Non-Stop Flug nach Australien - Preis

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von Ferdi76, 9. Januar 2017.

  1. Ferdi76

    Ferdi76 Co-Pilot

    Beiträge:
    33
    Likes:
    1
    Hi zusammen.

    Ich weiß nicht ob es noch n anderes Unterforum gibt wo es besser hin passt - einfach verschieben.

    Ich habe gelesen, dass Quantas ab nächstem Jahr nonstop-Linienflüge von London nach Perth anbeiten will. Damit wäre es möglich endlich Linienmäßig von Europa (zwar nicht das Festland und demnächst auch nicht mehr Europäische Union;)) nach Australien zu fliegen. Allerdings habe ich mich gefragt, was das ca. Kosten wird. Ich habe in den ganzen Zeitungsartikeln nichts dazu gefunden. Als Durchschnittspreis würde ich Deutschland <->Australien in der Economy auf 1.100€ ansetzen. Was glaubt ihr, das wer der kosten wird?

    Freue mich auf eine Diskussion. Grüße
     
  2. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.316
    Likes:
    227
    Erfahrungsgemäß fordern die Airlines bei besonders langen Flügen wegen der kürzeren Flugzeit erst einmal mehr Geld, meistens ist das aber nicht durchsetzbar. So war es mit langen Verbindungen von TG in die USA und auch von SQ (die angeblich einen neuen Versuch mit neuem Fluggerät starten wollen).
    Ich möchte auch nicht mehr als 12-14 Stunden im Flieger sitzen, dann lieber einmal umsteigen. So denken wohl noch mehr Paxe, unabhängig von der Flugklasse, denn SQ hatte ja sogar eine extra large Business Class, die trotzdem nicht rentabel war.
    Auf der Route nach Australien hat Qantas (insbesondere) mit den chinesischen Airlines Riesenkonkurrenz. Derzeit geht es bei denen in Eco ja schon ab unter 800 Euro. Daher glaube ich nicht, dass es viel mehr als bis zu 1000 Euro kosten wird. Im Übrigen spart Qantas ja auch Gebühren einer Zwischenlandung.
     
  3. Ferdi76

    Ferdi76 Co-Pilot

    Beiträge:
    33
    Likes:
    1
    Ich glaube die angestrebte Flugzeit ist wohl irgendwas um die 17 Stunden. Das ist halt schon phänomenal Lange wenn du mehr wie 2/3 eines ganzen Tages in dem Flugzeug verbringst.
    Meinst du, dass die sich auf einen so harten Preiskampf einlassen? Ich bin mal gespannt ob es 4-stellig ist oder quasi mit 999€ dreistellig bleibt. Es wird bestimmt am Anfang mit Angeboten befeuert werden aber dann sich der Wirtschaftlichkeit stellen müssen.

    Bin auch mal gespannt wann Singapore Airlines oder andere Konkurrenten machen. Weil wenn ich es richtig auf dem Schirm habe ist Singapore Airlines durch den exakt getimten Stop-Over in Singapur immer noch der schnellste Anbieter oder?
     
  4. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.316
    Likes:
    227
    SQ macht nach AUS doch ein Riesengeschäft mit ihrem Stopover Programm. Ist ja auch extrem sinnvoll, dort erst einmal 2 oder 3 Tage zu unterbrechen. Wenn man dann noch gute Hotels und Ausflüge für (immer noch) einigermaßen wenig Geld bekommt, lockt das viele Paxe.
    Bei Qantas bin ich mal gespannt, wie sie sich mit ihrem Partner EK auf der Strecke "auseinandersetzen". Die karren ja auch aus GB reichlich Paxe nach Dubai, zum Umstieg auch Richtung Australien.
     
  5. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    262
    Likes:
    104
    Jein. Perth ist jetzt nicht so DER Zielpunkt in Australien, der massiv Paxe anzieht. Das ist mehr eine Ultra-Thin, Ultra-Long Route. Ich kann mir auf dem Flug recht hohe Preise vorstellen, welche nicht direkt mit den div. chinesischen Carriern, SQ, TG, EK & Co konkurrieren, sondern effektiv mit "idealen" Flugzeiten einen hohen Einstiegspreis durchsetzen wollen. Ob das funktioniert, ist eine ganz andere Frage.
     
  6. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.316
    Likes:
    227
    Perth haben sie gewählt, weil sie keine Reichweite bis Sydney haben. In Perth generieren sie aber keine Geschäftsreisenden. Sollte mich sehr wundern, wenn das hochpreisig läuft.
     
  7. Ferdi76

    Ferdi76 Co-Pilot

    Beiträge:
    33
    Likes:
    1
    Ich sehe das ähnlich wie Bali08 und YuropFlyer. Ich denke es ist so, dass ihnen a) die Reichweite fehlt und b) in Westaustralien einfach nicht so viel los ist. Ich denke in Australien finden die wichtigen Themen eher viel mehr im Süd-Osten und Osten statt.

    Also ihr seid euch bei der Preisgestaltung auch nicht einig?
     
  8. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    262
    Likes:
    104
    Richtig. Ich kann mir nicht vorstellen das ein solcher Flug wirklich viele Reisende anzieht, welche unbedingt von London nach Perth direkt fliegen wollen/müssen (also Geschäftsreisende) - auf einer solch langen Strecke ist ein Umsteigen in der Hälfte durchaus entspannend. London bietet sich als Abflugsort sicher an (praktisch ganz UK ist darauf konzentriert), aber in Australien ist man damit eben NICHT in der Region, in welcher die wirklich grossen Geschäfte laufen (Sydney, Melbourne..) - dann nochmal auf einen Inlandsflug umsteigen ist weniger attraktiv als via DXB nach MEL zu fliegen..

    Deshalb sehe ich das hier als sehr "dünne" Route an, relativ moderate Preise weit im Voraus um eine Grundauslastung herzustellen, und dann vielleicht Last-Minute eher erhöhte Preise, für die Reisenden, welche unbedingt so fliegen müssen (und keine Alternative haben)

    Ob das funktioniert? Wir werden sehen.. richtig vermarktet kann es durchaus funktionieren.

    Oder auch, wenn jemand zB LHR-DXB-MEL bucht, dann klar ist, das DXB-MEL ausgebucht ist, und man ihn einfach auf die Verbindung via Perth umbuchen kann (weil zB der Abflug der Perth-Maschine 1h später in LHR), erlaubt das vielleicht eine höhere Überbuchung der Maschinen. Qantas und EK arbeiten ja eng miteinander, da kann ich mir solche Ideen durchaus vorstellen.
     

Diese Seite empfehlen