Nordfrankreich gegen Ryanair

Dieses Thema im Forum "Low Cost Carrier" wurde erstellt von miles-and-points, 14. November 2006.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nicht ganz Europa ist im Billigflugfieber. Im nordfranzösischen Deauville leisten einige Bürger dem Discounttourismus erbitterten Widerstand.

    Quelle: kp/rtr im Focus
     
  2. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0

    ich halte nicht viel von Ryan-Air. Insofern freut mich die Kampagne ein wenig. Trotz allem ist es eine Behinderung der freien Entfaltung der Wirtschaft. Deswegen finde ich die Aktion am Ende doch nicht gut. Wenn die Menschen die Touristen nicht wollen, können sie ja die Hotels für 200 Pfund die Nacht anbieten.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  3. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Hier ist es wie überall bei der Globalisierung:
    Die Rechte will man, die Pflichten will man nicht.
    Aber wenn sie dann -wie Selenum meint- die Zimmer für 200 Pfund anbieten und sie sind es Wert, dann werden die entsprechenden Leute kommen.
    Aber man darf nicht - wie es in vielen Threads durchklingt - doch nicht die Leute, die weniger Geld haben, gleich als underdogs oder Unmenschen ansehen.
     
  4. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Dem kann ich nur beipflichten.
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Aber doch wohl nicht mit Ryanair. :shock: :shock: :shock:

    Ich kann sehr gut verstehen, wieso sich eine "hochwertige Region", die von Qualitäts-Touristen lebt, gegen "Billig-Flieger" zu wehren versucht. Das hat mit der vermuteten Überheblichkeit gegen angebliche "Untermenschen" (oder einer allgemeinen "Globalisierung") nicht das Geringste zu tun. Und sie wehren sich ja im Moment ganz zivilisiert vor Gericht gegen ihre eigenen Verwaltungsmenschen. 8) 8) 8)

    Wenn ich mir allerdings manche Threads in anderen "Billig-/Spaß-Flieger"-Spezial-Foren ansehe, in denen Tips für sog. "Daytrips" gegeben, die besten "Kniffe", wie man sich in Transfer-Busse hineinschmuggeln kann oder Anleitungen für das "Pennen am Airport" ausgetauscht werden, würde ich mich als Bewohner einer solchen Region (auch ohne Hotel-/Restaurant-/Museums-Betreiber zu sein) aber stante pede mit einer Mistgabel bewaffnen, um diese "Horden pubertierender Vandalen" von meinem schönen Örtchen fernzuhalten.

    Überspitzt gesagt. :shock: 8) :lol:
     
  6. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Hallo, map,
    ich hatte doch geschrieben: dann werden die entsprechenden Leute kommen.
    Sollten die dann auch noch mit Ryan-Air kommen, OK.
    Aber ob die Ryan-Air fliegen wollen, ist eine andere Sache.
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Eben.
    Das halte ich für einigermaßen unwahrscheinlich, daß Leute, denen das Wohnen in einer Qualitäts-Herberge 200 Euro die Nacht wert ist, mit Ryanair fliegen. Und zugleich möchte ich mal bezweifeln, daß solche Qualitäts-Touristen noch weiterhin eine Region präferieren, in der ganze Scharen von Rucksack-Touristen mit einer Aldi-Rotweinflasche im Arm über die Straßen torkeln oder in den Ecken herumliegen, um auf ihren Billig-Rückflug zu warten.

    Nichts gegen Leute mit wenig(er) Geld, solange sie sich benehmen - aber das ist bei den Leuten, die ich da im Auge habe (und die für solche Regionen richtig "gefährlich" werden können), leider nicht der Fall.

    :D
     
  8. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Eben,
    da sind wir uns einig.
    Und ich bin sicher, dass die Leute in Deauville sich auch zu "wehren" wissen, rein mit geschäftspolitischen Instrumenten, sollte Ryan-Air dahin fliegen.
    Wir wollen aber doch auch nicht per se die Ryan-Air-Flieger disqualifizieren. Das wäre ja eine falsche Annahme.
    Da kann ich mit meinen 58 Lebensjahren einiges aus Erfahrung beisteuern.
    Ich wehre mich nur dagegen, wenn man aus Ryan-Air oder Eco immer gleich was Negatives ableitet.

    PS. Fliege auch Eco aber von 6 Interconti-Flügen dieses Jahr waren 4 Business.
    Will heissen, ich müsste mich nicht angesprochen fühlen.
     

Diese Seite empfehlen