Miles & More Prämienbuchung

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Caracho, 7. September 2006.

  1. Caracho

    Caracho Silver Member

    Beiträge:
    333
    Likes:
    0
    Wenn ich auf dem Meilenrechner z.B. die Strecke Schweiz-USA eingebe und mir angegeben wird das ich für den Flug in Biz 90000 Meilen brauche ist dies für oneway gerechnet oder hin und zurück?

    :shock:
     
  2. Frequent_Flyer1

    Frequent_Flyer1 Co-Pilot

    Beiträge:
    36
    Likes:
    0
    Die Angabe gilt für einen Hin- und Rückflug....

    Grüße 8)
     
  3. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Neuerdings kannst du jetzt auch Meilen für oneway-Flüge einsetzen. Dafür brauchst du 75 % der Meilen, die für einen Hin- und Rückflug angerechnet werden. Das ist wahrscheinlich nur in seltenen Fällen interessant.
     
  4. Flynn

    Flynn Bronze Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Und nicht zu vergessen,
    Steuern und Gebühren werden noch fällig
     
  5. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    ja, rechne mal locker mit 230 Euro plus 15 Euro Ticket Service Charge
    pro Ticket nach USA
    gruss
    nellis
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    TSC bei einem Prämienflug?
     
  7. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    TSC ist mir auch neu - bei Prämienflug - aber da wird ja alles gar nicht aufgeschlüsselt.
    Je öfter man umsteigt oder transfer hat um so teurer,
    selbst innereuropäisch oder innerdeutsch komm ich bei Umsteigeverbindung - leider gibt aus Berlin fast keine direktflüge - fast immer auf dei 120€ bis zu 160 € unverschämt;
    da ist ein RTF oder die 99€ Aktion viel billiger.
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Kann Jojojojoemail da nur voll und ganz zustimmen.
    Das ist es ja was mich so bewegt (siehe auch unter Lufthansa das Thema "Miles&More - so attraktiv wie früher).

    Mit seinen Meilen europäische Freiflüge in Eco einzulösen, ist komplett ineffizient geworden. Gerade eben bei Umsteigeverbindungen kommt vielmehr ein Meilenflug aufgrund der Steuern teurer als ein RTF-Ticket, das isr doch absurd!! Wobei dann auch noch je nachdem ob Fly Smart oder nicht zwischen 15000 und 28000 Meilen zusätzlich weg sind...

    LH wird nicht umhinkönnen, mittelfristig darüber nachzudenken, ob man weiterhin die Steuern bei Award-Tickets in voller Höhe auf den Kunden abwälzen kann.
    Wie soll so durch M&M Kundenbindung erzeugt werden, wenn der M&M-Kunde dann nach fleissigem Sammeln mehr bezahlen muss, als wenn er gar keine Meilen hätte???

    Der Wellensittich
     
  9. Caracho

    Caracho Silver Member

    Beiträge:
    333
    Likes:
    0
    Ich rechne das eben so:

    Strecke Schweiz-USA werden mir 90000 Punkte in der Biz angezeigt.

    Bei uns kann man via Grossverteiler Coop und seinen Superpunkten Miles & More Prämienmeilen beziehen.

    10000 Superpunkte gleich = 5000 Prämienmeilen

    10000 Superpunkte haben in etwa einen wert von 100 Fr. oder für euch ca. 66 Euro, das würde heissen ich zahle für ein Biz ticket nur 1800 Fr. Plus Steuern anstatt 4400 fr. tönt doch guet???
     
  10. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    wie schon erwähnt Meilen innereuropäisch einzusetzen lohnt sich nicht
    mehr seit es die 99 Euro Flüge plus Zuschlag gibt.
    Dann lieber die Meilen für Überseeflüge einsetzen, da hat man dann
    noch wenigstens was davon, wenn den was frei ist/wird.
    gruss
    nellis
     
  11. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    Das ist ja Klasse @Caracho. Da würde ich natürlich auch einkaufen, bis es nicht mehr geht. Das Verhältnis ist ja grandios !

    Ich finde es bei LH schade, dass man nur telefonisch die anderen Star-Alliance Flüge buchen kann. Mir fällt in letzter Zeit auf, dass die Swiss eigentlich immer Freiflüge anzeigt, die LH immer dünner gesät ist bei den Freiflügen. Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?
     
  12. Caracho

    Caracho Silver Member

    Beiträge:
    333
    Likes:
    0
    Jetzt verstehe ich auch wiso es in der Schweiz leute gibt die diese Punkte aufkaufen wie die wilden. Die erspahrnis ist effektiv sehr gross und wenn ihr sagt das LX meist mehr Award-Tickets hat ist das auch nicht gerade schlecht. Schaade ist nur das LX meisst die A330 einsetzt und die ist meinen infos nach nicht gerade mit viel sitzabstand gesäht. oder wisst ihr da mehr?
     
  13. Flynn

    Flynn Bronze Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    STR-FRA-LAS | LAS-LAX-ZRH-STR = € 290,00
    Habe ich gerade erst bezahlt. Eine genaue Aufschlüsselung habe ich nicht. Wenn es interessiert, werde ich da mal nachfragen und versuchen eine zu bekommen. 8)
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Möchte das bestätigen, was DariusTR sagt. Man kann beobachten, dass LH gerade bei Award Flights und insbesondere wiederum in C versucht, die Kunden auf LX zu verlagern, um so die Biz auf den LH-Flügen für Vollzahler freizuhalten...

    Speziell fällt das auf auf USA-Flügen. Da gibt es auf etlichen Routen bei M&M-Awards nur noch LX, LH ist gar nicht verfügbar...

    Die Frage drängt sich auf, wie ist die Biz bei LX zu bewerten im Vergleich zu LH?? Der Sitzabstand bei LX ist ja immerhin grösser als der bei der alten LH-Biz. Und wie ist der Service??

    Der Wellensittich
     
  15. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    Zum Service kann ich leider nicht viel sagen, da ich zum letzten Mal mit der guten, alten SWISSAIR noch unterwegs war. SWISS - Service soll sehr stark Crewabhängig sein - NOCH stärker als bei anderen Airlines !
    Ich habe aber schon mal gehört, dass die Sitze so einige Tücken haben. Sie seien zu hart und zu eng, und vor allem würde man im Flachmodus ziemlich schnell den Halt verlieren. Schau mal bei http://www.airlinequality.com unter Opinions/Airlinefeedback rein.
     
  16. Flynn

    Flynn Bronze Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Muss mich da korrigieren. Es waren für das Routing "nur" € 243,61.
    Als F-Award mit 140,000 Meilen.

    Die 290,00 Euro waren von einer anderen Buchung. 8)
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Hat denn sonst jemand Erfahrungen mit der C bei Swiss auf Langstrecke??

    Bei künftigen Prämeinbuchungen wäre es schon gut, wenn man da Swiss mit LH vergleichen könnte..

    Der Wellensittich
     
  18. grischtu

    grischtu Bronze Member

    Beiträge:
    154
    Likes:
    0
    Hi Wellensittich

    Ich kenne Swiss und LH in C. Es gibt bei Swiss zu bedenken, dass diese in den A330 noch eine alte C hat (nicht lie-flat). Dieser Sitz (Sitzabstand ca. 140cm) ist ähnlich wie die alte LH C, vieleicht etwas bequemer, aber unwesentlich. Die Swiss C in den A340 ist ähnlich (wenn nicht fast gleich) wie die neue C der LH (LH hat das "flauschigere" Kissen!!) Ich finde beide sind ein gutes - sehr gutes Produkt.
    Punkto Bordservice (ist übrigens auch absolut ähnlich bei beiden) finde ich die Swiss eine Spur besser. Ist wohl aber etwas eine "Identitätsfrage", fühle mich als Schweizer wohl bei den Schweizern...

    Hope this helps
    Grischtu
     
  19. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Die Swiss fliegt auch in Kooperation mit Hapag Loyd. Hatte letztens auf der Langstrecke das zweifelhafte Vergnügen mit einem Hapa Loyd Flieger in der Business Class unter reiner SWISS-Flugnummer zu fliegen. Die Sitze waren schon reichlich alt, aber für eine alte BC einigermassen bequem. Der Service hat ein wenig Belustigung bei mir hervorgerufen. Man hat gleich gemerkt, hier ist nicht durch SWISS geschult worden. Nach dem Start habe ich nach einem Glass Wasser gefragt. Antwort der Purserin "Das kann doch noch bis zum Essen warten" Auf dem Weg zurück, ist ihr dann eingefallen, dass dies nicht ganz so gut war und sie kam dann einem Glas Wasser ca. 2min später wieder. Auf ein mögliches Entertainment-Programm wurde gar nicht hingewiesen. Erst auf Nachfrage sagte man mir, dass es portable DVD-Player geben würde. Es wurde dann auch ungehend einer gebracht. Woraufhin die anderen BC-Gäste dann auch nachfragten. Langer Rede kurzer Sinn. Man war was den Service angeht von Hapag Loyd sichtlich bemüht, aber es fehlte einfach die Routine das volle Service Programm abzuwickeln.
    Viele Grüße
    Selenum
     

Diese Seite empfehlen