
  16. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    So absurd ist das auch nicht. Ist eher ein Kundenbindungsprogramm als ein "Vielfliegerprogramm".

    Für eine Bank wird man ja auch nicht zum Private Banking Kunden wenn man jeden Tag einen Kontoauszug zieht, sondern eher wenn man einen Vermögensverwaltungsauftrag über 50 Mio gibt und vielleicht nur einmal im Jahr vorbeischaut. Bei den Stueren und Gebühren die für so einen 99 EUR Flug anfallen, gibt es ja nun wirklich kein Geld mehr zu verdienen und warum sollte man diese Kunden noch mit dem SEN belohnen? Dann ist man bald so pleite wie die ganzen Ami-Airlines, wo man mit ein paar billigen Tickets gleich Elite-Member ist.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Na für die kurzen Hüpfer innerhalb Europas, wo man in die Lounges will und den Mittelsitz geblockt haben möchte.
    Und natürlich zur Sicherheit, falls es zu neuen Enhancements kommt, die SENs beim Buchen von Awards weniger benachteiligen.
    Einige Leute buchen auch ständig Companion Awards.
    Und natürlich gibt's die LH Kreditkarte kostenlos.
    Und zu Weihnachten einen 20%-Rabattvoucher auf einen Meilenflug.
    Und manchmal Einladungen zu netten Veranstaltungen.

    Alles in allem genug Gründe, den Status noch nicht aufzugeben. Die Frage ist nur, ob man ihn kaufen oder erfliegen soll.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Das Beispiel im obersten Post ist für mich off-limits, da ich nicht ZRH-HKG in Eco verbringen würde. Zudem ist die Ratio 1800EUR für 20'000 meines Erachtens nicht MR-tauglich.
    Meine Favoriten waren dieses Jahr:
    MUC-ZRH-MXP und zurück in J = 10'000 Meilen = um die 550 EUR
    ATH-FRA-MNL und zurück in Z = um die 34'000 Meilen = um die 2100 EUR

    Für mich ist klar, dass ich bei den Flügen, die ich machen muss, auf die SEN-perks nicht verzichten möchte. Dafür gibt es 2 Möglichkeiten: Mit Mileage-runs etwas nachhelfen, oder mit der Möglichkeit rechnen, den SEN-Status für 1500EUR ein Jahr verlängern zu können. Da man dafür offensichtlich 2 evouchers bekommt, wäre das ein gutes Geschäft - wenn es die Möglichkeit dann auch garantiert gibt.
     
  19. red star

    red star Platinum Member

    Beiträge:
    1.416
    Likes:
    0
    Sorry, kann irgendwie keinen Kasten generieren.
    Das mit 2,50- netto pro Flug kein wirklich überagendes Quartalsergebnis zu generieren ist, überraschst wenig. Nur sollte man es dann vielleicht auch nicht FT nennen. Und ob eine solch obskure Firmenpolitik wirklich zur Kundenbindung bei Vielfliegern beiträgt, sei dahingestellt. Ist eben das behaviour eines Monopolisten. Wie du ja auch richtig sagst, es ist kein Vielfliegerprogramm. Wer viel fliegt und wenig zahlt muß dann nun mal gelegentlich auf einen MR zurückgreifen, um die täglichen Erfordernisse angenehmer zu gestalten.
    Ich war bisher nicht in der Situation, würde es aber tun, wenn nötig.
     
  20. chrisusa

    chrisusa Bronze Member

    Beiträge:
    222
    Likes:
    0
    ....natürlich sind die C Verbindungen über ZRH oder GVE als Roundtrip für 10k Miles schon gut.
    aber um damit den "milage run" zu machen muss man 10 Wochenenden fliegen...

    ich dachte so an 3 Kurztrips GANZ weit weg. Klar, der Ort muss das schon hergeben, wie beispielsweise Hongkong. Es muss sich ja auch lohnen. Klar, so 8k EUR an die wand zu hauen für die tolle Karte ist schon schwachsinnig...
    ich hab z.b. das problem in Madrid kann man in die Spanairlounge als FTL nicht rein (oder hab ich da was falshc verstanden....?)

    gruesse
    christoph
     

Diese Seite empfehlen